GoPro


svantevit

NF-F Premium Mitglied
Für das Gehäuse der + gibt es (noch?) kein TouchBackPack. Will man den Monitor trotzdem an der neuen Kamera benutzen, braucht man den Artikel "Touch BacPac LIMITED EDITION". Da ist dann ein komplettes altes Gehäuse mit dabei.

Gruß
Heiko
Und genau das hatte ich.
Der Monitor war ja kompatibel.
Dann warte ich noch etwas bis das kleinere Gehäuse enthalten ist.
Dies kann man jedoch noch nicht auf der GoPro Seite erkennen.
Danke Heiko!

Habe von Rollei zu GoPro gewechselt.
Nicht bereut und begeistert von diesem System.
Ein nochmaliger Qualitätssprung.
Rollei war aber auch nicht schlecht, muß ich korrekterweise gestehen.
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Und genau das hatte ich.
Im Lieferumfang ist angegeben:

LCD Touch BacPac
BacPac-kompatibles Gehäuse
BacPac Backdoors
Standard Backdoors
usw.

Und auch auf den Bildern ist zu sehen, dass da das alte/größere Gehäuse mit bei ist.

Ich vermute, dass Du die normale (nicht Limited Edition) Version hattest. Da ist dann nur der Monitor und die drei verschiedenen Rückwände enthalten. Das ist die Variante für die vorherigen/alten Hero3 ohne + Kameras. Hier war natürlich kein großes Gehäuse dabei, das das ja be der Hero3 zur Standardausstattung gehörte.

Also: Für die Hero3 braucht es das Touch Bacpac und für die Hero3+ das Touch Bacpac Limited Edition. Monitor und Rückwände sind bei beiden gleich, nur ist bei der L.E. ein großes Gehäuse mit dabei (kann man natürlich auch einzeln dazukaufen, wird dann aber vermutlich insgesamt teurer...)



Gruß
Heiko
 
Kommentar
A

aufwunschgelöscht

Guest
Nur mal so als Info, die GoPro Hero3 Silver Edition gibt es zur Zeit bei Amazon für 244,- bzw. 282,99 Euro. Der Preis schwankt stündlich, also aufpassen!
Wenn es bei Amazon.de nicht mehr so sein sollte, empfiehlt sich auch mal ein Blick auf Amazon.fr.
Die im Gegensatz zur Black fehlende Fernbedienung kann man übrigens durch ein kostenloses APP auf einem Handy ersetzen.
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Die im Gegensatz zur Black fehlende Fernbedienung kann man übrigens durch ein kostenloses APP auf einem Handy ersetzen.
Obwohl ich meine GoPro oft über die App steuere, ist sie für mich keine Alternative zur Fernbedienung. Eine kleine, robuste, wasserdichte Fernbedienung setzt man anders ein, als ein Handy. Um unschöne Geräusche beim Filmen zu vermeiden, bediene ich die Kamera immer über die Fernbedienung. Man kann sie blind in der Hosentasche bedienen, an das Handgelenk oder den Fahrradlenker binden usw.. Das Handy ist empfindlicher, größer, muss entweder ständig eingeschaltet werden oder man lässt es die ganze Zeit mit ungesperrtem Display laufen, darf dann aber nicht berührt werden, weil man sonst ständig Fehleinstellungen an der Kamera vornimmt.

Aber man kann die Fernbedienung ja jederzeit nachkaufen.

Unter "kontrollierten Bedingungen" im Haus usw. finde ich die Bedienung über Handy/Tablet sehr praktisch.



Gruß
Heiko
 
Kommentar

Husky

Unterstützendes Mitglied
Eventuell auch heute ab 20 Uhr im Blödmarkt günstig zu bekommen im Rahmen des verrückten Adventskalenders:
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Ich würde die Black immer vorziehen, nicht wegen der Fernbedienung sondern wegen der 1080P60
 
Kommentar

the.bass

Unterstützendes Mitglied
Ich würde die Black immer vorziehen, nicht wegen der Fernbedienung sondern wegen der 1080P60
1080P50 bei PAL war auch der Grund warum ich mich vor einem Jahr für die Black entschieden habe. Ich bin nach wie vor hoch zufrieden mit dieser Wahl.
 
Kommentar
Also für`n Hausgebrauch reicht die 3er.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Eine interessante Art der Tierfotografie...man sitzt am Tisch und macht Büroarbeit und drückt gelegentlich am Tablet auf den Auslöser. Kleiber und Blaumeise am Futterhaus, Hero Black 3+ mit Nahlinse. Abstand der Kamera zum Vogel 10cm.
Das ist mein erster Versuch in Sachen GoPro und Tierfotografie. Demnächst kommt die Kamera an einer Badestelle für Vögel halb ins Wasser.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Gruß
Heiko
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Macht Spaß, wenn man sich bei einer Kamera null Sorgen um Wasser, Sand usw. machen muss....und sie dann auch noch mit zum Tauchen nehmen kann :rolleyes:
Ich habe auch früher im Urlaub schon viel gefilmt aber was ich da in diesem Jahr mit meiner Hero3+ an außergewöhnlichen Erinnerungen festgehalten habe, ist einfach klasse. Für mich ist diese Kamera nachwievor eine der besten Anschaffungen in Sachen Foto/Film, der letzten Jahre.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Gruß
Heiko
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Geht mir ganz ähnlich, allerdings wurde ich mit meinen Gopros bisher nicht wirklich warm, dafür sind zig Aufnahmen/Filme mit der Pana FT-5 entstanden, die ich immer noch jeder Gopro vorziehe.
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Eine FT-5 ist sicherlich auch eine schöne Sache aber die 13m Wasserdichtigkeit reichen mir fürs Tauchen nicht.
Was ich an der GoPro schätze sind die kompakten Maße, die unbegrenzten Möglichkeiten der Befestigung und die Fernbedienung.
Ich habe das erste Mal Fahrradfahren meines Sohnes so gefilmt: Kamera an sein Fahrrad, Kamera an mein Fahrrad, Kamera auf den Helm, Kamera auf den Weg gestellt usw.. Gesteuert wird die Kamera bequem von der Fernbedienung am Handgelenk.
Heraus kam ein Video, das den Freundeskreis so begeistert hat, dass ich von denen schon Filmaufträge bekommen habe...:rolleyes:

Gruß
Heiko
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Die Pana läßt sich per Smartphone-App komplett steuern, das klappt noch besser als die FB der GoPro.

Ich mache es immer vom Einsatz abhängig, welche der Kameras ich nehmen. Bei dem hier


Hat die Pana aufgrund der Vibrationen vom Motor völlig versagt, da habe ich lieber die Gopros hergenommen, die zudem immer noch nicht wirklich wieder sauber sind :eek:

Im Auto ziehe ich die Pana vor, da sie einfach bessere Ergebnisse liefert

 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Die Pana läßt sich per Smartphone-App komplett steuern, das klappt noch besser als die FB der GoPro.
]
Das geht mit der GoPro App auch ohne Probleme, wobei ich die kleine und wasserdichte Fernsteuerung oft praktischer finde.

Mal ganz am Rande: Wie funktioniert das mit dieser Einblendung der Telemtrie ins Video?

Gruß
Heiko
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Das geht mit der GoPro App auch ohne Probleme, wobei ich die kleine und wasserdichte Fernsteuerung oft praktischer finde.
Deswegen habe ich ein Sony Xperia, hilft bei Tauchen aber nicht wirklich ;)

Mal ganz am Rande: Wie funktioniert das mit dieser Einblendung der Telemtrie ins Video?
Die Daten kommen aus einem OBD-Dongle und externer GPS-Maus (die internen sind zu lahm) und gehen zusammen mit dem Video in eine spezielle Software (Race-Render) dann noch ein paar Stunden Arbeit bis die Armaturen gut aussehen und ab dann ists eine Sache von ein paar Klicks pro Runde
 
Kommentar

Samu

Sehr aktives Mitglied
Ich eröffne jetzt mal keinen neuen Thread, sondern hole diesen mal wieder ein wenig hervor.

Worum geht's? Ich habe in der Vergangenheit zwar immer schon mal mit einer GoPro geliebäugelt, hatte aber nie so wirklich einen lohenden Einsatzbereich für die kleine Action-Cam.

