Nikon 1 V2 - Eindrücke


AndyE

Well-known member
Finde aber schon, daß hier Vergleiche mit den Töchtern anderer Mütter gestattet sein sollten.
Aber immer nur lobdudeln wie toll meine neue Nikon-Kamera ist, finde ich nicht gerecht.
Natürlich sind Vergleiche erlaubt. Klaus's Erinnerung dient nur der oft gemachten Erfahrung, daß die einzelnen Postings halbwegs zum Originalthema passen sollten. Auch wenn wir jetzt 20 Posts zu dem für Dich relevanten Vergleich machen, stehen andere Leser dieses Threads vor dem Zusatzaufwand sich durch 20 Posts durchzuwühlen die für sie vom angedachten Thema dieses Threads abweichen und die Lesbarkeit reduzieren.

Hallo Andy,
vom Grundsatz sehe ich Deinen Ansatz genauso.
Letztendlich würde ich aber eine Bildqualität die meiner D700 mit guten Nikon Objektiven nahe kommt, über alles stellen.

Wäre es schön, wenn es Nikon Systemkamera ist.
Wenn es aber besseres gibt (schönere Töchter) dann kommt man doch in Versuchung.
Ich bin mir nicht sicher ob wir hier den gleichen Ansatz haben.

Wenn es mir rein auf maximale Bildqualität ankommen würde, scheiden die Systemkameras für mich aus.
Maximale Bildqualität ist ebenfalls ein dehnbarer Begriffe der für sich allene gesehen toll klingt, aber einige Abhängigkeiten hat, die gerade beim Wechsel von DSLR zur Systemkamera auffallen.

Was nutzt maximale BQ, wenn die Kamera 5 Sekunden Einschaltdauer hat?
Was nutzt maximale BQ, wenn der AF das in Bewegung befindliche Objekt nicht sauber einfängt?
Was nutzt maximale BQ, wenn der AF bei wenig Licht gar nichts mehr macht?
Was nutzt maximale BQ, wenn ich aus Größenbeschränkung ein 300mm(KB) Objektiv hätte verwenden wollen/sollen und es nicht mithabe?
Was nutzt maximale BQ, wenn das Abspeichern länger dauert, als das nächste Motiv warten kann?
etc, etc ...

Die kleinen Nikon Kameras sind von der Geschwindigkeitsseite nicht mehr so weit von DSLRs weg, was in meiner Art des Fotografierens vor allem beim "nebenbei" fotografieren, wenn man eben nur die Kleine mithat, von Vorteil ist.

Die V2 kommt dem "ansatzlosen" fotografieren einer DSLR sehr nahe.

Ein weiterer wichtiger Aspekt für mich ist der eingebaute Sucher der V1/V2. Einmal als Brillenträger und einmal als einzige sinnvolle Methode bei viel Sonnenlicht einen Bildausschnitt sauber bestimmen, bzw. den Bildinhalt kontrollieren zu können.
Ob dann die verwendeten Rauschverfahren, die Parameter der JPEG Engine oder der Dynamikumfang des Sensors deinen Ansprüchen genügt, kannst nur Du für dich bestimmen.

Um auf den oberen Punkt zurückzukommen.

Es geht in diesem Thread nicht darum, die Nikon Systemkamera V2 hochzujubeln, sondern einfach Erfahrungen mit diesem Kameramodell mitzuteilen.

Wenn Dich deine Frage zum Systemvergleich zwischen den verschiedenen Systemkameras interessiert, würde ich dir empfehlen, einfach dazu einen Thread aufzumachen, damit dann all jene Erfahrungen zu den verschiedenen Kameras mitgeteilt werden können, die für deine Entscheidungsfindung wichtig sind.

Liebe Grüße,
Andy
Fotowettbewerb Refelxionen
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


berlinerbaer

New member
Ich kann dazu auch nur sagen:
Was nutzt dir ein etwas besserer Sensor und Sucher, wenn du kaum Objektive für das Teil bekommst.
Und wenn, dann sehr teuer und sowas von hässlich! :silly:
zu teuer vielleicht, aber nicht häßlich
nur sie ist leider nichts mehr für Leute, denen jenseits eines gewissen Alters immer mehr und mehr aus den Fingern fällt. Aber die Minimierungssucht verlangt eben ihren Preis.

Eine D3200 oder eine D5100 sind m.E. das minimal gerade noch sinnvoll zu Händelnde.

Gruss
vom Bären
 
S

SMOKING

Guest
Frank, können wir uns in diesem Thema auf den Bericht zur Nikon 1 V2 beschränken!
Dies sollte dann aber bitte nicht nur für den user "SMOKING" gelten.

Ausserdem ist es m.E. unfair, diese "Festlegung" (da Ausrufezeichen, statt Fragezeichen) zu missbrauchen,
um dann andere Kamerasysteme unsachlich herunterzumachen mit Aussagen,
wie z.B. "5s Einschaltzeit", "teuere und häßliche Objektive", "Warten beim Abspeichern", etc.

