Erste Nachtaufnahme mit dem neuen Objektiv AF-S DX NIKKOR 18–105 mm


Heinz-D40

Unterstützendes Mitglied
Habe heute mein neues Objektiv AF-S DX NIKKOR 18–105 mm 1:3,5–5,6G ED VR bekommen und gleich einmal Geteste und hier das ergebnis Freihand.
Muß sage ein super teil sehr leise ist es auch noch.
Einstellung; Brennweite 105, Blende f/5,7 , ISO 100

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

comabird

Auszeit
...sehr leise ist es auch noch.
Da ja keine Gefahr besteht, dass Du jemanden aufweckst, kannst Du ja das nächste Mal näher rangehen. Ausser Du hast ein Faible für grosse schwarze Flächen...?
 
Kommentar

dkochina

Auszeit
Es steht ja ausser Frage, dass es mit einem Stativ besser klappt.

Aber dieses ist nun kein D700 Foto mit HighISO (und deshalb automatisch beeindruckend), sondern eine Nachtaufnahme mit einem billig Kitobjektiv aus der Hand. Was laesst sich nun daraus ablesen:

1. Der VR bei 18-105 funktioniert und zwar sehr effektiv.
2. Der TE hat wohl eine sehr ruhige Hand.
3. Nur eine Vermutung meinerseits (aber im Selbstversuch fuer mich bestaetigt): Die Verwendung eines Objektivs mit eingeschaltetem VR gibt eine (psychologische und damit auch physiologische) Sicherheit, die dann zu einer ruhigeren, entspannteren Haltung bei laengeren Belichtungszeiten fuehrt und so zu weniger Verwacklungsunschaerfe.

Egal, das 18-105 ist das beste Kitzoom, mit einem unschlagbaren PreisLeistungsverhaeltnis - in Zeiten der Rezession wird der ein oder andere ja doch mal auf den Preis achten muessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Lenni

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Nicht überall (siehe Bäume)
:confused::confused::confused: :)

Ich denke, die Antwort war ein wenig schnell. Scharf ist scharf, das wird mit Stativ auch nicht besser, die Bäume höchsten noch unschärfer.

Dem TE ging es um den VR und dies hat er eindeutig dargelegt. Er fotografiert 4 Sek mit knackscharfen Gebäudekanten :up: und das ist so lang, dass so gar die Blätter in den Bäumen verwisch abgebildet werden. Der VR scheint somit hervorragend zu funktionieren, auch wenn es kein Topmodell für 1.400 EUR ist, welches hier gelobt worden wäre :frown1: Es geht also auch fürs kleine Budget.

Viel Spaß mit der Linse, mal schauen, wie sie sich im Bereich Architektur und Landschaft allgemein schlägt. Bei einem solchen Objektiv interessiert mich nicht der Bereich ab 35, da ist es bestimmt gut, ich bin auf den Bereich von 18-30 gespannt, mal schauen, wie es da überzeugt.
 
Kommentar
:confused::confused::confused: :)

Ich denke, die Antwort war ein wenig schnell. Scharf ist scharf, das wird mit Stativ auch nicht besser, die Bäume höchsten noch unschärfer.

Dem TE ging es um den VR und dies hat er eindeutig dargelegt. Er fotografiert 4 Sek mit knackscharfen Gebäudekanten :up: und das ist so lang, dass so gar die Blätter in den Bäumen verwisch abgebildet werden. Der VR scheint somit hervorragend zu funktionieren, auch wenn es kein Topmodell für 1.400 EUR ist, welches hier gelobt worden wäre :frown1: Es geht also auch fürs kleine Budget.
genau das meinte ich ja auch ,deswegen habe ich die stephanie gefragt ob mit ihren augen alles in ordnung sei. 4 sekunden mit vr , ein scharfes bild , was will man mehr.
 
Kommentar

non4m3

Unterstützendes Mitglied
für 4sec freihand nachtaufnahme, ist das bild richtig gut geworden und das sag ich jetzt nicht, weil ich das gleiche objektive habe :winkgrin:
 
Kommentar

Nixel

Sehr aktives Mitglied
Mir scheint, das Objektiv bildet in der Nacht etwas schief ab. Hast Du das tagsüber auch schon probiert? Wenn der Fehler da auch auftritt würde ich es mal zum Service geben...
 
Kommentar

dr350s

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
AW: Erste Nachtaufnahme mit dem neuen Objektiv AF-S DX NIKKOR 18–105 mm

Wer sagt denn, dass es sich um eine Freihandaufnahme handelt?
Er wird die Kamera einfach irgendwo abgelegt haben (ja, sowas soll möglich sein).

4 Sekunden still halten witrd nix - VR hin oder her.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Wer sagt denn, dass es sich um eine Freihandaufnahme handelt?
Er wird die Kamera einfach irgendwo abgelegt haben (ja, sowas soll möglich sein).

4 Sekunden still halten witrd nix - VR hin oder her.
der künstler selbst hat das gesagt. ob es glaubwürdig ist, steht aber auf einem anderen blatt. ohne abstützen zumindest der arme oder vermutlich des gehäuses selbst scheint mir das foto nicht machbar.
 
Kommentar

dkochina

Auszeit
der künstler selbst hat das gesagt. ob es glaubwürdig ist, steht aber auf einem anderen blatt. ohne abstützen zumindest der arme oder vermutlich des gehäuses selbst scheint mir das foto nicht machbar.
Meditatives Atmen und Yoga im "advanced level", dann klappt das schon.
 
Kommentar

Stefan M.

NF Team
Mit 4 (in Worten vier) Sekunden freihand und ohne Abstützen/Auflegen gibt es kein halbwegs ansehbares Bild. Auch nicht mit VR.
 
Kommentar

femto

NF-F Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Ich verstehe das nicht. Und bin sehr beeindruckt.
Meine ersten Gehversuche mit der jetzt neuen D90 und genau diesem (Kit) Objektiv gingen leider bislang noch vollkommen anders aus. Und ich nutzte dazu sogar noch ein altes (leider billiges) Hama-Stativ aus früheren Zeiten - nix aus der Hand :( . Ob mit, oder ohne Stabilisator, Belichtungen von 4 Sekunden wurden wesentlich unschärfer, als bei dem oben gezeigten Bild. So sehr, daß ich mich nicht traue, hier ein Bild davon einzustellen. Ich gehe heute Abend sicherlich wieder los ...
LG, STEPHAN!
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software