Welche Analoge SLR? - Bitte um Entscheidungshilfe


Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich bin derzeit immer noch auf der Suche nach einer guten Analogen SLR.
Da ich mich einfach nicht entscheiden kann, welches Modell ich nehmen soll, dachte ich, vielleicht könne mir einer von euch etwas bei der Entscheidung helfen.

Ich habe inzwischen folgende Modelle in die Engere Auswahl gezogen.

- F2
- F4s
- F5
- F90x


Ich weiss, dass es schwer ist, diese Kameras miteinander zu Vergleichen.
Die F2 mag ich, weil sie eine schöne alte Manuelle SLR ist, die ohne Schnickschnack wie AF oder soetwas auskommt.
Die F4s macht auf mich den robustesten Eindruck und ist mein Favorit, da sie gebraucht ziemlich günstig zu bekommen ist, und eigentlich alles hat, was ich brauche.
Der einzige Punkt, bei dem ich mir bei der F4 nicht sicher bin, ist der AF. Zwar brauche ich nicht unbedingt einen schnellen AF, aber es wäre ganz gut zu wissen, wie schnell er ist.
Ich habe noch eine F401s, die ungefähr genauso alt ist, wie die F4, vielleicht könnte einer sagen, wie schnell die F4 im Vergleich zur F401s fokussiert.
Die F5 ist von der Bedienung und von der Geschwindigkeit, denke ich, ähnlich den aktuellen DSLRs. Da die F5 aber teurer ist, als die F4, denke ich, dass die F4 völlig ausreicht, oder hat die F5 noch andere wesentliche Vorteile im Vergleich zur F4?
Die F90x ist die mit Abstand Preiswerteste Lösung, die mir mit Sicherheit auch reichen würde, aber ich hätte schon gerne eine ‚Einstellige’ F ;).

Es wäre toll, wenn einer etwas zu den Kameras schreiben könnte, oder mir eventuell noch andere Modelle Empfehlen könnte!

Vielen Dank für eure Antworten.
Gruß,
Jan
 

# Christian #

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo Jan,

gerade wegen der breitesten Objektivkompatibilität (AFS, G, VR) würde ich die F5 und warum nicht auch die F100 in die engere Wahl nehmen.

Der AF der F4 ist auf jeden Fall treffsicherer als der der F401 - zur F5 (F100 ebenso - sie hat das AF-Modul der F5) gibt es dann einen weiteren Schritt nach oben was Treffsicherheit und Geschwindigkeit angeht.

Viel Spaß bei der Entscheidung!

Viele Grüße

Christian
 
Kommentar

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
Hallo Jan,

gerade wegen der breitesten Objektivkompatibilität (AFS, G, VR) würde ich die F5 und warum nicht auch die F100 in die engere Wahl nehmen.

Der AF der F4 ist auf jeden Fall treffsicherer als der der F401 - zur F5 (F100 ebenso - sie hat das AF-Modul der F5) gibt es dann einen weiteren Schritt nachoben was Treffsicherheit und Geschwindigkeit angeht-

Viel Spaß bei der Entscheidung!

Viele Grüße

Christian
Hallo,

erstmal Danle für die schnelle Antwort.

Das mit der Objektivkompatibilität hatte ich mir auch schon überlegt.
Ich meine aber irgendwo gelesen zu haben, dass auch die F4 mit AF-S Obtiken funktioniert, weiss das vielleicht jemand genauer?
Das VR nicht geht, ist für mich kein echter Nachteil, da ich sowieso keine VR Objektive habe.

Die F100 hatte ich nicht in die engere Auswahl genommen, da der Preisunterschied zur F5 nur gering ist.

Gruß,
Jan
 
Kommentar

# Christian #

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo Jan,

aber G-Objektive gehen definitiv nicht mit der F4...

Soweit ich mich erinnere unterstützt die F4 keine AFS-Objektive.

Grüße

Christian
 
Kommentar

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

mit den G-Objektiven hast du natürlich recht.
Bezüglich der AF-S Optiken habe ich gerade mal gegoogelt, und bin zu folgendem Ergebniss auf Seite gekommen:

"[...] An der Nikon F4 können praktisch alle Objektive eingesetzt werden, die Nikon je gebaut hat, einschließlich der alten F-NIKKORE der Nikon F, dafür ist die Kamera mit einem umklappbaren Mitnehmer für die Belichtungsmessergabel dieser Objektive ausgestattet. Verwendbar sind erstaunlicher Weise sogar die AF-I und AF-S Objektive!!! [...] "

Aber trotztdem werde ich dann wahrscheinlich lieber etwas mehr investieren und zu F5 greifen.

Gruß,
Jan
 
Kommentar

michis0806

Sehr aktives Mitglied
Ich stand vor einiger Zeit auch kurz davor, mir eine analoge SLR zu kaufen, hab das dann aber zugunsten weiterer Objektive verworfen. Für mich lief das damals auf eine Entscheidung zwischen F100 und F5 hinaus (die F6 war schlicht zu teuer).

Ich hätte mich damals dann für die F100 entschieden, da sie meiner D200 wohl am ähnlichsten war. Auch der abnehmbare Batteriepack für's leichte Gepäck waren damals ausschlaggebend.

Denk auf daran, dass die F100 zum einen neuer ist als die F5 und zum anderen eher in Amateurhand war, sprich: Die F100 sollte in besserem Zustand und mit weniger Nutzung gebraucht zu haben sein als die F5 (von Ausnahmen mal abgesehen).

Michael
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Michael Weber (imagepower.de) hat die F100 mal als die bessere F5 bezeichnet. Braucht man den Wechselsucher der F5 nicht, ist die F100 sicherlich eine sehr gute Alternative, im übrigen ist das auch meine letzte analoge Kamera und um Klassen besser als F90x, die ich ebenfalls noch habe.

Ebenfalls vermisse ich die F3 in Deiner Liste. Die hatte ich zwar nie, aber das scheint mir eine der besten MF Kameras zu sein.
 
Kommentar

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
Ebenfalls vermisse ich die F3 in Deiner Liste. Die hatte ich zwar nie, aber das scheint mir eine der besten MF Kameras zu sein.
An die F3 habe ich zunächst auch gedacht (und bezweifle auch nicht, dass es einer super Kamera ist), aber wenn ich schon eine MF Kamera nehme, dann auch eine richtig alte und Manuelle (Die F3 hat, glaube ich, schon einen Elektronischen Verschluss).
Ich hoffe, ihr könnt mich einigermaßen verstehen.

Gruß,
Jan
 
Kommentar

digital_eye

Unterstützendes Mitglied
An die F3 habe ich zunächst auch gedacht (und bezweifle auch nicht, dass es einer super Kamera ist), aber wenn ich schon eine MF Kamera nehme, dann auch eine richtig alte und Manuelle (Die F3 hat, glaube ich, schon einen Elektronischen Verschluss).
Ich hoffe, ihr könnt mich einigermaßen verstehen.

Gruß,
Jan
Hallo Jan,

diese Logik verstehe ich nicht ... von den von Dir geannten wäre die F3 diejenige, die am meisten "manuell" ist. Sie hat zwar einen elekronischen Verschluss, aber noch manuelle "Notzeiten".

F4, F5 und F90x sind durch und durch elektronisch, was per se ja nicht negativ sein muss.

Die F3 würde ich eher nehmen als eine F2, allein schon aufgrund des Alters. Wenn Du eine richtig manuelle und mechanische Kamera suchst, dann schau Dir mal die FM2 (n) an.
 
Kommentar
P

peter2

Guest
Wenn man mich fragen würde, nimm die F5 !!! Hab nie was besseres gehabt,.

Alternativ und absolut rein manuell die FM 2. War vor langer langer Zeit auch mal eines meiner Schätze. :)
 
Kommentar

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
Hallo Jan,

diese Logik verstehe ich nicht ... von den von Dir geannten wäre die F3 diejenige, die am meisten "manuell" ist. Sie hat zwar einen elekronischen Verschluss, aber noch manuelle "Notzeiten".

F4, F5 und F90x sind durch und durch elektronisch, was per se ja nicht negativ sein muss.

Die F3 würde ich eher nehmen als eine F2, allein schon aufgrund des Alters. Wenn Du eine richtig manuelle und mechanische Kamera suchst, dann schau Dir mal die FM2 (n) an.
Hallo,

natürlich ist mir klar, dass eine F5 mehr elektronik hat als eine F3:D
Ich meinte, dass ich,wenn schon MF, dann auch richtig Manuell.
Ich denke für mich ist es die beste Lösung, eine FM2 und eine F100 oder F5 zu nehmen. Dann habe ich sowohl eine tolle Manuelle Kamera als auch eine Elektronische Topkamera.

Gruß,
Jan
 
Kommentar
S

SecretWorld

Guest
Moin Jan,

die F4 funktioniert definitiv mit AF-S-Objektiven, auch G-Optiken funktionieren mit Einschränkungen - mit S, P und Ph.
Nach unten bietet die F4 die beste Objektivkompatiblität, selbst die F3-AF Optiken werden unterstützt. Der AF der F4 ist natürlich in die Jahre gekommen, aber speziell mit AF-S ist der auch bei sich langsam bewegenden Objekten durchaus okay. Er ist nicht der schnellste und sicherste, aber sehr präzise.

Die F5 spielt speziell im AF in einer anderen Liga, selbst mit Stangen-AF ist er brutal schnell und sicher, mit AF-S erfährt das Tempo noch mal 'ne deutliche Steigerung. Zudem liegt die F5 durch die weichere Gummierung besser in der Hand, in Sachen Gehäuseergonomie schlägt sie mMn alles andere von Nikon, D2 und D3 inclusive.

Summasummarum spricht abseits der Bedienungsunterschiede doch einiges für die F5, denn sie ist jünger, die Gehäuselackierung/Beschichtung ist robuster, dementsprechend schaut sie bei vergleichbarer Nutzung eigentlich immer besser aus als die F4.
G-Objektive sind uneingeschränkt möglich, ebenso VR - was die F4 nicht unterstützt.

Wenn Du in der Nähe wohnst, schau mal rein und nehm beide in die Hand ;)

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Übrigens, F90 und F100 fehlen 2 mMn wichtige Features: Spiegelvorauslösung und 100%-Sucher - und mit der NASA im All waren sie auch beide nicht :D

Und noch was, 'ne FM2 ist ein ganz feines Stück, als Ergänzung ein klares :up:, aber nicht für jeden Tag... :dizzy:

Lieben Gruss
Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

michis0806

Sehr aktives Mitglied
Jürgen, bist du da sicher? IMHO hat zumindest die F100 eine Abblendtaste...

Michael
 
Kommentar
D

Denis

Guest
Hallo Denis,
ich möchte Dir ja nicht zu nahe treten... aber was soll der geneigte Leser nun mit dieser knappen Anwort anfangen?!? Keine Begründung parat?
Viele Grüße
Christian
PS: Manchmal ist weniger mehr... :fahne:
Über das Thema ist schon oft geschrieben worden.
Das ist einfach meine kurze "Zusammenfassung". :eek:
Stimmt, "manchmal ist weniger mehr", Du sagst es ja schon. :winkgrin:

Eine F100 ist ein genialer Allrounder der mit allen Objektiven klar kommt (AFS und VR),
was bei F4 und F90x und F801s noch etwas "Probleme" macht und ist mit 175,- bis 200,-
Euro gnstig zu bekommen. Dazu noch ein 35/2.0 oder 50/1.8 und gut ist.

Die F5 ist halt ein Bolide der etwas mehr mit Gewicht, Größe und Preis zu Buche schlägt, sofern man das will...
 
Kommentar

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

danke für die Antworten!

Ich denke, ich werde dann nach einer F5 schauen, wobei mir die F4 mit ihren Rädchen und Hebelchen nach wie vor sehr gut gefällt:hehe:.
Kann mir jemand sagen, wie teuer eine F5 in gutem gebrauchten Zustand sein dürfte?

Gruß,
Jan
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
aber wenn ich schon eine MF Kamera nehme, dann auch eine richtig alte und Manuelle
Die F2 ist hier im Forum etwas unterrepräsentiert. In meinen Augen ist es die klassische mechanische Nikon überhaupt und viel interessanter als die moderne F3 mit ihrer Elektronik und Automatik. Besonders praktisch sind in meinen Augen die F2SB (ohne Ai, mit "Hasenohren" Blendenkuppler) und die F2AS (mit Ai Kupplung) mit LED-Anzeige. Die "kleinen" Sucher mit Nadelzeiger benutze ich nicht so gerne.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software