Neues Fujifilm APS-C-Topmodell: X-H1

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Mika

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Auch in Hinblick auf Video (bis zu DCI 4K, 4096 × 2160, 24p, 200 Mbs) recht interessant:

https://www.dpreview.com/reviews/fujifilm-x-h1-first-impressions-review

Wollte schon mosern, dass nur 15 Minuten Aufnahmezeit bei Video möglich sind, mit dem Handgriff gehen aber 29 Minuten. Damit bekommt die Kamera auch einen Kopfhöreranschluss.

Wazu die indexierten Drehräder für ISO und Belichtungszeit trotz Schulterdisplay und Drehräder vor/hinter dem Auslöser gut sein sollen ist mir allerdings ein Rätsel.
 
Anzeigen

Falter

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich finde sie spannend - nicht nur technisch sondern auch im Hinblick darauf, dass das endlich ein grösseres spiegelloses Gehäuse ist
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Wazu die indexierten Drehräder für ISO und Belichtungszeit trotz Schulterdisplay und Drehräder vor/hinter dem Auslöser gut sein sollen ist mir allerdings ein Rätsel.

Das frage ich mich auch. Gut finde ich das Schulterdisplay und den IBIS. Auch der größere Body ist aus meiner Sicht ein Schritt nach vorne. Vor einem Jahr hätte ich sie wohl gekauft, nach den ganzen Ankündigungen und Spekulationen um eine Nikon Mirrorless in diesem Jahr, warte ich ab, was Nikon zustande bringt.

Panasonic hat gerade einen 8K Sensor mit Global Shutter entwickelt. Mal sehen, ob sich der Global Shutter nun durchsetzt und damit neue Möglichkeiten bei Stillfotografie und Video entstehen. Das ist das, worauf ich bei mirrorless wirklich warte.

Es wird ein spannendes Jahr.

VG,
Peter
 
Kommentar
W

Werner Gilliam

Guest
..dass das endlich ein grösseres spiegelloses Gehäuse ist

Ja, vorgestern hab ich meine X-T1 verkauft, weil sie mir einfach etwas zu klein war.
Jetzt warte ich noch auf die FX-Fuji. Lange kann das nicht mehr dauern. Bis dahin
knipse ich fröhlich weiter mit der Kamera, bei der man das Grinsen nicht mehr aus
dem Gesicht kriegt!
 
Kommentar

snap7

Sehr aktives Mitglied
Registriert
In der X Runde zweifeln viele an einer FX Fuji, glauben es wird bei APSC und GFX also MF bleiben.

Na mal sehen wie weitergeht [emoji6]
 
Kommentar

nikcook

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
In der X Runde zweifeln viele an einer FX Fuji, glauben es wird bei APSC und GFX also MF bleiben.

Na mal sehen wie weitergeht [emoji6]

Denke, als nächstes kommt ein GFX R (R=Rangefinder) und eine GFX mit 100 MP. An eine Fuji FX glaube ich nicht.
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Registriert
In der X Runde zweifeln viele an einer FX Fuji, glauben es wird bei APSC und GFX also MF bleiben.

Na mal sehen wie weitergeht [emoji6]

Das wird alleine schon von der Preisgestaltung fast unmöglich. Will man die eigene APS-C-Linie nicht kannibaliisieren muss man sich deutlich davon absetzen. Da man aber bei APS-C schon teils VF-Preise aufruft wird man dann wiederum zu teuer und nicht konkurrenzfähig gegenüber Sony, von den DSLR-Systemen von Nikon und Canon ganz zu schwiegen...
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 107667

Guest
Lange kann das nicht mehr dauern.

wahrscheinlich länger als du aushälst :take0:
Es würde schlichtweg keinen Sinn machen die scheinbar recht gut laufende APSC-Linie selbst zu torpedieren. Zumal man ja über FX bereits was auf dem Markt hat. Die werden eher MF weiter ausbauen steht zu vermuten.
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Na ja, wenn ich mir die Preise bei Nikon und insbesondere bei Sony anschaue, kann davon wohl kaum die Rede sein.

Nikon ist bei den Objektiven bei VF im Schnitt nicht teurer als die entsprechenden Fujifilm Linsen, wenn ich mir die Nikon 1,8-FB-Reihe ansehe und mit den Fujifilm-Gegenstücken vergleiche sogar deutlich billiger.

Fujifilm 16 1.4 940 €
Nikon 24 1.8 745 €

Fujifilm 23 f.4 900,00 €
Nikon 35 1.8 520 €

Fujifilm 35 f1.4 590 €
Nikon 50 1.8 180 €

Fujifilm 56 1.2 930 €
Nikon 85 1.8 485 €

Wer sich eine 24-85 1.8er FB-Serie anschafft zahlt bei Nikon 1930 €, bei Fujifilm für die äquivalenten 1.4 und 1.2er Linsen zusammen 3.360 €...
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
naja, der vergleich hinkt ordentlich

es lassen sich nunmal 1,2 bzw 1,4 Objektive preislich nicht mit 1,8er vergleichen

aber es stimmt schon, die XF Linsen sind recht teuer
etliche davon aber auch superb, ich habe das 1,4/23 2,8/14 2,0/50 und evtl bald das 2/90er :)
 
Kommentar

Bworld

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
naja, der vergleich hinkt ordentlich

es lassen sich nunmal 1,2 bzw 1,4 Objektive preislich nicht mit 1,8er vergleichen

...

Wenn ich von einer ähnlich erzielbaren geringen Schärfentiefe für FX und DX ausgehe schon.

Haben viele Fuji-Linsen ohne Kamera-interne Vignettierungs-Korrektur nicht eine recht hohe Vignettierung, was auf Einsparung beim Linsendurchmesser und damit zu den kompakten Abmessungen der Fuji-Linsen führt? Ich habe so etwas zumindest mal in einem Test gelesen.

Grüße
Bernd
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Registriert
naja, der vergleich hinkt ordentlich

es lassen sich nunmal 1,2 bzw 1,4 Objektive preislich nicht mit 1,8er vergleichen

(Edit: Bworld war schneller)
Das gilt aber nur wenn ich innerhalb einer Sensorgröße bleibe. Wenn ich das APS-C Objektiv mit KB-äquivalenter Brennweite und gleichem Bildwinkel zum Vergleich nehme, muss ich auch die KB-äquivalente Blende wählen um bei Offenblende ein Bild mit gleichem Bildwinkel und gleicher Schärfentiefe machen zu können.

Zur Verdeutlichung: Du würdest ja auch niemals ein 1-Zoll-Objektiv mit Blende 1.8 mit einem FX-Objektiv Blende 1.8 vergleichen, oder?
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Haben viele Fuji-Linsen ohne Kamera-interne Vignettierungs-Korrektur nicht eine recht hohe Vignettierung, was auf Einsparung beim Linsendurchmesser und damit zu den kompakten Abmessungen der Fuji-Linsen führt? Ich habe so etwas zumindest mal in einem Test gelesen.

ich habe die interne korrektur ausgeschaltet, da sie leichte Unschärfe produzieren kann
störende Vignettierung konnte ich nicht feststellen, blende aber meist auch ab

ich finde die XF Linsen nicht so kompakt, das sind zT ganz schöne Klopper
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Registriert
naja, der vergleich hinkt ordentlich

Hinkt - vielleicht. Aber nicht ordentlich.
Ein 1,8er an VF hat nun mal ein etwas besseres Freistellungspotential als ein 1,4er an APS-C.
Wenn es nur um günstige FB geht - die hat Fuji natürlich auch. Aber eben mit den Eigenschaften, die diese dann in Verbindung mit dem kleineren Sensor mit sich bringen ...

Der Haken für mich ist und bleibt:
Wenn ich meine derzeitige Reise-Kombi - D4 :D + Voigtländer 3,5/20 + Nikkor 4/25-50 + AF-D 2,8/180 - durch eine Fuji-Kombi ersetzen würde, dann spare ich trotz D4 gar nicht so viel an Gewicht ...

Würde ich neu einsteigen, wäre Fuji aber durchaus eine Verführung. Dann nur noch eine X-H2, die mehr auf Foto als auf Video abgestimmt ist ... :rolleyes:

Edit meint: Schreib nicht so umständlich viel, dann sind andere auch nicht schneller als du ... :)
 
Kommentar

ebarwick

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die Festbrennweiten der 1,4er Serie und auch das 1,2/56 oder das 2,0/90 sind optisch sehr gut auskorrigiert, Verzeichnung und Vignettierung sind gering bis nicht vorhanden. Die Fassungsqualität entspricht den Zeiss Linsen.
Bei der 2,0er Serie greift die elektronische Korrektur stärker, ist Geschmacksache.

Grüße
Erhard
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten