Mitmachthema Nicht perfekte Schnappschüsse, die ich nicht weggeworfen habe und sogar zur Diskussion stelle

häuschen

NF-F "proofed"
Entsprungen einer Idee aus diesem Thread hier: https://www.nikon-fotografie.de/community/threads/technische-perfektion-oder-fotos.293531/

Der unltimative Test, im Grunde eine Breitbandstudie und Forenstresstest gleichzeitig.

Ich stelle jetzt einen unperfekten Schnappschuss ein, den ich nicht gelöscht habe und den ich sogar für zeigenswert halte.
Ich erwarte konstruktive, neckische, harte und freundliche, direkte und zweideutige Kritik zu diesem Bild. Ich erwarte, dass Fehler, die bei anderen zum Ausschlusskriterium geworden wären, begründet werden, etrage aber auch Verbesserungsvorschläge (was ich nicht ganz so wichtig finde fürs Thema)
Für diese Kritik lasse ich, einschl. meiner Antworten, maximal 30 Beiträge zu.

Sollte der Thread 3 Tage unbedient bleiben, sollte das nächste Mitglied sein Bild einstellen, das ebenso besprochen wird.

Ich nehme mir heraus, die Anzahl der Beiträge, bzw. die Frist mal anzupassen, sollte es sinn machen.

Habt Ihr Lust?
 
Zuletzt bearbeitet:
Bild

schwyps

NF-F Premium Mitglied
Ich bin dabei.
Her mit dem Bild :cool:
 

häuschen

NF-F "proofed"
Diesen Schnappschuss habe ich einzig und allein darum aufbewahrt,
weil der Markthändler vorn mich derart zustimmend und freundlich angelächelt hat,
dass ich mir Nullkommanull Gedanken um die Datenschutzgrundverordnung mache,
obwohl er mir nix unterschrieben hat ;)

Das Dach im Bild find ich noch halbwegs sehenswert, die sonstige Umgebung stinklangweilig und mies beleuchtet.
Die Bildgestaltung, also die Positionierung der Leute, sowie der Ausschnitt selbst sind suboptimal.
Die Belichtung war mies und ich musste schon an den Lichtrn kurbeln.

Und sorry, Leute ... von Flickr aus gehen maximal 800 Pixel Breite, wenns nicht von der Forensoftware gehackt werden soll.





Wochenmarkt
by albert figgen, auf Flickr


p.s.
Ich habe übrigens den Hang dazu sogar Bilder wegzuwerfen, an denen ich rumcroppen müsste, damit sie mir gefallen​
 

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Du möchtest nicht beschneiden, also kann man hypothetisch davon ausgehen, dies sei ein Dia?

Grüße, Christian
 

schwyps

NF-F Premium Mitglied
Dach hin oder her - ich würde das Bild deutlich stärker beschneiden nachdem ich die Säule in der Mitte senkrecht gerückt habe.
Der Ausschnitt sollte so eng sein, dass der Verkäufer rechts und die Kunden Links ganz an den Rand des Bildes rücken aber noch nicht angeschnitten sind. Die untere Begrenzung würde ich so legen, dass das Gemüse vor der Apfelkiste abgeschnitten ist.
So rückt die "Handlung" mehr in den Vordergrund und das Bild wirkt weniger langweilig
.
Durch diesen Beschnitt verschwinden die dunklen Bereiche rechts und links, das Bild wir interessanter und bekommt mehr "Drive"
Ausserdem könnte man auch den Kontrast noch soweit verstärken, dass die hellen Partien im Gesicht des Verkäufers gerade noch nicht ausfressen. Auch das bringt für die Gesamtwirkung noch ein paar Pünktchen.

---------------------------

Noch eine Verständnisfrage:
Ich könnte das bearbeitete Bild hochladen - wäre das für Dich OK?
 
Zuletzt bearbeitet:

häuschen

NF-F "proofed"
Ich hab ne Macke beim Thema beschneiden, ich mag es nicht. Für mich ist das immer ein Makel, als könne ich mit der Brennweite nicht umgehen.
Als Leica-Knipser kommt man ums Geraderücken manchmal nicht rum, aber auch das würde nichts daran ändern, dass der zweite Verkäufer einen Pfahl im Kopf stecken hat.
 

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Ich hab ne Macke beim Thema beschneiden, ich mag es nicht. Für mich ist das immer ein Makel, als könne ich mit der Brennweite nicht umgehen. Als Leica-Knipser kommt man ums Geraderücken manchmal nicht rum, aber auch das würde nichts daran ändern, dass der zweite Verkäufer einen Pfahl im Kopf stecken hat.
Pfahl: lässt sich leicht wegretuschieren
Brennweite: Du hattest einfach die passende Brennweite nicht dabei und hast die nächstbest geeignete genommen. ;)
 

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Pfahl: lässt sich leicht wegretuschieren
Dann fällt den Menschen dort das Dach auf die Köpfe!


Bei Dias hat man ja früher in ähnlichen Fällen eine Maske gebastelt, die man mitgerahmt hat.
Denn ohne jeden Beschnitt ist das Foto zwar eine nette Erinnerung, aber nichts für das Album oder die Wand.
Eher für den Schuhkarton.

Grüße, Christian
 

schwyps

NF-F Premium Mitglied
Das Bild ist gutes "Rohmaterial" und keineswegs zum Wegwerfen vorzusehen:
1. Gerade rücken
2. Auf die wesentlichen ca. 30-50% in der Mitte beschränken
3. sich an einem schönen Markthändler-Schnappschussportrait erfreuen.
Das sehe ich auch so - ohne Beschnitt wird da kein ordentliches Bild draus
 

häuschen

NF-F "proofed"
Ich gebe zu, ich habe bei der Bildauswahl thematisch ein wenig gelogen. Das löse ich am Ende auf und diesen Beitrag zähle ich nicht mit. Und nein, ich bin nicht Robert Lembke.
 

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Wenn man eine Hilfslinie anlegt, dann wird klar daß die meisten Teile des Tragwerks
senkrecht stehen. Die Vermutung liegt also nahe, daß diese eine Säule tatsächlich
schief steht. Ich finde das Bild gar nicht so schlecht, die Belichtung ist sehr nah an
"auf den Punkt".

Das Ding mit dem Beschnitt, jaaaa..... ich würde knapp rechts neben dem Händler
schneiden, den hellen Bereich unten unterhalb seiner Gürtellinie wegnehmen,
links neben dem Kunden im Vordergrund und oben unterhalb der Lampe schneiden.
Das ist dann ein Seitenverhältnis von 1:2.

Und dann würde ich für den letzten Schliff vermutlich den hellen Fleck auf seiner
Hand abdunkeln.

Also ja, ich würde in diesem Fall beschneiden, aber ich verstehe/teile Deine Hemmungen.
 

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Ich würde gar nicht so viel rumschnippeln. Rück mal gerade, dann ist da womöglich gar nicht mehr viel am Bildausschnitt zu korrigieren. Bei zu engem Beschnitt geht der Charakter der Marktszene verloren. Die Apfelkiste unten z.B. muss imho drauf bleiben. Der Pfahl im Kopf des zweiten Verkäufers ist nicht schlimm - ist ja nicht Dein Hauptmotiv und eh im dunkleren Hintergrund. Klar könnte man den z.B. dunkler machen. Aber bei der Szene würde ich gar nicht viel Bildbearbeitung machen wollen, da geht mir zu viel Atmosphäre verloren. Jeder von uns hat doch die Erfahrung im Hinterkopf, wie solche Markthallen ausgeleuchtet sind und wirken. An der Stimmung würde ich deshalb nicht manipulieren, sonst wird das eines dieser Bilder, von denen man denkt "hübsch, aber irgendwas ist nicht richtig, da stimmt doch was nicht", ohne es genau benennen zu können.
 

Cassie

Nikon-Clubmitglied
Moin
Jm2¢: Was mir bei dem Bild als erstes auffällt, der Verkäufer im Hintergrund der die Helle Säule im Kopf stecken hat. Die Szene im Vordergrund kommt erst danach. Im Hintergrund passiert auch irgendwie mehr, der Kunde im Vordergrund sieht für mich aus als wäre er der wartende Sohn vom Hinteren Kunden, es findet keine Interaktion mit dem Vordergrund statt. Der Verkäufer im Licht, auch wenn er freundlich und nett drein schaut, kommt mir eher Störend vor. Die Aktion, das Leben, spielt sich für mich im Hintergrund ab.

Lg
Cassie
 

Cassie

Nikon-Clubmitglied

häuschen

NF-F "proofed"
Ich mache immer irgendwelche Fisematenten, um die Aufmerksamkeit meines „Opfers“ auf mich zu lenken. Blickkontakt ist etwas schwierig, weil eines meiner Augen da nicht mitspielt. Ich lächle freundlich und mache eine DSGVO-Geste.

Kurz hatte ich den jungen Mann auch mit im Spiel, aber der hatte leider mehr Interesse an dem Gespräch seines Vaters, bzw. ich war vielleicht zu langsam.

Von Beschnitt halte ich einerseits aus beschriebenen Gründen nichts, andererseits gibt das Motiv nicht genug her, um daran rumzukastrieren. Die Marktszenerie gunge verloren und der besagte, junge Mann würde unvorteilhaft angeschnitten.
Wäre es ein Bild geworden, hätte ich womöglich rechts 5% und oben 5% beschnitten.
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
Der Typ ist toll getroffen :
Er ist die Hauptperson, er ist im Licht, er lacht, seine Äpfel sind auch in der Sonne und gehören zu ihm.
Der Rest ist dunkel, gehört nicht zur Bildaussage und soll nur die Atmosphäre verdichten.
Gut so - nichts ändern, oder die Stimmung geht flöten.
Wen der Pfahl im Kopf stört, der kann ihn wegstempeln; das reicht als Änderung.

P.S.
Der Beschnitt rechts und oben um 5% reicht dann.
 

sam25

Nikon-Community VIP Member
Mein lieber Albert .... der Brüller ist ja diese Bild nicht, da kann man schnipseln und gerade stellen wie man will .... :) :) :)
Aaaaber: wie bereits erwähnt wurde, ist der Mann mit dem Lachen ja der Hauptdarsteller .... ich würde ganz keck und frech eine s/w Version draus machen, wo er pointiert in den "Mittelpunkt" rückt und der Rest rundherum stark abdunkeln ...

Meine zwei Schweizer-Rappen ....:)
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben