Neue CIPA-Zahlen: Kameraabsatz (!) stürzt auf Allzeittief


nikcook

Sehr aktives Mitglied
Gesamt-Absatz Januar 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat: 72 %

Gesamt-Umsatz Januar 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat: 91 %

Absatz Spiegellose Kameras Januar 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat: 77,5 %

Umsatz Spiegellose Kameras Januar 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat: 101 %


 

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Da steht in der Überschrift, dass es bei den Systemkameras (Spiegellose und DSLR) Einbußen gab und bei den spiegellosen Systemkameras waren die Einnahmen höher.

Verstehe ich vielleicht erst heute Abend, wenn der 1995'er Rioja gewirkt hat...

Gruß
Heiko
 
Kommentar

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Ja, missverständlich ausgedrück. Ich denke (!) dass der Markt an Spiegellosen Kameras (Kompaktkameras) einbricht, der EVIL-Markt (electronic viewfinder, interchangeable lens) hingegen wächst.

Das ist eher gut für Panasonic, Olympus, Sony und wie sie alle heissen, und weniger gut für Nikon. Was soll's: meine derzeitige DSLR hat gerade Mal 30k Aufnahmen auf dem Zähler, der Objektivpark ist einigermassen komplett ... ich leg' mich wieder hin ....
 
Kommentar

Didgeridoo

Sehr aktives Mitglied
Es ist halt der Gang der Dinge. Smartphones liegen weiterhin im Trend. Zudem ist der Markt übersättigt mit teils kaum gebrauchtem Foto-Equipment.

Oder salopp gesagt: eine D40 hat bereits vor 12 Jahren 1a Dienst geleistet und tut es auch heute noch. Nur wenige benötigen mehr ... :nixweiss:
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
meine Interpretation:

es werden gegenüber den Vorjahr zwar deutlich weniger Knipskisten verkauft, diese aber deutlich teurer so dass am Ende des Tages der Umstz hoher ist und vermutlich auch die Gewinne :D
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Wir sind wieder mal da, wo die SLR schon mal waren: im Prozess der medialen Totschreibung durch Leute, die an ewiges, ununterbrochenes Wachstum glauben. Dann kommt irgendwann der Umschwung aufgrund einer technologischen Umwälzung und schon sieht alles wieder anders aus. Nur die Hersteller müssen sich halt darauf einstellen und genau hinhören, was wirklich nachgefragt wird und das auch liefern. Sonst geht es abwärts.

CB
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Spannend ist ja, das die durchschnittliche Spiegellose inzwischen teurer ist als die durchschnittliche D-SLR
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Spannend ist ja, das die durchschnittliche Spiegellose inzwischen teurer ist als die durchschnittliche D-SLR

klar, wenn sich etwas mit guter Marge verkaufen lässt sind es die Spiegellosen. Die Hersteller werden versuchen den Preis möglichst lange hoch zu halten. Ist der Bedarf gedeckt fallen die von ganz alleine.

Wer will heute noch eine Kompakte wenn es die meisten Smartphones auch nicht mehr schlechter machen.

Auch bei den DSLR lassen sich nur noch im gehobenen Segment noch vernünftige Gewinne erzielen.

Wenig verkaufsfördernd ist zudem die inzwischen sehr hohe Qualität der Kameras. Quantensprünge sind keine mehr zu erwarten und die wenigsten werden es sich leisten können und wollen jeder "unbedeutenden" Neuerung hinterher zu rennen um sich für teures Geld jede neue Kamera zu kaufen. Wie in vielen anderen Dingen des Lebens ist auch hier das Ende der Fahnenstange erreicht.

Die Mär vom ewig währenden Wachstum funktioniert immer weniger.
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Auch bei den DSLR lassen sich nur noch im gehobenen Segment noch vernünftige Gewinne erzielen.
Das haben CaNikon aber selbst zu verschuldenb. "Einsteiger"-DSLRs für 299,- EUR beim Saturn verramschen zu lassen führt zwangsläufig in die Sackgasse. Andere Hersteller haben es vermocht, die Preise länger in für sie sinnvollen Höhen zu halten, z.B. Panasonic, mit recht ruppigen Drohungen der Nichtmehrbelieferung gegen Händler, die spürbare Nachlässe von der UVP gaben.

CB
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Viele Leute kaufen Kameras zu Weihnachten, dann passiert im Januar nicht mehr viel.
Und dieses Jahr warten alle auf die bevorstehenden Spiegellosen von Canon und Nikon.
Das dürfte weit mehr Einfluss haben als alles andere.

Jeder weiss daß sie kommen. Die meisten erwarten unhaltbares davon, aber das
merken sie dann später. Bis dahin rutschen alle ungeduldig auf dem Hintern rum
und warten. Und kaufen nicht.
 
Kommentar

silk65

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Jeder weiss daß sie kommen. Die meisten erwarten unhaltbares davon, aber das
merken sie dann später. Bis dahin rutschen alle ungeduldig auf dem Hintern rum
und warten. Und kaufen nicht.
+1

Ich bin auch gespannt was da kommen mag ... aber ... wenn man erstmal anfängt immer auf was brachial spektakulär Neues zu warten wird man in der Regel garantiert enttäuscht werden. Und dann ... wartet man weiter ... auf was brachial spektakulär Neues ...
Und deshalb hab ich mir kürzlich eine D750 gekauft und gehe fotografieren anstatt zu warten. :hehe:
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Viele Leute kaufen Kameras zu Weihnachten, dann passiert im Januar nicht mehr viel.
Und dieses Jahr warten alle auf die bevorstehenden Spiegellosen von Canon und Nikon.
Das dürfte weit mehr Einfluss haben als alles andere.

Tja und dann kommt Nikon mit nichts :confused::confused::confused::confused:

Canon mit der M50 :platsch::platsch::platsch::platsch:

und Sony haut mal eben die A7 III raus :up::up::up::up:
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Tja und dann kommt Nikon mit nichts :confused::confused::confused::confused:
Da ist es viel zu lange viel zu ruhig. Ich schliesse mich im Wesentlichen Thom Hogan an in der Sache.

Canon mit der M50 :platsch::platsch::platsch::platsch:
Die sollte man nicht unterschätzen. Mit den technischen Daten, der Ausstattung
und dem Preis ist das die ideale Kamera für Youtuber und Vlogger.

und Sony haut mal eben die A7 III raus :up::up::up::up:
Die dagegen sollte man nicht überschätzen. Eine solide Kamera zu einem
guten Preis, aber keine "Wunderwaffe".
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Die sollte man nicht unterschätzen. Mit den technischen Daten, der Ausstattung
und dem Preis ist das die ideale Kamera für Youtuber und Vlogger.

Könnte man trefflich drüber streiten, zum Einen gibts zig Kameras mit vergleichbaren Daten zum Anderen macht dieser Crop-4K-Modus sie -gerade für die Video-Generation- nahezu unbrauchbar. Die verlassen sich bei dem Ding rein darauf, das der Name Canon schon irgndwie ziehen wird.

Käme sie von Fuji, Olympus, Panasonic, Sony würde sie von jedem Reviewer sofort gnadenlos verissen.
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
(...) macht dieser Crop-4K-Modus sie -gerade für die Video-Generation- nahezu unbrauchbar.
4k bleibt wohl noch längere Zeit die Sau die durch's Dorf getrieben wird.

Vernünftig betrachtet wird das größte Volumen an Videos auf mobilen Endgeräten
oder Monitoren mit Auflösungen bis Full HD angesehen, 4k ist noch in weiter Ferne.
Ganz abgesehen davon reicht das Sehvermögen der meisten Betrachter auf
normalem Betrachtungsabstand schon nicht um 720p von 1080p voneinander
zu unterscheiden.

Dazu kommen Speicherbedarf und Ressourcenhunger in der Bearbeitung.

Das Argument 4k ist realistisch betrachtet verdammt hohl.

Die M50 ist die Kamera für die Leute die ihr Handy weglegen und endlich auch
mal ein externes Mikro anstöpseln wollen. Die den DPAF für ihre Selfie-Videos
haben wollen. Das ist keine Kamera für den nächsten Coppola oder Tarantino.

Ich werd sie übrigens auch nicht kaufen, aber daß sie sich wie blöd verkaufen
wird dürfte ziemlich sicher sein.

Edith sagt gerade daß bei den von Dir genannten "vergleichbaren Daten" mit
Sicherheit das wichtigste Feature übersehen wurde: DPAF. Kann in der Form
sonst keiner, vor allem nicht zu dem Preis.
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Tja, kommt wohl immer auf dei eigenen Bedürfnisse an. Ich mache öfter mal so ein paar kleine Youtube-Filmchen und für mich ist 4K DAS Kriterium nach dem ich eine Kamera die auch filmen soll auswähle.

Grund ist supersimpel: Nur mit 4K kann ich -komplett allein arbeitend- in der Post noch Zoomfahrten, Halbtotalen oder gar Detail-Aufnahmen schneiden. Ich gebe auch ausschließlich 1080P aus, trotzdem ist FÜR MICH ein vernünftiger 4K-Modus das wesentlichste Kaufargument.

Mit dem AF habe ich bei keiner meiner 4K Kameras (mehrere Panasonic und Sony) jemals ein Problem gehabt, egal ob der Hybride bei den Sonies oder der von Pana. Außerdem würde mir bei der Canon auch der Eye-AF meiner Sonies fehlen.

Ob der Selfie-Modus zu gebrauchen ist wage ich auch zu bezweifeln, ich bin zwar Brillenträger, aber ich habe inzwischen 7" Fieldmonitore auf den Führungskameras, denn auf den winzigen Kamera-Displays kann ich beim Dreh eh nix erkennen.

Ja die Canon wird ihre Käufer finden, da halt Canon draufsteht, in Realitias ist sie ein beliebiges Me-Too Produkt, aber immerhin besser als gar nix anzubieten.
 
Kommentar

nikcook

Sehr aktives Mitglied
Ich schliesse mich im Wesentlichen Thom Hogan an in der Sache.
Würde ich nicht lesen, da bricht dann für einen Canon Fan-Boy vielleicht die Welt zusammen. :fahne:

Thom Hogan Nikon D850 Review Final Words:

"Against the Canon 5DM4 — I'm not tempted to make the Canon offering the "third best ILC you can buy." I'd consider other cameras first, I think. Some of that has to do with sensor performance. "

 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Das haben CaNikon aber selbst zu verschuldenb. "Einsteiger"-DSLRs für 299,- EUR beim Saturn verramschen zu lassen führt zwangsläufig in die Sackgasse.

Ich glaube nicht, das dies gegen den Willen von CaNikon geschieht, die Dinger kauft einfach niemand mehr zu höheren Preisen. Für den "aufstiegswilligen Handy-Fotograefn" spricht nichts für eine D-SLR. Seine vom Handy gewohnte Fotografier- / Filmweise kann er nur mit einer Spiegellosen / Edelkompakten 1:1 weiterführen.


Eine D850 oder 5D xxx sind tolle Kameras, werden aber nicht zu Massenprodukten, von denen so große Unternehmen dauerhaft werden leben können.
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Würde ich nicht lesen, da bricht dann für einen Canon Fan-Boy vielleicht die Welt zusammen. :fahne:
Nein, warum?

"third best ILC you can buy." I'd consider other cameras first, I think.
Das egalisiert sich spätestens dann wenn es darum geht
bei einer Veranstaltung per Wifi Bilder zu übermitteln.

Snapbridge, you know..... da ist egal was der Sensor leistet
wenn die Bilder nicht dahin gelangen wo ich sie brauche.

Die "beste" Kamera gibt es eh nicht, nur die für den jeweiligen
Zweck am besten geeignete.
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Ich frage mch aber schon, wie man zukünftige Kunden zu einer D880, D8, 5D M IX, 1d x führen will.

Die Nutzer der aktuellen Modelle sind ja überwiegend mit (D)-SLR aufgewachsen, haben entsprechende Objektivparks und wollen auch beim Spiegelkonzept bleiben.


Wer heute neu einsteigt und sich ins OlyPaFuSo System einkauft, wird wohl auch, sollte er mal den Weg in die Profifotografie finden, seinem System -aus den gleichen Gründen warum heute noch viele bei CaNikon bleiben- treu bleiben.

Ja ich weiß, der AF einer D5 ist der A9 vmtl. immer noch überlegen, aber wieviele Sportprofis gibt es auf der Welt, wird Nikon davorn dauerhaft leben können?

Bei anderen Profi-Segmenten wie z. B. bei der Hochzeitsfotogrfie sehe ich sogar -spätestens seit der neuen Sony- bei den D-SLR sogar mehr Nach- als Vorteile.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software !-- Matomo -->