Nikon Z5


nikcook

Registrierte Benutzer_B
Schon auf der Nikon Homepage:


Nikon Z5 - der Einstieg ins Vollformat? | Calumet Photographic (deutsch)
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Medien sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

Nikon Canada
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Medien sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

Ricci Talks: Nikon Z5 + Z 24-50mm First Look with Sample images
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Medien sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

Furby

Nikon-Clubmitglied
Die Kamera unterscheidet sich nicht wesentlich von der Z6 bis auf das seit Langem eingeforderte Zweikartenfach, was mich wundert ist auch, dass sie sogar 5 g schwerer ist, interessanter finde ich das Westentaschenzoom 24-50 mit 195 g. Wenn es von der Bauart und der Abbildungsqualtät dem 24-200 entspricht, ist es für Z-Fotografen, wenn sich der Preis in normalen Dimensionen eingependelt hat, sicher ein absolutes "musthave".
 
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Die Kamera unterscheidet sich nicht wesentlich von der Z6 bis auf das seit Langem eingeforderte Zweikartenfach
Eine Frage des Standpunktes. Die Bildrate ist schon einiges weniger, für den einen ist es wesentlich, dem anderen schnurzpiepegal da er eh nur Lanschaften fotografiert. So sind es einige Dinge (z.b. Schulterdisplay, Bildrate) die den Unterschied eben machen(müsen)

Ich denke zumindest auf den ersten Blick ist die Kamera sehr gut gelungen um eben wie wohl auch vorgesehen den Einstieg ins spiegellose Nikon Vollformat zu schaffen.

Gruß
Wolfgang
 
2 Kommentare
Furby
Furby kommentierte
Die normale Bildfolge liegt bei der Z6 bei 5,5 B/sec. Serienaufnahme schnell (erweitert, H*) mit 12 Bilder/s (14-Bit-NEF/RAW: 9 Bilder/s) ist dann -wenn auch manchmal trotzdem interessant - mit Einschränkungen verbunden. Es soll ja auch eine neue Einsteigerkamera sein, jemand, der eine Z6 hat wird sie in der Regel nicht kaufen und wer von vorneherein gerne Action knipst, wird im Zweifel die Z6, jedoch eventuell direkt eine D500 kaufen. ;)
 
F
fwolf15 kommentierte

was ist für dich eine normale Bildfolge? also wenn es schnell geht dann nutze ich auch schnell, ich habn jetzt noch keinen Nachteil bei der Z6 gefunden wenn ich auf H bin. und dann sind es ben doch ettliche Bilder/s Unterschied. Und der vergleich mit der D500 hinkt, wenn jemand spiegellos will und trotzdem etwas mehr speed, dann muss er eben die Z6 kaufen. Ich hab beide, und ja... die D500 ist besser dafür geeignet. Aber für Leute die nicht das Hauptaugenmerk auf Action legen und spiegellos wollen ist es eben die Z6. Und ja ich hab ja auch geschrieben dass es nach was gelungenem ausschaut für mich. Aber die bzw Deine Aussage dass sie sich nicht wesentlich von der Z6 unterscheidet unterschreibe ich eben nicht.
 

pixelschubser2006

Sehr aktives Mitglied
Es ist nicht die langerwartete Neuerung, die mich reizen würde, denn ich fände eine Z in bulligerem Body interessant. Oder ein Gegenstück zur Sony A6x00. Egal ob FX oder DX. Für sich betrachtet ist die Z5 aber ne Runde Sache. Die Rückkehr zu SD-Karten (sogar 2!) hat meine volle Zustimmung. XQD ist einfach viel zu teuer. Der einzige Vorteil für mich: Es diszipliniert mich, dass ich nur eine Karte pro Kamera habe. Bei SD kaufe ich eben drei Karten neu, wenn ich aus Zeitgründen nicht zum Sortieren komme. Unterm Strich ist für mich SD eindeutig besser. Der Verzicht des Schulterdisplays gefällt mir persönlich nicht, aber Sony beweist mit den A7, dass der Markt da eine andere Haltung zu hat. Das 24-50 ist sicher eine Bereicherung! Alles in allem hat Nikon mit der Z5 ein Produkt abgeliefert, was in der Ausstattung wesentlich runder ist, als die letzten Neuerscheinungen. Über Technik brauchen wir nicht zu Reden da wird sich auch die Z5 keine Schnitzer erlauben. Eher im Gegenteil.
 
Kommentar

HaDiDi

Sehr aktives Mitglied
Die preisliche Positionierung der Z5 macht für mich wenig Sinn. :unsure:

Im Frühherbst bekommt man eine Z6 mit 24-70/4 günstiger, als eine Z5 mit kürzerem Dunkelzoom - warum sollte man zur Z5 greifen????

Auch das Teil wird bei dieser Preisgestaltung nicht wie geschnitten Brot laufen. - Schade Nikon, so bleiben auch die nächsten Quartale tiefrot:
 
2 Kommentare
nikcook
nikcook kommentierte
Wenn Nikon die Z5 verramscht, wird es nix mit den schwarzen Zahlen.:p
 
HaDiDi
HaDiDi kommentierte
Viel Marge von wenigen Verkäufen bringt weniger, als wenig Marge von vielen Verkäufen. - Zudem wird mit Objektiven mehr verdient, als mit dem Gehäuse.

Objektive kann man aber nur verkaufen, wenn man vorab Gehäuse an den "Mann" bringt. - Da Nikon bei mirrorless ein Underdog ist, müssen sie deutlich attraktivere Angebote machen, als Sony und Canon, um überhaupt nennenswerte Marktanteile zu gewinnen.

Ich lag mit meinen Einschätzungen zum III. und IV. Q. des letzten Geschäftsjahrs richtig, damals habe ich die Z50 kritisch beurteilt und jetzt bringt Nikon eine Z5, die keine Vorteile zur Z6 offeriert. Was soll das? Die nächsten Quartale werden auch rot, da bin ich sehr sicher.
 

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Die preisliche Positionierung der Z5 macht für mich wenig Sinn. :unsure:

Im Frühherbst bekommt man eine Z6 mit 24-70/4 günstiger, als eine Z5 mit kürzerem Dunkelzoom - warum sollte man zur Z5 greifen????
Woher weisst du bzw. kann man sich sicher sein dass es die Z6 nach dem erscheinen der Z6s noch länger gibt? Ich hab das Gefühl viele denken sehr kurzfristig. Es wird meiner Meinung nach einen Abverkauf der Z6 geben, wer da zuschlägt hat Glück. Aber sobald die Z6 EOL ist und es sie nicht mehr gibt, wird der Preisunterschied zur Z6s bestimmt wieder das ganze in die richtige Proportionen rücke.
 
1 Kommentar
HaDiDi
HaDiDi kommentierte
Woher weisst du bzw. kann man sich sicher sein dass ....

Du hast Recht, sicher sein kann man bei Nikon überhaupt nicht mehr. :cry:

Ich bin davon ausgegangen, dass Nikon, als Underdog bei mirrorless,, die Marktstrategie von Sony kopieren wird und auch ein älteres, günstiges Modell anbieten wird. Sony bietet die A7 II derzeit für gut 900 € an. Das ist die Region, wo ich eigentlich die Z5 erwartet habe, oder zumindest in der Nähe eine Z6, nachdem es eine Z6s mit neuen Features gibt.
 

Jürgen Kuprat

Sehr aktives Mitglied
Interessant, dass der MB-N10 auch an die Z5 passt.
Ich muß sagen, für eine FF-Einsteigerkamera ist das ein richtig rundes Ding. Mal sehen, was die Tests in nächster Zeit so zeigen.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Katastrophale Produkt- und Preispolitik von Nikon auf die Spitze getrieben. So wird das nix...

Statt eine Kamera mit deutlich mehr Abstand (vor allem preislich) zu Z6 zu bringen (10-15 % Abstand ist ein Witz), hier ein überteuertes Kit mit Spielzeug-Objektiv. (n)

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

ernst.w

NF-F Premium Mitglied
Diesmal frage ich mich erstmals wirklich, wie Nikon damit durchkommen will.

Z5 Gehäuse 1.200 bis 1.250 - okay. Z5 Gehäuse 1.400 - na ja, das wird ein Problem werden. Aber so über die Z6 zu gehen? Mit einem deklarierten Einsteigermodell?
 
3 Kommentare
adventure
adventure kommentierte
Ist halt FX ;)
 
Gianni33
Gianni33 kommentierte
Das kleine Kit-Zoom 24-50mm zur Z 5 wird viele erfreuen.
Aber In Anbetracht des etwas lichtschwachen Objektivs (f/6.3 am langen Ende) hätte man der Kamera auch ein aufklappbares Blitzgerät spendieren können.
Das wäre bei dem ziemlich hohen Preis der Kamera vielleicht noch möglich gewesen. (Meine Z 50 hat einen Aufklappblitz eingebaut.)

Gruß
Hans
 
Zuletzt bearbeitet:
ernst.w
ernst.w kommentierte

SJ Münchfeld

Nikon-Clubmitglied
Diesmal frage ich mich erstmals wirklich, wie Nikon damit durchkommen will.

Z5 Gehäuse 1.200 bis 1.250 - okay. Z5 Gehäuse 1.400 - na ja, das wird ein Problem werden. Aber so über die Z6 zu gehen? Mit einem deklarierten Einsteigermodell?
Bei Calumet kann man die Z 5 mit dem Kitobjektiv für 1.850 € vorbestellen. Die Z 6 mit dem 24-70 f/4 liegt bei 2.050 €. De facto dürften die 200 Euro Differenz dem jeweiligen Kit-Objektiv geschuldet sein.

Der preisliche Abstand zwischen den beiden Kameras wird erst größer, wenn man die Kosten für die Speicherkarten hinzurechnet. Bei der Z 6 sind das > 300 € für zwei XQD-Karten mit 64 GB, bei der Z 5 lediglich < 50 € für zwei entsprechend große SD-Karten. Dann ist man bei 2.350 € für die Z 6 und 2.000 € für die Z 5. Für die Differenz kann man sich schon fast das Nikkor 50 mm f/1.8 S holen.
 
1 Kommentar
T
toob kommentierte
Die Z5 wird derzeit zu Listenpreis angeboten während die Z6 mit Nachlässen zu haben ist. Ich bin gespannt wie sich der Preis der Z5 entwickelt, weil ansonsten halte ich die Z6 für deutlich attraktiver.
Wie lange es die Z6 überhaupt noch geben wird?
 

nikkormat

NF Mitglied
Schade...hatte mich so auf die Z5 gefreut nach den Rumors, die es zuvor gab. Hoffte auf eine wirklich Kompakte in FX, sozusagen eine Z50 mit Vollformat, jetzt ist sie genau so groß wie die Z6, sogar 5 g schwerer...
Wenn jetzt jemand schreit, FX ginge eben nicht kleiner: Leica kanns ja auch...
 
1 Kommentar
Georgie1956
Georgie1956 kommentierte
Tu nur eine SD rein, und schon hast du die 5g wieder eingespart :p
 

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Der klumpige Griff... Die erste Sony 7 war 20 mm flacher.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

mangalam

Sehr aktives Mitglied
Unterschiede zur Z6, die mir bisher ins Auge springen:

Neuer Sensor, kein BSI
AF Messbereich im Dunkeln eine Blende schlechter als Z6 (-3 vs -4 EV)
Hi ISO eine Blende schlechter als Z6 (100k vs 200k)
Touchscreen hat nur halb so viele Pixel (1MP vs 2MP)
Offensichtlich 2x SD Card
Bildrate: 4.5 vs 12 fps

Cool finde ich Power ueber USB (erfordert neue Batterie EN-EL 15c, zumindest wenn ich es richtig verstanden habe), ich glaube die Z6 kann man nur ueber USB im ausgeschalteten Zustand laden.

Neben dem Sensor stoert mich am meisten, dass es bisher scheinbar keine Kaufoption mit Adapter aber ohne die Kitlinse gibt. Aber das kann Nikon ja relativ einfach noch nachschieben. Falls sie es wollen.

Mal die Tests abwarten wie Sensor und AF sich bei schlechtem Licht schlagen.

Gruss

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Metalhead

Sehr aktives Mitglied
Was den Sensor anbelangt, man muß erstmal schauen ob überhaupt und inwiefern der andere Sensor schlechter ist als der der Z6. Bildprozessor und AF Modul scheinen gleich zu sein. Das ist schonmal sehr gut. Genauso die Größe der Kamera (stehe persönlich nicht auf kleine Kameras), was für mich eventuell gerade noch akzeptabel wäre (die Z50 mit Sicherheit nicht, höchstens wenn sie mir einer schenkt ;)).

