Sigma 24-70mm f/2.8 ART

airbender

Unterstützendes Mitglied
Ich finde immer noch keinen direkten Vergleich mit dem Nikon 24-70mm f/2.8 VR. Das Sigma ist wesentlich kleiner und hat angeblich besseren Stabi, besonders für Video. Bei Canon ist es eine der zwei Möglichkeiten, wenn man auf Bildstabi hält.
 
Bild

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
LensRentals hat es in Vergleich zum Nikon gestellt und das Nikon war in allen Belangen besser.
So hab ich es gelesen.
 

airbender

Unterstützendes Mitglied
Hmm, ich hab' die beiden schnell angeschaut. Ich würde das Sigma immer noch nicht ausschließen, wenn man ein 24-70mm f/2.8 für Nikon sucht. In den Ecken ist es nicht so scharf wie das Nikon, aber die Schärfe in der Mitte bei 50 und 70mm ist sehr gut. Vignettierung kann man in Post entfernen, aber das Sigma hat auch weniger CA und angenehmeres Bokeh (subjektiv). Der AF ist angeblich genau so schnell wie beim Nikon und die Treffigkeit kann vllt mit einem Firmware-Update verbessern. Und nochmal das Objektiv ist kleiner und günstiger. Schauen wir mal, wie die Real-World-Reviews sind.
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Hmm, ich hab' die beiden schnell angeschaut. Ich würde das Sigma immer noch nicht ausschließen, wenn man ein 24-70mm f/2.8 für Nikon sucht. In den Ecken ist es nicht so scharf wie das Nikon, aber die Schärfe in der Mitte bei 50 und 70mm ist sehr gut. Vignettierung kann man in Post entfernen, aber das Sigma hat auch weniger CA und angenehmeres Bokeh (subjektiv). Der AF ist angeblich genau so schnell wie beim Nikon und die Treffigkeit kann vllt mit einem Firmware-Update verbessern. Und nochmal das Objektiv ist kleiner und günstiger. Schauen wir mal, wie die Real-World-Reviews sind.
Kannst du genauso gut das Tamron 24-70 nehmen.
Ist auch kleiner, scharf genug fuer meine Fotos und kostet noch weniger.
Warum unbedingt Sigma?

24mm f2,8
Mornington Peninsula shoreline by BeSt Photography, on Flickr

70mm Crop 1:1

Dancing the waves
by BeSt Photography, on Flickr
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Ich hab mir mein Tamron 24-70 A09 gegen das neue 24-70 G2 getauscht und bin sehr zufrieden damit.
Wie das Vorgaengermodell sehr scharf selbst bei 70mm, sehr gute Randschaerfe bereits offen.
Das G2 benoetigt aber nur einen Ticken abblenden auf 3,2 um sofort an Schaerfe zuzulegen, beim Vorgaenger war f4 noetig fuer den gleichen Effekt.
Deutlich verbessert ist der Fokus, sehr schnell und treffsicher, liegt evtl. daran das ich ihn jetzt per Konsole genau anpassen konnte, und der VC der nicht mehr merkbar ist.

Das Gegenlichtverhalten ist unglaublich gut und uebertrifft sogar viele meiner Primes.

Bin total happy mit der Linse und freue mich auf ein Modelshooting uebernachste Woche in Linz damit.

Sigma ist damit kein Thema mehr fuer mich.

Tamron 24-70 G2 backlight performance by BeSt Photography, on Flickr

Detail backlight by BeSt Photography, on Flickr
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Das ist ziemlich genau das was ich auch festgestellt habe.
Das G2 ist ueber den Frame schaerfer einen Tick weniger in der Mitte im Vergleich zum VC Vorgaenger.

ABER abblenden auf "nur" 3.2 verbessert die Raender sofort und die Gegenlicht Performance ist unglaublich gut beim G2.

Der Fokus ist blitzschnell, sitzt und der VC schwingt unhoerbar ein.

Allerdings benoetigt die Linse eine sehr intensive und heftige Korrektur mit der TAP Konsole fuer einen korrekten Fokus.
 

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Gefühlt schreibt hier ein Teilnehmer die Hälfte aller Beiträge - zu einem anderen Objektiv. Wenn mich also mal Jemand fragt, wie man Fanboy definiert, würde ich wohl hierauf verweisen...
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Gefühlt schreibt hier ein Teilnehmer die Hälfte aller Beiträge - zu einem anderen Objektiv. Wenn mich also mal Jemand fragt, wie man Fanboy definiert, würde ich wohl hierauf verweisen...
Fuer das 24-70 auf jeden Fall, beim 35er bin ich Sigma Fan. :) beim 70-200 das ich gestern im Zoo hatte Nikon Fan.
 

