Nikon Rumors: Neue 2020/2021 Nikon Nikkor Z S-Line lens roadmap geleaked

Unixx

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Hans-Peter
115 gr oder vielleicht 1150 gr? Letzteres erscheint mir wahrscheinlicher!
Ein schönes Wochenende, Wilhelm aka Unixx
 

Jürgen Kuprat

Sehr aktives Mitglied
Ich hoffe nur, das 50mm 1.2 S ist nicht sooo abartig teuer. Dann könnte es mein 50mm 1.8S und das 85mm 1.8 S ersetzen, und ich hätte allmählich mein Ideal eines 3-Linsen-Setups: 20mm 1.8, 50mm 1.2 und 70-200mm 2.8.
 

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Ich hoffe nur, das 50mm 1.2 S ist nicht sooo abartig teuer. Dann könnte es mein 50mm 1.8S und das 85mm 1.8 S ersetzen, und ich hätte allmählich mein Ideal eines 3-Linsen-Setups: 20mm 1.8, 50mm 1.2 und 70-200mm 2.8.
Das wäre in der Tat ein schönes 3-Linsen-Setup, wobei das 1.2/50mm S wohl deutlich jenseits der 2.000€ Marke liegen wird (siehe Canons RF Variante für 2.499€ UVP bzw. 2.290€ Straßenpreis).
 

ausdiemaus

NF Mitglied
Ich hoffe nur, das 50mm 1.2 S ist ...
Dies wird dann das dritte 50er für die Z-Serie! Dazu dann noch zwei 24-70er und das 24-105, somit auch drei Standard-Zooms! Finde ich irgendwie Schade, als ob es nicht wichtigere Objektive geben müsste.

Vor allem ist der Telebereich sehr übersichtlich. Kein 70-200/4, 70-300/5.6 und auch keine 135er/180er Festbrennweite. Ok, dass 100-400er ist angekündigt, aber ich rechne damit erst Ende 2021. Wenns früher kommen sollte, nehme ich meine "schwache Kritik" wieder zurück.

Mich interessieren vor allem die angekündigten 28er und 40er Compact, vielleicht sind diese mit f2.5 statt f2.8 etwas Lichtstärker. Im Weitwinkelbereich fände ich ein kleines Z18/2.8 Compact oder auch Z18/3.5 Compact sehr interessant. Ein neues 18er gab es schon lange nicht mehr von Nikon.
 

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Dies wird dann das dritte 50er für die Z-Serie! Dazu dann noch zwei 24-70er und das 24-105, somit auch drei Standard-Zooms! Finde ich irgendwie Schade, als ob es nicht wichtigere Objektive geben müsste.
Da bin ich voll bei Dir. Allerdings scheint Nikon in diesem Brennweitenbereich den meisten Umsatz (und vermutlich Gewinn) zu machen. Da ist dann auch für jeden Geldbeutel was dabei.

Ich bin auch sehr auf die Kompaktobjektive gespannt. Dazu noch ein Makro und ein lichtstarkes 105/135mm und ich bin happy. Leider interessiert sich Nikon nicht dafür, ob ich happy bin oder nicht :zwayne:
 

Jürgen Kuprat

Sehr aktives Mitglied
Das wäre in der Tat ein schönes 3-Linsen-Setup, wobei das 1.2/50mm S wohl deutlich jenseits der 2.000€ Marke liegen wird (siehe Canons RF Variante für 2.499€ UVP bzw. 2.290€ Straßenpreis).
Das glaube ich auch, aber wenn es die 2.500,- nicht überschreitet, würde ich es anschaffen. Dann müsste das F 70-200mm noch ein wenig länger dienen. Das wäre mir ein 50mm 1.2 wert.
 

hooky69

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Dies wird dann das dritte 50er für die Z-Serie! Dazu dann noch zwei 24-70er und das 24-105, somit auch drei Standard-Zooms! Finde ich irgendwie Schade, als ob es nicht wichtigere Objektive geben müsste.

Vor allem ist der Telebereich sehr übersichtlich. Kein 70-200/4, 70-300/5.6 und auch keine 135er/180er Festbrennweite. Ok, dass 100-400er ist angekündigt, aber ich rechne damit erst Ende 2021. Wenns früher kommen sollte, nehme ich meine "schwache Kritik" wieder zurück.

Mich interessieren vor allem die angekündigten 28er und 40er Compact, vielleicht sind diese mit f2.5 statt f2.8 etwas Lichtstärker. Im Weitwinkelbereich fände ich ein kleines Z18/2.8 Compact oder auch Z18/3.5 Compact sehr interessant. Ein neues 18er gab es schon lange nicht mehr von Nikon.
Das würde mir auch gut gefallen 28er und 40er. F2.8 würden mir vollkommen reichen, wenn es dafür sehr kompakt wäre. Ideale Stadtbegleiter und wenn es mal etwas mehr sein soll ein 135er dazu in Tasche. 28 und 40mm sind ja schon grob vorgesehen, aber ich rechne leider in 2020 nicht damit.
 

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Na klar. Zur Klarstellung, warum ich auf den direkten Vergleich verzichten kann:

CameraLabs ist für mich eine seriöse Quelle und setzt das Z 1,8/24mm mit dem Otus auf eine Stufe. Dass das Otus als Referenz über dem AF-S 1,8/24mm steht, ist das eine für dich zulässige Behauptung?

Unf dann kommen für mich die beiden Punkte, die mir noch viel wichtiger sind als Schärfe & Co: Vergütung (neben gehärteter Oberfläche vor allem Kontrast-und Gegenlichtverhalten) und Korrektur von CAs & anderen optischen Fehlern, die bei den neuen Zs mit neuen, speziellen Linsen erreicht wird.
Oder auch nicht, es gibt ja auch noch den Faktor: Ich mag die Art, in der eine Linse abbildet. Oder ich mag sie nicht.

Und bevor Du eingeschnappt bist, nein, das sagt JP über das 24/1,8 S, nicht ich: "Seltsames Bokeh, überteuert." Außerdem hatte er Probleme mit dem Autofokus, seine Kamera hatte offenbar keinen Krähen-AF.

Mit dem Öffnen des Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übertragen werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

 
Zuletzt bearbeitet:

Jürgen Kuprat

Sehr aktives Mitglied
...
Und bevor Du eingeschnappt bist, nein, das sagt JP über das 24/1,8 S, nicht ich: "Seltsames Bokeh, überteuert." Außerdem hatte er Probleme mit dem Autofokus, seine Kamera hatte offenbar keinen Krähen-AF.

Mit dem Öffnen des Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übertragen werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Ich denke nicht, dass Du JP (alias Fro knows nothing) als seriöse Quelle siehst, oder? Der Typ ist ein clickbaiter ersten Ranges, da lese ich la lieber Ken "Jehova" Rockwell (der das Bokeh des Z 24mm übrigens als "excellent" bezeichnet.
 

Holeshot

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
... bei der Unmenge an YT- Videos sollte eigentlich jeder das für sich passende finden. :cool:
 

bender83

Aktives NF Mitglied
Denke ich auch. Man muss sich schon seine eigene Meinung dazu bilden. JP zeigt ja diverse Bilder im Video, unter anderem auch vom Bokeh. Und das Thema Bokeh ist Geschmacksache. Mir gefällt es auf jeden Fall auch nicht, zu unruhig für meinen Geschmack. Aber das hängt ja auch vom Einsatzzweck ab. Für Landschaft und Nachtaufnahmen wäre mir das Bokeh in 95% der Fälle egal. Aber wenn ich mit dem Objektiv oft Personen fotografiere und die auch leicht freistellen möchte, dann gefällt mir das Bokeh nicht.
 

bender83

Aktives NF Mitglied
Das habe ich nicht geschrieben. ;) Aber es gibt durchaus einige die auch gerne (Ganzkörper-)Portraits mit Weitwinkel machen und dabei noch erkennbaren Hintergrund möchten. Da kann das Bokeh dann schon wichtig sein. Ich verwende 24 mm nur sehr selten dafür. Für Portraits gefällt mir das 50, 1.8 Z sehr gut. Sehr gutes Objektiv zu einem sehr guten Preis (gerade mit dem grosszügigen Rabatt).
Das 24, 1.8 wäre für mich da für Nachtaufnahmen, speziell Nachthimmel interessant, aber da warte ich im Moment lieber das 20er, 1.8 ab. Lieber wäre mit ein 20er 2.8, was sicher noch etwas leichter und kleiner... und günstiger wäre. Mal schauen wann es vorgestellt wird. Im Moment überlege ich ob ich das 50, 1.8er noch mit dem 35, 1.8 ergänze... :)
 

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Ich denke nicht, dass Du JP (alias Fro knows nothing) als seriöse Quelle siehst, oder? Der Typ ist ein clickbaiter ersten Ranges, da lese ich la lieber Ken "Jehova" Rockwell (der das Bokeh des Z 24mm übrigens als "excellent" bezeichnet.
Nee, mir geht nur die beiden Extreme auf die Nerven (vorauseilende Lobhudelei auf der einen Seite, Teufelswerk auf der anderen), deshalb der Verweis auf Jared P. (den ich Ken allerdings vorziehe, dessen Geschmack so gar nicht meinem entspricht).

Interesant sind ohnehin eher die Bilderpools auf flickr (wenn auch noch schwach bestückt).

Und wenn ich mir das so ansehe, teile ich den Eindruck, die anderen Z 1,8 S-Objektive gefallen mir besser als das 24er, leider.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben