Corona im Forum

Coronavirus (war: CP+ 2020 wegen Coronavirus abgesagt)


HaDiDi

Sehr aktives Mitglied
Ja, aber vor allem, weil deutsche Unternehmen der neoklassischen Wirtschaftstheorie folgend ....
Kommt es zu einem längeren Lockdown dann wird das Wuhan Virus überall ähnlich zuschlagen, völlig unabhängig von irgendwelchen Wirtschaftstheorien und politischen Ideologien. Dieses Virus ist nicht rassistisch und auch völlig frei von Ideologien!!!

Ich vermute, dass Länder in wärmeren Zonen mit geringerer Bevölkerungsdichte und einer Wirtschaftsordnung, die auf Flexibilität und recht große Eigenverantwortlichkeit aufbaut, nur mit relativ geringen Versorgungsengpässen rechnen müssen.
 

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Was mich gerade ärgert: Ich stelle einmal mehr fest, dass das RKI es nicht mehr schafft, Fallzahlen aktuell zu kommunizieren. Okay, die sollen sich ja u.a. auch auf Impfstoff, Medikamente, Situationsbewältigung etc konzentrieren. Dann sollten imho aber auch die offiziellen Stellen davon abrücken, bzgl. der Fallzahlen auf das RKI zu verweisen. Nach wie vor ist derzeit für Zahlen in D die Berliner Morgenpost der schnellste mir bekannte Ticker:


Demnach sind in Bayern seit gestern Abend (681) mehr als 200 Fälle dazu gekommen (886), deutschlandweit stehen wir jetzt bei 5.426 (für gestern Abend 20 Uhr gibt das RKI immer noch 3795 an, waren aber da schon über 4000)
 

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Kommt es zu einem längeren Lockdown dann wird das Wuhan Virus überall ähnlich zuschlagen, völlig unabhängig von irgendwelchen Wirtschaftstheorien und politischen Ideologien. Dieses Virus ist nicht rassistisch und auch völlig frei von Ideologien!!!
Nicht gnadenlos ihrer "ineffizienten" Reserven beraubte Firmen halten aber länger durch als die, die finanzkapitalismusoptimiert sind. Ich weiss, das ist für Neoklassiker schwer zu begreifen, aber es ist nunmal einfach so. Wer einen Sack Kartoffeln im Keller und eine Menge Bargeld hat, hält länger durch als der, der jeden zweiten Tag neu Kartoffeln von den Einnahmen des Vortags kaufen muss, weil der Profit fast vollständig an die Schwiegermutter ausgeschüttet werden muss, die ihn auf den Kopf haut. Das sind Schönwetterkonstellationen.
 

Wuxi

Sehr aktives Mitglied

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Es ist aber nun mal so, dass das für viele Menschen eben nicht so ist. Und deswegen gibt es keinen Grund, warum man solche Informationen nicht veröffentlichen sollte. Abgesehen davon bringt es keinem von uns wirklich was, andere als verblödet zu bezeichnen - außer Streicheleinheiten fürs eigene Ego vielleicht, keine Ahnung.
Dann drücke ich es anders aus: es ist bedrückend, wie wenig offensichtlich so viele Menschen in diesem Land an grundlegendstem Faktenwissen haben, dass sich aktuell sicher nicht an Langeweile leidende Wissenschaftler motiviert sehen, sowas Triviales nochmal grundlegend zu erklären. Natürlich schadet das Erklären nivht - es sollte nur überflüssig sein.
 

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Noch ein Erlebnis von heute: in Bayern sind heute Kommunalwahlen. Im Vorfeld wurde kommuniziert, man könne bedenkenlos wählen gehen, es gäbe Möglichkeiten zum Händewaschen und -desinfizieren, auf Abstände würde geachtet, das Personal wäre entsprechend geschult und: man dürfe seinen eigenen Kuli (rot oder blau schreibend) mitbringen, um diesen angebundenen Gemeinschaftsvirenschleuderstift nicht anfassen zu müssen.

Aufgrund der weiter oben erwähnten leichten Familienknatschirritation ;) sind wir ohne die eigentlich eingeplanten Einmalhandschuhe losgezogen, nunja.

Bemerkenswert war: die Wahlhelfer achteten sehr auf ihren eigenen Abstand, das haben sie richtig gut und ohne großes Aufsehen gemacht. Auf den der Wähler zueinander achteten sie nicht. Das sollte eigentlich jeder auch selbst verantworten und beachten können. Bei den Leuten ist aber leider immer noch nicht angekommen, dass sie Abstand zueinander halten sollen, weder auf dem Weg ins Wahllokal, noch im Raum selbst noch auf dem Weg wieder hinaus. Und es waren eine Menge älterer Menschen da.

Die Wahlkabinen hatten nicht den versprochenen Mindestabstand. Na gut, sind ja Trennwände (Holz) dazwischen. Aber mein Vorgänger mag da durchaus was angehustet haben. Oberflächen wurden jedenfalls nicht abgewischt, bevor der nächste Wähler die Wahlkabine betrat. Die Wahlzettel sind ewig breit, die Wahl dauert auch ein bisschen länger, als nur eben mal ein Kreuzchen zu setzen. Jedenfalls bei mir, denn ich habe auch Einzelstimmen vergeben. Zwar nicht alle 44, aber einige. Die musst du erstmal finden auf der Liste, man ist also etwas länger mit Kopf und Händen in diesem Holzverschlag. Die versprochene Waschmöglichkeit war dann das normale WC mit Minihandwaschbecken des Sportheims. Hab ich dann doch lieber zu Hause erledigt.

Fazit: das hätte man deutlich besser machen können!
 
Zuletzt bearbeitet:

häuschen

NF-F "proofed"
Dann drücke ich es anders aus: es ist bedrückend, wie wenig offensichtlich so viele Menschen in diesem Land an grundlegendstem Faktenwissen haben, dass sich aktuell sicher nicht an Langeweile leidende Wissenschaftler motiviert sehen, sowas Triviales nochmal grundlegend zu erklären. Natürlich schadet das Erklären nivht - es sollte nur überflüssig sein.
Man sollte eher an die frische Luft, als sich zuhause vor der Glotze Corona-Talk-Shows anzusehen, eine Information, die hinten herum womöglich dafür sorgt, dass Menschen auch etwas für ihre Gesundheit tun. Es mag dem Einen, oder Anderen helfen zu wissen, dass er klüger ist, als Andere. Der Allgemeinheit hilft es nicht die Bohne.
Meine Bauarbeiter wissen nicht alle, dass sie an der frischen Luft Gesundheit tanken, z.B. Vitamin D. Es ist vollkommen sinnvoll solche Dinge zu wiederholen, auch wenn der Dümmste es am Ende noch immer nicht versteht. Am Ende kann sich auch ein Mensch mit einem IQ von 150 bei einem Obertrottel anstecken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Breaking News: Fußball-Europameisterschaft-UEFA wird Verschiebung der EURO 2020 vorschlagen

Für die Verschiebung des europaweiten Turniers, das vom 12.6. bis 12.7. geplant ist, soll es zwei mögliche Szenarien geben.

Erste Alternative: EM im Sommer 2021

Die erste Alternative der UEFA ist, die Europameisterschaft im Sommer 2021 auszutragen. Dafür müsste allerdings FIFA-Präsident Gianni Infantino bereit sein, seine neu geschaffene FIFA-Klub-WM erst einmal auf Eis zu legen.
In der UEFA will man der FIFA dafür wohl Zugeständnisse machen und für die erste Auflage der Klubweltmeisterschaft 12 europäische Mannschaften zulassen. Sofern der FIFA-Präsident bereit wäre, sein Turnier später auszutragen.

Zweite Alternative: EM im Herbst oder Winter 2020

Die zweite Alternative wäre die Verlegung der EM in den Spätherbst oder frühen Winter dieses Jahres. Aufgrund des vollen Turnierkalenders und der vielen Spiele, die in den verschiedenen nationalen Ligen noch nachgeholt werden müssen, bevorzugt die UEFA wohl die Verlegung der EM in den Sommer 2021.

