Nikon analog sammeln


Juliusson

Sehr aktives Mitglied
Hallo Freunde, möchte hier ein eigenes Forum für die Sammler von Nikon-Analog-Kameras eröffnen: Welche Kameras, Objektive, Zubehör sammelt Ihr? Was lohnt sich? Preise? Wie dekoriert Ihr sie bzw. wie zeigt Ihr sie (Vitrinen, Online?):rolleyes:
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Kay

NF-F Platin Mitglied
So richtig - aktiv - gesammelt habe ich kaum,
aber trotzdem so ab und zu gekauft.

Manche Teile sind in einem alten Geldschrank,
der vom Alter her irgendwie passt.

Die Teile, die ich zur Zeit nutze, stehen in einer Schrankwand
wir schauen einander an
und manchmal machen wir gemeinsam eine kleine Runde

lohnen - finanziell - tut sich das nicht
schon gar nicht, weil ich nicht verkaufe
wenn es sich lohnt, dann nur für mich - aber das reicht

irgendwann wird ein Entrümpeler den Kopf schütteln,
bis dahin erlaube ich mir den sentimentalen
- gelegentlichen -
Zugriff -
mehr ist es nicht, aber das reicht
 

Unixx

Sehr aktives Mitglied
Meine "Sammlung" hat sich zwangsläufig ergeben, da ich meine alten Schätzchen behalten habe, statt sie zu verkaufen oder in Zahlung zu ergeben. An MF-Kameras habe ich:
- Nikkormat FTN
- Nikkormat EL
- Nikon F2 Photomic mit MD-3
Dazu haben sich dann einige AF-Schätze gesellt:
- Nikon F 801
- Nikon F 90x Prof.
- Nikon F100 Prof.

MF Linsen: 24 mm / 50 mm / 85 mm /135 mm / 300 mm / 35-105 mm.

Bis auf die F100 stehen alle in der Vitrine, dürfen aber alles gelegentlich raus und einen Film durchspulen.
 

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Meine "Sammlung" hat sich zwangsläufig ergeben, da ich meine alten Schätzchen behalten habe, statt sie zu verkaufen oder in Zahlung zu ergeben.
Das hat ein lieber Freund meines Vaters genau so mit seinen Porsche gemacht. Er hat seit 1970-irgendwas nie einen davon verkauft und alle drei-vier-fünf Jahre einen neuen Elfer dazu genommen. Jetzt - nach dem Tod seiner Frau - lebt er in einem Haus am Südhang des Wiehengebirges im ersten Stock, und im Erdgeschoss stehen seine Karren, auf die er von der Gallerie runter schaut.

Sein Sohn ist auch ungefähr in meinem Alter (50+) und kommt vor Lachen nicht in den Schlaf!
 

Unixx

Sehr aktives Mitglied
Sein Sohn ist auch ungefähr in meinem Alter (50+) und kommt vor Lachen nicht in den Schlaf!
Meine Nikons passen allerdings in Vitrinen, dafür brauche ich noch keine Garagen. Ich würde allerdings einem seiner Porsche in meinem Carport (der ist nämlich leer seit mein Sohn nicht mehr bei uns wohnt) Asyl gewähren und den Elfer auch öfter mal bewegen, damit er nicht schwächelt. Übrigens: Wo ist südlich am Wiehengebirge, das kann nicht allzu weit von mir entfernt sein, bei uns gibt es das Weser- und Wiehengebirge.
Weißt Du weshalb das Wiehengebirge so heißt?
 

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Wo ist südlich am Wiehengebirge, das kann nicht allzu weit von mir entfernt sein, bei uns gibt es das Weser- und Wiehengebirge.
Weißt Du weshalb das Wiehengebirge so heißt?

Sein Haus steht hoch am Hang in Bergkirchen und er blickt nach Süden über Bad Oeynhausen. Dort habe ich auch viele Jahre verbracht, und mein Bruder lebt immer noch in Hüllhorst-Schnathorst. Meine Frau kommt aus Bückeburg ... Alles nah beieinander.
 

Juliusson

Sehr aktives Mitglied
Meine "Sammlung" hat sich zwangsläufig ergeben, da ich meine alten Schätzchen behalten habe, statt sie zu verkaufen oder in Zahlung zu ergeben. An MF-Kameras habe ich:
- Nikkormat FTN
- Nikkormat EL
- Nikon F2 Photomic mit MD-3
Dazu haben sich dann einige AF-Schätze gesellt:
- Nikon F 801
- Nikon F 90x Prof.
- Nikon F100 Prof.

MF Linsen: 24 mm / 50 mm / 85 mm /135 mm / 300 mm / 35-105 mm.

Bis auf die F100 stehen alle in der Vitrine, dürfen aber alles gelegentlich raus und einen Film durchspulen.
Danke Unixx, sehe ich im Prinzip ähnlich: Ich behalte meine "Schätzchen" und ergänze sie peu a peu. Ich weiß, dass es tolle Geräte gibt von Leitz, Hasselblad etc., die meine Augen erglänzen lassen, aber als Sammler will ich mich auf eine Marke (Nikon) konzentrieren. Das scheint mir sinnvoll. Sollte mir aber ein anderes "Schnäppchen" über den Weg laufen, sage ich gewiss nicht "nein".
Mit freundlichen Grüßen
Julius
 

Randle P. McMurphy

Unterstützendes Mitglied
Die Tendenz geht inzwischen mehr ins rein Mechanische wobei zu den Nikon F´s
inzwischen auch eine Nikon S2 mit dazu gekommen ist.
Was die Optiken betrifft liegt der Fokus primär auf den Pre-AI Linsen teilweise
auch fachmännisch auf AI umgerüstet das ich diese auch an den DSLR´s nutze.
Jüngster Zugang ist hier das Nikkor S 1,2 55 das mich jedes Mal von neuem bezaubert.
Haptisch & mechanisch kommt da so schnell nichts ran.......
 

Fernauslöser

Sehr aktives Mitglied
Welche Kameras, Objektive, Zubehör sammelt Ihr? Was lohnt sich?
Sammeln "lohnt" sich eigentlich gar nicht :)
Lohnen aber wenn schon im informativen Bereich. Es gab/gibt Einige die sehr schöne, informative Webseiten über Kameras und anderes Equipement gemacht haben. Solche besuchte ich stets gerne.
Ich hab' mich darin über einen Blog auch schon versucht (mittlerweile wieder eingestellt), aber einfach ist es nicht. Soll ja nicht nur eine reine Datensammlung sein :)

Ich habe schon seit Anfangs 90er Jahre Nikon. AF und mf. War mein zweites System.

Als das Digikum anbrach, nutzte ich die Chance, mir endlich einstige Träume zu leisten. Nikon F5 etwa.
Zusammen mit anderen Marken und auch MF sammelte sich stetig so einiges an.
Bis hin zu einer UW Kamera (Nikonos IVa).

Allerdings habe ich Mühe mit Besitz von dem ich kein Gebrauch mache. So kam laufend immer wieder 'was weg.
Hätte ich alles behalten, hätte ich heute wohl eine stattliche Sammlung.

So ganz ohne sog. "Muss-ich-einfach-haben-Syndrom" kam auch ich nicht aus :angel: Ich bin ein erklärter Liebhaber von Zubehör :)
Zubehör für Blitz, Sucher, Motoren etc etc

Und ich gestehe auch ein, auch schon darüber nachgedacht zu haben, eine kleine Sammlung aufzubauen. Und diese dann entsprechend dokumentieren und Andere daran teil haben. Aber eben . . .
Die Herausforderung einer Sammlung besteht für mich in einer ersichtlichen Thematik.

Man kann alles mögliche sammeln. Aber einfach nur analoge Nikon Kameras ansammeln empfinde ich jetzt nicht sehr berauschend.
Hingegen wär' eine Sammlung von Nikonos-Kameras etwas. Oder eine Sammlung von Kamera-Motoren (vlt auch Marken-übergreifend) .
Zudem hätte eine unthematische Ansammlung von Nikon Kameras ja kaum Seltenheitswert. Verhält sich wohl inetwa ähnlich wie bei Leica, ZeissIkon oder Canon.
Im Bereich Photographica wird ja alles Mögliche gesammelt . . .

Nikon
F-801s F90X F100 F5 F301 Nikkormat EL Nikkormat FT2 FM2 FM2n FE2 FA F(x2) F2(x2) F3(x2) Nikonos IVa und ein Haufen Objektive. So sähe meine Sammlung heute aus.
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
Sammeln "lohnt" sich eigentlich gar nicht :).
Sammeln von Porsche und Ferrari lohnt sich sicher
- sammeln von analogen Kameras lohnt sich finanziell sicher gar nicht.

Die Kameras, die bei mir in der Vitrine stehen, kommen gelegentlich mit mir mit auf Wanderschaft.
Ich knipse dann mal Dinge, die mir digital egal wären.

In der Zwischenzeit räume ich manchmal hin und her und freue mich - das reicht mir und so lohnt sich das für mich : Mental - sentimental ! :D

Lohnen aber wenn schon im informativen Bereich. Es gab/gibt Einige die sehr schöne, informative Webseiten über Kameras und anderes Equipement gemacht haben. Solche besuchte ich stets gerne.
Ich hab' mich darin über einen Blog auch schon versucht (mittlerweile wieder eingestellt), aber einfach ist es nicht. Soll ja nicht nur eine reine Datensammlung sein :) ... .
Das wäre mir viel zu anstrengend und würde mir die Freude an der Muße mit meinen analogen Schätzchen nehmen.
Die Zeit dafür nutze ich für mich sinnvoller zum träumen.
Will, oder wollte ich Geld verdienen, so kenne ich Wege, die meiner Psyche besser entsprechen.
 

Jakker

NF-F Premium Mitglied
Die Dinger sammeln? Lieber nicht!
Bin heilfroh, dass ich die F4s mit (fast) allen Linsen zur Jahrtausendwende für gutes Geld los geworden bin.
Auch die Minox musste gehen, genauso wie Minolta X300 und X700 mit allen Gläsern.

Einzig an alten Gläsern habe ich meinen Spaß aber nicht des Sammelns wegen, sondern, weil ich damit Bilder mache.
Und so sind Ai-S 105/2,5, AiS 135/2,8 und Ai 200/4,0 neben ein paar AF-D und den aktuellen AF-S-Scherben in meinem Schrank.

Kameras, hmm, die Kodak Retina IIIc meines Großvaters und eine Nikon F3HP mit MD4 sind die einzigen "Schätze", die wohl bleiben.
Ja und die D700; nach D800 und D5 eigentlich obsolet aber der erzielbare Wert liegt deutlich unter meinem Imaginären...:D
 

Awi

NF-F Premium Mitglied
Manchmal hätte ich Lust zu sammeln. In meinem Wohnzimmer, im Treppenhaus und am Schreibtisch sind ein paar Dekorationstücke ausgestellt. Aber es sind hauptsächlich Kameras mit denen mich etwas verbindet. So habe ich mir sogar eine alte Porst KB 100 zugelegt. Ein grottenschlechtes Teil aus heutiger Sicht. Aber es war meine erste eigene Kamera, die ich mir vom Kommuniongeld zugelegt hatte. Da hängen schöne Erinnerungen dran. Die erste Spiegelreflex meines Vaters, eine Canon AE-1, steht neben meiner ersten Nikon der F301, Eine alte Balgenkamera meines Vaters eine Franka oder meine geliebte Minox 35 GT schauen aus dem Regal wie eine FM2, die ich gerne genutzt habe. Ich nehme die Teile und noch ein paar mehr die hier rumstehen regelmäßig in die Hand und bewege die beweglichen Teile und löse die Verschlüsse aus.
Manchmal denke ich, hol dir doch mal ne F3 oder F4. Kameras, die ich mir damals nicht leisten konnte. Aber das mache ich dann doch nicht. Sie ständen ja nur bei mir rum.
Gruß
Jörg
 

Juliusson

Sehr aktives Mitglied
Hallo Freunde, ich denke wir sind uns darin einig, daß das Sammeln von Nikons (von seltenen Ausnahmen abgesehen) sich finanziell sicher nicht lohnt. So war meine Ausgangsfrage auch gar nicht gemeint. Ich selber liebe halt allgemein feinmechanische Präzision, das gilt u.a. sowohl Uhren als auch Kameras. Wenn ich das Surren des Selbstauslösers höre und das finale "Plopp", klingt das wie Musik in meinen Ohren. Leider (oder glücklicherweise) habe ich weder das Geld noch den Platz, ein Kameramuseum einzurichten... (apropos Kameramuseum: Kennt jemand dasselbe in Plech?). Darum dachte ich bei meiner Frage eher nach der Zielführung: Bestimmte Kameras von N., eingegrenzt nach irgendeinem bestimmten Kriterium suchen. Ich habe mich inzwischen auf mechanische F eingeschossen. Wie Ihr sehen könnt: Von FE bis F4 sind 4 dabei. Ob es dabei bleiben wird...?;)
Gruß Julius
 

joerghey

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ich habe meine Ausrüstung aus den 80er Jahren einfach behalten, gezielt Sammeln möchte ich das nicht nennen. Das sind :

F3, FE2, AiS 2,8/16, 3,5/20, 2/35, 2/85, 4/200, 8/500 Spiegel Tokina

Das 16er und 20er nehme ich noch manchmal am Vollformat, eine F3HP hab ich mal verkauft, auch ein Ai 1,4/50

Das alles steht in einem Glasvitrinenteil im Wohnzimmer, zusammen mit Bronica S2a, Rollei 2,8 6x6, Pentax, einigen Praktikas
 
Oben