Nikon Z50 - für wen?

Furby

Nikon-Clubmitglied
Beide Kombis "betriebsbereit" mit Akku, Handschlaufe, Speicherkarte, Objektivdeckel
Das sollten nach Adam Riese 50% Gewichtsersparnis sein.
Dann noch das AF-P DX 10-20 in die Tasche und die Wanderung kann losgehen.
FTZ kommt in die andere Jackentasche.
Genau so habe ich es auch schon ein paarmal gedacht ;)
 
Bild

kjmkslt

Unterstützendes Mitglied
Nikon Z50 für Wen?

Na, für mich. Damit kann ich mit dem prima Konzept der spiegellosen tollen Kameras toll spielen. Meine AF-S DX und FX Nikkore funktionieren super. Das alte AI-Geraffel geht auch gut. Schöne Ergebnisse liefert die Kamera dann auch noch. Und die Bedienung ziehe ich jeder Fuji oder Sony vor (Canon kenne ich nicht; also die Bedienung).

Ich habe also bisher absolut nichts auszusetzen an der Kamera. Sie macht einfach nur Spaß.

Weihnachtliche Grüße und immer gut Licht.

Klaus
 

HappyDay989

Sehr aktives Mitglied
Schaut man nur auf die Kamera und lässt die aktuelle Markt-, Wettbewerber- und Kundensituation unbeachtet, dann ist die Z50 eine handlich Kamera mit sehr ordentlichem Sensor und brauchbarer Ausstattung. Keine Frage, damit kann man schöne Urlaubsbilder machen, Bergtouren und auch Selfies für Instagram. Insgesamt ein gutes, aber unauffälliges Durchschnittsprodukt, ohne besondere Stärken, aber auch ohne USP und mit einer sehr eingeschränkten Objektivauswahl.

Kritiker fragen sich deshalb, wen möchte Nikon mit dieser spiegellosen DX-Kamera eigentlich erreichen?
Den treuen Nikonkunden, der schon einige F-Mount Objektive besitzt?
Ja, die treuen Nikon-Kunden mit einem gewissen Bestand an F-Mount-Linsen wären wohl eine naheliegende Zielgruppe.

Man kann mit dieser Kamera sicherlich sehr viel mehr als nur schöne Urlaubsbilder oder Selfies für Instagram und Facebook knipsen. Ich wüsste nicht, was mit einer Z50 außer solchen Aufgaben, bei denen es auf einen ultraschnellen AF, eine rasante Schusskadenz und einen schier endlosen Bildpuffer ankommt, nicht gehen sollte. Ich habe hier lediglich eine mittlerweile in die Jahre kommende D7100, die zwar immer noch ordentlich funktioniert, der man stellenweise ihr Alter bereits anmerkt, ansieht und anfühlt. Dazu kommt, dass ich auch nicht jünger werde und mir der Sinn nach einer kleineren, leichteren, kompakteren und leiseren Kamera steht, mit Klappdisplay, gutem AF und einer von Nikon gewohnter Bedienung. Mit der Z50, dem 16-50 mm-Kitobjektiv, welches optisch sehr gut sein soll sowie dem F-Mount-Adapter wäre dieses Ziel für mich erreicht. Mehr benötige ich eigentlich nicht. Diesem meinem Anspruch wird die Z50, den mittlerweile auch ausführlicheren Tests nach zu urteilen, sehr wohl gerecht werden. Ich habe nichts davon, dass Canon/Fujifilm/Olympus/Sony vielleicht das eine oder andere an ihren Kameras besser machen. Denn jedes dieser Systeme würde mich zu einem Wechsel zwingen, der teure Konsequenzen hat, denn neue Objektive kosten Geld. An der Z50 lassen sich sämtliche Nikkor-Linsen der G-Serie mittels FTZ uneingeschränkt weiterverwenden und Sigma sagt, dass dies auch auf sämtliche ihrer F-Mount-Objektive mit eingebautem AF-Motor zutrifft. An den Kamerasystemen anderer Hersteller ist dies im besten Fall zweifelhaft und im schlechtesten Fall geht's nicht oder nur mit erheblichen Einschränkungen.

Welche Auswirkungen der Kauf einer Z-Kamera durch mich auf den Aktienkurs von Nikon, die langfristige Strategie des Unternehmens, die Zukunft des Kapitalismus oder die mögliche Verschiebung des Weltuntergangs auf den Sankt-Nimmerleinstag hat oder haben könnte, darüber dürfen sich gerne andere Leute Gedanken machen bzw. wild vor sich hin spekulieren. ;)
 

breze

NF Mitglied
HappyDay989 schrieb :

Ja, die treuen Nikon-Kunden mit einem gewissen Bestand an F-Mount-Linsen wären wohl eine naheliegende Zielgruppe.

Man kann mit dieser Kamera sicherlich sehr viel mehr als nur schöne Urlaubsbilder oder Selfies für Instagram und Facebook knipsen. Ich wüsste nicht, was mit einer Z50 außer solchen Aufgaben, bei denen es auf einen ultraschnellen AF, eine rasante Schusskadenz und einen schier endlosen Bildpuffer ankommt, nicht gehen sollte. Ich habe hier lediglich eine mittlerweile in die Jahre kommende D7100, die zwar immer noch ordentlich funktioniert, der man stellenweise ihr Alter bereits anmerkt, ansieht und anfühlt. Dazu kommt, dass ich auch nicht jünger werde und mir der Sinn nach einer kleineren, leichteren, kompakteren und leiseren Kamera steht, mit Klappdisplay, gutem AF und einer von Nikon gewohnter Bedienung. Mit der Z50, dem 16-50 mm-Kitobjektiv, welches optisch sehr gut sein soll sowie dem F-Mount-Adapter wäre dieses Ziel für mich erreicht. Mehr benötige ich eigentlich nicht. Diesem meinem Anspruch wird die Z50, den mittlerweile auch ausführlicheren Tests nach zu urteilen, sehr wohl gerecht werden. Ich habe nichts davon, dass Canon/Fujifilm/Olympus/Sony vielleicht das eine oder andere an ihren Kameras besser machen. Denn jedes dieser Systeme würde mich zu einem Wechsel zwingen, der teure Konsequenzen hat, denn neue Objektive kosten Geld. An der Z50 lassen sich sämtliche Nikkor-Linsen der G-Serie mittels FTZ uneingeschränkt weiterverwenden und Sigma sagt, dass dies auch auf sämtliche ihrer F-Mount-Objektive mit eingebautem AF-Motor zutrifft. An den Kamerasystemen anderer Hersteller ist dies im besten Fall zweifelhaft und im schlechtesten Fall geht's nicht oder nur mit erheblichen Einschränkungen.

Welche Auswirkungen der Kauf einer Z-Kamera durch mich auf den Aktienkurs von Nikon, die langfristige Strategie des Unternehmens, die Zukunft des Kapitalismus oder die mögliche Verschiebung des Weltuntergangs auf den Sankt-Nimmerleinstag hat oder haben könnte, darüber dürfen sich gerne andere Leute Gedanken machen bzw. wild vor sich hin spekulieren. ;)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Genau so denke ich auch, lieber gehe ich hinaus zum Fotografieren und lasse diese Haarspaltereien wegen ein paar Gram oder weil sie nicht mehr so klitzeklein ist mit angeseztem F Objektiv + Adapter :6874:
 

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Nikon Z50 für Wen?

Na, für mich.
Für mich nicht. Ich möchte sie ja gut finden, aber wir werden keine Freunde, seltsamerweise sind es die Kleinigkeiten, die mich an der Z50 stören.

In der Einstellung "Nur Sucher" ist auch der Wiedergabe-Modus über den Monitor ausgeschaltet (anders als bei der Z6). Das nervt mich nachhaltig. Und auch die Funktionstasten kann ich nicht so belegen, wie es ich von der Z6 (und anderen Nikons) gewohnt bin. Eines der Argumente, die für Nikon sprechen, ist die Einheitlichkeit des Menüs, kennste eine, kennste alle - gilt für die Z50 nur eingeschränkt.

Außerdem bleibt es dabei, DX wird für mich mittelfristig nur Sinn machen, wenn es hochwertige DX-Festbrennweiten geben würde: 16/2, 56/1,4, 90/2, 120/2 oder so in der Art. Mal gucken, was von Sigma kommt.

Bis dahin wuchte ich lieber die Z6 durch die Gegend, eines Tages mit dem 28/2,8, das irgendwann kommen soll, das wär mir dann leicht und klein genug.
 

aloa

Nikon-Clubmitglied
Für mich nicht. Ich möchte sie ja gut finden, aber wir werden keine Freunde, seltsamerweise sind es die Kleinigkeiten, die mich an der Z50 stören.

In der Einstellung "Nur Sucher" ist auch der Wiedergabe-Modus über den Monitor ausgeschaltet (anders als bei der Z6). Das nervt mich nachhaltig. Und auch die Funktionstasten kann ich nicht so belegen, wie es ich von der Z6 (und anderen Nikons) gewohnt bin. Eines der Argumente, die für Nikon sprechen, ist die Einheitlichkeit des Menüs, kennste eine, kennste alle - gilt für die Z50 nur eingeschränkt.

Außerdem bleibt es dabei, DX wird für mich mittelfristig nur Sinn machen, wenn es hochwertige DX-Festbrennweiten geben würde: 16/2, 56/1,4, 90/2, 120/2 oder so in der Art. Mal gucken, was von Sigma kommt.

Bis dahin wuchte ich lieber die Z6 durch die Gegend, eines Tages mit dem 28/2,8, das irgendwann kommen soll, das wär mir dann leicht und klein genug.
 

breze

NF Mitglied
Die perfekte Kamera wird es nie geben, auch ich habe schon das Eine oder Andere entdeckt, was in meinen Augen nicht perfekt gelöst ist.
Aber allen zum Trotz ist es eine gelungene Kamera, wenn auch mit Verbesserungspotential.
 

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Die perfekte Kamera wird es nie geben, auch ich habe schon das Eine oder Andere entdeckt, was in meinen Augen nicht perfekt gelöst ist.
Aber allen zum Trotz ist es eine gelungene Kamera, wenn auch mit Verbesserungspotential.
Klar, kommt nur darauf an, welches Gewicht man den einzelnen Punkten beimisst... das mit dem Sucher/Monitor-Menü nervt mich einfach. Die Kamera ist trotzdem prima, keine Frage.
 

Oldie FM2

Sehr aktives Mitglied
Außerdem bleibt es dabei, DX wird für mich mittelfristig nur Sinn machen, wenn es hochwertige DX-Festbrennweiten geben würde: 16/2, 56/1,4, 90/2, 120/2 oder so in der Art. Mal gucken, was von Sigma kommt.
mir würde ein 35/1,8 fehlen.
Als normal Brennweiten Fan wäre das für mich das am ehesten benötigte.

irgendwas in dieser Richtung auf der roadmap?

axel
 

nikcook

Registrierte Benutzer_B
"Positiv überrascht hat uns die Bildqualität des 16-50mm-Setobjektivs. Normalerweise bieten günstige Setobjektive nur selten eine gute Bildqualität, erst recht in einer "Pancake"-Ausführung wie beim 16-50mm. Tatsächlich aber zeigt es in Kombination mit der Bildoptimierung seitens der Kamera fast keine optischen Fehler"

 

andie

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Unser User @Gianni33 hat es ausgiebig ausgeführt und dieses Urteil abgegeben.
Dann habe ich wohl ein Montagsobjektiv bekommen. Auf einem Mannschaftsfoto (22mm Blitz SB-900) sind die mittleren Spieler noch scharf, nach aussen hin ist es nur noch Pixelmatsch. Leider kann ich das Bild nicht posten, da es sich um eine Jugendmannschaft handelt.
 

Furby

Nikon-Clubmitglied
Bis dahin wuchte ich lieber die Z6 durch die Gegend, eines Tages mit dem 28/2,8, das irgendwann kommen soll, das wär mir dann leicht und klein genug.
Pass uff, dass Du Dir an den 225 Gramm, die die Z6 mehr wiegt, als die Z50, keinen Bruch hebst. Gut, das 24-70 f4 wiegt auch 365 gr. mehr als das 16-50, aber dafür ist es deutlich lichtstärker ;) und das Z36 f1,8 S ist ein HAMMER-Objektiv und wiegt nur 370 g.
 
Zuletzt bearbeitet:

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben