Island 2021 - mein erstes Mal...

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Freunde des Lichts

Ich war im September das erste Mal auf Island und möchte hier ein paar meiner Eindrücke zeigen
Die Bilder habe ich jetzt einfach durch eine Stapelverarbeitung laufen lassen, da ich sie hier ja nur in 1200px zeigen darf und meine
Bilder die ich sonst im Web verwende eine andere Größe haben. Daher ist die Qualität nicht so optimal

Am Freitag dem 3. September kamen wir in Dänemark/Hirtshals am Fährhafen an und haben erst einmal am Strand Pause gemacht und den Grill aufgebaut

full


Am Abend gab es noch einen schönen Sonnenuntergang

full
 
Anzeigen

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Und auch unsere Fähre kam pünktlich

full


Wir hatten bis zum einchecken noch etwas Zeit und sahen uns in der näheren Umgebung um

full
 
4 Kommentare
4
4peterse kommentierte
Mit der Fähre nach Island. Stark. Ist ja nicht so, dass es keine anderen Transportmöglichkeiten gäbe. Aber du wolltest vermutlich mit deinem eigenen Auto hin, oder?
 
Thomas 110
Thomas 110 kommentierte
Hi
sorry für die späte Rückmeldung
das liegt an der blöden Kommentarfunktion
Sobald einer nach dir geschrieben hat, sehe ich nicht das es einen neuen Kommentar gegeben hat
Das ist ein dermaßen bescheuerte Funktion, die verleidet einem das ganze Forum...

ja, wir wollten mit dem eigenen Fahrzeug fahren, da ich unbedingt auch etwas vom Hochland sehen wollte
und das ist dem dem eigenen Camper am einfachsten umzusetzen
 
Kay
Kay kommentierte

Da läuft dann etwas falsch. Ich bekomme sogar Deinen jetzigen Zusatz angezeigt (mit der Bimmel, oben rechts).
 
Thomas 110
Thomas 110 kommentierte
hmm, gerade erst wieder deinen Kommentar gefunden
bei der Bimmel steht bei mir eine Zahl (48 oder 72 oder sowas) da kann ich wohl die Likes sehen
ich habe jetzt bis Seite 20 nachgesehen, keine Kommentare aufgeführt
weiter kann ich nicht zurück

Erinnerung an mich:
Die Kommentarfunktion finde ich doof!
 

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die Wartezeit vor dem einfahren auf die Fähre vertrieben wir uns mit Reisefahrzeuge gucken und schnacken mit anderen Islandreisenden
Dann war es endlich soweit, die Fähre fuhr ab.
Jetzt hieß es für die nächste Zeit Langeweile...
Ich hasse Fährfahrten. Man hat nichts zu tun, kann nicht am Auto schrauben und nicht in seinem eigenen Bett schlafen.
Aber das mußte ich leider in Kauf nehmen um nach Island zu gelangen

full


full
 
Kommentar

Ernie62

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Toller Auftakt, ich reise mit!(y)
 
Kommentar

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
So, nun geht es endlich los mit unserer Island Reise

Wir hatten mal wieder einen genauen Plan, wie wir unsere Reise gestalten wollten
Es läuft bei uns eigentlich immer so und hat sich bewährt
Die Touren liefen früher bei uns nach der Devise:
Der Weg ist das Ziel
heute sind wir eine Stufe weiter und fahren nach dem Prinzip:
Das Ziel ist im Weg...

Island Tag 1:

Im Fährhafen Seyðisfjörður angekommen, verließen wir die Fähre ohne weitere Kontrolle. Die Einreiseformalitäten wurden schon auf der Fähre erledigt und wer einen Impfnachweis erbringen konnte, bekam einen grünen Zettel für das Fahrzeug. So konnten wir gleich aus dem Fährterminal ausfahren.
Kurzentschlossen entschieden wir die Insel gegen den Uhrzeigersinn zu umrunden. Das war nicht wirklich mit Begründung gewählt sondern eher aus dem Bauch heraus. Ich dachte mir, wenn wir links herum fahren, sind wir auf der Straße auf der Außenseite und somit näher an der Küste.. ;-)
Unser erstes Ziel war das etwa 25Km entfernte Egilsstaðir, wo wir erst einmal unsere Vorräte auffüllten. Man darf ja weder Fleisch noch Milchprodukte nach Island einführen.
Anschließend ging es weiter Richtung Norden, wo wir wieder an die Küste wollten.
Der Nebel nahm mit jedem Kilometer, den wir zurücklegten ab und die Sonne setzte sich mehr und mehr durch

full


full


full


full


Unterwegs habe ich ein paar Schnappschüsse mit dem Handy aus der Frontscheibe gemacht, möchte euch aber diese ersten Eindücke nicht vorenthalten.

full


full
 
Kommentar

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Irgendwann erreichten wir wieder die Küste und folgten ihr auf kleinen Gravelroads, den für Island typischen unbefestigten aber gut zu fahrenden Straßen.

full


Unterwegs entdeckten wir in einiger Entfernung ein Flugzeugwrack. So machten wir, bewaffnet mit Fotoapparaten, unsere erste kleine Wanderung um es zu besichtigen

full


Die alte DC3 lag schon einige Jahre dort und wurde zeitweise scheinbar als Schafstall verwendet

full


full


full


full
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten