Wie würde dieses Bild gemacht?


Maaz

NF Mitglied
Hallo,

ich stehe auf Konzertfotos und mache auch manchmal selber welche.
Auf Instagram habe ich dieses Bild gefunden und finde es Klasse, habe aber keine Ahnung, wie es gemacht wurde. Doppelbelichtung, Blitz, Photoshop?
Hat vielleicht jemand eine Idee?
 

soulbrother

Sehr aktives Mitglied
Das sollte ein "Filter" vor dem Objektiv sein. Ein 4 oder 5fach Prisma, oder ähnliches.
 
Kommentar

Maaz

NF Mitglied
Super, vielen Dank dafür. Der Filter schluckt bestimmt einiges an Licht, so dass er in dunklen Kneipen eher nicht zum Einsatz kommen kann, oder?
 
Kommentar

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Super, vielen Dank dafür. Der Filter schluckt bestimmt einiges an Licht,...
Nein, ein Prismen"filter" ist kein Filter, sondern ein Glaskörper mit einem oder mehreren Prismen darauf. Dadurch
werden Bildteile oder das gesamte Bild mehrfach abgebildet. Licht geschluckt wird dadurch nichts.

Grüße, Christian
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Das kann auch eine Mehrfachbelichtung gewesen sein - die Haare
auf dem Gesicht des Gitarristen sehen nicht auf allen drei Instanzen
gleich aus. Viele Kameras können das heute mit Bordmitteln.
Mehrfachbelichtung aktiviert und beim Auslösen die Kamera
leicht kreisend bewegt. Eher banal.

Ich bin eher erschüttert daß man für so was 370 Likes bekommen kann.
 
Kommentar

Maaz

NF Mitglied
Wenn wir schonmal dabei sind.
Noch viel besser gefällt mir fast alles von Evelsmoke auf Instagram, z.B das hier:

Der Stil ist anders, sehr viel nachbearbeitet. Weiß zufällig jemand, wie er das anstellt? Ein paar Stichworte wären toll...
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Dynamik aufgedreht, reichlich Pseudo-HDR und einen großen Eimer Dodge&Burn.

Guck Dich mal bei den Urbexern um, da gibt es eine signifikante Gruppe
die ihre Bilder so .... äh, dingens. Ich sag's besser nicht.

Vermutlich bin ich alt.

Andererseits: Probier es aus, vielleicht weisst Du anschliessend, daß es Dir auch nicht gefällt.
 
Kommentar

soulbrother

Sehr aktives Mitglied
Das kann auch eine Mehrfachbelichtung gewesen sein - die Haare
auf dem Gesicht des Gitarristen sehen nicht auf allen drei Instanzen
gleich aus.
Daran hatte ich auch gedacht, aber es wieder verworfen, weil es eine extrem schnelle Serienbildfolge gewsen wein müsste, vermutlich.
Und der minimale Unterschied in den Haaren hat mir nicht ganz ausgereicht für diese Möglichkeit...
Obwohl das Bild auch für mich recht unspektakulär ist, ist die Diskussion darüber doch recht anregend ;-)
 
Kommentar

soulbrother

Sehr aktives Mitglied
Guck Dich mal bei den Urbexern um, da gibt es eine signifikante Gruppe
die ihre Bilder so .... äh, dingens. Ich sag's besser nicht.
ver...ändern, wolltest Du (nicht) sagen, aber hey, das ist Kunst und daher wie alles in der Kunst, reine Geschmackssache...
:cool:
 
Kommentar

dmachaon

Sehr aktives Mitglied
Daran hatte ich auch gedacht, aber es wieder verworfen, weil es eine extrem schnelle Serienbildfolge gewsen wein müsste, vermutlich.
Und der minimale Unterschied in den Haaren hat mir nicht ganz ausgereicht für diese Möglichkeit...
Obwohl das Bild auch für mich recht unspektakulär ist, ist die Diskussion darüber doch recht anregend ;-)
Ich könnte mir vorstellen, dass ein Aufsteckblitz im Stroboskop-Modus verwendet wurde.
 
Kommentar

cditfurth

NF-F Premium Mitglied
Erste Version: Foto zwei Mal kopieren, alle drei Versionen als Ebenen laden, maskieren und verschieben, bis es hübsch ist. Dazu D+B und vielleicht mit den Überblendungsmodi spielen. Zweite: Serienbildfolge, Bilder als Ebenen in PS/Affinity P. usw. Ist nicht so kompliziert.
Bei der ersten Version kombiniert man identische Bilder, bei der zweiten unterschiedliche.
 
Kommentar

fx33

Nikon-Clubmitglied
Für das erste Bild sind keine wie auch immer geartete Prismen verwendet worden, sondern Photoshop. Manche Elemente sind dreifach, manche doppelt. Zum Teil halbtransparent überlagert. Eine Lampe wurde auch dreimal im Bild untergebracht, wo es sonst keine Mehrfachbilder gibt.
Mein Tip: PS anschmeissen, das LSD nehmen und spielen. So geht das!
Edit: Eine Ebene wurde nach links raus verzerrt.
 
Kommentar

Maaz

NF Mitglied
Tausend Dank für Eure Tipps.
Meine Photoshop-Kenntnisse sind eher begrenzt, werde mich aber dran probieren...
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Für das erste Bild sind keine wie auch immer geartete Prismen verwendet worden, sondern Photoshop.
Das Bild stammt von Dave Scholten.

Auf seinem Instagram-Account hat er mehrere ähnliche,
und einige davon taggt er mit #composition und #filter.

Also eher doch der optische, old school Prismenfilter.
 
Kommentar

fx33

Nikon-Clubmitglied
Das Bild stammt von Dave Scholten.

Auf seinem Instagram-Account hat er mehrere ähnliche,
und einige davon taggt er mit #composition und #filter.

Also eher doch der optische, old school Prismenfilter.
Mein Photoshop hat einen Tab, der heisst "Filter"

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bildanhänge sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Diese tags bestärken mich in der Vermutung, dass, wie Christian @cditfurth auch schon schrieb, ein Bild in mehrere Ebenen kopiert und dann gegeneinander verschoben wurden (Komposition!) und die Transparenz durch Masken und Filter eingestellt wurde.
 
Kommentar

fx33

Nikon-Clubmitglied
Guck mal:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bildanhänge sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Ganz einfach.

Sieht natürlich jetzt nicht so psychedelisch aus, ich hatte kein LSD im Haus, nur ein Bier :cool:
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bildanhänge sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

In einer Canon mehrfach belichtet, erster Versuch. Einstellung "additiv". Es gäbe noch andere Möglichkeiten.
Glaube an Filter oder Kamerafunktion, aber nicht an Photoshop.
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software