Reinigung des Objektives

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

FireBack

NF Mitglied
Registriert
Hallo,

auf der Linse meines Objektives sind mehrere kleine "Unreinheiten" die mögl. von Wassertröpfche oder dgl. kommen.
Wie reinigt man das am einfachsten mit Hausmittelchen? Darf ich dafür etwas Wasser und ein Wattestäbchen verwenden oder sollte ich es auf eine andere Art machen. Reinigungsausrüstung und dgl. besitze ich derzeit noch nicht..

Vielen Dank
FireBack
 
Anzeigen
I

Iller

Guest
Ich hauche die Glasfläche immer an und reinige dann mit einem Mikrofasertuch.
 
Kommentar

Peter ST

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo

Wenn möglich weiches saberes Tuch-kein Microfasertuch wegen der Vergütung /Oberfläche-
Mit der Zeit können hochwertige Gläser leiden.


Achtung auf Sand Staub oder anderes.


Etwas anhauchen und abwischen.
Achtung dass keine Feuchtigkeit ins Glas dringt.

Weiter Infos unter Suchfunktion wie auch Schutzgläser ( Filter).


Beste Grüsse
Peter
 
Kommentar
I

Iller

Guest
hochalp11 schrieb:
Hallo

Wenn möglich weiches saberes Tuch-kein Microfasertuch wegen der Vergütung /Oberfläche-
Mit der Zeit können hochwertige Gläser leiden.


Achtung auf Sand Staub oder anderes.


Etwas anhauchen und abwischen.
Achtung dass keine Feuchtigkeit ins Glas dringt.

Weiter Infos unter Suchfunktion wie auch Schutzgläser ( Filter).


Beste Grüsse
Peter

Warum kein Mikrofasertuch?
Was ist denn an einem normalen Tuch und eine Mikrofasertuch anders?
Ich denke das es nur die Fasern sind die etwas feiner sind.
Wär schön wenn du das etwas genauer erläutern kannst.
 
Kommentar

Peter ST

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo


das ist ein alter Dauerbrenner.

Wenn man liest nehmen viele Geschirrtücher, Lappen usw. auch Microfasertücher.

Benutz die Suchfunktion Objektivreinigung

z.B.
http://www.nikon-fotografie.de/vbull...einigung+linse

Auf Anraten diverser Mitglieder und Brillenträger wird eher von den Microfasertüchern abgeraten.
Argumente: Wiederholter Einsatz und Abrieb der Vergütung hochwertiger Gläser.


Beste Grüsse
Peter
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
hochalp11 schrieb:
wird eher von den Microfasertüchern abgeraten.
Argumente: Wiederholter Einsatz und Abrieb der Vergütung hochwertiger Gläser.


Hallo Peter,

dann wüsste ich gerne, warum Nikon seinen Lens Clenaing Kits explizit Mikrofasertücher beilegt... :confused:

Schöne Grüße

David
 
Kommentar

Peter ST

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo

mir ist gleich was ihr benützt.;)


Ich weiss nur was Brillenträger nach jahrelangem reinigen brauchen:

heisses Wasser was hier leider nicht geht und ein weiches sauberes Tuch.

Letzlich ist alles eine Frage der Häufigkeit.

Ich besitze auch Microfasertücher von früher und bin absolut kein Fachmann in diesem Bereich. Vielleicht können andere Stellung nehmen.

Mit freundlichen Grüssen

Peter
 
Kommentar
I

Iller

Guest
hochalp11 schrieb:
Hallo


das ist ein alter Dauerbrenner.

Wenn man liest nehmen viele Geschirrtücher, Lappen usw. auch Microfasertücher.

Benutz die Suchfunktion Objektivreinigung

z.B.
http://www.nikon-fotografie.de/vbull...einigung+linse

Auf Anraten diverser Mitglieder und Brillenträger wird eher von den Microfasertüchern abgeraten.
Argumente: Wiederholter Einsatz und Abrieb der Vergütung hochwertiger Gläser.


Beste Grüsse
Peter
Nichts für ungut aber du stellst hier eine Behauptung in den Raum wozu du selbst keinerlei Erfahrung hast und ich soll suchen um deine Behauptung zu bestätigen ?

Wäre es nicht sinnvoller zu schreiben das mehrere Leute mit Mikrofasertüchern Probleme zwecks beschichtung hatten?
Das würde in dem Fall der Wahrheit entsprechen und wäre keine Behauptung.
Dein Link funktioniert leider nicht :-(

Ich habe bei meinen Filtern welche schon 2 Jahre von mir benutzt werden keinerlei Probleme mit Mikrofasertüchern bemercken können.

Ich könnte mir vorstellen das diese Tücher nicht so leicht vom Dreck zu befreien sind und dadurch auf dem Glas leicht scheuern.
Meinen Opa kann ich leider nicht mehr fragen wie er seine scherben gesäubert hat.
Von ihm hab ich auch noch ein paar Objektive welche leider für Minolta sind aber macken sind keine zu erkennen und diese Gläser haben schon einige Jahre auf dem Buckel :)
Sprich es war die Zeit vor Mikrofaser :)
 
Kommentar

knv

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Also ich nehme ein spezielles Mikrofasertuch, das von der Art einem Brillentuch entspricht, nur größer ist. Bis jetzt noch keine Probleme gehabt. Und die Vergütung braucht eh keiner :fahne:
 
Kommentar

Peter ST

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Iller schrieb:
Nichts für ungut aber du stellst hier eine Behauptung in den Raum wozu du selbst keinerlei Erfahrung hast und ich soll suchen um deine Behauptung zu bestätigen ?

Wäre es nicht sinnvoller zu schreiben das mehrere Leute mit Mikrofasertüchern Probleme zwecks beschichtung hatten?
Das würde in dem Fall der Wahrheit entsprechen und wäre keine Behauptung.
Dein Link funktioniert leider nicht :-(

Hallo

Danke für Deine freundliche Belehrung, Herr Oberlehrer.

Reib nur weiter auf Deinen Gläser so viel Du willst. Nikon wirds freuen.

Die Suchfunktion funktionniert noch immer.

Im Ernst: Ich finde Deine Antwort recht scharf und fordernd.

Gruss
Peter
 
Kommentar

polm

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Easy-po-peasy...


Die hier verkaufen ganz viel Linsen und schreiben hier ganz viel über Putzen.

Irgendwas zwischen steriler Augenwatte oder Spezialpapier (mach ich bei Durchlicht-Kondensoroptik, die staubt einfach irgendwann ein. Das Wheatman-Papier wird auch von anderen Firmen mit deren Logo verkauft) und T-Shirt (meine Brille) wird schon funktionieren... und Rotwein geht mit Weißwein raus :dizzy:

Sauberbleiben!
Phillip
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Registriert
Ich nehme: Blasebalg, wenn das nicht reicht Kodak Lenspaper, wenn das nicht reicht, HAMA Feuchtreinigungstücher. Die Tücher kann man gut unterwegs benutzen, kosten nicht viel und sind für den Einmalgebrauch (ich habe einfach keine Lust mit einem Tuch/Lappen über die Linsen eines teuren Objektives zu gehen, wo sich der Dreck von vorangegangenen Reinigungsaktionen angesammelt hat...die Tücher kosten zusammen ca. 8 Eur. und ich komme damit ca. 3 Jahre aus...).

Das Thema wurde hier aber auch schon sehr häufig Diskutiert --> Suchfunktion

Gruß
Heiko
 
Kommentar
I

Iller

Guest
hochalp11 schrieb:
Iller schrieb:
Nichts für ungut aber du stellst hier eine Behauptung in den Raum wozu du selbst keinerlei Erfahrung hast und ich soll suchen um deine Behauptung zu bestätigen ?

Wäre es nicht sinnvoller zu schreiben das mehrere Leute mit Mikrofasertüchern Probleme zwecks beschichtung hatten?
Das würde in dem Fall der Wahrheit entsprechen und wäre keine Behauptung.
Dein Link funktioniert leider nicht :-(

Hallo

Danke für Deine freundliche Belehrung, Herr Oberlehrer.

Reib nur weiter auf Deinen Gläser so viel Du willst. Nikon wirds freuen.

Die Suchfunktion funktionniert noch immer.

Im Ernst: Ich finde Deine Antwort recht scharf und fordernd.

Gruss
Peter

Erstmal Sorry für meine derbe Antwort die war echt übertrieben !
Aber mit Oberlehrer hat es nichts zu tun.

Trotz allem bin ich der Meinung das jemand der etwas nur vom lesen her wiedergibt auch daran ist einen funtionierenden Link posten sollte.
Jedenfalls wenn selbst damit keine Erfahrung damit gemacht wurde.

Ich habe ganz und gar kein Problem damit mich überzeugen zu lassen das es schlecht ist mit den Microfasertüchern.

Probleme mit meiner Methode hatte ich wie geschrieben die lezten Jahre jedenfalls nicht.

Also noch mal entschuldige für meine zu scharfe Antwort oben !
 
Kommentar

Peter ST

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Iller schrieb:
hochalp11 schrieb:
Erstmal Sorry für meine derbe Antwort die war echt übertrieben !
Aber mit Oberlehrer hat es nichts zu tun.

Trotz allem bin ich der Meinung das jemand der etwas nur vom lesen her wiedergibt auch daran ist einen funtionierenden Link posten sollte.
Jedenfalls wenn selbst damit keine Erfahrung damit gemacht wurde.

Ich habe ganz und gar kein Problem damit mich überzeugen zu lassen das es schlecht ist mit den Microfasertüchern.

Probleme mit meiner Methode hatte ich wie geschrieben die lezten Jahre jedenfalls nicht.

Also noch mal entschuldige für meine zu scharfe Antwort oben !


Hallo Michael,

ist schon OK. Meine Antwort war leider auch etwas heftig.

Noch mal im Ernst: möchtest Du dass ich Erfahrungen sammle mit meinen schönen Objektiven? Wenn ich das im Forum lese z.B. von Volkerm genügt mir das und ich möchte das weitergeben, zumal es nicht widersprochen wurde.
Zudem wollte ich einen Link posten,was leider nicht gelungen ist. Ich nehme jedoch an dass damit die Suche leichter gelungen ist.


Persönlich habe ich von diesen Meinungen her mit Microfasertüchern auf den Gläsern aufgehört. Sicher ist sicher und es gibt Alternativen.

Mfg
Peter
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
hochalp11 schrieb:
Wenn ich das im Forum lese z.B. von Volkerm genügt mir das und ich möchte das weitergeben

Hallo Peter,

ich hab mir schon die Vergütung eines Objektivs zerkratzt, offenbar weil irgendwelche Partikel (Staub? Sand?) beim Putzen unbemerkt dazwischen kamen und härter waren. Seitdem nehme ich fast nur noch den Staubpinsel und Abpusten und wische nur sehr ungerne und mit ganz geringem Druck mit Optikpapier über die Linsen.

Daß die Art des Tuchs eine Rolle spielt, ob Mikrofaser oder was anderes, hab ich nicht beobachten können. Die Gefahr ist eher, daß sich irgendwas sandiges im Tuch befindet und scheuert.
 
Kommentar
I

Iller

Guest
hochalp11 schrieb:
Noch mal im Ernst: möchtest Du dass ich Erfahrungen sammle mit meinen schönen Objektiven? Wenn ich das im Forum lese z.B. von Volkerm genügt mir das und ich möchte das weitergeben, zumal es nicht widersprochen wurde.
Zudem wollte ich einen Link posten,was leider nicht gelungen ist. Ich nehme jedoch an dass damit die Suche leichter gelungen ist.


Persönlich habe ich von diesen Meinungen her mit Microfasertüchern auf den Gläsern aufgehört. Sicher ist sicher und es gibt Alternativen.

Mfg
Peter

Nein das brauchst du natürlich nicht machen !
Du bekommst ja deine Linsen auch sauber und das ist es ja worauf es ankommt.
 
Kommentar

KrischanDO

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hi,

mein Weg:
Erstmal mit dem Puster oder Luft aus der Dose den losen Dreck runter, dann mit Kodak oder Rosco Lenscleaning Paper und Kodak Lens Cleaner den klebenden Dreck mit wenig Druck und nicht kreisförmig sondern radial wegwischen, dabei lieber mehrere Papiere nehmen.
Hat sich in 15 Jahren Industriefotografie in der Schwerindustrie bewährt.

Kreisförmig ist pfui, weil dann dann ggf. schleifende Partikel nicht entfernt werden, sondern auf der Linse bleiben.
Von Microfasertüchern halte ich nichts, damit kriegt man sogar die Verchromung von Wasserhähnen runter.

Grüße
Christian
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten