D700: Ich krieg' das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht

Danulon

Sehr aktives Mitglied
Dann nochmal vollkommen am Thema vorbei:

Meine D700 ist meine älteste DSLR.
Aber sie funktioniert und macht immer noch schöne Fotos.
Das alleine kann schon mal ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Obwohl diese Kamera nicht mehr modern ist.

Der Threadtitel besagt, dass sich hier Leute über ihre D700 freuen.
Darf man sich nur noch über aktuelle Kameras freuen?
Muss ich erst eine Pro-/ Contra-Liste runterrattern, um mich über eine Kamera zu freuen?
Warum ist es schick, sich über die Vorzüge einer (inzwischen) klassischen SLR zu freuen, aber nicht über eine klassische DSLR?

;-)
 
Bild

Kurt Raabe

NF Team
Der Threadtitel besagt, dass sich hier Leute über ihre D700 freuen.
Darf man sich nur noch über aktuelle Kameras freuen?
Moin
da hast Du evtl. was falsch verstanden,
selbstverständlich darfst und kannst Du dich über deine aktuelle Kamera freuen.
( wenn es dir ein Bedürfnis ist, kannst Du jeder Zeit über deine Kamera ein "GrinseThread" aufmachen)
Es geht doch eher darum das mit erscheinen der D700 eine Vollformat-DSLR auf den Markt kam,
die auch für den Hobby-Fotografen interessant war.
(Nein ich habe keine D700 nutze aber nach wie vor die große Schwester eine D3 )


Muss ich erst eine Pro-/ Contra-Liste runterrattern, um mich über eine Kamera zu freuen?
Nein warum???
hier geht es nicht um einen Pro-/Contra-Vergleich

Warum ist es schick, sich über die Vorzüge einer (inzwischen) klassischen SLR zu freuen, aber nicht über eine klassische DSLR?
Diesen Satz verstehe ich nicht so richtig
da die D700 eine DSLR ist
 

Danulon

Sehr aktives Mitglied
Moin
da hast Du evtl. was falsch verstanden,
selbstverständlich darfst und kannst Du dich über deine aktuelle Kamera freuen.
( wenn es dir ein Bedürfnis ist, kannst Du jeder Zeit über deine Kamera ein "GrinseThread" aufmachen)
Es geht doch eher darum das mit erscheinen der D700 eine Vollformat-DSLR auf den Markt kam,
die auch für den Hobby-Fotografen interessant war.
(Nein ich habe keine D700 nutze aber nach wie vor die große Schwester eine D3 )



Nein warum???
hier geht es nicht um einen Pro-/Contra-Vergleich


Diesen Satz verstehe ich nicht so richtig
da die D700 eine DSLR ist
Die Ironie ist zwischen meinen Zeilen wohl irgendwie verloren gegangen. ;-)
Ich stimme dir in allem zu - und deshalb verstehe ich nicht, dass man die Aussage "Ich freue mich über meine Kamera" nicht einfach stehen lassen kann, ohne gleich zu erklären, warum diese Kamera nicht mehr gut ist, andere Kameras leistungsfähiger sind etc. ...
Ich habe eine D700 und ich habe neuere Kameras. Man darf sich über beide freuen. :)
 

graf-eduard

Unterstützendes Mitglied
Guten Morgen!
Nach ca. 3 Jahren ausschließlich MFT-Fotografie, mußte wieder eine D700 - mittlerweile die Dritte - ins Haus.
Es freut mich ganz besonders, dass dieser Thread noch "lebt", hatte ich ihn doch von Beginn an mit Freude verfolgt.
LG
Edi
 

photoauge

Registrierte Benutzer_B
Nach längerer Abstinenz hier im Forum, will ich mich mal wieder zurückmelden. meine D700 wurde mir mal vor Jahre gestohlen und irgendwie war es aber meine liebste Kamera. Das zeigt evtl. auch, dass ich mit ihr auch die meisten Bilder gemacht habe, was mir zumindest mein C1-Katalog sagt (ich war/bin sehr untriebig was Kameras seitdem angeht). Und natürlich sind dadurch mehr Emotionen verbunden.

ich konnte jetzt eine gebrauchte erwerben, die ganze 1210 Auslösungen hatte und ich freue mich riesig über sie. ich habe sie jetzt allerdings noch zum Service geschickt, um das Display von innen reinigen zulassen, da es im ausgeschalteten Zustand etwas angelaufen war. Das Auge isst ja schließlich mit
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Mark!
Ich habe sie jetzt allerdings noch zum Service geschickt, um das Display von innen reinigen zulassen, da es im ausgeschalteten Zustand etwas angelaufen war.
Bei den D700 Gebrauchtexemplaren, die ich zum Kauf anbiete, wurden von mir immer die Monitorschutz-"Gläser" (sind aus Kunststoff) innen gereinigt...
 

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Meine hat auch paar Schlieren im Display. Sieht man eigentlich nur im ausgeschalteten Zuastand und fällt eher unter "Schönheitsfehler".
Michael, ist die Reinigung von innen aufwendig? Zerlegen?

Grüße - Bernhard
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Klar, man muss die Rückwand demontieren, wozu man zuerst die Bodenplatte entfernen muss.
Dann kann man den Monitor aus der Rückwand ausbauen und das Schutzglas von innen her reinigen.
Da gibt es zwar keine Schwierigkeiten, man muss aber zum Entfernen der Bodenplatte zuerst die Gummiplatte von der Bodenplatte ab machen und dann den Griffgummi am unteren Rand auch noch etwas abziehen, da darunter Schrauben sind - und die Gummierungen von Griff und Bodenplatte sind nur selten so schön wieder an zu kleben wie sie es im Neuzustand waren, da der Gummi ausleiert und seine Klebstreifen schmierig werden.
 

photoauge

Registrierte Benutzer_B
Hallo Mark!

Bei den D700 Gebrauchtexemplaren, die ich zum Kauf anbiete, wurden von mir immer die Monitorschutz-"Gläser" (sind aus Kunststoff) innen gereinigt...
Ja das ist aber hinterm Display und ist eher kosmetisch und mir aufgrund des restlichen Zustandes Wert. Ich hoffe nur, dass sie die Gummierung wieder sauber hinbekommen. Bei einer anderen Kamera (nicht meine) hatte es sehr gut funktioniert
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Wie ich vorhin schon schrieb, ist das Problem immer nur die Gummierung.
Vorletztes Jahr hatte D&R schon keine neuen Gummierungen, ich habe darauf hin welche in China "gefunden".
Ob inzwischen überhaupt noch Original-Gummierungen für die D700 - woher auch immer - zu bekommen wären, weiß ich nicht.
 

Danulon

Sehr aktives Mitglied
Hhm... Mir ist da bei meiner nie etwas aufgefallen.

Ich habe vor ca. 2 Jahren an meiner D700 die nach 10 Jahren Benutzung sich lösenden GrIffgummis beim Service Point Österreich (R.I.P.) austauschen lassen. Damals schon laut Servicetechniker die letzten Exemplare, die sie noch auftreiben konnten.
Was bei mir schon vor 5 Jahren ausrangiert wurde ist die anklippbare Plastikschutzabdeckung fürs Display: Dahinter sammelte sich immer Staub und da ich mit meinen Kameras stets pfleglich umgehe, habe ich die Abdeckung auch nie vermisst.
Ergänzung:
Das hält aber nicht sehr lange vor, da diese Konstruktion nicht staubdicht ist,
nach ein paar Jahren ist das Monitorglas wieder vernebelt...
 

