D5100 + Serie-E Optik


Martin F.

NF Team
Hallo zusammen,

mein Sohnemann hat das Filmen entdeckt. Seine D5100 ist wie allg. bekannt grundsätzlich videotauglich, allerdings mit eingeschränkten Funktionen.
So lässt sich z.B. keine Blende wählen, die Kamera fuschelt mit ihrer Vollautomatik in den Einstellungen herum und macht, was sie will.

Spaßhalber hatte ich letztens ein altes AI-S-Nikkor eines Kollegen drangeklemmt und siehe da, die Kamera lässt sich im M-Modus hervorzüglich manuell bedienen. Blende via Ring (wie sich das gehört ;)) und der manuelle Fokus ist mit den ollen Nikkoren eh sehr viel feinfühliger als mit den AF-Plastelinsen.

Vor einer Szene checkt man die Belichtung, indem man ISO und Blende miteinander abstimmt, je nach Umfeld auch gern zusätzlich mit +/- Korrektur.
Mit der AE-L-Taste kann ich die Belichtung der Einstellung halten oder der Automatik (qusai ähnl. der Zeitautomatik) in einem gewissen Umfang die Arbeit überlassen - aber das macht man normalerweise beim Filmen eh nicht.

Aktuell haben wir jetzt 50er & 28er Serie-E-Linsen für zusammen nicht einmal 50,- aus der Bucht geangelt. Ein echter Spaß, mit diesem fast schon historischen Glas an der Kamera - und wie gut kann ich mich erinnern, wie damals die E-Linsen wegen ihrer "billigen" Machart verrissen wurden :rolleyes::

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

snap7

Sehr aktives Mitglied
Aus dem Grunde habe ich die Gelegenheit genutzt und mir vor einiger Zeit das E 135 2,8 geangelt. Über schlechte Qualität kann man auch bei dem nicht meckern.

Bei G. Wegner kann man einige Tipps zum Filmen, gerade mit den Kleinen Nikon's aufsammeln, er bevorzugt grundsätzlich manuell.

Viel Spaß bei Videografieren ;-) wünsche ich Euch.

Mobile Grüße von snap7
 
Kommentar

pixelschubser2006

Sehr aktives Mitglied
Das 50er ist klasse. Es war so überzeugend, daß es mit dem Erscheinen der F301 als "Pancake"-Nikkor verkauft wurde. Die Unterschiede zum Serie-E beschränken sich meines Wissens nach nur auf die Vergütung und sind eigentlich vernachlässigbar.
Das 28er wird ganz schön hoch gehandelt und leidet auch unter der rennomierten Verwandschaft, dem 2,8/28AIS, welches als eine der besten Nikon Linsen gilt und auch zu den weltbesten 2,8/28er aller Hersteller gezählt wird. Selbst das ältere AI, obgleich außerhalb des extremen Nahbereichs ebenbürtig, muss darunter leiden. Für Video soll das Serie-E gut zu gebrauchen sein!
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Tja, die Nikon-Zeit ist inzw. Geschichte. Für die Videografie wurde eine Pana G81 organisiert die diesen Job exzellent erledigt, kein Vergleich in Bedienung und Ergebnis. Und für m43 gibt es auch lecker Linsen ?
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software