Nikon F3! [war: Kann ich es noch?]


Fernauslöser

Sehr aktives Mitglied
Wenn man seine F3 gern hat, dann hält man sie artgerecht und das heißt nicht allein.
Nicht zwingend, aber naheliegend :)

Nach dem Kauf meiner ersten F3 hatte ich auch das Bedürfnis nach einem zweiten Exemplar. War mir damals irgendwie unerklärlich.
Vlt ist's auch das viele Zubehör, für das ein einzelnes Gehäuse schlicht nicht reicht :hehe: :)
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


ebarwick

Sehr aktives Mitglied
Nimm eine F3 ohne Schnickschnack, dein wunderschöner Text lässt ahnen, das du das genießen wirst...
Gute Bilder und einen erholsamen Urlaub!

Erhard
 

altocumulus castellanus

Unterstützendes Mitglied
Nach dem Kauf meiner ersten F3 hatte ich auch das Bedürfnis nach einem zweiten Exemplar. War mir damals irgendwie unerklärlich.
Vlt ist's auch das viele Zubehör, für das ein einzelnes Gehäuse schlicht nicht reicht :hehe: :)
Das wäre eine plausible Erklärung. :D

haha. Ando hat mal mit mir gewettet, dass er ein halbes Jahr nichts mehr anschaffen wollte. nach ein paar Tagen wuirde er rückfällig und musste liefern...

wenn Du magst, können wir auch wetten...
Oh lieber nicht. Ich hätte glatt Lust auf eine multikulturelle Adoption einer Canon F1 new. :eek: auch dieses Teil sagt mir zu, als ich in den späten 80ern mit Canon FD anfing (Schüler, kein Geld, mehr als ne T50 :wuerg: sponsored by Dad war nicht drin), war das ein Traumgehäuse. Heute leistbar, leider fehlts an passenden Optiken :gruebel: könnte zwar drei Tokinas mit FD-Bajonett reaktivieren (meine alten), aber damit würde ich nicht zufrieden sein, da müssten schon ein paar originale FDs oder nFDs her, die ja meist nicht soo teuer sind. :silly: die Teletüten könnt ich auch mittels Adapter an der Fuji X-T1 nutzen, wobei es natürlich für die Nikkore auch Adapter gibt.
 

Randle P. McMurphy

Unterstützendes Mitglied
Ich hätte glatt Lust auf eine multikulturelle Adoption einer Canon F1 new.....
Ich habe damals auch mit einer gebrauchten Canon AE-1 angefangen.
Ein 24er-50er-135er Canon FD und Winder und los ging´s.

Wer danach einemal ne Nikon angefasst hat möchte nicht mehr zurück
zu den "Plastikbombern". :rolleyes:

Die einzigen Canon´s die mechanisch an Nikon herankamen war die alte F
und die Canon FL Optiken (saugeile Mechanik).
 

Ando

Sehr aktives Mitglied
Die einzigen Canon´s die mechanisch an Nikon herankamen war die alte F
und die Canon FL Optiken (saugeile Mechanik).
Wobei ich - gerade in diesem Thread - anmerken muss, dass die F3 neben der F-1 New geradezu fragil wirkt. Die F-1 New plus AE Motor Drive FN ist ein Meisterstück hinsichtlich Metallmaterial und Verarbeitung. Eine wahre Bildmaschine.

Also bei aller Liebe zur F3, aber ... :)
 

Randle P. McMurphy

Unterstützendes Mitglied
Wobei ich - gerade in diesem Thread - anmerken muss, dass die F3 neben der F-1 New geradezu fragil wirkt. Die F-1 New plus AE Motor Drive FN ist ein Meisterstück hinsichtlich Metallmaterial und Verarbeitung. Eine wahre Bildmaschine.

Also bei aller Liebe zur F3, aber ... :)
Jehova, Verräter.....man reiche mir ein paar Steine ! :rolleyes: :D :)
 

Fotomensch

Sehr aktives Mitglied
Da muss ich Ando klar unterstützen.
Als neuerdings auch F-1N Besitzer hat meine F3 deutlich weniger zu tun.
Allein die Einstellscheiben sind -leider auch preislich- eine Klasse für sich!
 

Randle P. McMurphy

Unterstützendes Mitglied
Da fällt mir ein, die OM-4 Ti ...

Aber das ist eine andere Klasse. Miniaturklasse ;)
Fehlt nur noch die Pentax LX als letzter im Bunde die damals
versucht haben ein Fuss in die Türe zu bekommen (und gescheitert sind).

Minolta hatte es mit der Minolta XM und später mit der Minolta 9xi
versucht in der Profiliga mitzuspielen.

Contax mit der RTS können wir stückzahlmäßig wohl vernachlässigen
und L**ca war auch eher was für den kleinen ausgesuchten esotherischen
Hauskreis. :)
 

Ando

Sehr aktives Mitglied
Fehlt nur noch die Pentax LX als letzter im Bunde die damals
versucht haben ein Fuss in die Türe zu bekommen (und gescheitert sind).

Minolta hatte es mit der Minolta XM und später mit der Minolta 9xi
versucht in der Profiliga mitzuspielen.

Contax mit der RTS können wir stückzahlmäßig wohl vernachlässigen
und L**ca war auch eher was für den kleinen ausgesuchten esotherischen
Hauskreis. :)
Richtig, wir sprechen hier nicht vom Massengeschäft, sondern von den Spezialitäten. Wobei die Belichtungsmessung der OM-4 (Ti) - ähnlich wie die der T90 - die Zeitgenossen wohl überfordert hatte.

Ich erinnere mich an die Besprechungen der T90 in Deutschlands großen Fotomagazinen, als sie gerade als UFO über der damaligen Fotolandschaft erschien. Das war alles derart exotisch und nicht zu überblicken, das Design, die Technik, die Möglichkeiten ...
 

Ando

Sehr aktives Mitglied
Wie gehts denn euren F3 so?

Meine sind fit, bis auf Minty, deren Display das + nicht immer mehr zeigen möchte.
 

Sparks

Sehr aktives Mitglied
Ihr geht's gut, sehnt sich aber nach einem MK-1. [emoji849]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Fotomensch

Sehr aktives Mitglied
Meine war vor gut einem Jahr zum Service , seitdem ist wieder alles bestens.
Fast alles. Die Sucherbeleuchtung glimmt nur noch vor sich hin.
 

Ando

Sehr aktives Mitglied
Ob meine F3 dann überhaupt noch funktioniert, wenn ich erst mit dem Schraubendreher dran war..?
Es sieht relativ einfach aus. Aber die Schrauben können fest sitzen und ohne geeigneten Dreher ist rasch der Kreuzschlitz beschädigt.
 
Oben