Review LED-Flächenlampe BIGSOFTI

Die LED-Flächenlampe BIGSOFTI im Praxistest
Artikel-Reviews

Artikel Details

Kleine Leuchte mit viel Power​

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerkfotografie und ENYOYYOURCAMERA hatte ich die Gelegenheit, die BIGSOFTI LED-Leuchte zu testen.

Auf der Website von ENYOUYOURCAMERA findet sich für diese Lampe folgende Kurzbeschreibung:

Mit BIGSOFTI erhaltet ihr eine kleine LED mit Lichtqualität auf Profi-Niveau. Die Verteilung der Lichtleistung über die komplette Leuchtfläche macht Schatten deutlich weicher.

  • Sehr softes Licht für sanfte Schatten
  • Hohe Lichtqualität: CRI 95
  • Integrierter Li-Ionen-Akku mit USB-C Ladebuchse
  • Kompaktes und leichtes Gehäuse mit nur 85 Gramm!
  • Inklusive praktischer Universal-Halterung für Smartphone, Tablet etc.
Technische Details

LED-Typ: 70 Bi-Color LEDs Farbtemperatur: 2800 K / 3800 K / 5000 K
Lichtqualität: CRI 95
Lichtleistung: 1200 LUX @ 0,3m
Akkutyp: Lithium-Ionen-Akku
Kapazität: 1500 mAh
Gewicht: 85 g
Maße: 110 mm x 54 mm x 13,5 mm (Höhe x Breite x Tiefe)


Nun zu meinen Erfahrungen​

Das gelieferte Päckchen enthielt 3 kleine Packungen.

k_1.jpg


Als Grundausstattung wird die BIGSOFTI mit einer Handyhalterung sowie einem USB-Ladekabel geliefert.

k_2.jpg


Außerdem lagen zwei weitere Packungen im Päckchen: 1 Blitzschuh-Adapter mit ¼ Zoll Gewinde und eine 3M Klebehalterung + Ersatzklebepad. Beide Halterungen lassen sich als Zubehör kaufen.

k_3.jpg


Beim Entnehmen der Lampe fielen mir sofort die geringe Größe und Gewicht auf. Alles in Leichtbauweise, auch die Zubehörteile. Plastik dominiert.

Zuerst untersuchte ich also die Lampe, inklusive Handyhalterung.

k_4.jpg


An der Seite oben lässt sich das Gerät ein und ausschalten.

k_5.0.jpg


Gleichzeitig lässt sich durch weiteres kurzes Tippen oben die Farbtemperatur festlegen. Das Aufladen ging sehr schnell, der Ladestatus wird an der Seite durch 4 winzige Leuchtdioden angezeigt (neben dem An- und Ausschalter). Unten am Rand, unter der USB-C-Ladebuchse, lässt sich die Intensität des Lichtes einstellen. Es gibt 5 Helligkeitsstufen.

k_5.jpg


Hier nun Abbildungen der 3 Möglichkeiten der Einstellung der Farbtemperatur. Die Lichtstärke war hier mittel eingestellt:

k_6.jpg




k_7.jpg




k_8.jpg


Das Gerät reagiert bereits auf leichtes Tippen. Im Gebrauch ist es mir mehrfach passiert, dass ich es ungewollt verstellte oder ausschaltete, wenn ich es in die Hand nahm. Es ist sicher eine Sache des sorgfältigen Umgangs und der Übung, dass das nicht mehr passiert.

Im Versuchsaufbau fotografierte ich nun mit dem Handy eine Blüte. Da es im Zimmer fast dunkel war, stellte ich die Helligkeit maximal ein.

k_9.0.jpg


Ich war überrascht von der guten Ausleuchtung!

Als nächstes änderte ich jeweils die Farbtemperatur. Hier die Ergebnisse:

k_9.jpg


k_10.jpg


k_11.jpg


Danach testete ich die anderen Adapter, zunächst den für den Kameraschuh. Auch hier ist sehr gut zu sehen, wie gut das Objekt ausgeleuchtet wird:

k_12.jpg


Für den Adapter mit dem Klebepad hatte ich aktuell noch keine Verwendung und wollte ihn nicht verschwenden. Hier kann ich mir gut vorstellen, dass er in Situationen zum Einsatz kommt, in denen man eine zusätzliche Ausleuchtung benötigt, jedoch kein Stativ dabeihat.

k_13.jpg


Was ich jedoch testen konnte, war das Schraubgewinde am Blitzschuhadapter. Hier kann das Licht wunderbar auf einem Stativ genutzt werden:

k_14.jpg


Und nicht zuletzt kann man die Lampe auch zum Ausleuchten einer Videokonferenz nutzen, in Zeiten des Homeoffice eine gute Option.

Mit dem Handy-Adapter lässt sie sich einfach auf das Notebook stecken. Bei sehr dünnen Notebooks kann das etwas wackelig sein, es hält jedoch trotzdem gut, da das Notebook ja meist statisch aufgebaut ist.

k_15.jpg


Mit dem Durchhaltevermögen der BIGSOFTI bin ich ebenfalls zufrieden. Die vom Hersteller angegebenen 80 Minuten bei Vollpower treffen es ziemlich genau und wer Strom zur Hand hat, kann sie ja sogar als Dauerlicht einsetzen. Somit ist sie auch eine gute Ergänzung bei diversen Shootings. Ich werde sie auf jeden Fall in meinen Kamerarucksack legen, um sie als ständigen Begleiter bei meinen Touren dabei zu haben, wenn das Licht mal nicht ausreicht.

Gut vorstellen kann ich mir die Lampe nicht nur in der Produktfotografie, sondern auch für Portraitfotos und in der Makrofotografie. Vielleicht habt ihr sogar noch viel mehr Ideen für den Einsatz.

