Stativschelle für das PC-E 24/3.5?


mescamesh

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

weiß da jemand einen Anbieter oder muß ich das selbst basteln? Ich möchte nämlich die Kamera verschieben und nicht das Objektiv!

LG
Stevie
 

dogsled

Sehr aktives Mitglied
Moin,

ich kenne das Objektiv nicht und weiß auch nicht ob Platz für eine Schelle vorhanden ist. Frage aber doch mal bei Herrn Burzynski nach.
Vorher den Durchmesser und die Breite des Platzes messen und ihn dann fragen.
Er kann evtl. von einem anderen Objektiv die Schelle nehmen und einen Adapterring dafür fräsen.

Gruß Frank
 
Kommentar

asaerdna

Nikon-Clubmitglied
Ich möchte nämlich die Kamera verschieben und nicht das Objektiv!
Welchen Unterschied versprichst du dir davon, die Kamera um max. 11 mm in eine Richtung zu verschieben statt des Objektivs in die andere?

Falls das tatsächlich wichtig sein sollte, könntest du aber mit einer Zahnstangen-Mittelsäule gegensteuern (oder mit einem Makro-Kreuzschlitten, falls es um links/rechts-Verschiebungen geht).
 
Kommentar

mescamesh

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

bei Innenraumpanoramen macht das sogar einen relativ großen Unterschied (die Linse ist das optische System, die Kamera greift das nur ab, bewegt man das Objektiv hast du auch bei 11mm einiges verändert), wenn du die Kamera verschiebst muß man die Photos nur in PS zusammenfügen.
 
Kommentar

GT500

Unterstützendes Mitglied
Nodalpunkt-Adapter? ;)
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Nodalpunkt-Adapter? ;)
Hat damit gar nichts zu tun. Die Kamera wird verschoben und nicht verschwenkt. Die Aufgabenstellung ist schon klar und die Idee ist an sich ok. Kombiniert man horizontalen und vertikalen Shift, sind da sicher 20+ Mpx zu holen. Wenn man das Ganze mit einer D700 macht und nicht mit einer D3, dürfte auch der Shift-/Tilt-Mechanismus, der ja dann das Gewicht der Kamera tragen muss, nicht unbotmäßig belastet werden.

Alternative wäre eine H3D (derzeit im Angebot) und ein 28mm Objektiv dazu. Für die unter uns, zu denen Sankt Nikolo mit dem ganz großen Sack kommt. Für die weniger Betuchten das Gleiche von Mamiya.
 
Kommentar

mescamesh

Unterstützendes Mitglied
:D

Alternative wäre eine H3D (derzeit im Angebot) und ein 28mm Objektiv dazu. Für die unter uns, zu denen Sankt Nikolo mit dem ganz großen Sack kommt. Für die weniger Betuchten das Gleiche von Mamiya.
Ja, das wäre ja schön, aber für viele Anwendungen ist die KB-Ausrüstung besser geeignet, also doppelte Kosten :)
Vielleicht probiere ich mal sowas:

ob sich das auch auf unendlich stellen läßt?
 
Kommentar
V

vc125

Guest
Novoflex baut so etwas, allerdings musst du dann ein MF Objektiv vor einen Novoflex Balgen setzen. Nennt sich Shiftadapter und ist genau für deine Zwecke gedacht. Aber wenn du das Nikon Shiftobjektiv hast, lohnt sich der Aufwand evtl. nicht. Nur als Anregung. Hilft dir in deinem speziellen Fall aber auch nicht weiter.
 
Kommentar

mescamesh

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

danke, ich glaube ich versuche es mal selbst, das 24er ist ja an einer Stelle (Shifteinheit) nicht rund, da wird sich schon was bauen lassen.
 
Kommentar

Leica+Nikonfan

Unterstützendes Mitglied
hallo,

schau mal bei enyojyourcamera.com ..
die haben heute eine Universal-Stativschelle angeboten für 89 Euronen.

Objektivtubus wird durch ein festgezurrtes Band fixiert und das ganze
auf einem Schlitten.

Gruß Bernd
 
Kommentar

asaerdna

Nikon-Clubmitglied
Vielleicht probiere ich mal sowas:

ob sich das auch auf unendlich stellen läßt?
Auf unendlich lässt sich das sicher stellen, sind ja schließlich Mittelformatobjektive dran. Die Frage ist eher, ob's ein Hasselblad-Objektiv mit 24 mm Brennweite gibt - ein formatfüllendes Fisheye wie das 16er (oder bei DX das 10,5er) hat bei 6x6 bereits 30mm Brennweite :eek:.

Falls 40 oder 50mm auch ok sind: das Teil sieht richtig gut aus :up:.
 
Kommentar

mescamesh

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

danke für Eure Anregungen! Also wenn ich die 6x6cm mit dem 24x36 Sensor "abgreife", dann sind 40mm ein gutes Weitwinkel und gute 50 MPix (wenn ich mich jetzt nicht verrechnet habe), wäre für Stills und Architektur/Landschaft nicht schlecht!
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
ein MF Objektiv vor einen Novoflex Balgen
Eine hartnäckige Legende. Der Unterschied im Auflagemaß zwischen Hasselblad 6x6 und Nikon ist 28.4mm. Für Mamiya deutlich weniger. Da hat genau gar kein Balgen Platz. Da gehr gerade mal ein Zörkendorfer Adapter rein. Für ein Shift Balgengerät mit Wechselanschlüssen würde ich mindestens mit 5 bis 6 cm Minimalauszug rechnen.
 
Kommentar

asaerdna

Nikon-Clubmitglied
Also wenn ich die 6x6cm mit dem 24x36 Sensor "abgreife", dann sind 40mm ein gutes Weitwinkel und gute 50 MPix
Hmm :gruebel: ... da kann ich jetzt nicht ganz folgen :confused: ...
40mm sind 40mm, egal an welchem Format. Bei 6x6 ist das ein schönes Weitwinkel (etwa entsprechend einem 21mm bei KB), und bei KB ein leicht erweitertes Normalobkjektiv. Du greifst halt mit deinem 24x36-Sensor nur einen Teil des erzeugten Bildes ab (den du ja auch noch verschieben kannst).
Die MPix hat dein Sensor, aber sicher nicht 50 tück davon ;).

Edit: Ach sooo - du willst die Bilder zusammenstückeln, oder? Dann stimmt's natürlich wieder (geh' doch mal von meiner Leitung runter :motz:).
 
Kommentar

mescamesh

Unterstützendes Mitglied
Ja genau, zusammensetzen, wenn man die Kamera hinten bewegt, dann ist das zusammensetzen auch sehr einfach zu bewerkstelligen! Muß halt ein recht statisches Motiv sein:up:
 
Kommentar
V

vc125

Guest
Eine hartnäckige Legende. Der Unterschied im Auflagemaß zwischen Hasselblad 6x6 und Nikon ist 28.4mm. Für Mamiya deutlich weniger. Da hat genau gar kein Balgen Platz. Da gehr gerade mal ein Zörkendorfer Adapter rein. Für ein Shift Balgengerät mit Wechselanschlüssen würde ich mindestens mit 5 bis 6 cm Minimalauszug rechnen.
Dann lies mal das hier: Unter Tilt und Shift. Oder hier: unter X2 Pro
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Ja genau, zusammensetzen.
Wenn du wirklich vor hast, auf diese Weise ein 6x6 Objektiv in voller Schönheit abzugreifen, dann teste das mal mit der Originalkonstellation, bevor du da investierst. Bei einem Format von 55 x 55mm der Hasselblad schaffst du es nicht, mit einer FX Kamera (DX schon gar nicht) bis in die Ecken zu verschieben, ohne dass der sehr schräge Lichteinfall durch den Spiegelkasten abgeschattet wird. Wenn du aber das Format nur eingeschränkt nutzen kannst, ist das 40mm Objektiv sooo weitwinkelig nun auch wieder nicht.

Ich habe das mal mit dem 35mm Mamiya an der F6 verifiziert. Bei vertikaler Verschiebung exakt waagrechte relativ scharf begrenzte Abschattung bei offener Blende. Das ist nicht der Rand des Bildkreises. Der wäre rund und der Lichtverlust wäre wesentlich fließender.

An einer Digitalkamera käme noch ein weiteres Problem dazu:

Bei aktuellen Mittelformatsystemen mit Digitaloption hat der Blendenring ziemlich ausgedient. Die klassischen Mittelformatsysteme wie Hasselblad, Mamiya 645 nonAF, Pentax 645 und 67, welche hier interessante Weitwinkelbrennweiten vorweisen könnten, wurden für Film konstruiert und haben mit telezentrischer Bauweise aber schon sowas von überhaupt nichts am Hut. Damit geht aber das Konzept der Mikrolinsen voll ins Leere, weil bei starker Verstellung ein Teil der Lichtstrahlen - wie erwartet - schräg von innen nach außen auf den Sensor fällt und von den Mikrolinsen profitiert, während es bei der anderen Bildhälfte genau verkehrt ist. Mangels Testgerät kann ich jetzt nicht verifizieren, wei stark sich das auswirkt. Ich würde mich aber nicht darauf verlassen, dass es reibungslos funktionieren wird.

Womit wir wieder bei der getesteten Option H3D plus 28mm f/4 bzw. M645 AF-D oder Phase One plus 28mm f/4 wären ...
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Dann lies mal das hier
Ich kenne beides und habe es nicht nur schon vor längerer Zeit gelesen, sondern auch verstanden. Viele Leute neigen nämlich dazu, hier Anwendungen hinein zu interpretieren, die so gar nicht möglich sind.

Das Novoflex Balgengerät ist in der abgebildeten Form - wie jedes andere Balgengerät auch - nur im Nahbereich einsetzbar. Eine Anwendung wie von mescamesh angestrebt - Arbeit mit Weitwinkelobjektiven in der Innenraumfotografie - ist damit nicht möglich. Bei Verwendung von Objektivköpfen - Großformatobjektive oder Reproobjektive - ist die Einstellung auf Unendlich denkbar, aber nur für längere Brennweiten. Geschätzt 150mm und länger.

Die Cambo Kamera ist ein sehr schönes Gerät und auch für diesen Einsatzzweck verwendbar. Die Kamera baut im Gegensatz zum Balgengerät sehr kurz. Trotzdem benötigt sie eigene Objektive, welche keine eigene Fokussierung haben und so kurz gebaut sind, dass auch im Weitwinkelbereich eine Fokussierung auf Unendlich möglich ist. Die Verwendung von preisgünstig erhältlichen Mittelformatobjektiven wäre damit nur im Nahbereich möglich. Damit kann die Cambo aber unterm Strich nicht mehr als das Nikon Shift-Tilt-Objektiv. Sie ist ein reines Studiogerät für Fotografen, welche die vom Großformat gewohnte Arbeitsweise weiter praktizieren wollen. Vermutlich kostet sie mit geeigneten Objektiven deutlich mehr als das Nikkor und ist weniger universell einsetzbar.

Ein echter Shift-/Tilt adapter wäre . Wie man sieht, ist hier zwischen einem Mittelformatobjektiv und einer Kleibildkamera verdammt wenig Platz. Die Mamiya Version gibt es gar nicht mit Nikon Anschluss, weil dies wegen des hohen Auflagemaßes der Nikon Kameras nicht möglich ist. Allerdings gibt es hier keinen Stativanschluss, wobei wir wieder beim Ausgangspunkt der Diskussion wären.
 
Kommentar
V

vc125

Guest
Hallo Tengris,

meine Antwort bezog sich nicht explizit auf die Frage von Mescamesh zum Nikon Tilt und Shiftobjektiv. Er hatte auch nach Alternativen gefragt. Das er nur WW Aufnahmen machen will, war mir nicht klar. (Siehe Post 8 von mir) Meine Antwort bezog sich auf den Pro-Shift Adapter von Novoflex . Ich habe auch geschrieben , das sich das ganze nur lohnt, wenn man schon MF Objektive hat (mit der richtigen Brennweite natürlich). Aber deinen Satz von der Legende kann man so nicht stehen lassen. Es geht, aber es ist natürlich eine Krücke. Und mehr wollte ich damit nicht sagen..... Aber das wird jetzt zu sehr OT, und wir sollten es dabei bewenden lassen:)
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Aber deinen Satz von der Legende kann man so nicht stehen lassen.
Die Menge machts. Ich erinnere mich an mindestens einen weiteren Thread, wo es auch um Innenaufnahmen ging und wo das Shift Balgengerät als Alternative zum Shift-Objektiv gehandelt wurde. Wie das Leben so spielt, besitze ich selbst ein Shift-/Tilt-Balgengerät (nicht das von Novoflex), welches auf der Liste der Investitionen, die ich mir hätte sparen können, einen Spitzenplatz einnimmt. Das Balgengerät hat schon im eingefahrenen Zustand eine deutliche Auszugsverlängerung. In diesem Zustand kann man aber nicht shiften und schon gar nicht tilten. Man muss etwas ausfahren, um überhaupt die Standarte drehen zu können. Damit ist man mit dem 80mm Macro (Mittelformatsystem) schon im Bereich zwischen 1:2 und 1:1. Damit kann man Zigarettenpackungen oder Briefmarken in Schrägansicht scharf ablichten, viel mehr wohl nicht.

wir sollten es dabei bewenden lassen:)
So ist es.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software