Tromsø - Grüne Lichter, weißes Pulver und andere Dinge


NF Adventskalender 2019

Engagi

Sehr aktives Mitglied
Leider konnte ich die letzten drei Male mit Elmar und Thomas aufgrund meiner Marathonvorbereitungen nicht mit nach Tromsø kommen.
Als Bernd (Kiboko) mich auf einem Stammtischtreffen in HH darauf ansprach, Mitte Februar nach Norwegen zu den Polarlichtern zu reisen, musste ich daher nicht lange zögern.
Mit Annette, Marc (Captn Marc) seiner Frau Meike gesellten sich drei weitere Reiseteilnehmer dazu. :)
Schnell waren Flug, Hotel und Mietwagen gebucht. Am 16. Februar ging es dann gemeinsam vom Hamburg Airport für eine Woche (Annette und ich) bzw. zehn Tage (Bernd, Marc und Meike) in den Norden.
Nachdem die letzten Teilnehmer seit gestern wieder in der Heimat angekommen sind, starte ich unsere kleine Reisereportage, wie könnte es anders sein, mit einem Bild von etwas, das den Grund unserer Reise zeigt.​


 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Captn Marc

Nikon-Clubmitglied
Dann will ich mal ein bisschen weiter machen :)

Ich bin letztes Jahr das erste Mal nach Tromsø geflogen und hatte mich mit den Reiseberichten von Elmar (mit Elmar auch telefonisch) und Thomas vorbereitet und war erfolgreich.

Das Problem war allerdings, dass Polarlichter auch süchtig machen können. ;)

Ich konnte meine Frau Meike zu dieser Reise überreden und wir planten und buchten selbige im November.
Auf dem Stammtisch in Bremen hatte Bernd zuvor auch den Wunsch bekundet mit auf die Reise in den Norden zu gehen.

Also ging es am 16. Februar zu fünft los und wir genossen die Zeit dort oben, mal zu fünft, mal zu dritt oder zu zweit. So konnte sich jeder auch ein wenig selber im Urlaub entfalten, da wir zwei Leihwagen zur Verfügung hatten.

Polarlicht über dem Ersfjorden





Polarlicht über Tromvik



Ich habe versucht bei der Bearbeitung die Helligkeit nicht zu weit hochzuziehen, um den wirklichen Lichtverhältnissen nahe zu bleiben.

Gruß Marc
 

Kiboko

NF-F Premium Mitglied
Nachdem [MENTION=8068]TeJot[/MENTION] und [MENTION=14155]Captn Marc[/MENTION] hier bereits vorgelegt haben,
fange ich mal von Anfang an. ;)

Beim Landeanflug auf Oslo liegt das Weiße Pulver auf einen Feld.


Auch ohne Genuss von weißen Pulver
tanzen vor Tromsø die ersten grünen Lichter vor dem Flugzeugfenster


Nach der Landung sieht der Blick aus dem Flieger so aus:
Das müssen wohl die anderen Dinge sein.


In Tromsø hat Frau Holle das Weiße Pulver großzügig verteilt

 

Kiboko

NF-F Premium Mitglied
Wir checken schnell im Hotel ein.
Dann geht es gleich auf die Suche nach den Grünen Lichtern.

Wir fahren auf der 858 Richtung Süden.
Mehrfach halten wir kurz.
3 Augenpaare suchen den Himmel ab.
Wenn die Lichter schwach sind, kann das menschliche Auge keine Farben sehen.
Der Himmel zeigt Fifty shades of Grey.
Ein Grauton ist für Polarlichter reserviert.
Wir sehen nix und fahren weiter.

Während der Fahrt gibt es wieder die grauen Flecken.
Ist das ein Polarlicht oder doch nur eine Reflexion in der Scheibe?
Wir sind jetzt kurz vor Tisnes.
Anhalten, raus aus dem Auto.
Polarlicht!
In Windeseile wird das Stativ aufgebaut und die Kamera montiert.


Der graue Streifen am Himmel ist auf dem Bild grün!



Wir haben bewusst die Zeit um den Vollmond gewählt, um auch nächtliche Landschaftsaufnahmen zu machen.
Ein zweiter Streifen erscheint am Himmel.



