Testbericht 85/1.8 S


Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Insgesamt stehen noch 11 Platzhalter auf der Roadmap und ich frage mich, ob das alles S-Objektive sind oder ob es auch die besagte günstigere Linie mit einschließt. Wenn Ersteres der Fall ist, dann sehen wir wohl dieses Jahr keine Einsteiger Z-Kamera mehr, dazu fehlt dann das typische Kit-Zoomobjektiv.
Ah, elf Unbekannte bis Ende 2021, das wusste ich noch gar nicht. Gut, da wird schon etwas dabei sein.
 
Kommentar

Anthracite

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Insgesamt stehen noch 11 Platzhalter auf der Roadmap und ich frage mich, ob das alles S-Objektive sind oder ob es auch die besagte günstigere Linie mit einschließt.
Die Zahl 11 kommt vermutlich daher, weil der mit dem Diagramm beschäftigte Marketingmitarbeiter zufälligerweise die Zeit hatte, genau 11 Mal auf "Einfügen" zu klicken, bis sein Telefon geklingelt hat.

Realistischer: Jemand im Marketing hat gesagt, das sieht jetzt gut aus, um die Aussage "da kommt noch mehr" zu verdeutlichen.

Auf die Zahl 11 würde ich nichts geben. Da sind selbst Ken Rockwells Aussagen fundierter.
 
Kommentar

Furby

Nikon-Clubmitglied
Vielleicht war der Marketingmitarbeiter auch bekennender Karnevalist :itd-3d-ani-w100-smiles-004:
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Konkret wird das natürlich erst, wenn die Platzhalter mit Bezeichnungen gefüllt werden. Das hängt sicher davon ab, was Kunden sagen, was sie kaufen und womit Geld verdient wird. Da wird sich aber kein Praktikant oder Marketing Mitarbeiter einfach so eine Zahl ausgedacht haben, weil es schick aussieht. Sechs bis sieben Objektive pro Jahr ist für Nikon durchaus machbar, die Spanne liegt zwischen 2 bis 9 Objektiven pro Jahr mit einem Durchschnitt von 5.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bildanhänge sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Weiß eigentlich jemand, ob Nikon Flugobjektive oder Schiffobjektive verkauft? Falls der Transport via Schiff passiert, müssten die ersten 1.8/85mm ja schon irgendwo im Roten Meer / Mittelmeer sein :)
 
Kommentar

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Allein das Gegenlichtverhalten ist bemerkenswert, aber Richard W. ist ja insgesamt schwer begeistert. Vielversprechendes Teil.
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Ich hoffe, dass das Objektiv tatsächlich heute in die Auslieferung geht. Aktuell habe ich noch keine Info zum Versand... :hnunu01:
 
Kommentar

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Color Fringing. Das ist/war mein Hauptproblem bisher. Allerdings eher bei anderen Brennweiten, weil mehr im Landschaftsbereich.
Gilt ja auch für das 35 S, ich werde immer mehr zum Freund der Z-Objektive. Und ich muss mir selbst widersprechen.

Bestimmt toll... und außerordentlich hässlich. Ich weiß, das ist nicht so wichtig, schade ist's dennoch.
Die Objektive sehen, wenn man sie in der Hand hält, besser aus als auf den Nikon-Produktfotos, ganz seltsam, die Objektive sind nicht "außerordentlich hässlich", mMn sind vom Nikon-Marketing eher außerordentlich klinisch fotografiert worden.

Davon mal ab: Gefällt mir, dass man die Blende auf den Fokusring legen kann. Könnte ich mich glatt dran gewöhnen.
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Ich hoffe, dass das Objektiv tatsächlich heute in die Auslieferung geht. Aktuell habe ich noch keine Info zum Versand... :hnunu01:
Nikon-Kundensupport schrieb:
Sehr geehrter Herr Taylor,

ich danke Ihnen für das nette Gespräch.

Gern habe ich mich für Sie informiert. Ihre Bestellung mit dem neuen Z 85 mm f/1.8S Objektives (a1xxxxxxxxx) wird diese Woche verschickt. Ich bitte Sie, die E-Mail vom Nikon Store abzuwarten, worin sich eine Tracking-Nummer befinden wird, sobald Ihre Bestellung mit UPS auf dem Weg zu Ihnen befindet.

