Review HALBE-Magnetrahmen aus Holz

Testbericht zu den HALBE-Magnetrahmen in Holz
Artikel-Reviews

Artikel Details

Handgefertigte Wechselrahmen, narrensichere Montage, kundenfreundliches Konfigurations- und Bestellsystem​

k_Halbe-1.jpg


Bilder, natürlich auch Fotos, sollten optimal präsentiert werden – nur dann können sie ihre volle Wirkung entfalten. Zu einer optimalen Präsentation gehören natürlich auch Rahmen, zumindest dann, wenn die Fotos auf Papier ausbelichtet sind, da das Papier meist nicht formstabil genug ist, um an einer Wand gut zu wirken. Bilderrahmen gibt es in Hülle und Fülle, aus allen möglichen Materialien, in fast jeder beliebigen Größe und zu sehr unterschiedlichen Preisen. Grundvoraussetzung für die Wahl eines Rahmens sollte immer die sein, dass der Rahmen zum Charakter des Fotos genauso passt wie zur Wand, bzw. zum Ambiente des Raumes. Über die Frage in welcher Anordnung man Fotos (Bilder) an eine Wand hängt oder stellt, gibt es seitenlange Diskussionen in der Kunstszene. Eine abschließende, allgemeingültige Regel, etwa den „Goldenen Schnitt der Bilderhängung“, gibt es bisher aber eher nicht. Wer „bildlich sehen kann“ wird auch ästhetisch ansprechende Möglichkeiten für seine Hängung finden. Eine kleine Warnung: Die Präsentationen in Museen, besonders bei Fotoausstellungen, können leider auch nicht immer als Vorbilder dienen.

Für Fotograf*innen kommt ein zusätzliches Problem hinzu: Für die Bestückung von Ausstellungen, oder auch immer mehr für die Präsentation im eigenen Heim, geht der Trend zu Wechselrahmen. Die Grundidee ist simpel und macht Sinn, mit Wechselrahmen erschließe ich mir die Möglichkeit, meine Bildmotive regelmäßig zu wechseln, ohne dass ich jedesmal wieder neue Rahmen kaufen muss. Wenn man öfters Ausstellungen beschicken muss, sind Wechselrahmen eigentlich ein Muss. Leider ist die Anschaffung erst einmal relativ kostenintensiv, je nach Größe der Rahmen. Vor diesem Hintergrund findet man im Amateurbereich daher auch eher Rahmen von der Firma aus Schweden als professionelle Wechselrahmen. Entsprechend sieht dann auch die jeweilige Fotoausstellung aus: schon nach kurzer Zeit sammelt sich z.B. Staub innerhalb der Rahmen an, besonders wenn es sich um Rahmen mit Kunststoffgläsern handelt.

Ein weiteres Problem ist das Handling vieler Wechselrahmen. Das Wechseln der Motive ist oft umständlich, geht meist nur mit einer zweiten Person oder erfordert gar den Einsatz von Werkzeug. Dieses Problems hat sich vor kurzem die Firma HALBE-Rahmen angenommen und die HALBE-Magnetrahmen entwickelt. Diese Rahmen sind inzwischen auch als Holzrahmen erhältlich und bequem im Internet bestellbar.

Die Bestellung​

Um die Bestellung für den Kunden einfach und sicher zu machen, hat HALBE-Rahmen einen sogenannten Rahmenkonfigurator, mit dem man schrittweise genau die Rahmen bestellen kann, die man benötigt.

k_Halbe-2.jpg


Wenn man die Website von HALBE aufgerufen hat, besteht die Möglichkeit, den Konfigurator anzuklicken…

k_Halbe-3.jpg


und dann seine Auswahl zu treffen, welche Art Rahmen man haben möchte. Im nächsten Schritt kann man die gewünschte Größe, Farbe, Holzart oder Rahmenprofil auswählen. Auf der Auswahlseite lassen sich alle Parameter, die die Abmessungen betreffen, entweder anhand von Standardgröße oder mit individuellen Maßen bestimmen. Dies gilt natürlich auch für die Form und Größe des Passepartouts.

k_Halbe-4.jpg


Ich habe mich bei meinem Test für die folgende Auswahl entschieden, Holzrahmen schwarz:

k_Halbe-5.jpg


Nachdem man einen Rahmen ausgesucht hat, kann man diesen dann in einer 3D-Ansicht betrachten.

k_Halbe-6.jpg


Ist man mit seiner Wahl zufrieden, kann man dann testweise das Foto hochladen, welches in den Rahmen kommen soll.

k_Halbe-7.jpg


Ist das Bild hochgeladen, erscheint es im gewählten Rahmen und kann, sozusagen als krönender Abschluss, eingepasst in den Rahmen wieder in 3D betrachtet werden:

k_Halbe-8.jpg


Mit dem HALBE-Konfigurator ist die Auswahl und Bestellung der gewünschten Rahmen ein Kinderspiel. Beachten sollte man, dass die angebotenen Bestellmaße immer das Einlegemaß darstellen. Nach außen hin ist der Rahmen je nach Profil entsprechend größer (bei Holz 16 z.B. 25mm). Vor dem Kauf bzw. der Bestellung sollte man sich die Zeit nehmen, den „Wissensbereich“ auf der HALBE-Website zu besuchen. Hier erfährt man alles über Rahmen, Glas, und Aufhängesysteme, und ein Besuch lohnt sich wirklich!

Die Lieferung​

Nach der Bestellung bekommt man eine Auftragsbestätigung und Hinweise zum Liefertermin. Nach einigen Tagen kommt die Lieferung mit den Rahmen. Das Ganze ist äußerst gut und sicher verpackt.

k_Halbe-09.jpg


k_Halbe-10.jpg


Die Montage​

Nach dem Auspacken kann man dann seinen Rahmen bestücken. Natürlich sollte man prüfen, ob alles frei von Staub und Verpackungsrückständen ist, ehe man seine Bilder einsetzt. Zum Zerlegen des Rahmens zieht man diesen einfach nach oben ab, dann entnimmt man die Magnetleisten, die das Passepartout auf Abstand halten.

k_Halbe-15.jpg


Es empfiehlt sich, die Fotos auf der Rückseite der Passepartouts mit einem kleinen Stück Tesafilm zu fixieren.

k_Halbe-11.jpg


Anschließend legt man das Passepartout (seitenrichtig) und die schmalen Magnetstreifen wieder ein.

k_Halbe-13.jpg


k_Halbe-12.jpg


Zum Schluss kann man den Holzrahmen wieder über die Unterkonstruktion schieben, und fertig ist der HALBE-Holz-Magnetrahmen zum Aufhängen.

k_Halbe-14.jpg



So sehen dann die fertig bestückten HALBE-Magnetrahmen an der Wand aus:

k_Halbe-16.jpg


Für andere Bildformate kann man die passenden Passepartouts entsprechend mit- oder nachbestellen, so dass man den Wechselrahmen für verschiedene Layouts, auch mit andersfarbigen Passepartouts, nutzen kann.

Fazit​

Die Firma HALBE-Rahmen hat ein einfaches und sicheres Konfigurations- und Bestellsystem für ihre Rahmensysteme in ihrem Webshop etabliert. Ich hatte die Gelegenheit, das Ganze auszuprobieren und habe zwei schwarze „Distance-Holzrahmen“ in der Größe 240x300mm inklusive Passepartout ausgewählt und bestellt. Der Bestellvorgang ist einfach und bietet sogar die Möglichkeit, das eigene Foto hochzuladen, und sofort die Wirkung in 3D zu prüfen. Nach der Bestellung erhält man eine Auftragsbestätigung mit allen Details. Diese sollte man sorgfältig prüfen, da sie dann verbindlich für die Anfertigung des bestellten Rahmens ist. Die Magnetrahmen werden bei HALBE handgefertigt und sind sehr gut verarbeitet. Die Bestückung und Montage ist einfach und narrensicher. Gute Wechselrahmen sind leider etwas teurer in der Anschaffung, aber die Investition lohnt sich über die Zeit, so dass der Nutzwert eines Wechselrahmens auch höher anzusetzen ist.

Mich konnten die bestellten HALBE-Magnetrahmen in ihrer hochwertigen Ausführung voll überzeugen. Daher vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Weitere Produktinformationen

Webseite von HALBE-Rahmen
Der HALBE-Konfigurator
Der HALBE-Wissenbereich

Bewertung​

k_bewertung5.png


© Dieter Doeblin. Jedwede Art der Veröffentlichung, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung. Text: Dieter Doeblin, Fotos: D. Doeblin, HALBE-Rahmen.
  • Like
Reaktionen: Wuxi

More in Rahmen

  • Featured
AnjaC
Aufrufe
8K
Als einer der führenden Qualitätsmanufakturen für Bilderrahmen weltweit, fertigt Halbe Rahmen am Produktionsstandort Kirchen in Rheinland-Pfalz Rahmen
Foto Shootings von A bis Z - Das Buch aus dem Rheinwerk Verlag!
-Anzeigen-

Artikel information

Marke
Halbe Rahmen
Kategorie
Rahmen
Hinzugefügt von
AnjaC
Aufrufe
431
Beobachter
1
Letztes Update

Mehr von AnjaC

Diesen Artikel teilen

Oben Unten