Mein Fazit​

Meine anfängliche Skepsis wich schnell der Freude über die Power dieser kleinen Leuchte sowie ihrer verschiedenen Einsatzmöglichkeiten.

Auf dem Markt werden momentan diverse ähnliche Lampen angeboten; die Preisspanne ist dabei groß. Zur BIGSOFTI kann ich jedoch sagen: Das Produktversprechen wird gehalten und ich freue mich auf den weiteren Einsatz in der Fotopraxis.

Gewünscht hätte ich mir noch eine kleine Transporttasche (ein kleines Stoffsäckchen hätte gereicht), damit Lampe und Adapter nicht zu sehr als Einzelteile in der Fototasche verschwinden. Wie sich die Lampe und die Plastikadapter im Langzeittest bewähren, wird sich zeigen. Dafür ist es gut, dass sich alle Adapter einzeln nachkaufen lassen.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen.

Weitere Produktinformationen​

BIGSOFTI Bi-Color-LED mit integriertem Akku inkl. Universal-Halterung UVP 99,99 €
BIGSOFTI Blitzschuh-Adapter mit 1/4 Zoll Gewinde UVP 9,99 €
BIGSOFTI 3M-Klebehalterung UVP 9,99 €
BIGSOFTI Ersatz-Universal-Halterung UVP 9,99 €
Pressemeldung BIGSOFTI in der Community

Bewertung​

k_bewertung4.png


© Iris Schneider und Netzwerk Fotografie. Jedwede Art der Veröffentlichung, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung. Text: Iris Schneider, Fotos: Iris Schneider
  • Like
Reaktionen: 1bildermacher1

More in Fotozubehör

Pattebaer
Aufrufe
467
Punkte Reaktionen
1
Das Rollei Easy Traveler XL im Praxistest
Dieter Doeblin
Aufrufe
502
Punkte Reaktionen
1
Fünf 3-Wege-Neiger im kurzen Praxistest
Stefan L.
Aufrufe
284
Punkte Reaktionen
2
Das Joby Wavo Plus im Praxistest
Dieter Doeblin
Aufrufe
1K
Punkte Reaktionen
1
Eine kurze Vorstellung zum Viltrox Adapter NF-M1 für Nikon F-Objektive an MFT-Mount
Erfahrungsbericht Einbeinstative
Dieter Doeblin
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
1
Ein Erfahrungsbericht zu drei Monopods von Feisol, Vanguard und Leofoto
Gawain
Aufrufe
1K
Punkte Reaktionen
2
Testbericht zum Deuter Jaypack 34+ Fotorucksack
Erfahrungsbericht Die Stabilitäts-Spezialisten
Dieter Doeblin
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
1
Ein Erfahrungsbericht zu eher speziellen Stativen und Stativköpfen für besondere Anwendungsbereiche in der Fotografie
Wuxi
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
11
Testbericht zum Deuter Jaypack 34+ Fotorucksack
Erfahrungsbericht zu Godox AD400Pro und Godox QT600II
Review Joby Wavo Pod
AnjaC
Aufrufe
1K
Testbericht zum Joby Wavo POD Großmembran-Kondensatormikrofon für Podcaster und Streamer
AnjaC
Aufrufe
619
JOBY: Zubehör für Content Creator, Influencer und Vlogger
Erfahrungsbericht Rollei Soluna 200Bi
AnjaC
Aufrufe
1K
Das Bi-Color Led-Dauerlicht Soluna 200Bi im Einsatz auf unserem Usertreffen
Dieter Doeblin
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
5
Sechs Carbon-Reisestative im Vergleich: Manfrotto, Gitzo, Rollei, Vanguard, Benro und Peak Design
AnjaC
Aufrufe
2K
Die mobile Stromlösung Jackery Explorer 1000 im Praxistest
AnjaC
Aufrufe
582
Jackery - der Experte für mobile Stromlösungen
AnjaC
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
2
Review zum MS-Macro-Reprostand von Novoflex
ernst.w
Aufrufe
3K
Punkte Reaktionen
6
Fragen
1
Review zum ROLLEI F:X Pro Filterhalter MK 3
Erfahrungsbericht Rollei Fotoliner Ocean Pro
AnjaC
Aufrufe
4K
Punkte Reaktionen
4
Erfahrungsbericht zum Fotorucksack Fotoliner Ocean Pro von Rollei
AnjaC
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
3
Das LUMIS U-Light von Rollei im Praxistest
AnjaC
Aufrufe
2K
Review zum Kameragurt EDDYCAM 50 mm schwarz-natur mit eddyconnections
Dieter Doeblin
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
1
Review zum Hüftstativ STEADIFY von Swift Design
AnjaC
Aufrufe
3K
Punkte Reaktionen
12
Testbericht zum EVOC Stage Capture 16 Systemkamerarucksack für Bike-Touren
AnjaC
Aufrufe
2K
Testbericht zur Kamerahandschlaufe Sling-3 von Eddycam
AnjaC
Aufrufe
2K
Testbericht zur Kamerahandschlaufe Sling-2 L von Eddycam
AnjaC
Aufrufe
1K
Rollei hat über Jahrzehnte Kamerageschichte geschrieben und das Fotografieren revolutioniert. Berühmt wurde das damalige Unternehmen mit der legendären zweiäugigen Kamera Rolleiflex 6×6, die bereits 1929 in Serienproduktion ging. Seit 2010 gehören die weltweiten Markenrechte zu einem jungen...
-Anzeige-
-Anzeigen-

Artikel information

Kategorie
Fotozubehör
Hinzugefügt von
AnjaC
Aufrufe
2.111
Letztes Update

Mehr von AnjaC

Diesen Artikel teilen

Anzeigen
Zurück
Oben Unten