Danulon

Sehr aktives Mitglied
Nach längerer Abstinenz hier im Forum, will ich mich mal wieder zurückmelden. meine D700 wurde mir mal vor Jahre gestohlen und irgendwie war es aber meine liebste Kamera. Das zeigt evtl. auch, dass ich mit ihr auch die meisten Bilder gemacht habe, was mir zumindest mein C1-Katalog sagt (ich war/bin sehr untriebig was Kameras seitdem angeht). Und natürlich sind dadurch mehr Emotionen verbunden.

ich konnte jetzt eine gebrauchte erwerben, die ganze 1210 Auslösungen hatte und ich freue mich riesig über sie. ich habe sie jetzt allerdings noch zum Service geschickt, um das Display von innen reinigen zulassen, da es im ausgeschalteten Zustand etwas angelaufen war. Das Auge isst ja schließlich mit
Viel Spaß mit dem guten Stück!

Es ist schon merkwürdig, aber mit manchen Kameras fotografiert man lieber, auch wenn es nicht die technisch perfektesten sind.
 

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Bei meiner D700 wurde auch gerade erst das Display gereinigt, die Belederung ist nach erst ca. 3,5 K Auslösungen noch wie neu, genauso das Gehäuse. Beim letzten Kurzurlaub bin ich desweilen Nachmittags mir der D700 und 50er losgezogen, mehr braucht es manchmal nicht.
Die D700 ist halt einzigartig und gut entwickelte Bilder bis 60×40 gedruckt immer noch Oberklasse. Vom Speed her spielt sie auch noch in der ersten Liga.
 

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
Bei meiner D700 wurde auch gerade erst das Display gereinigt, die Belederung ist nach erst ca. 3,5 K Auslösungen noch wie neu, genauso das Gehäuse. Beim letzten Kurzurlaub bin ich desweilen Nachmittags mir der D700 und 50er losgezogen, mehr braucht es manchmal nicht.
Die D700 ist halt einzigartig und gut entwickelte Bilder bis 60×40 gedruckt immer noch Oberklasse. Vom Speed her spielt sie auch noch in der ersten Liga.
Na ja, der ist der Wunsch wohl der Vater des Gedanken ;). Ich hatte selbst auch mal die D700. Es ist nach wie vor eine sehr gute Kamera und durchaus ihr Geld wert, aber als erstklassig sehe ich sie nicht mehr. Da gibt es für wenig Geld bessere Alternativen.
 

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
Schau Dir die Produktpalette in FX-Bereich bei Nikon an. Da gibt es reichlich Alternativen, die günstig gebraucht zu bekommen sind und in meinen Augen besser sind. Mir ist klar, dass ich hier in diesem Thread damit eine heilige Kuh angreife :), aber die Zeit hat nun mal zu technischen Verbesserungen geführt. Als ehemaliger Besitzer eine D700 stehe ich zu meiner Meinung. Ich würde sie mir nicht mehr kaufen.
 

nikcook

Registrierte Benutzer_B
Kommt halt immer darauf an, wofür man die Kamera verwendet. Habe letzte Woche mit der D3 und der D750 Faustball in einer Halle fotografiert. Nach ein paar Minuten habe ich die D750 (wieder) in den Rucksack gesteckt. Die D750 ist für Sport im Vergleich zur D3 "Spielzeug". Der große Vorteil der D700 und der D3 ist u.a. die Bedienung. Das ist alles logisch und professionell. Fehlbedienung, wenn es hektisch zugeht, praktisch ausgeschlossen. Die D610 und die D750 kommen da nicht mit. Außerdem gibt es ein paar Leute die meinen, dass die D700 und die D3 die natürlichsten Hautfarben aller Nikon FX-Kameras haben. Dynamik Range ist nicht alles! :D
 

fx33

Nikon-Clubmitglied
Wenn ich mir so anschaue, mit welcher Kamera ich wieviele Bilder mache, liege ich Verhältnis 1:4 zwischen D700 und D500. Das liegt aber auch daran, dass ich bei der D500 einfach größere Bilderserien mache. Schaue ich darauf, wieviele Bilder ich behalte, liege ich bei 1:3.
Für mich ist die D700 als Zweitkamera noch lange nicht obsolet.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben