tamron oder doch nikon!? und viele weitere fragen

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

indie.army

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

ich spiele derzeit mit dem Gedanken mir ein lichtarken standardzoom zuzulegen, da mein kitobjektiv an der d40 einfach nich mehr ausreicht für zufriedenstellende bilder. ich fotografiere in den allermeisten fällen konzerte und ab und zu mach ich auch portraits. brennweitenmäßig sollte es ein 28-70 oder vergleichbares sein.
1.nun bleibt für mich die frage ob der 3-4fache preis eines nikkor 24-70ers gegenüber dem 28-27 von tamron gerechtfertig ist, in sachen offenblendleistung udn autofokus!?
2.da man auf konzerten natürlich auch ein recht schnelle autofokus benötigt wollte ich mal fragens ein thread zum neuen motor des tamrons existiert aber dort fand ich nur persönlich empfindungen udn spekulationen und darauf verlass ich mich ungern =D)

kurzum: lohnt sich die investition in ein tamron 28-27 oder soltle man noch weiter auf ein nikkor sparen ..oder ganz anders: noch darauf hoffen das sigma ein vergleichbares objektiv auf der photokina präsentiert?!

edit: und wieso ist das 24-70 als das neuere modell bei foto-erhardt eig günstiger als das 28-70!?
vielen dank und grüße
Christoph
 
Anzeigen
S

SuperA

Guest
Das Tamron kenne ich nicht, das 24-70 habe ich zwar nur einmal kurz getestet, scheint aber sehr gut zu sein. Allerdings hast Du dann an der günstigsten, kleinsten und leichtesten Kamera eines der teureren, größeren und schwereren Objektive.

Vorteil des 24-70 wäre, dass Du im Falle eines Aufstiegs objektivmäßig vorbereitet bist.
 
Kommentar

indie.army

Unterstützendes Mitglied
Registriert
das die ergebnisse mit dem objektiv udn meiner kamera nat nich zu vergleichen sind mit bildern die an dern d3 gemacht sind, ist mir bewusst. ein aufstieg is aber früher oder später auf jeden fall geplant
 
Kommentar

kumgang3

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich kenne das Tamron und kann bestätigen,daß es eine sehr gute Linse ist.
Das Preis-Leistungsverhältniß ist schlichtweg nicht zu schlagen.
Dem Nikon sagt man nach,daß es besser wäre,-so sollte es bei diesem preisunterschied ja auch sein.
Die Frage ist,ob dieser Preisunterschied durch das Maß an Qualitätszuwachs gerechtfertig wird,-
das muß jeder für sich selbst entscheiden.
Mit freundlichen Grüßen,-kumgang!:)
 
Kommentar

Pepper

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hi!

Ich empfehle Dir ein gebrauchtes Nikon 37-70 2.8D. Wenn Dir 35 unten ausreichen wirst Du nix besseres für bezahlbares Geld (z.Zt. ca. 250,- gebraucht) finden. Das Tamron ist dagegen ein echtes "Spielzeug" was Verarbeitung UND Leistung anbelangt.

Gruß, Peter
 
Kommentar

indie.army

Unterstützendes Mitglied
Registriert
da ich (noch) leider nur eine d40 besitze brauch ein hsm/af-s oder vergleichbares tamron mit motor =(
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
ich würde da sogar eher zum AF-S 28-70 greifen da Nikon derzeit mit dem 24-70 noch mechanische Probleme hat und das Objektiv in Einzelfällen regelrecht auseinanderbrechen kann.

Zudem, wenn es nicht Vollformat sein muß, warum kein AF-S 17-55 gebraucht kaufen? Das wird derzeit gehäuft angeboten, wußte garnicht daß die Gruppe der Vollformat-Umsteiger so groß ist.

Beim Tamron ist sicher vom 28-75 die Rede. Das habe ich selbst und kann es wärmstens empfehlen, die ab Juli neue Version A09NII hat auch einen eingebauten Motor und ist an der D40 nutzbar.

Alternative wäre das sehr gute Tamron 17-50 mit Motor, also der Typ A6NII.

Sigma hat ja was in diesem Bereich, aber da würde ich die Finger von lassen: Das 2,8/24-70 ist groß, schwer und optisch wirklich kein Heuler. Das neuere, hier in D garnnicht mehr angebotene 2,8/24-60 ist nicht nur kompakter und billiger, sondern auch optisch besser. Ich hatte es an meiner Fuji S2 1 Jahr lang als Immerdrauf. ich habe es inzwischen gegen das Tamron 28-75 ausgetauscht weil das Sigma mir bei Offenblende einfach zu weich war und ich oft auf Offenblende angewiesen bin, sonst hätte ich es behalten. Es hat allerdings keinen HSM-Antrieb und somit nicht für die D40 geeignet.

Für Portraits würde ich mal einen Blick auf das Voigtländer Nokton 1,4/58 werfen. Das ist ein manuelles Objektiv mit CPU, geht also an der D40 auch mit Belichtungsmessung. Zur Kina wird es ein AF-S 1,4/85 von Nikon geben, aber eben auch zum entsprechenden Preis, ebenso ein AF-S 1,4/50.
Protraits gehen mit dem Tamron sehr gut und bei Konzerten hat es seine Feuerprobe bereits bestanden und mich gerade am Wochenende wieder begeistert. Das Ding mit HSM-Antrieb und es wäre perfekt.

Von Tamron gibt es ein älteres 24-70 (mit glattem Gummierten Zoomring), das ist aber eine Gurke von der man besser die Finger läßt!
 
Kommentar

Stefan N.

NF Team
Administrator
Registriert
ich würde da sogar eher zum AF-S 28-70 greifen da Nikon derzeit mit dem 24-70 noch mechanische Probleme hat und das Objektiv in Einzelfällen regelrecht auseinanderbrechen kann.

Hallo Dietmar,
Smiley vergessen, oder persönliche Erfahrung? Wenn du dein Wissen nur aus einem Thread, der vor einiger Zeit hier gelaufen ist, hast würde ich diese Behauptung nicht einfach so ungeprüft in den Raum stellen.

Stefan
 
Kommentar

kumgang3

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Sehe ich auch so,-wer eine solche Linse noch nicht selbst ausprobiert hat,sollte besser auch nichts dazu sagen.
Mit freundlichen Grüßen,-kumgang!:)
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Dietmar,
Smiley vergessen, oder persönliche Erfahrung? Wenn du dein Wissen nur aus einem Thread, der vor einiger Zeit hier gelaufen ist, hast würde ich diese Behauptung nicht einfach so ungeprüft in den Raum stellen.

Ich habe leider bereits mehrere solcher Fälle live sehen dürfen sonst hätte ich so etwas auch nicht geschrieben - das kannst Du aber nicht wissen.

Ich war selbst darüber erschrocken und begann daraufhin im Netz nach ähnlichen Fällen zu suchen (und wurde fündig, u.A. fand ich auch den von Dir angesprochenen Thread). Ich kann nur hoffen daß dieses Problem von Nikon ursächlich beseitigt wurde zumal ich nicht verstehen kann daß bei einem Objektiv dieser Preisklasse an dieser Stelle bei der Konstruktion schlampt. Leider hat das bei Nikon ja eine traurige Tradition, siehe AF 2/35 und die F100-Rückwand, zum Glück ist das nicht die Regel sonst müßte man sich ernsthafte Gedanken machen.
 
Kommentar

Stefan N.

NF Team
Administrator
Registriert
Ich habe leider bereits mehrere solcher Fälle live sehen dürfen sonst hätte ich so etwas auch nicht geschrieben - das kannst Du aber nicht wissen.

Danke für die Erläuterung. Mehrere? Live? Und bei allen ist es "ohne übermäßige äussere Gewalt" auseinandergebrochen? Ich kann es fast nicht glauben, aber natürlich auch nicht das Gegenteil beweisen. Möchte aber weder diesen Thread kapern, noch eine erneute Diskussion anstacheln.

Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar
S

SuperA

Guest
Wenn das Tamron ok ist, dann nimm doch das. Das was es bis zu einem Wiederverkauf an Wert verlieren wird, wirst Du am 24-70 ganz sicher auch an Wert verlieren.
 
Kommentar

indie.army

Unterstützendes Mitglied
Registriert
das wollt ich ja gerade wissen^^: ob das tamron leistungsmäßig okay ist..also offenblendleistung und autofokus?!
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Danke für die Erläuterung. Mehrere? Live? Und bei allen ist es "ohne übermäßige äussere Gewalt" auseinandergebrochen? Ich kann es fast nicht glauben, aber natürlich auch nicht das Gegenteil beweisen. Möchte aber weder diesen Thread kapern, noch eine erneute Diskussion anstacheln.

Das liegt ja auch nicht in meiner Absicht, daher nur soveil: ja, mehrere, und maximal durch einen leichten Stubser (wie ihn jedes Profiequipment mal abbekommt und normal auch abkann). Da ich die entsprechenden Fotografen kenne und weiß wie sie mit ihren Sachen umgehen weiß ich das auch einzuordnen, daher war auch mindestens so erschrocken wie sie selbst. Bei Sigma habe ich sowas wesentlich öfter gesehen, aber da war dann auch mehr als nur ein leichter Stubser dahinter ...
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
das wollt ich ja gerade wissen^^: ob das tamron leistungsmäßig okay ist..also offenblendleistung und autofokus?!

beide. Absolut. Sowohl das 17-50 als auch das 28-75. Was den AF angeht so kenne ich nur die versionen ohne Motor, die mit Motor haben ja kein HSM sondern einen normalem Mikromotor, und der soll angeblich nicht so toll sein - da würde ich mal das HSM-Sigma gegen das Tamron probieren.

Optisch ist das Tamron jedenfalls das Bessere, egal welches der Beiden. gerade bei Offenblende. Wird IMO nur noch von Nikon AF 35-70 übertroffen.

Anosnten halt nach einem gebrauchten AF-S 28-70 schauen, aber das ist wirklich ein Brocken.
 
Kommentar

rbruenker

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Also ich hatte das Tamron 28-75 dreimal und war mit keinem dieser Objektive zufrieden, da sie alle dezentriert waren und zum Service mussten. Das letzte Exemplar habe ich dann gegen ein Sigma 17-70 eingetauscht und bin damit ganz zufrieden gewesen, wenn gleich ich auch finde, das die Sigmas etwas zu warmen Farben neigen. Nur ein subjektiver Eindruck:fahne:

Also bin auch ich in dem Bereich nackig und helfe mir mit zwei FB (35 und 50mm) wovon aber das 35 nicht überzeugen kann.

Als immer drauf würde ich auch eher zu einer kürzeren Brennweite unten raten als 28mm oder gar 35mm. Vielleicht solltest Du das 17-50er Tamron mal ausprobieren. Fehlendes Tele kann man mit Ausschnittvergrößerung ausgleichen. Fehlenden Weitwinkel nicht.

Gruß,
Ralph
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Also bin auch ich in dem Bereich nackig und helfe mir mit zwei FB (35 und 50mm) wovon aber das 35 nicht überzeugen kann.

Das hatte ich auch und in einen kleinen Club wie dem Oriente in KA machte mich das Gewechsel narrisch. Seit dem 28-75 hab ich Ruhe, noch lieber wäre mir ein 2,8/24-85. Das Nikon AF-D 24-85 ist an der S5 keine gute Wahl.

Als S5-Besitzer würde ich Dir mal raten das 2,8/35-70 zu probieren, das nutzen mehrere dpreviewer statt des 28-75 an der S5 und sind begeistert.

Als immer drauf würde ich auch eher zu einer kürzeren Brennweite unten raten als 28mm oder gar 35mm. Vielleicht solltest Du das 17-50er Tamron mal ausprobieren. Fehlendes Tele kann man mit Ausschnittvergrößerung ausgleichen. Fehlenden Weitwinkel nicht.

Ich sag lieber nicht was ich als Immerdrauf habe:)
 
Kommentar

indie.army

Unterstützendes Mitglied
Registriert
das 35-70 kam schon vorher mal als vorschlag da ich aber immernoch nur die d40 habe funktioniert das nich so ganz :rolleyes: damit is auch ausschnittvergrößerung bei 6mp immer sonne sache.
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
das 35-70 kam schon vorher mal als vorschlag da ich aber immernoch nur die d40 habe funktioniert das nich so ganz :rolleyes: damit is auch ausschnittvergrößerung bei 6mp immer sonne sache.

Ich habs ja auch nicht Dir vorgeschlagen sondern meinem Vorposter an der S5, denn da funktioniert es ja - ich weiß ja daß Du eine D40 hast:)
 
Kommentar
Oben Unten