Nikon d7200 oder Nikon d7500


J

JCZ_phot

Unterstützendes Mitglied
Salü alle Miteinander

Ich bin neu in der Welt von Nikon und will von Canon auf Nikon umsteigen, nun habe ich mir zwei Kameras (D7200 und D7500) herausgesucht.
Weiss aber nicht was genau der unterschied ist und welche besser für mein Anwendungsgebiet geeignet ist.
Ich habe vor kurzem mit einem Kollege ein Fotografenportal für Eventfotografie gegründet und mache dem entsprechend Eventfotografie, Makro und Naturfotografie.
Selten mache ich auch noch Portrait und ja wie Ihr euch schon denken könnt sollte meine Kamera für all diese Bereiche gut geiegnet sein.

Ich hoffe Ihr könnt mir mit euren Erfahrungen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüssen

Joel | JCZ_photo
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Beuteltier

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hallo Joel,

wenn du eine höchstmögliche Auflösung (24 MP) brauchst, die D7200.
Wenn du mit etwas geringerer Auflösung (21 MP) auskommst, dafür etwas besserer LowLight-Performance haben willst, die D7500.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JCZ_phot

Unterstützendes Mitglied
Hallo Joel,

wenn du eine höchstmögliche Auflösung (24 MP) brauchst, die D7200.
Wenn du mit etwas geringerer Auflösung (20 MP) auskommst, dafür etwas besserer LowLight-Performance haben willst, die D7500.
Salü Michael

Die Funktionen etc. sind die selben ?
Wenn ja die D7200 besser ist, weshalb kostet dann die D7500 mehr ?

Danke Für deine Antwort
 
Beuteltier

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Hier ein Vergleich D7200 / D7500 von der Nikon Webseite:
"Besser" ist die D7200 ja nur in den MP, sie ist aber nicht mehr neu erhältlich.
 
E

Einhorn

NF-F Premium Mitglied
Kann Beuteltier nur beipflichten; Die D7500 ist eine abgespeckte D500. Hat Schwenkmonitor, 51 Messfelder, berührungsempfindliche Monitor und einiges mehr. Die D7200 ist auch nicht von schlechten Eltern, aber auf die hohe interner Speicher und 24 Mil Pixel Auflösung würde ich nicht viel geben. Die D7500 ist die modernere Kamera und mit 8 Bilder sek., eben mit "nur" 21 Mil Pixel, weniger anfällig für "Unscharfe" Bilder. Nimm die D7500.

Gruß Warner
 
dembi64

dembi64

Nikon-Clubmitglied
OK, nun bin ich etwas "befangen" da ich gerade eine D7200 verkauf. Aber der doppelte Kartenslot (Datensicherheit !) wäre da noch ein Argument für die D7200 sowie die Möglichkeit einen Batteriegriff montieren zu können. Dies geht bei der D7500 ja nur über eine kastrierte Lösung über die Fernauslöserbuchse welche somit ggf . blockiert wäre.

Was die Bildqualität angeht schenken sich die beiden wirklich nichts und 51 Messfelder hat die D7200 ebenfalls. Die 24MP bieten eine etwas höhere Crop-Reserve.
 
Ernie62

Ernie62

NF-F Platin Mitglied
Die D7200 hat einen Stangenfocusantrieb was den Betrieb von Objektiven ohne eingebauten Focusmotor erlaubt. Dafür hat die D7200 kein Schwenkdisplay.
 
J

JCZ_phot

Unterstützendes Mitglied
OK, nun bin ich etwas "befangen" da ich gerade eine D7200 verkauf. Aber der doppelte Kartenslot (Datensicherheit !) wäre da noch ein Argument für die D7200 sowie die Möglichkeit einen Batteriegriff montieren zu können. Dies geht bei der D7500 ja nur über eine kastrierte Lösung über die Fernauslöserbuchse welche somit ggf . blockiert wäre.

Was die Bildqualität angeht schenken sich die beiden wirklich nichts und 51 Messfelder hat die D7200 ebenfalls. Die 24MP bieten eine etwas höhere Crop-Reserve.
Das Argument mit der Datensicherheit ist klar ein Pluspunkt für die D7200, bin aber hin und her gerissen da die D7500 eine neu Kamera ist und die D7200 zu 100% eine gebrauchte werden müsste
 
J

JCZ_phot

Unterstützendes Mitglied
Kann Beuteltier nur beipflichten; Die D7500 ist eine abgespeckte D500. Hat Schwenkmonitor, 51 Messfelder, berührungsempfindliche Monitor und einiges mehr. Die D7200 ist auch nicht von schlechten Eltern, aber auf die hohe interner Speicher und 24 Mil Pixel Auflösung würde ich nicht viel geben. Die D7500 ist die modernere Kamera und mit 8 Bilder sek., eben mit "nur" 21 Mil Pixel, weniger anfällig für "Unscharfe" Bilder. Nimm die D7500.

Gruß Warner
Weisst du per Zufall wie es mit Zubehör etc aus sieht sind da beide auf gleichem Niveau also kann ich bei der D7500 einen ansteckgriff oder einen zusätzlichen Blitz etc. benützen?
 
Gianni33

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Die D7200 hat einen Stangenfocusantrieb was den Betrieb von Objektiven ohne eingebauten Focusmotor erlaubt.
Das war auch mein Hauptgrund, eine gebrauchte D7200 zu kaufen.
Ich kann an dieser Kamera u. a. das sehr gute AF Nikkor 180mm f/1:2.8D ED ohne Einschränkungen verwenden.

Gruß
Hans
 
Oldie FM2

Oldie FM2

Sehr aktives Mitglied
Die D7500 hat den besseren (tieferen) griff und liegt (mir) deutlich besser in der Hand.
Axel
 
J

JCZ_phot

Unterstützendes Mitglied
Das war auch mein Hauptgrund, eine gebrauchte D7200 zu kaufen.
Ich kann an dieser Kamera u. a. das sehr gute AF Nikkor 180mm f/1:2.8D ED ohne Einschränkungen verwenden.

Gruß
Hans
wie muss ich das verstehen mit diesem Antrieb, kann ich auf der d7500 keine älteren nikon Objektive benutzen oder was geht genau nicht?
 
D

departure69

Sehr aktives Mitglied
@JCZ_phot

An der der D7200 gehen alle AI-, AI-S-, AF-, AF-D-, DX- und FX-Objektive ohne Ausnahme (AI- und AI-S natürlich ohne Autofokus, die hatten sowas noch nicht).

Bei der D7500 gehen in jedem Fall alle DX und FX. AI und AI-S meines Wissens nach nicht, weil bei der D7500 der Blendenmitnehmer für die ganz alten Objektive (seit 1977) gestrichen wurde.

Nochmal zusammengefaßt:

Vorteile der D7200 gegenüber D7500:

- besseres Rückdisplay (Auflösung)
- größeres Schulterdisplay (mehr Platz für Informationen)
- 2 SD-Kartenslots (die D7500 hat nur einen)
- höhere Sensorauflösung (24 MP anstatt nur knapp 21MP), dadurch mehr Crop-Reserve
- Blendenmitnehmer für AI- und AI-S-Objektive
- Möglichkeit, Batteriegriff anzuschließen (bei der D7500 nur mit Bastelei, u. a. einem zusätzlichen Kabel, möglich)


Vorteile der D7500 gegenüber D7200:

- schnelleren, neueren Prozessor (Expeed 5 anstatt nur Expeed 4)
- zwar niedriger aufgelösten, dafür neueren und leicht besseren Sensor (High-ISO ist leicht besser)
- höhere Serienbildgeschwindigkeit
- Rückdisplay touchfähig
- Rückdisplay schwenkbar
- tiefer liegender, besser greifbarer Handgriff


Mehr wüßte ich jetzt nicht.

Schwierige Entscheidung.

Ich persönlich würde, auch aus Kostengründen, die D7200 nehmen.

Trotzdem: Die D7500 ist eine supermoderne Top-Kamera, vor allem, wenn der ohnehin geringe Preisunterschied keine Rolle spielt, würde ich dann doch eher die D7500 nehmen, ist einfach die neuere und schnellere Kamera und in der D7XXX-Reihe auf dem allerneuesten Stand, bei DX allgemein sogar neuer als die halbprofessionelle bis professionelle D500.


Ansonsten:

Sieh' mal hier rein, der Mann erklärt beide Kameras recht ausführlich, aber verständlich:

D7200:

D7500:


Viele Grüße

von

departure69
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JCZ_phot

Unterstützendes Mitglied
@departure69

Vielen Dank für deine Mühe
Und nein der eh schon geringe unterschied spielt keine Rolle, wichtig ist das die Kamera Zukunftssicher ist und für alle DX Objektive geht.
Und hald für meine Anwendungsbereiche geeignet ist.
 
D

departure69

Sehr aktives Mitglied
@JCZ_phot

Die D7500 ist die derzeit "Zukunftssicherste" DX-Kamera, da sie die allerneueste ist (vom D3500-Einsteigermodell mal abgesehen, die ist tatsächlich noch neuer, aber in vielerlei Hinsicht unterlegen). Wie schon gesagt, die D7500 ist sogar neuer und technisch schon wieder etwas moderner als die D500, die ansonsten als die "Über"-DX gilt.

Alle speziell für DX gerechneten Objektive, auch von Drittherstellern (Sigma, Tamron, Tokina) funktionieren.

Wenn's Geld keine Rolle spielt: D7500.


Viele Grüße

von

departure69
 
Oben