Quelle:
 
Zuletzt bearbeitet:

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Ich nehme an, in Manchester freut man sich ein ganz kleines bißchen.
Zwei Jahre lang nicht an der Champions League teilnehmen dürfen ist
nur halb so hart, wenn die nur in einem von den beiden Jahren stattfindet.
 

Georgie1956

NF-F Premium Mitglied
Schleswig-Holstein schließt die Inseln... wir haben demnächst Helgoland gebucht, wenn Martin aus der Reha zurück ist

Dazu auch hier:

Damit hat sich mein verlängertes WE vom 19.3. - 23.3. auf Helgoland in Wohlgefallen aufgelöst. Naja, irgendwie habe ich ja schon damit gerechnet.
 

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Haltet euch von Skifahrern fern, die aus Österreich zurückkommen.
- Das meine ich ernst, möchte damit aber natürlich niemanden verteufeln, der kürzlich in den betroffenen
Gebieten Urlaub gemacht hat.
Denn die Skigebiete in Vorarlberg und dem westlichen Tirol sind - leider - in den letzten Wochen zu wahren
Virenzuchststätten geworden:

Artikel im österreichischen Standard von gestern:

Grüße, Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Als eine der wichtigsten Maßnahmen für die seelische Gesundheit schlage ich vor, nicht so viel Fernsehen zu kucken.
Das betrifft insbesondere die Nachrichten, Sondersendungen und Diskussionsrunden, in welchen von Tag zu Tag schlimmere Horrorszenarien der Coronakrise verkündet werden.

Stattdessen lieber mal schöne Musik hören oder einen guten Film anschauen.

Und falls die Großeltern noch kein Smartphone besitzen, ihnen eines beschaffen und sie in den Gebrauch einweisen, damit sie auf diese Weise mit ihrer Familie in Kontakt bleiben können und nicht in vollständige Isolation geraten.

Und nicht zuletzt: Beten kann auch hilfreich sein - wenn schon nicht zur Beseitigung der Corona-Krise, so doch als Remedium für die eigene Seele.

Gruß
Hans
 
Zuletzt bearbeitet:

bernhard64

Sehr aktives Mitglied
...

Stattdessen lieber mal schöne Musik hören oder einen guten Film anschauen.

Und falls die Großeltern noch kein Smartphone besitzen, ihnen eines beschaffen und sie in den Gebrauch einweisen, damit sie auf diese Weise mit ihrer Familie in Kontakt bleiben können und nicht in vollständige Isolation geraten.

Und nicht zuletzt: Beten kann auch hilfreich sein - wenn schon nicht zur Beseitigung der Corona-Krise, so doch als Remedium für die eigene Seele.

Gruß
Hans
Gute Idee. Das habe ich mir auch vorgenommen. Habe mich schon mit Beethoven eingedeckt - anläßlich Geburtstag. Die Bach- und Mozart- Gesamtausgaben warten schon lange darauf, angehört zu werden.

Und es gibt mehr gute Bücher als Filme ;-)

Danke auch die, die hier wertvolle Beiträge einstellen und an die Moderation. Klasse ...
 

Sedlitzer

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ich habe mir das angetan, aber: "Berlin Direkt" war glatt für die Katz, weder konkret Neues, nur Beweihräucherung von Spahn.
 

sam25

Nikon-Community VIP Member
Gute Idee. Das habe ich mir auch vorgenommen. Habe mich schon mit Beethoven eingedeckt - anläßlich Geburtstag. Die Bach- und Mozart- Gesamtausgaben warten schon lange darauf, angehört zu werden.

Und es gibt mehr gute Bücher als Filme ;-)

Danke auch die, die hier wertvolle Beiträge einstellen und an die Moderation. Klasse ...

Wunderbar ... beide Gesamteditionen sind bei mir ..... :)
 

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Haltet euch von Skifahrern fern, die aus Österreich zurückkommen.
Das hätte ich gerne auch bei Skifahrern aus Südtirol und der Schweiz gemacht, aber die durften nach den Winter-/Faschingsferien ja einfach so wieder in Firmen und Geschäften rumrennen und schön alles verbreiten, anstatt direkt in Quarantäne zu gehen. :rolleyes:
 

bernhard64

Sehr aktives Mitglied
Das ist mal ne gute Nachricht:
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software