Nun aber hat mein knapp 10-jähriger Sohn angefangen Longboard zu fahren. (Nebenbei bemerkt: ich (ihr dürft gerne lachen) habe mich mit meinen mittlerweile 46 Jahren von ihm mit dem Longboard-Virus anstecken lassen und bin seit wenigen Wochen selbst begeistert mit dabei, so es die knappe Zeit denn überhaupt zulässt. Aber mein Sohn findet es toll, dass wir ab und zu mal zusammen losfahren. Ich genieße das im übrigen auch.)

Nun möchte mein Sohn gerne, dass ich ihn beim Longboarden filme bzw. er würde sich gerne selber filmen. Ich habe zunächst versucht, ihn von einem festen Standpunkt aus, mit der D750 bzw. der Oly OM-D E-M1 zu filmen, aber das bringt keine wirklich befriedigenden Ergebnisse. Ich würde daher dann entweder selbst auf dem LB oder auf dem Fahrrad hinter oder neben ihm herfahren wollen. Hier jaber etzt mit der D750 oder der Oly OM-D E-M1 loszuziehen, ist mir dann doch etwas zu riskant.

Nun habe ich mich mit Action-Cams noch nicht tiefergehender auseinandergesetzt, aber sehe ich das richtig, dass GoPro hier immer noch das Maß der Dinge ist - auch in Bezug auf die diversen Befestigungsmöglichkeiten? Oder gibt es mittlerweile gleichwertige Alternativen mit ähnlich umfangreichen Zubehör, die dann evtl. etwas günstiger sind?

Nun gibt es bei GoPro ja mittlerweile die vierte Generation, aber es würde sicher auch die 3.te völlig ausreichen, oder? Wobei es hier dann nicht mehr die Black-Variante gibt.

Gibt es jemanden hier, der sich in jüngster Zeit mal näher mit dem Thema befasst hat und mir zu meinen Fragen etwas sagen kann?
 
Kommentar

2000volt

Unterstützendes Mitglied
wir haben eine gopro 3 und die neuere panasonic a500, die pana bringt das bessere bild. einziger nachteil gegenüber gopro ist das kabel, das die cam verbindet. mich stört es nicht.
 
Kommentar

Frank S

Unterstützendes Mitglied
....

Gibt es jemanden hier, der sich in jüngster Zeit mal näher mit dem Thema befasst hat und mir zu meinen Fragen etwas sagen kann?
Ich habe mir die Hero 4 Silver angeschaft - wegen des Preises, wegen des Touchscreens und weil ich meinte, dass sie reicht.
Das Hauptargument der Investition war unsere Seilzugangstechnik - wenn wir im Seil arbeiten. Dann hängt die Gopro am
Helm. Mittlerweile nutze ich sie für verschiedene Zwecke: Der Hund bekommt sie an das Halsband gehängt - Der
andere Hund rennt durch den Bach - Testfahrten mit unserem Meßboot. Es findet sich immer wieder ein neues Einsatzgebiet.
Neben dem "Quickband" habe ich auch die Saugnapfhalterung angeschafft. Die Bedienung via Tablet oder Telefon hat was.
Was die Bildqualität betrifft, habe ich zwar keinen Vergleich, bin damit aber doch sehr zufrieden. Zur Zeit arbeite ich mich in die
Studio-Software zur Bearbeitung ein.
Kurz um: Das kleine Ding kann richtig Spaß machen.
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Hier auch eine GoPro 4 Silver, die GoPros sind schon gut, viel falsch machen kann man da nicht beim Kauf, nur das Einsteigermodell ist etwas zu stark abgespeckt.

Die Sony FDR-X1000V ist wohl besser in der Videoqualität, auch als die Black, überhitzt aber recht schnell.

Ein Manko bei den GoPros: (aber ich vermute auch den anderen Action Cams) Die Belichtung wird über die ISO und die Zeit gesteuert. Wenns hell ist wird die Zeit zu kurz, das sieht man vor allem deutlich, wenn man rotierende Räder im Bild hat, man bekommt dann einen Stroboskop-Effekt. Abhilfe schafft da nur ein ND-Filter.
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software