Sie hat einen EVF und vor allem den IBIS (den die Z50 nicht hat), das finde ich gut. Dazu zwei Kartenschächte, beides für SD Karten. Dies finde ich sogar top weil vorteilhaft und damit prinzipiell eine Verbesserung gegenüber den anderen Zs.
Das Fehlen des Schulter-Displays macht mir persönlich wiederum nix aus, da ich dieses eh kaum noch nutze weil ich es zum einen kaum noch Lesen kann (ja, das Älterwerden zeigt sich auch beim Sehvermögen und die vorhandene Brille möchte ich noch nicht immer tragen :confused:), zum anderen nutzte ich schon immer eher den Sucher für die Einstellungen meiner Kameras. Das wird doch wohl trotz EVF weiterhin möglich sein, oder?

Die Preisempfehlung Nikons und auch die momentane Preisgestaltung der Shops für Vorbesteller sollte man sowieso nicht so ernst nehmen, das wird sich noch einpendeln und die Strassenpreise werden wie fast immer schon anfangs etwas niedriger, nach kurzer Zeit deutlich geringer ausfallen.

Was ich mit all dem sagen will, ich bin ein Fan der DSLRs Nikons und bleibe dies auch. Mir gehen die "Spiegellos-Jünger" prinzipiell auf den Sack wenn sie quasi jeden Kaufberatungs-Thread crashen, obwohl der arme TS jeweils speziell eine DSLR sucht. Aber, ich gebe zu, ich kann nicht wirklich mitreden weil ich eben keine der neuen spiegellosen Kameras besitze. Dies wurmt mich. Da ich inzwischen eigentlich ausschließlich meine D850 nutze und die ebenfalls vorhandene tolle D750 in meiner Vitrine verstaubt, wäre ich inzwischen bereit, diese durch eine Spiegellose zu ersetzen, um endgültig mitreden zu können und mich der Faszination vieler Hobbyfotografen für diese Art von Kameras hinzugeben. Da käme mir eine günstige VF Spiegellose gerade recht. Fehlt nur noch die Kohle in Zeiten von Corona und Kurzarbeit. Aber obwohl Geduld nicht zu meinen Haupttugenden zählt, diesmal werde ich wohl warten müssen bis ich zuschlagen kann. Die Z5 wäre jedenfalls u.U. das Ziel.

P.S.: Von dem Kit-Objektiv halte ich ob seiner geringen Brennweitenspanne und der schlechten Blendenwerte erstmal nix. Würde mich aber durchaus auch eines besseren belehren lassen wenn es trotzdem gut und vor allem scharf sein sollte. Aber ein FTZ Adapter wäre mir wohl wichtiger...
 
1 Kommentar
Georgie1956
Georgie1956 kommentierte
Als jemand, der in beiden Welten zuhause ist (DSLR = D800E, DSLM = X-T20) sehe ich was das "Bildermachen" allgemein angeht keinen Unterschied. DSLM kann das genauso gut wie DSLR.
Meiner Meinung taugt das Kit-Objektiv zur Z5 höchstens für Landschaftsaufnahmen. Die Brennweite ist unten zu lang und oben zu kurz und die Lichtstärke ist völlig unzureichend, also ein Dunkelnormalzoom. Ich spiele gerne mit engen Schärfentiefen, kann man mit dem Ding wohl vergessen.
 

WörtherseeKnipser

Sehr aktives Mitglied
Finde die z5 ganz interessant. Hatte meine z6 um 1300€(mit FTZ ohne Akku) + 165€ für XQD+Lesegerät ausgegeben.
Würde mir jetzt wohl die z5 zu Blackfriday oder Frühjahrsrabatt kaufen. SD Karten hab ich von der D7100 zur genüge und der EN-EL15a dürfte wohl wie bei der z6 auch passen?
Jetzt ist die z6 aber nunmal schon da und das Schulterdisplay ist auch ganz nett, da man schnell mal ablesen kann, aber ebenfalls kommt bei mir langsam die Blindheit mit dem Alter - da kommt freude über den "Dioptrien" EVF auf
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
Kann man die Nikon Z5 nur im Kit mit dem Nikkor Z 24-50mm f/4,0-6,3 kaufen?
Verkauft Nikon das Z5 Gehäuse nicht einzeln?
Weis das jemand hier?
 
Kommentar

mangalam

Sehr aktives Mitglied
Photographylife.com schreibt die Z5 wuerde mit dem neuen EN-EL15c Akku 470 Bilder schaffen, die Z6 mit dem EN-El15b nur 380.

Ich habe aber bisher nichts darueber gefunden, ob der neue Akku vielleicht einfach nur eine hoehere Kapazitaet hat.

Gruss

Martin
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software