LED Arbeitsleuchten ab Donnerstag


FDHW

Unterstützendes Mitglied
Es werden für preiswerte Heimstudios immer wieder Bauleuchten empfohlen.

Nachteile sind hoher Energieverbrauch und Wärmeentwicklung.

Im aktuellen Prospekt von Lidl habe ich dann für den 09.10. eine LED Arbeitsleuchte mit "60 superhellen weißen LEDs" entdeckt für 15,99 EUR.
Energieverbrauch 3 Watt!





Vielleicht gibt es ja schon anderweitig Erfahrungswerte zu Geräten dieses Typs?!?

Gelten die 3 Watt pro LED oder insgesamt? Ich vermute mal pro LED, dann wären wir bei 180 Watt.
Sind ggf. die Helligkeitswerte vergleichbar und wie sieht es mit dem Weißabgleich aus?

FDHW
 

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Das sind 3 Watt insgesamt, so wie das angegeben ist (60 3-W-Leds wären etwas teurer...).

Der Weißabgleich dürfte bei solchen Billigprodukten mehr als abenteuerlich sein, fürchte ich.

Eher wohl als Effektbeleuchtung geeignet....
 
Kommentar

asaerdna

Nikon-Clubmitglied
Gelten die 3 Watt pro LED oder insgesamt? Ich vermute mal pro LED, dann wären wir bei 180 Watt.
Insgesamt. Eine LED braucht weniger als 25 mA Strom und arbeitet mit ca. 2,2 Volt. Mit diesen beiden Werten kommt man bei 60 LEDs auf 3,3 Watt.
 
Kommentar

duospilus

Unterstützendes Mitglied
Vergiss diese Arbeitsleuchte.
Ich wollte damit mal ein kleines Aquarium beleuchten, aber das ging nicht.
Das Licht strahlt fast punktuell und hat kaum Reichweite.
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
... alles mal probieren :up: ...

... ich denke, Watt alleine ist nicht alles ... kann schon sein das eine 3 Watt LED-Arbeitsleuchte noch nicht völlig an einen 500 W Baustrahler heran kommt ...

... wenn man aber sieht, wo die LED Technik schon Einzug gefunden hat - Stichwort Hauptscheinwerfer in der Automobilbranche - so sind wir sicher erst am Anfang dieser notwendigen Techniologie ...

... Gruß Bruno ...

.
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Kommt auf die Anwendung an. Ich denke, z.B. Table-Top geht mit 2-3 dieser Leuchten sicher ganz gut.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
bob-emsland;777806...... wenn man aber sieht schrieb:
Hi Bruno,

da muss ich Dir recht geben, wie in vielen Bereichen wird sich da noch viel tun. Allerdings sind auch Autoscheinwerfer nicht der Problematik des Weißabgleichs ausgesetzt.

Fürs Fotografieren werden m.E. Blitzleuchten, die in einem kurzen Moment sehr viel Licht abgeben können, noch länger unverzichtbar sein, besonders wenn es um transportable Anwendungen mit kleinen Energiequellen (Akkus/Batterien) geht.

Im Kunstlichtbereich sind es nach wie vor glühlampenbasierte Systeme, die ein durchgehend und weitgehend gleichmäßiges Lichtspektrum liefern.
 
Kommentar

duospilus

Unterstützendes Mitglied
... und abgegebene Lichtmenge sagt Dir aber schon etwas, oder :hehe: :hehe: :hehe:
... und die ist ungenügend bei dieser Arbeitsleuchte.
Nach 1 Stunde ging die wieder zurück in den Laden.

Da Lidl aber anstandslos die Ware zurück nimmt, kann ja jeder den Versuch wagen und so eine Funzel kaufen. :D
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich verstehe manchmal die Welt nicht ganz, da wird immer nach den aktuellsten Kameras und den besten Objektive gerufen, aufwändige Testbilder gemacht und sich über die schwächen der einzelen Dinge lang und breit ausgetauscht, aber etwas Geld für 2-3 gute Fotolampen oder eine kleinere Blitzanlage wird nicht ausgegeben.

Warum eigentlich nicht? Vielleicht weil man damit nicht rum laufen und es allen zeigen kann was man Tolles hat?

Eine recht gute Beleuchtung bekommt man unter 500€ und dafür bekommt man alternativ auch schon eine kleine Blitzanlage, alles mit Stativen und Schirmen.

Ich stelle immer wieder erstaunte Blicke (von anderen Fotografen) fest wenn ich draußen einen Faltreflektor einsetze. Fotografie ist immer noch in erster linie das einfangen des Lichtes und wenn davon zuwenig/zuviel ist muss man halt etwas machen.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Moin zusammen. Über die Suche nach einer außergewöhnlich hellen und vom Design ansprechenden Led-Taschenlampe, bin ich auf folgende Solinger Firma gestoßen. Tolle Technik. Aber lest mal selbst, was heute möglich ist:



Und hier steht, wie die das hinkriegen:



Eine von diesen Lampen kostet allerdings ca. 270,- Euro

Gruß
Knut
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Moin zusammen. Über die Suche nach einer außergewöhnlich hellen und vom Design ansprechenden Led-Taschenlampe, bin ich auf folgende Solinger Firma gestoßen.
Die Firma ist ja ziemlich bekannt, was LED-Taschenlampen angeht. Aber so wirklich was neues/besonderes kann ich da nicht finden. High-End LED Lampen gibt von mehreren Firmen (SureFire usw.) und die sind sicherlich recht hell. Auch für Mountainbiker oder in der Taucherei werden inzwischen sehr leistungsstarke LED-Lampen benutzt (Lupine, Hartenberger usw.). Aber eine Taschenlampe als Alternative zur Helligkeit und flächigen Ausleuchtung eines Baustrahlers für Studioaufnahmen...ich weiß nicht :rolleyes:

Oder habe ich da vielleicht eine spezielle Lampe übersehen (welche kostet denn 270 Eur.)?

Gruß
Heiko
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Hallo Heiko,
die bei dem Bericht über das Fotoshooting erwähnte X21 kostet ca. 270,-

Soweit ich verstanden habe, haben die wohl bestimmte Patente in Bezug auf das verwendete Linsensystem. Wie man an den Beispielbildern sieht, gehts von "weit flächig" bis punktueller Ausleuchtung.

Gruß
Knut
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Hallo Knut!
Das was ich an Bildern gesehen habe, geht in den Bereich Lichtmalerei bei Nachtaufnahmen. Für sowas reichen Taschenlampen natürlich aus, aber an eine Studiobeleuchtung werden ganz andere Bedingungen gestellt...behaupte ich jetzt mal als eigentlich völlig studiofotografieahnungsloser :fahne: Man möge mich korrigieren, wenn es anders ist.

Gruß
Heiko
 
Kommentar
H

haraclicki

Guest
Ich habe eine ziemlich teure LED-Fahrradbeleuchtung, extrem hell mit enormer Reichweite. Das Problem ist nur, LED-Licht ist kontrastarm bzw. es lassen sich Entfernungen von Hindernissen nicht so gut beurteilen wie bei konventionellem Licht. Was beim Radfahren vielleicht nicht ganz so optimal ist, könnte aber für die fotografische Lichtformung durchaus interessant sein.

Ich werde mir so ein Moped kaufen, schließlich existiert diese Technik und ist u.U. sinnvoll einsetzbar. Einfach ausprobieren.

P.s.
Wo liegt denn bei einer Digi das Problem des WB? Man kann doch mit allem leuchten, was bei drei nicht den Stecker gezogen bekommt!
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software