Weitwinkel und DX

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Frank.W

Auszeit
Registriert
Hallo zusammen,
welche Brenweite für DX ist die weiteste ohne den FISHEYE Effekt zu bekommen?

Grüße
Frank
 
Anzeigen

foxmulder

Auszeit
Registriert
10mm in Form des Sichma 10-20ers.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
Das ist wohl nicht nur eine Frage der Brennweite, sondern auf welchen Winkel das jeweilige Objektiv (verzeichnungsfrei) ausgelegt ist. Beispielsweise hat das 16er Nikkor einen Abbildungswinkel von 180°, dessen Verzeichnung sich mit CNX problemlos entfernen lässt.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
das ist prinzipiell keine frage der brennweite, sondern der (korrektur)rechnung des objektivs. das tokina 10-17 z.b. ist ein fisheye, das sigma 10-20 ist winkeltrau korrigiert.
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Beispielsweise hat das 16er Nikkor einen Abbildungswinkel von 180°, dessen Verzeichnung sich mit CNX problemlos entfernen lässt.

Dann hat es aber keine 180° mehr. Von denen übrigens an DX schon ohne Entzerrung nur ein Bruchteil übrig bleibt. Das 16mm hat 180° an FX Sensoren, für deren chemische Entsprechung es ursprünglich gerechnet wurde.

Freunde maximaler perspektivischer Verzerrung ohne Fisheyeeffekt kommen am besten beim Voigtländer 12mm für Leica M39, am zweitbesten beim Sigma 12-24mm (auf Film oder FX) auf ihre Kosten.
 
Kommentar

Frank.W

Auszeit
Registriert
OK,
dann haben wir das 10-20 S das 11-16 T und das 12-24 DX von Nikon und jetzt unabhänig vom Hersteller, welche sollte man nehmen wenn man ein 17-55 hat und die selbe auf keinen Fall schlechtere Abbildungsleistung haben möchte ?

Grüße
Frank
 
Kommentar

tafkap

Aktives NF Mitglied
Registriert
OK,
dann haben wir das 10-20 S das 11-16 T und das 12-24 DX von Nikon und jetzt unabhänig vom Hersteller, welche sollte man nehmen wenn man ein 17-55 hat und die selbe auf keinen Fall schlechtere Abbildungsleistung haben möchte ?

Grüße
Frank

naja, das 11-16 bekommt bislang sehr gute kritiken in punkto schärfe und verzeichnung und drängt sich vom sichtbereich und der lichtstärke als ergänzung nach unten förmlich auf. oder möchtest du unter 17mm auf blende 4 und weniger umschwenken?
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
OK,
dann haben wir das 10-20 S das 11-16 T und das 12-24 DX von Nikon und jetzt unabhänig vom Hersteller, welche sollte man nehmen wenn man ein 17-55 hat und die selbe auf keinen Fall schlechtere Abbildungsleistung haben möchte ?

Grüße
Frank

und dann gibts noch das 12-24 von tokina. kommt (abgesehen von ca) an das nikon fast heran zu deutlich günstigerem preis. ich habe das 12-24 tok und das sigma 10-20. das neue tokina 11-16/2.8 soll sehr gut sein. bei der wahl kommt es natürlich auch auf das bevorzugte einsatzgebiet an. näheres siehe unter http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=67627
 
Kommentar

Frank.W

Auszeit
Registriert
und dann gibts noch das 12-24 von tokina. kommt (abgesehen von ca) an das nikon fast heran zu deutlich günstigerem preis. ich habe das 12-24 tok und das sigma 10-20. das neue tokina 11-16/2.8 soll sehr gut sein. bei der wahl kommt es natürlich auch auf das bevorzugte einsatzgebiet an. näheres siehe unter http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=67627

ja, das 11-16 2.8 reizt mich schon sehr.

Habe aber große Sorge, dass ich dann son Ei bekomme und Rennerei damit habe.
 
Kommentar

saschabur

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo an die Spezialisten, die es hier ja ganz offensichtlich gibt. In diesem Zusammenhang eine FRage: ich möchte mir eben das Sigma 10-20 für die D300 kaufen.

Bisher arbeitete ich viel mit dem alten Analogen 16 mm Fisheye auf der D100 und dann der D300.

Frage: weiss jemand , was für einen Bidlwinkel das 16 mm auf der D100/D300 genau hat?
Auf Analog war es 180 Grad.

Das Sigma 10-20 hat laut hersteller einen bildwinkel von 102.4° - 63.8° auf der D100/D300.

Ich wollte vor dem Sigmakauf wissen, wie der Bildwinkel im Vergleich zum 16mm auf der D100/D300 ist.

Der Umrechnungsfaktor der Winkel wird ja wohl nicht 1,5 sein?!

Vielen Dank für eine Antwort
 
Kommentar

saschabur

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Dann hat es aber keine 180° mehr. Von denen übrigens an DX schon ohne Entzerrung nur ein Bruchteil übrig bleibt.

Um es auf den Punkt zu bringen: genau jenen Bruchteil würde ich gerne kennen:):)
Tschuldigun: sehe gerade die Antwort von Volkerm. Danke!

Aber warum ist das schlecht vergleichbar - wenn man ungefähr den gleichen BIldwinkel hätte ohne Verzeichnung, wäre das doch genial.

Und die von Dir angegeben 107 bedeuten ja, dass der Bildwinkel nur kaum groesser ist als jener des 10-20
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar
V

volkerm

Guest
Aber warum ist das schlecht vergleichbar

Das Fisheye überbetont die Bildmitte, im Vergleich zu einem entzerrten Weitwinkel.

Durch den Fisheye-Effekt werden die Objekte in Bildmitte größer als jene am Bildrand. Wenn man das Fisheye-Bild entzerrt, um ein normales WW-Bild zu bekommen, dann werden die Pixel in Bildmitte stark verkleinert und die Pixel am Bildrand werden stark gestreckt.
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
Kommentar

hear

Aktives NF Mitglied
Registriert
ja, das 11-16 2.8 reizt mich schon sehr.

Habe aber große Sorge, dass ich dann son Ei bekomme und Rennerei damit habe.

Hallo Frank,

es ist eigentlich eine Frage was Du wie fotografieren möchtest. Wenns mit Stativ geht, was ich persöhnlich in der Regel mit einem UWW tue, dann interessiert mich die Lichtstärke von 2.8 nicht. Ich fotografiere ab 5.6 aufwärts. Wie schön öfter geschrieben: die Überschneidung von mind. 20mm habe ich mir nicht entgehen lassen um den schwächsten Bereich der 17-55 abzudecken. Dort hat das UWW die geringsten Verzerrungen. Ich brauche auch häufig den Bereich 15-20mm und damit war die Entscheidung 12-24 oder 10-20mm. Die ist ganz klar zugunsten des Sigma ausgefallen: Weniger Investition für ein neues Objektiv (gebrauchtes Nikon hatte ich im Angebot und getestet), mehr Brennweite unten und im Gegensatz zum Tok deutlich bessere Haptik und m.E. ein besseren AF. Die Entscheidung war nicht leicht.... aber mir haben die 16mm nicht gereicht. Für AVL Fotografie nehme ich eh das 18-50 2.8 mit besserem Zoombereich und Du wirst sicherlich das 17-55 dafür nehmen!

Viele Grüße
Kai
 
Kommentar
Oben Unten