Ich hoffe Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, kommen Sie bitte wieder auf mich zurück.


Mit freundlichen Grüßen
xxx
Kundenberaterin
Nikon-Kundensupport
Yeah... :yahoo:
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Davon mal ab: Gefällt mir, dass man die Blende auf den Fokusring legen kann. Könnte ich mich glatt dran gewöhnen.
Dachte ich auch am Anfang...
Allerdings ist mir das Ansprechverhalten zu doll. Jede klitzekleine Drehung verstellt die Belichtung. Meist bin ich mit einer für mich "normalen" Drehbewegung schon +/-3 Blendenstufen vom Messwert weg gewesen. Und mehrfach habe ich die Korrektur auch unbeabsichtigt in Gang gesetzt.

Ich habe die Funktion wieder vom Ring runter genommen. Falls jemand weiß, wie man die Empfindlichkeit der Drehung einstellen kann, wäre ich für Tipps dankbar.
 
Kommentar

pixelschubser2006

Sehr aktives Mitglied
Unabhängig davon: Die bisher erschienenen Z-Objektive sind wirklich ausgesprochen gut und übertreffen alles vergleichbar dagewesene von Nikon selbst und erreichen oder übertreffen sogar bisherige „Götter“ zu einem weit geringeren Preis.
Gerade den Preis sehe ich allerdings mehr als kritisch. Natürlich muss man immer fair bleiben und den Preis mit den Wettbewerbern der gleichen Liga vergleichen. Innerhalb des Nikon Sortimentes muss man aber festhalten: Die Z-Variante ist doppelt so teuer wie das AF-S 1,8/85. Nun bekommt man dafür mechanisch auch was geboten, denn diesbezüglich würde ich dem alten AF-S höchstens eine 3++ geben. Es ist ok, aber nicht mehr. Allerdings: So abwertend wie es klingen mag, ist es in der Praxis nicht. Es wirkt zwar plaste, ist aber schon praxisgerecht. Und von mechanischen Problemen dieser bzw. ähnlich gebauter Nikkore habe ich noch nie gehört. Optisch halte ich es für richtig gut, wobei mir natürlich auch der Vergleich zu anderen Linsen dieser Brennweite und Lichtstärke fehlt. Sicherlich mag es genug Fotografen geben, die im direkten Vergleich spürbare Unterschiede sehen und gern mehr bezahlen. Ich tue es definitiv nicht freiwillig. Inwieweit das für das gesamte Z-System gilt, müsste man dann allerdings sehen. Ich will das nicht verallgemeinern. Aber es schreckt von einem Systemwechsel ab, wenn die Kameras schön klein sind, und praktisch nicht teurer als vergleichbare Spiegelreflexen sind. Wenn aber die Linsen groß, schwer und viel teurer sind, habe ich nix gewonnen. Das können andere auch besser, gerade bei den Festbrennweiten. Fuji ist da ein gelungenes Beispiel. Was einige Hersteller (nicht nur Nikon!) für Vorstellungen von Preis und Gewicht eines 1,8/50mm haben, ist aberwitzig.
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Ich hätte auch gerne ein 4cm kürzeres und 200g leichteres 85mm mit besseren optischen und mechanischen Leistungen als das 1.8/85mm S. Letztlich geht einfach nicht alles in einem Paket und Nikon hat sich für herausragende optische und gute mechanische Qualität bei noch vertretbaren Maßen und Preisen entschieden. So sehe ich das zumindest. Das 1.8/50mm mit einer Z Kamera ist einfach eine geile Kombi. Alleine das IBIS-System in den Z Kameras hat meine Ausschussrate deutlich verringert und der AF mit Augenerkennung (kleiner Makel: verbesserungsfähig bei Low Light) ist eine Wucht. Ich staune immer noch wie knackscharf meine Bilder auf einmal sind. Ich bin halt ein notorischer Wackeldackel und 1/(3*Brennweite) hat bei mir häufig nicht gereicht, um scharfe Bilder zu produzieren. Ich habe für das 1.8/50mm neu 340 Euro gezahlt, das waren 10 Euro mehr als für mein gebrauchtes AF-S 1.4/50mm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

ernst.w

NF-F Premium Mitglied
Nun bekommt man dafür mechanisch auch was geboten
Nicht nur mechanisch.
Sicherlich mag es genug Fotografen geben, die im direkten Vergleich spürbare Unterschiede sehen und gern mehr bezahlen. Ich tue es definitiv nicht freiwillig.
Da geht es nicht um Nuancen. Das Gegenlichtverhalten ist dermaßen grandios, dass sogar ich jetzt auf eine Sonnenblende verzichte. Und dann noch das VColor Fringing, die Ringe an den Bokehlichtern etc. etc. Ja, das ist definitiv Geld wert. Der Markt gibt große Stückzahlen nicht mehr her, die Kosten sollten aber dennoch gedeckt werden. Wer jetzt - da kenne ich schon ein paar - meint "Von mir aus sollen die doch zugrunde gehen, Hauptsache ich bekommen meine Ware billig." denkt schon ein bisserl kurz.

Nikon hat sich für herausragende optische und gute mechanische Qualität bei noch vertretbaren Maßen und Preisen entschieden. So sehe ich das zumindest.
Du hast es auf den Punkt gebracht. Ich bin sicher, es werden günstigere Objektive kommen, wahrscheinlich auch welche für DX (samt zugehöriger Kamera). Die werden ziemlich sicher optische Enttäuschungen liefern, wenn sie mit den derzeitiger verglichen werden. Man sieht jetzt, wwas möglich ist. Will man das später missen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Gerade den Preis sehe ich allerdings mehr als kritisch. ... Aber es schreckt von einem Systemwechsel ab, wenn die Kameras schön klein sind, und praktisch nicht teurer als vergleichbare Spiegelreflexen sind. Wenn aber die Linsen groß, schwer und viel teurer sind, habe ich nix gewonnen. Das können andere auch besser, gerade bei den Festbrennweiten. Fuji ist da ein gelungenes Beispiel. Was einige Hersteller (nicht nur Nikon!) für Vorstellungen von Preis und Gewicht eines 1,8/50mm haben, ist aberwitzig.
Was den Preis anbelangt: Bitte nicht den Fehler machen, die UVP eines neu angekündigten Objektives mit dem Strassenpreis eines mehrere Jahre alten Vorhängers zu verwechseln. Die Z Objektive werden selbstverständlich im Preis auch nachgeben. Ich habe das 1.8 50S und das 1.8/35S deutlich unter UVP erwerben können.

Was Größe und Gewicht anbelangt: Das 1.8/50 ist größer und schwerer als sein F-Vorgänger. Aber es ist trotzdem ein leichtes und kleines Objektiv. Wer es als aberwitzig schwer und groß bezeichnet, hat es offenbar noch nie benutzt.

Die optische Leistung ist überragend. Besser als Otus und Sigma ART 1.4/50. (Das sind Klötze!) Der AF ist überragend. Leise. Blitzschnell. Treffsicher.

Spätestens wenn man das berücksichtigt, ist es ein Schnäppchen.
 
Kommentar

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
Das Af-S 70-200 /F4 VR lässt sich auch sehr gut mit FTZ an Z7/Z6 benutzen: relativ leicht, schneller und treffsicherer AF, gute Bildqualität ab Bende 4, da wird das Warten bestimmt nicht so schwer ;)
Ich weiß, habe das AF-S VR 4/70-200 und nutze es an der Z6. Ich bin sehr zufrieden. Es ist das ideale Tele für Urlaub und sonstige Touren, wo man nicht viel schleppen möchte. Das 2,8-er nutze ich nur noch, wenn wenig Licht vorhanden ist und ich Blende 2,8 benötigen sollte.
 
Kommentar

cditfurth

NF-F Premium Mitglied
Um den Thread zum Thema zurückzuführen: Nikon-Ricci hat einen aufschlussreichen Vergleich der drei 85-er Objektive von Nikon auf YT gestellt. Darunter das Nikkor 1.8/85 S-Line.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Medien sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

Ich mag seine Videos. Er ist so schön sachlich.
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software