Das Polarlicht wird intensiver.
Jetzt kann das Auge Grüne Lichter erkennen.
Es kommen noch violette Lichter dazu.



Die Lichterbänder laufen über den Himmel.
Überall tauchen sie jetzt auf
Ich weiß nicht mehr in welche Richtung ich schauen und Fotografieren will.



Die Grünen Lichter werden sehr hell und bekommen violette Ränder.


Was für ein Start am ersten Abend. :yahoo:
Für mich hat sich jetzt schon die Reise gelohnt.
Aber wir haben noch 9 weitere Nächte ...
 

Kiboko

NF-F Premium Mitglied
Nach dem intensiven Erlebnis mit den Polarlichtern
habe ich immer noch nicht genug.

Mich reizt der frischgefallene Schnee und die weißen Straßen.

Die Domkirche



Tromsø gibt es noch viele alte Holzhäuser.
In der Storgata gibt es noch eine ganze Häuserzeile.
J.M. Hansen Elektrisk



Der beleuchtete Baum steht auf dem Roald Amundsens Plass.
Im Gebäude dahinter befindet sich das Kunstmuseum.



Abschließend geht es noch zum Hafen

 

dembi64

NF-F Premium Mitglied
vielen Dank für diesen eindrucksvollen Bericht. Es macht immer wieder Laune die schönen Bilder vom Polarlicht zu sehen. Ich hoffe dass ich meine Frau auch einmal davon überzeugen kann in den Norden zu fahren.
 

Engagi

Sehr aktives Mitglied
Da Bernd gerade Nachtbilder von Tromsø zeigt, möchte ich noch drei nachschieben, auch wenn sie erst an unseren letzten Abend zur blauen Stunde entstanden sind.​


Die Bibliothek​




Das Rathaus​




Der Hafen von Tromsø mit Blick auf die 1036 Meter lange Brücke Tromsøbrua. Im Hintergrund ist die Eismeerkathedrale zu sehen.​
 

Engagi

Sehr aktives Mitglied

Das Touristeninformationszentrum von Tromsø​




Der Dalsbøkiosken wurde ursprünglich 1902 im Kirchenpark aufgestellt und gilt als der erste Kiosk von Nordnorwegen.
Nach seinem Umzug 1961 auf die Insel Kvaløya wurde er im Jahr 2000 restauriert und hier aufgestellt.​
 

Captn Marc

Nikon-Clubmitglied
Da Thorsten hier ja mächtig vorlegt, werde ich mal auf die Schnelle zwei weitere Fotos aus einer gemeinsamen Fotonacht einstellen, zwischen Terminen und meiner Arbeit als Lotse.

Auch wenn wir bei den Nordlichtern nicht immer erfolgreich waren, so gab es teilweise trotzdem zeigenswerte Motive.

So sind wir auf einen schönen Platz mit Hanglage vor der Seefahrtschule in Tromsø gefahren und haben von dort die Innenstadt, die Tromsøbrua, Eismeerkathedrale und den Hausberg "Tinden" abgelichtet.



Und aus der Perspektive gleich auch ein Panorama



Gruß Marc
 

Kiboko

NF-F Premium Mitglied
Von der Stadtführung durch Captn Marc hat TeJot bereits die Highlights von Tromsø gezeigt.
Mir bleiben da jetzt nur noch die Randnotizen. :fahne:

Die Straßen sind spiegelglatt.
Die Verkehrsdichte ist hoch.
Das Überqueren der Straßen ist gefährlich.

Am 25.2. ist Prämiere.
Da möchte jemand die Straße hier überqueren.
Entweder er kommt in den Himmel ...:angel:


oder in die Klinikk24 :liturgy:


aber vielleicht ist der arme Kerl in der Klinikk auch nur magersüchtig.
Damit uns das nicht passiert gehen wir in die Ølhallen der Mack Brauerei.
In der Vardens nordligste bryggerie begegnen wir Isbjørg :beerchug:


anschließend wird die Welt bunt.
Das Denkmal von Helmer Julius Hanssen, der mit Roald Amundsen am Südpol war,
sowie die Nord-West und die Nord-Ost-Passage befahren hat erscheint in einen anderen Licht.


Uns fliegend bunte :fisch: um die Ohren ...


... und wilde Gestalten erscheinen auf Hauswänden


:silly:
 
Oben