Gibt es überhaupt D 7000´er ohne Fokusprobleme ?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Dagmar M

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo, liebe D 7000-Besitzer,

ich habe mir nun wirklich viele Threads zum Thema D 7000 durchgelesen, da diese Kamera eigentlich von den technischen Daten sehr vielversprechend aussieht. Zur Zeit habe ich eine D 90, könnte aber mit ca. 300 € Aufpreis privat gegen eine D 7000 tauschen. Auf der einen Seite bin ich sehr versucht, dies zu tun, da ich auch in dunklen Situationen in Reithallen fotografiere und auch gerne in Innenräumen ohne Blitz arbeite (denn Blitzen ist auch sehr kompliziert...). Aber ich habe den Eindruck, dass alle D 7000 das Fokusproblem (insbesondere mit hochauflösenden Objektiven)haben, wenn sie denn keine Pocken- oder Pixelprobleme haben. Vielleicht auch beides....
...und dass diejenigen ohne solche Probleme diese einfach noch nicht in der Regelmäßigkeit festmachen, also den Fehler entdecken, konnten, und das Problem bei sich suchen.
Da selbst sehr versierte Fotografen hier diese Probleme mit der D 7000 haben, bin ich doch reichlich verunsichert, ob es das richtige ist, die D 7000 anzuschaffen, da ich sie im Nachbarforum gebraucht bekommen könnte, aber natürlich ohne Gewähr und Garantie des privaten Verkäufers (allerdings schon mit der Rechnung und entsprechend auch der Nikon-Garantie).
Hat der Service euch zufriedengestellt ? Passt bei euch der Fokus von Beginn oder wurde er korrekt justiert ? Oder hättet ihr lieber eurealte Cam wieder ?

Ich weiß, dass es unzählige Threads bezüglich der Fokusprobleme gibt (denn ich habe viele gelesen), trotzdem würde ich hier gerne noch ein paar Meinungen hören. In meiner Objektivsammlung befinden sich z.Zt. übrigens das Nikkor AF-S 18-200 VR I, das Nikkor AF-S 18-105 VR, das Nikkor AF-S35/1,8 und ein Tamron 70-300 SP USD (das neue).
Vielen Dank schon mal für freundliche Antworten

(P.S.: um es mal gleich vorneweg zu nehmen: Der Fotokurs von Tom Striewisch liegt wechselweise auf dem Nachtschrank und auf dem Toilettentischchen...:up:)
Liebe Grüße,

Dagmar
 
Anzeigen

Barney

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bezogen auf die Eingangsfrage, ja meine ;)
 
Kommentar

StephanB

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ja, meine D7000 hat keine Fokusprobleme, nur ab und zu Probleme mit dem Fotografen!:D
 
Kommentar

bernd!

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Keine Probleme - nur mit schlechten Objektiven kommen Fehler deutlicher heraus. Das 18-200mm und das 18-70mm sind deswegen bei mir durch ...

/bernd!
 
Kommentar

WaSa

Sehr aktives Mitglied
Registriert
.... Aber ich habe den Eindruck, dass alle D 7000 das Fokusproblem (insbesondere mit hochauflösenden Objektiven)haben, ...

.... In meiner Objektivsammlung befinden sich z.Zt. übrigens das Nikkor AF-S 18-200 VR I, das Nikkor AF-S 18-105 VR, das Nikkor AF-S35/1,8 und ein Tamron 70-300 SP USD (das neue)...

Welche hochauflösende Objektive meinst du dann überhaupt?
Ich sehe bei dir kein einziges!:fahne:
 
Kommentar

Dagmar M

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo,

es scheint ja doch einige ohne Fehler zu geben. Danke, Hanner, für den Tipp mit dostal &rudolf, das ist doch der Nikon Service Point München ? Vielleicht sollte ich eher Abstand von einer gebrauchten als von der D 7000 nehmen....

sorry übrigens, dass ich mich nicht früher gemeldet habe, aber irgendwie kam ich in den Thread nicht rein :confused: .

(So ganz richtig kann ich ihn im Moment auch nicht lesen, z.B. die Objektivempfehlung des letzten Beitrages. Ich denke, es liegt an meinem Rechner. Nach einer pause ist er meist wieder zugänglicher.)

Für mich sähe ich den Vorteil der D 7000 v.a.im besseren AF-System mit 9 Kreuzsensoren, in den Iso-Möglichkeiten und den besseren Jpeg ooc, den Custom-Modes und der angeblich besseren Farbtreue.
Bin schon gespannt, ob es noch mehr mit einer korrekten D 7000 gibt..:hallo:

Liebe Grüße,

Dagmar
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
Kommentar

D7080

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hi,

habe weder Focus- noch Pixelfeher auch keine Flecken bei meiner D7000.

Nen Fotografenfehler hat meine D7000 ab und an. Den hatte aber die D80 auch desöfteren ;).

...und dass diejenigen ohne solche Probleme diese einfach noch nicht in der Regelmäßigkeit festmachen, also den Fehler entdecken, konnten, und das Problem bei sich suchen.

seltsame Aussage. :fahne:

Servus

D7080
 
Kommentar
S

SMOKING

Guest
Bei meiner D7000 passt der Fokus auch mit dem Nikkor 2.8/17-55 von Anfang an, auch bei Blende 2.8!
 
Kommentar

Pinarello

Sehr aktives Mitglied
Registriert
da ich sie im Nachbarforum gebraucht bekommen könnte, aber natürlich ohne Gewähr und Garantie des privaten Verkäufers (allerdings schon mit der Rechnung und entsprechend auch der Nikon-Garantie).
Hat der Service euch zufriedengestellt ? Passt bei euch der Fokus von Beginn oder wurde er korrekt justiert ? Oder hättet ihr lieber eurealte Cam wieder ?


Dagmar

Wieso Nachbarforum - hier gibt es auch genug Angebote.

Bei meiner wurde der Focus auf Garantie justiert. Nun ist die D7000 ok. Es ist die erste neue Nikon DSLR welche ich mir angeschafft habe.
Daher tendiere ich jetzt wieder zum Gebrauchtkauf - natürlich etwas mit bedacht.
Der Vorteil bei meinen Gebrauchtkäufen war bisher so das die Cams wenn Fehler waren schon vom Vorbesitzer zum Service geschickt wurden.
Bei meiner NEUEN D 7000 konnte ich das selbst übernehmen.
Bedeutet erst mal zur Post latschen und denn einen Tag opfern um auf UPS zu warten da man da ja nicht die Möglichkeit hat das Paket von einem Ladenlokal abzuholen.

Also bei mir wurde der Wunsch mal eine NEUE zu besitzen daher getrübt.

Mit meinen Gebrauchtkäufen hatte ich von Anfang an sofort Spaß beim fotografieren.
Selbst bestehende Restgarantien brauchte ich nicht zu nutzen.

Fazit: Gebraucht muß nicht unbedingt schlechter als neu sein.

Gruß Frank
 
Kommentar

Kyralino

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,
ich kann auch nichts über Fokus-Probleme mit der D7000 berichten. Bei mir passte es alles von Anfang an. Ausprobiert mit allen Brennweiten vom Kit Objektiv 8-110 VR angefangen, dem 50mm 1,8D, dem Micro DX 85mm, sowie diversen FX-Objektiven (AF 28-80G - die kleine Scherbe ist nach wie vor mein Lieblingsobjektiv -, AF-S 70-300, Sigma DG 120-400) ... der Fokus sitzt eigentlich immer perfekt und flott, außer wenn ich selbst nicht aufpasse, auf Spotmessung schalte und dann falsch anvisiere ... :hehe:.
Nen Fotografenfehler hat meine D7000 ab und an.
Kommt leider auch bei mir mal vor, aber an der Kamera liegt das nicht!
Gruß Kyralino

PS.: Was ist denn ein "Backfocus"???
 
Kommentar

Pinarello

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hier wird sogar eine "D7000 ohne Backfocus" angeboten - ob das ein Mangel ist, denn nur auf Mängel weist man gewöhnlich ausdrücklich hin? :fahne:

Ot an

Man kann auch darauf hinweisen das ein Mangel behoben wurde.
Also wenn denn auch den dazugehörigen Text schreiben.

Ot aus
Gruß Frank
 
Kommentar

vsw001

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

meine erste D7000 hatte einen Backfocus.
Ich habe die Kamera sofort umgetauscht (zurückgeschickt) und eine neue bekommen.
Jetzt ist alles absolut in Ordnung.

Also, bei mir gab es einen zweiten Anlauf.

Beste Grüße
vsw
 
Kommentar

stannek

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,
bei mir waren die Focusprobleme definitiv hinter der Kamera, die Kamera fokusierte von anfang an das, was sie für fokusiereswert hielt.
Grüsse,
T.
 
Kommentar

harryzet

Sehr aktives Mitglied
Registriert
geh bitte. 200.000 nikon d7000 werden verkauft, 20 davon haben angeblich fokusprobleme und von denen liest man dann weltweit im internet. die anderen 199.980 schreiben nix, weil eh alles passt. und dann werden alle verrückt, weil die kamera "nicht funktioniert". meine kam direkt aus der schachtel und alles passt. besser als alle nikons, die ich vorher hatte. und ich hab damals als meine erste nikon mit einer neuen f angefangen. also locker bleiben
 
Kommentar

Redfinn

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hm also von meiner könnte ich jetzt auch nicht sagen das sie ein Fokusproblem hätte, wie schon mehrere beschrieben hat sie ab und an ein Problem mit dem Fotografen :D
Mir kommt es allerdings so vor als ob die Kamera schon ganz deutich zu verstehen gibt wenn ein Objektiv nicht so hochwertig ist, will heissen die kamera löst so fein auf das man teilweise sehen kann welcher preisklasse ein Objektiv entspricht! Ist jedenfalls meine Subjektive Meinung. Habe nicht so einen grossen Objektivpark aber man sicht doch schon einen unterschied ob Bilder mit dem 18-105 oder mit dem 50mm f1.8 gemacht worden sind (gleiche Brennweite und Blende vorausgesetzt)
 
Kommentar

Eidan

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Ich habe mir vor kurzem ein D7000 mit einem 28-300mm 1:3,5-5,6 neu gekauft.
Bissher hatte ich nur in Situationen Probleme mit dem AF in denen der Kontrast zum Objekt nicht ausreichend war (Dammwild im Wald). Da war aber ein Problem des Fotografen, da ich bei dem Bild mit den verschiedenen AF Funktionen noch nicht ausreichend vertraut war.

Fazit: neue D7000 keine Probleme :)
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten