Review Novoflex MagicStudio Macro-Reprostativ

Review zum MS-Macro-Reprostand von Novoflex
Artikel-Reviews

Artikel Details

Hochwertige Verarbeitung, einfach zu bedienen​

Titelbild Review: Novoflex MS-Macro Reprostativ auf Schreibtisch neben Bildbearbeitungsplatz


Im Zuge der Vorbereitung eines Artikels zum Thema Negative digitalisieren präsentierte Novoflex seinen neuen MS-MACRO-REPROSTAND. Da für das Digitalisieren von Negativen und Dias die Verwendung von LED-Leuchtplatten immer mehr in den Vordergrund rückt und sich die Frage nach einem geeigneten Reprostativ geradezu aufdrängte, nutzte ich die Gelegenheit, um das Novoflex-Reprostativ einmal auszuprobieren. Da sich ein Reprostativ natürlich nicht nur zum Digitalisieren von Negativen eignet, stelle ich es euch hier schon vor dem Erscheinen des eigentlich geplanten Artikels zur Negativdigitalisierung gesondert vor.

Wie von Novoflex gewohnt hat man um das eigentliche Stativ herum gleich ein ganzes System entwickelt, mit dem man alle Aufgaben rund um das Reproduzieren erledigen kann.

3 Produktbilder Novoflex MS-MACRO-REPROSTAND

Hier einige Beispiele des Novoflex-Repro-Stativ-Systems, die allerdings nur einen kleinen Ausschnitt der Möglichkeiten zeigen (mehr dazu hier bei Novoflex)

Für meinen Artikel habe ich nur das Basisstativ inklusive transluzenter Grundplatte genutzt, da ich das restliche, für die verschiedenen Aufgaben notwendige Zusatzequipment schon vorliegen hatte.

MS-MACRO-REPRO inklusive transluzenter Grundplatte rechts daneben Novoflex-Logo

MS-MACRO-REPRO inklusive transluzenter Grundplatte

Das Reprostativ im Auslieferungszustand. Das Foto zeigt, dass man das Stativ auch sehr platzsparend lagern kann, wenn es nicht gebraucht wird. Der Zusammenbau ist kinderleicht und geht recht flott von der Hand. Schon beim Zusammenbau kann man die gute Qualität des Produktes förmlich fühle. Die Haptik und auch die Bedienung sind „Novoflex-like“ und können jeden, der Sinn für Details hat, begeistern! Das auf den ersten Blick filigran wirkende Stativ ist überaus stabil und standfest und - ganz wichtig – es nimmt aufgebaut nicht viel Platz ein,

Links: Detail Novoflex MS-MACRO-REPRO mit Arca-Befestigungsplatte und zusätzlichen Abstandsringen, rechts Reprostativ im Einsatz mit montierter Kamera


Wer das Reprostativ universell nutzen möchte, sollte sich gleich die separat erhältlichen Abstandsplatten dazu bestellen. Mit der mitgelieferten Arca-Platte bleibt der Abstand Säule-Kamera doch sehr klein, wie man auf dem rechten Bild (Fuji GFX 50S ll und 4.0/120mm-Objektiv) sehen kann. Empfehlenswert ist auch ein (hochwertiger) Makroschlitten für die Feineinstellung.

Setaufbau MS-MACRO-REPRO inklusive transluzenter Grundplatte, Ausleuchtung und Bildbearbeitungsplatz


Beleuchtungstechnisch hat man je nach Aufgabe unterschiedliche Möglichkeiten: Man kann die oben schon gezeigten original Reproleuchten von Novoflex einsetzen oder aber das nutzen, was man eventuell schon hat. Ich setze gerne den ballonförmigen Diffusor von Rollei in Kombination mit einem oder zwei Soluna II 60 ein. Mit dieser Kombination kann man eine völlig gleichmäßige Ausleuchtung der Objekte erreichen. Will man es etwas stimmungsvoller haben, kann man auch andere Lichtformer einsetzen, wie z.B. beim Bild unten einen Tubus.

Setaufbau MS-MACRO-REPRO inklusive transluzenter Grundplatte, Ausleuchtung mit Tubus und Bildbearbeitungsplatz


Setaufbau MS-MACRO-REPRO inklusive transluzenter Grundplatte und Bildbearbeitungsplatz


Mit dem Reprostand-System MagicStudio REPRO kann man, so wie ich es getestet habe, Reproaufnahmen bis zu einer Vorlagengröße DIN A4 schnell und einfach realisieren. Die Länge der Reprosäule beträgt 49,5 cm. Das Reprostativ hält mühelos auch etwas größere Kamera/Objektiv-Kombinationen aus, wie mein Test mit einer Fuji GFX 50s ll, mit einem doch schon etwas gewichtigeren 120mm Objektiv gezeigt hat.

Fazit​

Das Reprostand-System MagicStudio REPRO von Novoflex ist kompromisslos auf professionelles Arbeiten ausgelegt. Sehr praktisch ist das Format, lässt sich doch das Stativ problemlos auf dem Schreibtisch direkt neben dem Bildbearbeitungsplatz aufstellen. So kann man, wenn nötig, die Kamera direkt an den Rechner per Kabel anschließen und die Fotos direkt weiterbearbeiten. Die Haptik, die hohe Verarbeitungsqualität und die Bedienbarkeit zeugen von der jahrzehntelangen Kompetenz der Firma Novoflex im Bereich Fotozubehör. Dieses Reprostativ in seiner ganzen Schlichtheit zeigt, dass auch einfache Technik Spaß machen kann! Allerdings lässt sich Novoflex diese hohe Qualität auch entsprechend bezahlen. Rund 789,00 EUR muss man für die getestete Grundausstattung hinlegen; und das ist auch der einzige Kritikpunkt, den ich nennen muss. Somit komme ich zu folgender Bewertung:

Bewertung​

Qualität
5 von 5 Sternen

Handling
5 von 5 Sternen

Preis/Leistung
4 von 5 Sternen


© Dieter Doeblin. Jedwede Art der Veröffentlichung, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung. Text: Dieter Doeblin Fotos: D. Doeblin, Novoflex

More in Fotozubehör

Erfahrungsbericht Magnet Rund (ND)-Filter
Magnet Rund (ND)-Filter: Was wirkt wie - und ein kleiner Test verschiedener Filter
Pattebaer
Aufrufe
606
Punkte Reaktionen
1
Das Rollei Easy Traveler XL im Praxistest
Dieter Doeblin
Aufrufe
584
Punkte Reaktionen
1
Fünf 3-Wege-Neiger im kurzen Praxistest
Stefan L.
Aufrufe
349
Punkte Reaktionen
2
Das Joby Wavo Plus im Praxistest
Dieter Doeblin
Aufrufe
1K
Punkte Reaktionen
1
Eine kurze Vorstellung zum Viltrox Adapter NF-M1 für Nikon F-Objektive an MFT-Mount
Erfahrungsbericht Einbeinstative
Dieter Doeblin
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
1
Ein Erfahrungsbericht zu drei Monopods von Feisol, Vanguard und Leofoto
Gawain
Aufrufe
1K
Punkte Reaktionen
2
Testbericht zum Deuter Jaypack 34+ Fotorucksack
Erfahrungsbericht Die Stabilitäts-Spezialisten
Dieter Doeblin
Aufrufe
3K
Punkte Reaktionen
1
Ein Erfahrungsbericht zu eher speziellen Stativen und Stativköpfen für besondere Anwendungsbereiche in der Fotografie
Wuxi
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
11
Testbericht zum Deuter Jaypack 34+ Fotorucksack
Erfahrungsbericht zu Godox AD400Pro und Godox QT600II
Review Joby Wavo Pod
AnjaC
Aufrufe
1K
Testbericht zum Joby Wavo POD Großmembran-Kondensatormikrofon für Podcaster und Streamer
AnjaC
Aufrufe
663
JOBY: Zubehör für Content Creator, Influencer und Vlogger
Erfahrungsbericht Rollei Soluna 200Bi
AnjaC
Aufrufe
1K
Das Bi-Color Led-Dauerlicht Soluna 200Bi im Einsatz auf unserem Usertreffen
Dieter Doeblin
Aufrufe
3K
Punkte Reaktionen
5
Sechs Carbon-Reisestative im Vergleich: Manfrotto, Gitzo, Rollei, Vanguard, Benro und Peak Design
AnjaC
Aufrufe
2K
Die mobile Stromlösung Jackery Explorer 1000 im Praxistest
AnjaC
Aufrufe
618
Jackery - der Experte für mobile Stromlösungen
ernst.w
Aufrufe
3K
Punkte Reaktionen
6
Fragen
1
Review zum ROLLEI F:X Pro Filterhalter MK 3
Erfahrungsbericht Rollei Fotoliner Ocean Pro
AnjaC
Aufrufe
4K
Punkte Reaktionen
4
Erfahrungsbericht zum Fotorucksack Fotoliner Ocean Pro von Rollei
AnjaC
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
3
Das LUMIS U-Light von Rollei im Praxistest
AnjaC
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
1
Die LED-Flächenlampe BIGSOFTI im Praxistest
AnjaC
Aufrufe
2K
Review zum Kameragurt EDDYCAM 50 mm schwarz-natur mit eddyconnections
Dieter Doeblin
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
1
Review zum Hüftstativ STEADIFY von Swift Design
AnjaC
Aufrufe
3K
Punkte Reaktionen
12
Testbericht zum EVOC Stage Capture 16 Systemkamerarucksack für Bike-Touren
AnjaC
Aufrufe
2K
Testbericht zur Kamerahandschlaufe Sling-3 von Eddycam
AnjaC
Aufrufe
2K
Testbericht zur Kamerahandschlaufe Sling-2 L von Eddycam
-Anzeige-
-Anzeigen-

Artikel information

Kategorie
Fotozubehör
Hinzugefügt von
AnjaC
Aufrufe
2.077
Letztes Update

Mehr von AnjaC

Diesen Artikel teilen

Anzeigen
Zurück
Oben Unten