Ich fände es nett, dann wirklich nur bei den Berichten zur V2 zu bleiben.
Vergleiche mit anderen Systemen werden diese Festlegung jedoch unvermeidbar kreuzen.

Ich hatte die V1 und die J1, mit allem Zubehör.
Nikon hat mit mir einen sehr umsatzfreudigen Kunden.
Ich bin jedoch froh, die Nikon1-Sachen, trotz erheblicher Verluste, losgeworden zu sein,
da ich mit dem Bild-Rauschen ab ISO100 nicht zufrieden war.
Ich hatte mich beim Erscheinen des 1-er-Systems vom Hype anstecken lassen.
Das Nikon1-System macht aus meiner Sicht sehr schnelle Bilder, aber nur in soeben benannter Qualität.
Der Autofokus ist genial, die Videofähgigkeit ausgezeichnet.
Der Umgang mit dem System macht Spass, den für mich das Bildrauschen wieder zunichte macht.

Mit dem Erscheinen der X-Pro1 war für mich genau die Kamera erschienen, die ich in der N1 gesucht, aber nicht gefunden hatte.
That`s all.

Zu meinem von Klaus angemahnten Post:

Ich hatte lediglich folgende Frage beantwortet:
"Mir geht es grundsätzlich um die Kaufentscheidung für eine handliche Systemkamera mit möglichst guter Bildqualität im Preis bis max. ca. 1.400,- Euro."
Meine Antwort war gegenüber dem Fragesteller verantwortungsbewußt und auf das Wesentliche beschränkt.

(Übrigens Klaus, auch wenn ich "Fujifan" bin, meine Lieblingskamera ist seit über 40 Jahren und jetzt immer noch die F2! :fahne:)

Weitere Anmerkungen möchte ich hierzu keine machen, da ich insbesondere die Beiträge von AndyE sehr schätze.
Ich bitte dies zu respektieren.

Danke!
 

Alter_Schwede

New member
Frank, es geht darum, dass wir hier im Thread "Nikon 1 V2 - Eindrücke" sind.
Wenn sich schon jemand die Mühe macht, seine Eindrücke zur V2 so sachlich und meiner Meinung nach kompetent wiederzugeben, wie das Andy tut, sollten wir das respektieren und hier ausschliesslich bei den V2-Eindrücken bleiben.
Dir wurde vorgeschlagen einen eigenen Thread aufzumachen, in dem die Systeme verglichen werden können.
Mach das bitte, uns schreib diesen Thread nicht mit Sachen zu, die die V2 nicht betreffen.
Auch ich würde mich über ein solches Verhalten von dir sehr freuen. :)
 

AndyE

Well-known member
um dann andere Kamerasysteme unsachlich herunterzumachen mit Aussagen,
wie z.B. "5s Einschaltzeit", "teuere und häßliche Objektive", "Warten beim Abspeichern", etc.

Ich fände es nett, dann wirklich nur bei den Berichten zur V2 zu bleiben.
Vergleiche mit anderen Systemen werden diese Festlegung jedoch unvermeidbar kreuzen.
Frank,
geschriebene Worte scheinen immer ein Eigenleben zu bekommen (Sokrates wusste schon warum er nichts niederschrieb :) )

Meine Punkte zu der Bewertung einer Kamera sind hier allgemeiner Natur gehalten und ich vermeide bewußt Vergleiche mit Produkten, die ich nicht selbst verwende.

Die angeführten Aspekte betreff Einschaltzeit und so weiter sind nichts anderes als eine Weiterführung der Betrachtungen des Systemsvergleich DSLR und Spiegelloser, die ich zu Beginn meiner System 1 Phase vor einem Jahr machte und schon dort beschrieb. Da ja Ernie eher Richtung NEX schaut, waren meine Punkte allgemeiner Natur zum Thema Spiegelloser gehalten. Auch sehe ich es anders als Ernie, daß das Primat eines einzigen Aspektes aus meiner Sicht zu oft in den Mittelpunkt der Betrachtungen gestellt wird. Für mich sind Kameras Mehrzweck"werkzeuge" und entsprechend breit gefächert sind die Möglichkeiten und Eigenschaften. Daher entscheide ich persönlich lieber auf einer breiteren Basis als wegen einem einzigen Feature.

Den Verkauf deiner System 1 Ausrüstung vor einiger Zeit habe ich gesehen und sollte ich mit meinen V1/J1 Beiträgen seinerzeit einen "Beitrag" zu diesem Fehlkauf geleistet haben, bleibt mir nur ein - sorry.

Liebe Grüße,
Andy
 

AndyE

Well-known member
Frank, es geht darum, dass wir hier im Thread "Nikon 1 V2 - Eindrücke" sind.

Auch ich würde mich über ein solches Verhalten von dir sehr freuen. :)
Lass mich den Thread wieder einfangen.

Frank hat aus meiner Sichts nichts "Falsches" gemacht, er hat seine Empfehlung wiedergegeben.

Da das Interesse an einem Vergleich spiegelloser Kamera scheinbar erheblich ist, würde ich empfehlen, daß jemand einen dazupassenden Thread eröffnet.

Liebe Grüße,
Andy
 

1Ernie

New member
Hallo Andy,

ich würde ja gerne eine passenden Thread eröffnen.
Wie man hier nachlesen kann, habe ich ja aber leider mit Systemkameras keinerlei Erfahrungen.

Habe Deine Anmerkungen, warum Du bei Nikon bleibst auch nachvollziehbar verstanden. Sehe ich wirklich vom Grundsatz auch so.
Aber, wenn andere besser sind kommt man ins überlegen. Nikonvorteile hin oder her.

Ich möchte jedenfalls neben der umfangreichen Nikon-Spiegelreflexausrüstung eine handliche Systemkamera haben, die man mal in der Jackentasche verstecken kann. Mit möglichst gutem elektronischem Sucher und einer Bildqualität die sich der D700 möglichst annähert.

Eben für bestimmte Einsätze, wo die D700 mit den großen Rohren aus verschiedenen Gründen nicht angebracht ist.

That´s it for today.

Gruß
Ernie
 

AndyE

Well-known member
ich würde ja gerne eine passenden Thread eröffnen.
Wie man hier nachlesen kann, habe ich ja aber leider mit Systemkameras keinerlei Erfahrungen.
Kannst ja trotzdem einen eröffnen - mit den für dich wichtigen Fragen.

Aber, wenn andere besser sind kommt man ins überlegen. Nikonvorteile hin oder her.
Genau da unterscheiden sich unsere Ansichten. Ist etwas besser, weil nur ein Aspekt besser ist, oder ist etwas besser, weil das gesamtsystem ein runderes ist?


Ich möchte jedenfalls neben der umfangreichen Nikon-Spiegelreflexausrüstung eine handliche Systemkamera haben, die man mal in der Jackentasche verstecken kann. Mit möglichst gutem elektronischem Sucher und einer Bildqualität die sich der D700 möglichst annähert.
Das wollen Viele. Aus meiner Sicht kommen Spiegellose näher, aber es gibt ein paar Systemimmanente Bereiche, die schwerer zu addressieren sind.

LG,
Andy
 

Mütze

New member
Gegenüber der V1 ist wohl mit keiner besseren Bildqualität zu rechnen. Da bleibe ich wohl bei der V1
Das habe ich bei gestiegen Pixel pro Inch und ein Jahr nach dem ersten Release auch nicht wirklich erwartet. Oder du etwa?

Gruss

Daniel
 

Dackelfranz

New member
Hab rein aus Neugier die technischen Daten von Nikon1 V1 und V2 verglichen.
Den einzige wirklichen gravierenden Unterschied sehe ich bei der Anzahl der Pixel.
Lediglich die Bedienelemente sind etwas besser gemacht an der V2.

Ehrlich gesagt, bleibe ich lieben bei der V1
 

Alter_Schwede

New member
Wenn ich keine Probleme mit dem nicht vorhandenen Griff der V1 gehabt hätte, wäre ich ev. auch bei der V1 geblieben.
Wenn man damit, wie ich, Probleme hat, dann lohnt sich der Wechsel.
Die kleine V2 liegt wie ne eins in den Händen, rutschfest und mit bombensicherem Griff.
Das alles in noch wesentlich kompakterer Form wird es sehr wahrscheinlich nicht geben, denn das ist meines Erachtens nach schon das ziemliche Maximum an Möglichem bzw. Minimum an Grösse.
 

berlinerbaer

New member
Wenn ich keine Probleme mit dem nicht vorhandenen Griff der V1 gehabt hätte, wäre ich ev. auch bei der V1 geblieben.
Wenn man damit, wie ich, Probleme hat, dann lohnt sich der Wechsel.
.
Gab es da nicht einen Handgriff in schwarz oder weiß ?
http://www.digitfoto.de/produktbilder/jpg/700VVW00201.jpg
An der Coolpix P7000 und 7100 gab es sowas auch, war aber leider ungeeignet und behinderte die Bedienung der Coolpixens mehr als er nutzte, war das evtl. an der Nikon 1V1 ähnlich ? Ich habe nämlich nie irgendwo gelesen, dass jemand diese Griffe eingesetzt hat.
Z.Z. ist er seit paar Wochen sowieso nicht (mehr ?) lieferbar.

fragt der Bär
 

Alter_Schwede

New member
Ja klar gabs einen Griff, aber er macht die Kamera erstens schwerer und zweitens grösser. Ausserdem verdeckt er das Batteriefach.
Und aussehen tut die V1 damit auch nicht besser.
Deshalb die V2. Das ist eine rundum gelungene Sache. :D
 

sam25

Nikon-Community VIP Member
Erstaunt mich ja überhaupt nicht, dass mit der V2 solche Bilder möglich sind, Andy! :up::up::up:

Mal gaznz ehrlich, wie sieht das Teil denn so auf eienm Stativ aus ... :D:)
 
Oben