SIGMA 30mm F1.4 DC DN | Contemporary für Nikon Z-Mount

Das SIGMA 30mm F1.4 DC DN | Contemporary für Nikon Z DX-Kameras im Praxistest

Artikel Details

Allrounder, der keine Wünsche offen lässt​

Produktabbildung_SIGMA_30mm_F14_DC_DN_Contemporary02.jpg

Produktbild ©SIGMA

Ich fotografiere seit einiger Zeit ausschließlich mit Nikon Z-DX, also im APS-C Format. Ein Segment, in dem Nikon zwar durchaus brauchbare Kameras anbietet, mich ansprechende Objektive allerdings vernachlässigt. Es gibt diverse Zooms und ein paar überaus kompakte Festbrennweiten, allerdings sind die dann mit eher kleinen Anfangsblenden ausgestattet. Natürlich gibt es auch von Nikon lichtstarke Festbrennweiten, die dann allerdings für die größeren Z-FX Sensoren ausgelegt sind. Das macht diese Objektive groß, schwer und teuer.

Kein Wunder also, dass sich ambitionierte Nutzer der kleinen Z-Sensoren bei den Drittherstellern umsehen.

Lange Zeit hatte sich Viltrox als (einzige) Alternative für Z-DX hervorgetan. So haben die Brennweiten 23mm und 56mm, jeweils Blende 1,4, den Weg zu mir gefunden. Für mich als Portrait- und Peoplefotograf die (umgerechnet auf FX) klassische Kombi aus 35 und 85 mm. Insofern war eigentlich klar, dass das 33mm 1,4 aus dem Hause Viltrox die logische Ergänzung in der Mitte als Normalobjektiv werden würde. Doch dann offerierte mir Anja die Möglichkeit, das neue Sigma 30mm 1,4 zu testen.

Wer mich kennt oder meine Arbeitsweise hier ein wenig verfolgt hat, wird wissen, dass ich zum professionellen Objektivtest und zum Pixelpeepen wenig bis gar nicht tauge. Ich gehe in der Grundannahme davon aus, dass mir die Qualität aller modernen Kameras und Objektive ausreicht und fange somit einfach an.

Ich zeige euch hier kein Unboxing oder Fotos des Objektivs. Wie es ausschaut, seht Ihr im Internet. Die Haptik ist sehr angenehm und wertig, dabei relativ klein und leicht. Der Fokusring dreht sich für meinen Geschmack weder zu leicht noch zu schwer. Die Streulichtblende rastet sauber ein und wirkt stabil. Im Vergleich zu den Viltrox-Optiken ist es etwas kleiner und leichter, was ich als sehr angenehm empfinde. Es fehlt sogar der Blendenring, der bei Viltrox-Objektiven immer eine Gefahr des unbeabsichtigten Verstellens birgt – für mich ist das ein Vorteil!

Mein erster schneller Test ist natürlich der getöpferte Hund. Der steht so praktisch im Fenster und ein, zwei Testaufnahmen von Ihm haben eine gewisse Tradition.

k_Sigma1.jpg

f/1.4, ISO 100, 1/400


k_Sigma2.jpg

f/1.4, ISO 100, 1/200

Im Nahbereich bzw. Portrait sieht man sehr deutlich, wie wenig Schärfentiefe die Blende 1,4 bietet. Das Sigma hat eine Naheinstellgrenze von ca. 30 cm. Das eröffnet viele Möglichkeiten! Natürlich testet man das dann auch am lebenden Hund.

k_Sigma3.jpg

f/1.4, ISO 100, 1/2500


k_Sigma4.jpg

f/1.4, ISO 110, 1/160

Bei einem Waldspaziergang hatte ich Spaß, mit der Linse auf Motivjagd zu gehen.

k_Sigma6.jpg

f/4, ISO 100, 1/320

Kommen wir nun zu meinem eigentlichen Einsatzzweck. Ich fotografiere Menschen! Insofern war ich durchaus gespannt, wie sich das Objektiv in einem Shooting schlagen würde. Nun, um es kurz zu machen: Sehr gut! Die Blende ist bei meinen Shootings im Grunde immer offen. Der Autofokus arbeitet schnell und präzise, ob als Augenautofokus oder Einzelfeld. Auch in der Nachbetrachtung der Bilder konnte ich keinen unscharfen Ausschuss finden. Ganz ehrlich, das hatte ich auch nicht erwartet. Bisher hat die kleine Z-fc mit allen verwendeten Optiken, auch am FTZ-Adapter, dahingehend sehr ordentlich gearbeitet. Die (deutliche) Vignettierung und Verzeichnung wird durch die automatische Profilkorrektur in Lightroom zu meiner Zufriedenheit korrigiert.

k_Sigma7.jpg

f/1.4, ISO 160, 1/320


k_Sigma8.jpg

f/1.4, ISO 160, 1/320

Auch auf einem Spaziergang im Feld lädt mich das Sigma zum Experimentieren ein. Die geringe Naheinstellgrenze eröffnet auch hier viele Möglichkeiten.

k_Sigma9.jpg

f/8, ISO 100, 1/400


k_Sigma10.jpg

f/4, ISO 100, 1/200


k_Sigma11.jpg

f/4, ISO 125, 1/125

Fazit​

Das Sigma 30 1,4 ist an der Nikon Z-fc ein wahrer Allrounder, der keine Wünsche offenlässt. Die relativ hohe Lichtstärke bei vergleichsweise kleinem Umfang und Gewicht sind ein ausgewogener Kompromiss. Die Qualität und auch die Abbildungsleistung erachte ich als sehr gut. Ich habe es, da bin ich ehrlich, nur sehr ungern zurückgeschickt. Aber ich denke, es wird in naher Zukunft bei mir einziehen.

Es ist zweifelsfrei gut für uns DX-Fotografen, dass neben Viltrox nun ein weiterer Hersteller die Nische füllt, die bei Nikon brach liegt: DX-Festbrennweiten mit hoher Lichtstärke!

Von mir eine klare Empfehlung!

Bewertung​

5 von 5 Sternen


Mehr Informationen​

Die technischen Daten auf der Webseite von Sigma:

©schneemann und Netzwerk Fotografie. Jedwede Art der Veröffentlichung, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung. Text und Fotos: schneemann, wenn nicht anders angegeben.

More in Objektive

Dieter Doeblin
Aufrufe
474
Punkte Reaktionen
2
Das Tamron 35-150mm F2-2.8 und das Samyang 35-150mm im Test
Das Irix 150mm Makro 1:1 f/2.8 Dragonfly für Sony E-Mount im Praxistest
Das Zeiss Batis Distagon 2.8/18mm im Praxistest
Erfahrungsbericht „China Objektive“
Dieter Doeblin
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
9
Dritthersteller von Objektiven in Asien - Überlegungen zur aktuellen Marktsituation
Das Zeiss Touit 2.8/12mm im Praxistest
Das Sigma 150-600mm F5-6.3 DG DN OS Sports im Praxistest
Sans Ear
Aufrufe
3K
Punkte Reaktionen
5
Das SIGMA 56mm F1.4 DC DN | Contemporary für Nikon Z DX-Kameras im Praxistest
Das Sigma 18-50mm F2,8 DC DN | Contemporary im Praxistest
Kurzvorstellung der drei Objektive NIKKOR Z 50 mm 1:1,2 S | Z 70–200 mm 1:2,8 VR S | Z 17–28 mm 1:2,8
Dieter Doeblin
Aufrufe
2K
Punkte Reaktionen
1
Testbericht zum Objektiv Tamron 20-40mm F/2.8 Di III VXD für Sony E-Mount
Testbericht zum Objektiv Zeiss Batis 2.0/40mm CF für Sony E-Mount
AnjaC
Aufrufe
4K
Punkte Reaktionen
1
Testbericht zum Objektiv Samyang AF 35mm f1.8 FE für Sony E-Mount
AnjaC
Aufrufe
6K
Punkte Reaktionen
26
Fragen
2
Testbericht zum Objektiv Viltrox AF 13mm/1.4 DX für Nikon Z
AnjaC
Aufrufe
4K
Testbericht zum Objektiv Tamron 35-150mm F/2-2.8 Di III VXD für Sony E-Mount
AnjaC
Aufrufe
829
Tamron stellt eine Vielzahl optischer Produkte her, von Wechselobjektiven für SLR-Kameras bis hin zu verschiedenen optischen Geräten
AnjaC
Aufrufe
3K
Punkte Reaktionen
1
Bericht zu den Objektiven Trioplan 2.8/35+ und 2.8/100
AnjaC
Aufrufe
8K
Punkte Reaktionen
17
Testbericht zum Objektiv Viltrox AF 1,8/24mm für Nikon Z Mount
AnjaC
Aufrufe
7K
Punkte Reaktionen
5
Das Viltrox AF 35 mm F/1.8 FX für Nikon Z-Mount im Praxistest
AnjaC
Aufrufe
3K
Punkte Reaktionen
2
SIGMA 24mm F2 DG DN Contemporary im Praxistest
AnjaC
Aufrufe
981
Seit der Firmengründung 1961 hat sich SIGMA zu einem weltweit agierenden Unternehmen entwickelt, das qualitativ hochwertige Objektive, Kameras und Blitzgeräte anbietet. Dabei ist das Unternehmen immer bestrebt, seinen Kunden die besten Produkte anzubieten, mit denen Fotografen ihr künstlerisches...
AnjaC
Aufrufe
4K
Zhongyi Mitakon Speedmaster 1.2/ 85mm im Praxistest
Vorankündigung Frisch ausgepackt…
Kleiner Appetitanreger für die kommenden Objektivtests
AnjaC
Aufrufe
3K
Review zum Objektiv Laowa 105 mm f/2.0 STF
AnjaC
Aufrufe
5K
Review zum Objektiv Samyang AF 2.8/14mm
AnjaC
Aufrufe
3K
Testbericht zum Objektiv Zeiss Milvus 1.4/35mm für Nikon F-Mount
-Anzeige-
-Anzeigen-

Artikel information

Marke
SIGMA
Kategorie
Objektive
Hinzugefügt von
schneemann
Aufrufe
1.883
Beobachter
1
Letztes Update

Diesen Artikel teilen

Anzeigen
Zurück
Oben Unten