Spray'n'Pray

Unterstützendes Mitglied
Das Sigma 24-70 Art ist mittlerweile ein bisschen günstiger als das Tamron 24-70 G2. Das ist aber meiner Meinung nach nicht der einzige Vorteil. Es hat einen durch die Bank höheren Kontrast, kürzere Naheinstellgrenze, bessere Schärfe bei 35mm und 50mm und eine weniger abrupte Vignettierung, auch wenn diese absolut betrachtet stärker ausgeprägt ist als beim Tamron. Das Tamron ist klarerweise schärfer in den Ecken bei 24mm, was für einige entscheidend ist. Ich bin aber der Meinung, dass man mit jedem Objektiv bereit sein muss Kompromisse einzugehen, denn keines ist perfekt. Eine Sache, die mich bei Tamron bedenklich stimmt, sind diese Berichte über den Stabi, der nach dem Einschalten der Kamera nicht sofort richtig funktioniert.
 

Nikguy

Unterstützendes Mitglied
Ich bin aber der Meinung, dass man mit jedem Objektiv bereit sein muss Kompromisse einzugehen, denn keines ist perfekt.
Wahre Worte insb. weil es ja Zooms sind, die eben nicht für den gesamten Brennweitenbereich mit höchstmöglicher Schärfe und Auflösung machbar sind.

Alternative: 24er ART, 35er ART, 50erART und die uralte 70mm Sigma Festbrennweite (auch als Makro einsetzbar). Alles wirklich tolle Objektive, selbst das alte 70er.

Und ja, man bräuchte auch nur eine ganze Tasche mehr für die 4 Objektive :)
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Das Sigma 24-70 Art ist mittlerweile ein bisschen günstiger als das Tamron 24-70 G2. Das ist aber meiner Meinung nach nicht der einzige Vorteil. Es hat einen durch die Bank höheren Kontrast, kürzere Naheinstellgrenze, bessere Schärfe bei 35mm und 50mm und eine weniger abrupte Vignettierung, auch wenn diese absolut betrachtet stärker ausgeprägt ist als beim Tamron. Das Tamron ist klarerweise schärfer in den Ecken bei 24mm, was für einige entscheidend ist. Ich bin aber der Meinung, dass man mit jedem Objektiv bereit sein muss Kompromisse einzugehen, denn keines ist perfekt. Eine Sache, die mich bei Tamron bedenklich stimmt, sind diese Berichte über den Stabi, der nach dem Einschalten der Kamera nicht sofort richtig funktioniert.
Und das weisst du weil du es hast?
Oder ist das eine Zusammenfassung deiner Meinung nach dem Ansehen bestimmter Youtube Videos?

Mit beiden Linsen kann man gute und schlechte Fotos machen - da bin ich mir sicher.

Der Unterschied in der Schaerfe wird kein schlechtes Foto erzeugen das kommt immer vom Fotografen - auch da bin ich mir sicher.

Der Stabi des Tamrons funktioniert unmerklich und sofort nach dem Einschalten das kann ich dir als Nutzer versichern.

Denn besseren Kontrast den der Youtuber sieht konnte ich allerdings nicht erkennen im Video.

Ich komme mit dem Tamron gut klar und hab es gekauft weil ich bereits einige Linsen habe von der Marke und recht zufrieden bin und das Dock dazu habe.

Ich hab aber auch Sigma Linsen, Samyang und natuerlich Nikkore.
 

Spray'n'Pray

Unterstützendes Mitglied
Und das weisst du weil du es hast?
Oder ist das eine Zusammenfassung deiner Meinung nach dem Ansehen bestimmter Youtube Videos?
Nach dem Lesen vieler Tests und dem Anschauen vieler Youtube-Videos. Es spielt aber keine Rolle. Du hast auch nicht beide Objektive, was dich aber nicht daran hindert dein Tamron - welches in diesem Thread nicht das Thema ist - in den Himmel zu loben.

Mit beiden Linsen kann man gute und schlechte Fotos machen - da bin ich mir sicher.

Der Unterschied in der Schaerfe wird kein schlechtes Foto erzeugen das kommt immer vom Fotografen - auch da bin ich mir sicher.
Ja, das wollte ich mit dem Satz, den der Kollege Nikguy zitiert hat, zum Ausdruck bringen.

Der Stabi des Tamrons funktioniert unmerklich und sofort nach dem Einschalten das kann ich dir als Nutzer versichern.
Andere Nutzer behaupten das auch, diese haben aber wohl ein korrekt funktionierendes Exemplar erhalten. Wie man aber Berichten auf dpreview entnehmen kann, gibt es auch Gurken, bei denen der Stabi nach dem Einschalten erst mehrere Sekunden lang hin und her hüpft, bis er sich stabilisiert. Das kann so manches Foto ruinieren.

Denn besseren Kontrast den der Youtuber sieht konnte ich allerdings nicht erkennen im Video.
Dafür aber ich. Bei Offenblende ist der Unterschied deutlich zu sehen.

Ich komme mit dem Tamron gut klar und hab es gekauft weil ich bereits einige Linsen habe von der Marke und recht zufrieden bin und das Dock dazu habe.

Ich hab aber auch Sigma Linsen, Samyang und natuerlich Nikkore.
Das ist alles schön, was hat es aber mit dem Sigma 24-70 Art zu tun? Auf mich macht es eher den Eindruck, als wärst du mit dem Tamron 24-70 G2 nicht zufrieden. Zumindest nicht 100%ig. Denn andernfalls würdest du deine Entscheidung nicht so eifrig in einem Themen fremden Thread verteidigen.

Grüße und einen schönen und erholsamen Sonntag wünsche ich.
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Nach dem Lesen vieler Tests und dem Anschauen vieler Youtube-Videos.
Es spielt aber keine Rolle. Du hast auch nicht beide Objektive, was dich aber nicht daran hindert dein Tamron - welches in diesem Thread nicht das Thema ist - in den Himmel zu loben.

Denn andernfalls würdest du deine Entscheidung nicht so eifrig in einem Themen fremden Thread verteidigen.

Grüße und einen schönen und erholsamen Sonntag wünsche ich.
Immer ruhig mit den Pferden verteidigen muss hier niemand was - lieber fotografieren gehen zur Abwechslung. :)

Immerhin hab ich eine der beiden Linsen und kann mir ein Urteil zu dieser bilden - Kontrastschwaeche offenblendig kann ich jedenfalls nicht erkennen.

Ich lobe auch nix in den Himmel sondern schrieb ja das man mit beiden Linsen sicherlich sehr gute Fotos machen kann.

Keines von beiden macht von alleine Bilder oder hat eine Motivklingel - das wird leider bei den Testberichten unterschlagen :D

Die von dir zitierte Fehlfunktion des G2 VC kann ich mir leider nicht ergoogeln und so auch nicht finden.

Vielleicht einfach mal verlinken damit wir es nachlesen koennen.

Und nein ich bin absolut nicht unzufrieden - im Gegenteil - was mich besonders freut ist der schnelle und treffsichere Fokus - das war ein kleiner Schwachpunkt der Vorgaenger Linse.
 

Spray'n'Pray

Unterstützendes Mitglied
Immer ruhig mit den Pferden verteidigen muss hier niemand was - lieber fotografieren gehen zur Abwechslung. :)

Immerhin hab ich eine der beiden Linsen und kann mir ein Urteil zu dieser bilden - Kontrastschwaeche offenblendig kann ich jedenfalls nicht erkennen.
Das kannst du aber nicht beurteilen, ohne ein Sigma 24-70 Art zum Vergleich zu haben. In jenem Youtube-Video (ich glaube wir sprechen vom gleichen), konnte man sehen, dass das Tamron einen bei Offenblende merklich geringeren Kontrast hat. Es produziert nicht kontrastlose Bilder im absoluten Sinne, ist aber weniger kontrastreich als das Sigma.

Ich lobe auch nix in den Himmel sondern schrieb ja das man mit beiden Linsen sicherlich sehr gute Fotos machen kann.

Keines von beiden macht von alleine Bilder oder hat eine Motivklingel - das wird leider bei den Testberichten unterschlagen :D
Sehe ich auch so.

Die von dir zitierte Fehlfunktion des G2 VC kann ich mir leider nicht ergoogeln und so auch nicht finden.

Vielleicht einfach mal verlinken damit wir es nachlesen koennen.
Es war in der Tat nicht das G2, sondern viele der anderen Tamron-Linsen. Z.B. das 70-200 2.8 G2 VC und das 24-70 VC. Kannst du hier und hier lesen. Es handelt sich also um ein allgemeines Tamron-Problem.
 

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Lieber SprayandPray,
Schoen das du dir immer so sicher bist in deinen Urteilen - "es handelt sich um ein allgemeines Tamron Problem"

Deswegen zeigt keine meiner vier Tamrons dieses Problem und auch keiner der Fotografen die mir persoenlich bekannt sind hat es.
Aber gut die posten auch nicht auf DPRreview.

Du hast sicher recht und damit kann ich sehr gut leben.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben