Die letzte Reise der MS Hanseatic


bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Nach 25 Jahren, 677 Reisen und zurückgelegten 1.932.341 Seemeilen, das entspricht 89 Erdumrundungen,
war das die letzte Reise der MS Hanseatic sein.

Mit insgesamt 136 Passagieren an Bord startete die Reise in Kangerlussuaq, dann lief das Schiff die Disko Bucht an,
fuhr die westgrönländische Küste Richtung Süden, durch den Prins-Christian-Sund an die Ostküste und diese in Richtung Norden,
um bis zum Scoresbysund zu gelangen, einem Ziel, das der MS Hanseatic aufgrund von Eis- und Wetterbedingungen oft versagt blieb.

Es wurde eine Traumreise bei unbeschreiblich gutem Wetter werden, bei denen die Stürme immer um uns herum waren, uns aber nicht
erreichten.

So kamen wir am 30.09.2018 in unserem letzten Hafen „Hamburg“ an, der auch Heimathafen der MS Hanseatic war.



by , auf Flickr​
 

dembi64

NF-F Premium Mitglied
ich freue mich darauf auf Deine Reise mitgenommen zu werden.

Auf so eines würde sogar ich gehen.
Ist etwas anderes wie diese anonymen schwimmenden "Vergnügungsparks" mit tausenden Menschen an Bord die täglich rund um die Uhr bespaßt werden wollen.
Aber leider werden solche Schiffe immer wenigen. Im Zeitalter von Geiz ist geil tragen sich solche Schiffe einfach nicht mehr :mad:
 
Kommentar

Kay

NF-F Platin Mitglied
Moin Erhard,

auch ich freue mich auf Deine Fotos und Deinen Bericht.

Solche Reisen bleiben für das Leben.

Gruß aus dem Heimathafen !

Kay
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Das erste Ziel war Sisimiut, mit fast 6000 Einwohnern die zweitgrösste Stadt Grönlands.

Der 300 Jahre alte Kern der dänischen Kolonial-Siedlung „Holsteinborg“ wird heute als
Museumsdorf genutzt.

Der neue Teil der Stadt ist geprägt von zahlreichen großen modernen Gebäuden und
dem Friedhof.

Am Hafen gibt es ein Gebäude wo zahlreiche Kunstandwerker ihre traditionellen
Erzeugnisse anbieten.




by , auf Flickr





by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Das Naherholungsgebiet mit See und Springbrunnen



by , auf Flickr


und der Friedhof




by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
ich freue mich darauf auf Deine Reise mitgenommen zu werden.

Auf so eines würde sogar ich gehen.
Ist etwas anderes wie diese anonymen schwimmenden "Vergnügungsparks" mit tausenden Menschen an Bord die täglich rund um die Uhr bespaßt werden wollen.
Aber leider werden solche Schiffe immer wenigen. Im Zeitalter von Geiz ist geil tragen sich solche Schiffe einfach nicht mehr :mad:
Oh doch Ralf, in dieser Sparte "Expeditioskreuzfahrtschiff" lohnt es sich offensichtlich sehr gut. Als Nachfolger der ausgemusterten Hanseatic stellt Hapag LLoyd im nächsten Jahr zwei neue, hochmoderne, schadstoffarme kleine Schiffe in Dienst. Es werden 220 Passagiere platz haben, Antarktis und Spitzbergen nur 200. Als der Vorabkatalog im Frühjahr diesen Jahres heraus kam, waren bereits 6000 Reisen für die nächsten 2 Jahre vorreserviert.
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Einen Supermarkt gibts auch im Ort, hier kann man wirklich alles kaufen, von der Unterhose bis zu Jagdgewehr,
vom abgepacktem Narwal bis zur Schokolade und eine Fahrradabteilung hat er auch.


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Auch solche Bausünden sind hier zu sehen, da viele Inuits arbeitslos sind, bekommen sie Unterstützung aus Dänemark und werden in solchen Silos verwahrt.


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Blick über die Schären auf Sisimiut


by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Das nächste Ziel war Ilulissat, die Hauptstadt der Eisberge.

Etwas südlich von Ilulissat verläuft der in die Diskobucht mündende Ilulissat-Eisfjord (Kangia), der seit 2004 UNESCO-Weltnaturerbe ist.
Riesige Eisberge mit einer Größe von bis zu 700 Metern lösen sich von der Gletscherkante.

Hier leben ca. 4500 Menschen und es kommen in den Sommermonaten zahlreiche Besucher hierher, um die größte Eiswürfelmaschine
der Welt zusehen.



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Eine kleine Werft gib es auch, hier werden die Stahlplatten überprüft und erneuert, damit man mit den Schiffen
zwischem dem Eis in der Bucht auf Heilbut- oder Dorsch- Fang gehen kann



by , auf Flickr​
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
.......Als Nachfolger der ausgemusterten Hanseatic stellt Hapag LLoyd im nächsten Jahr zwei neue, hochmoderne, schadstoffarme kleine Schiffe in Dienst. Es werden 220 Passagiere platz haben, Antarktis und Spitzbergen nur 200. Als der Vorabkatalog im Frühjahr diesen Jahres heraus kam, waren bereits 6000 Reisen für die nächsten 2 Jahre vorreserviert.
das ist interessant zu lesen. OK, hier im Süden beschäftigt man sich eher selten mit dem Thema Schifffahrt.

Wenn ich deine interessanten Bilder sehe bekomme ich Lust eine solche Reise auch mal zu machen. Ich fange wohl schon mal an zu sparen :D

Aber zuerst mal freue ich mich auf weitere Bilder deiner Reise.
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Hier hat glaube ich, keiner ein Boot, dafür aber Kunst am Bau



by , auf Flickr​
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Das Museum des Dänischen Forschers Knud Rasmussen, er war der Sohn eines Missionars und einer Grönländerin mit norwegischen und Inuit-Vorfahren.

Rasmussen führte zwischen 1912 und 1933 sieben Expeditionen (die sogenannten „Thule-Expeditionen“) nach Nordgrönland und in die arktischen Gebiete Kanadas und Alaskas durch.
Ziel war neben der geographischen Forschung vor allem die Erforschung und Konservierung der Eskimo-Kultur, der -Sprache (Inuktitut), der -Sagen und -Geschichten.



by , auf Flickr
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Die Zionkirche von Ilulissat, sie wurde 1779 in Dänemark gebaut und wieder zerlegt, drei Jahre später konnte sie dann in Ilulissat geweiht werden.
Die christliche Gemeinde war zu der Zeit noch recht klein, da viele Inuit noch immer am Schamanismus festhielten.
1929 wurde die Kirche 50 Meter weit landeinwärts versetzt, da sie zu sehr durch Wasser und Eis bedroht wurde.



] by , auf Flickr​
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software