hugi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
51209312871_3de7e13cdc_o.jpg


Gruss Thomas​
 
Kommentar
Anzeigen

Kadele

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
full
 
3 Kommentare
Georgie1956
Georgie1956 kommentierte
Nix mit anfangen? Das ist doch eindeutige eine etwas betagte Damen, ein Buch lesend im Sessel.
 
Kadele
Kadele kommentierte
Moin Georgie, woher kennst Du meine Frau ?:unsure:
Grüße, Klaus-Dieter
 
Georgie1956
Georgie1956 kommentierte

Ooopss.. dann nehme ich das "betagt" zurück.
...and the rest is silence...
 

HaDiDi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich schließe mich dann gleich mal bei @Kadele an....

aus meinem Projekt "Bewusste Unschärfe":



full
 
4 Kommentare
Holeshot
Holeshot kommentierte
nicht schlecht für `ne Sony. :)
 
HaDiDi
HaDiDi kommentierte


Jau, der AugenAF hat wieder voll getroffen.... :dizzy:
 
Berta
Berta kommentierte
Naja, wenn der sagenhafte AF der Sony nicht getroffen hat, dann macht man einfach "bewußte Unschärfe" daraus und wenn es öfter vorkommt dann wird es eben ein Projekt.
 
HaDiDi
HaDiDi kommentierte
Die Sony (A7C) trifft immer, das Teil ist ein echtes Biest... :yahoo:
für das Unschärfefoto musste ich den AF abschalten und habe manuell auf den Nahbereich fokussiert.
 

olynik

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
full

Nikon D850 mit Zeiss Milvus 2/50M ZF.2, ISO 64, F 5.0, 1/160s, extremer Beschnitt

Wo entsteht ein Bild? In der Kamera? Im Kopf? In der Erinnerung? In meiner Vorstellung, was noch passieren wird?
Wo der geneigte Betrachter vielleicht einen Ausschnitt aus einer angesäten Bienenwiese erkennt, sehe ich den Wald, der mir viele Jahre Holz gespendet hat und der mir durch die harte körperliche Arbeit noch einigermaßen Sportlichkeit verschafft hatte. Ich sehe die Waldohreulen auf den schon dürren Ästen, als die Trockenzeit der letzten Jahre und letztlich der Borkenkäfer den Wald den Rest gaben. Ich sehe aber auch die Streuobstwiese aus 20 Apfel- und Walnußbäume, die meine Frau, ich und ein Nachbar nach langer Überredung des Grundstückeigentümers anlegen durften, nicht so wie wir wollten, so wie er dachte, aber gemacht ist gemacht. Ich sehe auch wie der Grundstückseigentümer letztlich rum kam und einen Profi bestellte, der die Bienenwiesensaat eingebracht hat und ich sehe die Nachbarin, die nun 3 Birnbäume beisteuern möchte und nochmal den Grundstückseigentümer, der im Herbst den Rest des Grundstückes mit Obstbäumen bepflanzen will. Auf diesem Stück Grund werden neue Bäume stehen. Ich sehe einen neuen Wald, keinen Nadelwald, sondern eine Obstbaumanpflanzung und freue mich.
 
4 Kommentare
Wölkchen
Wölkchen kommentierte
Ich sehe einen neuen Wald, keinen Nadelwald, sondern eine Obstbaumanpflanzung und freue mich.
........darüber würde ich mich auch freuen.
 
Kay
Kay kommentierte
Vorbesitzer des Geländes war ein gewisser Herr Hermann Rorschach.
Hugo :D sieht einen Stellplatz für den Wohnkasten, ein christlicher Politiker mit großen Wünschen sieht einen Fußballplatz ...
mir fällt bei der Streuobstwiese ein netter Hotelier ein, der zum Frühstück eigene Produkte servierte ...
 
Ernie62
Ernie62 kommentierte
Heute wünscht man sich eine Streuobstwiese und vor ca 40 Jahren gab es eine Abholzprämie von, ich glaube es waren, 80 DM pro Obstbaum. Aus heutiger Sicht :00000003:
 
olynik
olynik kommentierte
Oben Unten