Corona im Forum

Leica SL: spiegellose Vollformatkamera mit 4k-Video


gugu

Sehr aktives Mitglied
Ich denke die Leica SL ist eine Fehlkonstruktion, sorry für diese harten Worte

...aber ich mache mit euch folgende Wette:

wenn die Leica SL

- trotz relativ geringer Auflösung 24Mp
- teurer Preis
- wenig Objektive (mit Autofokus)
- Sensor vermutlich nicht auf der Höhe der Sony Sensoren
- Design nicht optimal
- etc.....

ein Grosserfolg für Leica wird , schenke ich euch allen ein virtuelles Bier ok?
Da hast Du Dich ja richtig was getraut... ein virtuelles Bier :cool:

Du kannst Dir ziemlich sicher sein, daß die SL keine Fehlkonstuktion ist und die vermeidlichen Punkte, an denen Du das ausmachst, sind meiner Meinung nach eher so dahin geplappert.

Der Erfolg des Systems ist auf lange Sicht ausgelegt und hat sicher nicht irgendwelche Schnäppchenjäger aus dem Sony-Lager als potentielle Käuferschicht im Blick.

Mal ganz davon abgesehen, sind 24MP mit hohem Mikrokonstrast und Detailreichtum für die meisten Anwendungen mehr als ausreichend und sicher besser als so manche Kamera/Objektiv Kombination die bei höherer Sensorauflösung nur undifferenzierten Mumpf ausspuckt.

Ich finde den Schritt von Leica gut, auch wenn das sicher nicht meine Kamera wird.

VG
 

Mond

Sehr aktives Mitglied
[
Mal ganz davon abgesehen, sind 24MP mit hohem Mikrokonstrast und Detailreichtum für die meisten Anwendungen mehr als ausreichend und sicher besser als so manche Kamera/Objektiv Kombination die bei höherer Sensorauflösung nur undifferenzierten Mumpf ausspuckt.

für den Preis der SL kann man bei anderen Herstellern ganz tolle Objektive kaufen die einen 36Mp Sensor mit "schönen Photonen" beliefern können

Ich finde den Schritt von Leica gut, auch wenn das sicher nicht meine Kamera wird.

genau das wird ein Problem für Leica.....sie braucht Leute, welche diese Kamera kaufen....vom gut finden kann auch Leica nicht leben
 

Telewatt

Nikon-Community VIP Member
[
Mal ganz davon abgesehen, sind 24MP mit hohem Mikrokonstrast und Detailreichtum für die meisten Anwendungen mehr als ausreichend und sicher besser als so manche Kamera/Objektiv Kombination die bei höherer Sensorauflösung nur undifferenzierten Mumpf ausspuckt.

für den Preis der SL kann man bei anderen Herstellern ganz tolle Objektive kaufen die einen 36Mp Sensor mit "schönen Photonen" beliefern können

Ich finde den Schritt von Leica gut, auch wenn das sicher nicht meine Kamera wird.

genau das wird ein Problem für Leica.....sie braucht Leute, welche diese Kamera kaufen....vom gut finden kann auch Leica nicht leben
Mache dir da mal keine Sorgen....die Kamera wird sich gut verkaufen..;)

Grüße,
Jan
 

gugu

Sehr aktives Mitglied
genau das wird ein Problem für Leica.....sie braucht Leute, welche diese Kamera kaufen....vom gut finden kann auch Leica nicht leben
Das ist kein Problem der Leica SL, sondern des Anforderungsprofils das ich an Kameras habe. Jede Kamera ist für bestimmte Anwendungen geeigneter als für andere. Wenn Fotografie mein Hobby wäre, hätte ich möglicherweise schon längst eine M :D

Natürlich wird es eine Zeit dauern, bis ein großes SL-Objektivsortiment für die Leica zu haben sein wird, aber in der Zeit, wird Leica bereits wertvolle Erfahrungen mit dem System sammeln können. Leute die schon andere Leica Optiken besitzen können mit überschaubaren Kosten ins System einsteigen und haben trotzdem eine größere Brennweitenpalette zur Auswahl.

Und Leica wird auch realistisch genug sein, um zu wissen, daß sie von der Kamera erstmal nur eine begrenzte Anzahl von Kameras verkaufen werden. Die rechnen bestimmt nicht mit Hunderttausenden ;)

VG
 

Telewatt

Nikon-Community VIP Member
Die Fotos sind nicht schlecht.....saubere Arbeit! :up:



Grüße,
Jan
 

gugu

Sehr aktives Mitglied
Ja, schöne Bilder und Location, aber das hätte man vielleicht auch mit einer M , oder S, so hinbekommen, oder? ;)

Wenn man sich einige Motive in größer anschaut, sind die teilweise auch recht huddelig partiell aufgehellt (z.B. der Heiligenschein beim Skater auf dem zweitem, oder noch deutlicher, auf dem viertem Bild).

Aber es stimmt schon. Bei Leica gibt man sich häufig mehr Mühe, gute Beispielfotos zu zeigen und Leute damit zu inspirieren.

VG
 

Mika

Sehr aktives Mitglied
Ja, schöne Bilder und Location, aber das hätte man vielleicht auch mit einer M , oder S, so hinbekommen, oder? ;)

Wenn man sich einige Motive in größer anschaut, sind die teilweise auch recht huddelig partiell aufgehellt (z.B. der Heiligenschein beim Skater auf dem zweitem, oder noch deutlicher, auf dem viertem Bild).

Aber es stimmt schon. Bei Leica gibt man sich häufig mehr Mühe, gute Beispielfotos zu zeigen und Leute damit zu inspirieren.

VG
Man ist wohl an ihn herangetreten, wie man auf seiner Website lesen kann. Fred Mortagne bevorzugt ansonsten eine Nikon FM2. Hüstel.




Ok manchmal darfs auch eine Monochrom sein ;):

 

gugu

Sehr aktives Mitglied
@ Mika

Nun sei mal nicht so kritisch. Andere Hersteller werben sogar mit Bildern die gar nicht mit deren Kamera gemacht wurden. Ich hatte vor ca. 10 Jahren mal bei einer Fuji-Kampagne mitgeholfen, wo gezeigt werden sollte, was die kleine Knipse für tolle Fotos macht. Da wurden natürlich alle Beispiel- und Kampagnenfotos mit einer Nikon DSLR geschossen :D

Man kann ja sagen was man will, aber bei Leica finden sich immer stilvolle und sehr gelungene Bilder, sei es in Prospekten, auf Messen, oder eben in Reportagen von 'Leica'-Fotografen. Da könnten sich viele Hersteller mal eine Scheibe von abschneiden.

VG
 

Mika

Sehr aktives Mitglied
@ Mika

Nun sei mal nicht so kritisch. Andere Hersteller werben sogar mit Bildern die gar nicht mit deren Kamera gemacht wurden. (...)
VG
Das war jetzt eher als Spaß gedacht ;-) Es steht zwar in dem verlinkten Porträt, aber das ist von 2013 und ich denke, dass er mittlerweile bei seinen Stills auf Digital umgestiegen ist. Er besitzt jedenfalls eine Monochrom, darum auch der 2. Link.
 

Telewatt

Nikon-Community VIP Member
Ja, schöne Bilder und Location, aber das hätte man vielleicht auch mit einer M , oder S, so hinbekommen, oder? ;)

Wenn man sich einige Motive in größer anschaut, sind die teilweise auch recht huddelig partiell aufgehellt (z.B. der Heiligenschein beim Skater auf dem zweitem, oder noch deutlicher, auf dem viertem Bild).

Aber es stimmt schon. Bei Leica gibt man sich häufig mehr Mühe, gute Beispielfotos zu zeigen und Leute damit zu inspirieren.

VG
:D .....es ist wohl eher so, das die wenigen Profi Fotografen, die mit Leica fotografieren auch (oft) zu den bekannteren/ besseren gehören.....da hat Leica für die Zielgruppe automatisch gutes Material....;)

Grüße,
Jan
 

zanshin-mike

Sehr aktives Mitglied
@Jan:
... eben. Wenn man nach den Beispielbildern geht, dürfte man manche Kameras überhaupt nicht kaufen.
Ich habe ja als 2. Kamera eine Oly. Wenn man im Nachbarforum die Beispielbilder aus diesem Segment betrachtet möchte man die Kamera so wieder verschärbeln. Und die gleichen Leute behaupten dann, Sport, Natur, Hunde usw. geht alles mit der Oly oder allgemein M4/3. Nur richtig zeigen können das die wenigsten. Es liegt aber, so glaube ich, jedoch kaum an der Kamera. Der Anteil an guten Fotografen liegt einfach höher bei DSLR als bei M4/3. Und bei Leica wird das noch einmal gesteigert.
Was meine These weiter befeuert, das die guten Bilder nicht zwingend von der Kamera abhängen.
Fotografieren ist vom Gerät bis zum Foto pure Esthetik, da halte ich es für extrem wichtig, daß man die selbst genutzte Kamera auch mag... ums mal gelinde auszudrücken.
Also wenns nächstes Jahr ein gutes Jahr wird... why not!
 

Pesch

Unterstützendes Mitglied
... dass Veranstalter in Zukunft auf lautlose Kameras bestehen.
Diesbezüglich scheint es aber wohl auch gegenteilige Tendenzen zu geben:

"Um zu verhindern, dass Frauen unbemerkt unter den Rock fotografiert wird, will Südkorea Geräusch-Pflicht."

Quelle:
Fotografieren ist vom Gerät bis zum Foto pure Esthetik, ...
Die wohl eher zahlreichen Bildbeispiele, welche den südkoreanischen Behörden anscheinend Anlass genug für die in dem oben zitierten Pressebericht thematisierten behördlichen Bestrebungen waren, scheinen auch darauf hinzuweisen, dass es unter den Benutzern fotografischer Gerätschaften wohl teilweise recht unterschiedliche Vorstellungen in Bezug auf die inhaltliche Bedeutung von Begriffen wie "Ästhetik" oder "gutes Bild" etc. geben kann.
 

gugu

Sehr aktives Mitglied
Pesch hat mal wieder den Beleg gebracht! Von wegen die besseren Fotografen... da bin ich mit der D800 ja auf der sicheren Seite. Die klappert wie ein Scheunentor :lachen:

VG
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software