D3x....leider verpasst...


Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Spontex

Unterstützendes Mitglied
Will mich hier nur in die Reihe der Frustrierten einreihen...

Mir ist gestern hier eine D3x OVP mit extra original Akku und nur 4700 Belichtungen angeboten worden: umgerechnet 2670 Euro... (zum teil dem schlechten Eurokurs geschuldet).

Da ich so etwas nicht unbesehen kaufe, war ich in Verhandlungen mit dem Käufer, wo wir uns treffen. Heute schrieb er, das er vom hiesigen Nikon Systempartner ein gutes Angebot für Inzahlungnahme beim Kauf der D800E bekommen hat. :heul:

Ich musste dann unbedingt nochmal diesen Artikel lesen (danke Masi!) um mich wieder mehr an meiner alten D3 zu erfreuen. Ich glaube, es bleibt dabei und ich werden dem weiteren Pixelwahn erstmal nicht mehr beiwohnen und die 2500-3000 Euro lieber in Optik investieren. KR hat die D3x im Vergleich zur D3 auch nicht gerade positiv bewertet in Sachen Preis-Leistungsverhältnis. Auch ein Trost. :rolleyes:
 

gpox

Sehr aktives Mitglied
Moin

also Frust schieb ich nicht vor mir her,
den muste ich mir schon über die Jahre mit meinen Kodaks DCS abgewöhnen...
es gab von beschimpfungen bis sonstwas alles mögliche was ich mir anhören muste....
und eben die Tatsache...das sich kein Kunde beschwert hat :D

und D3...wird auch hier nun schlechtgeredet....
neulich muste meien Tochter mich mal ablichten...neues P-Foto stand an,
und bei 100% am Moni traf es mich wie ein Blitz...

was da alles zu sehen war....ich glaub ich muss mal zum Arzt :heul:

und masi....
mit dem muss ich beim nächsten Stammtisch mal ein ernstes Wort reden...
der kann einem die ganzen Illusionen so schön plattmachen :rolleyes::D:fahne:
Mfg gpo
 

Spontex

Unterstützendes Mitglied
Na ja, so gesehen habe ich jede Mange Geld gespart und mir keine Lösung für ein Problem angeschaft, welches ich eigentlich gar nicht habe.

Fand nur die Gelegenheit günstig und der Verkäufer hat wohl gemerkt, dass er mit dem Preis gute 600 Euro zu niedrig lag.

Ich fand den Thread (und nicht nur den) von Masi ausgesprochen lehrreich und interessant, er stellt ja einige Mythen richtig und beleuchtet den Pixelwahn von der theoretischen Seite. So lange ich die D3 nicht ausreize, behalte ich sie eben.

Und es ist ein gutes Gefühl, auch mal bis Bl 16 abblenden zu dürfen (max. Bl/2 > Pixelpitch, bei der D3 also 8,5 mikrometer).
 

Pablito

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ok, das ist ein guter Grund erst kurz vor knapp zu bieten!
Diese Variante von Betrugsversuch hatte ich noch nicht auf dem Schirm, da werde ich mein Bietverhalten .... offensichtlcih überdenken müssen.
Es gibt schon Merkwürdigkeiten bei Ebay! Einmal habe ich eine Händlerin enttarnt, die gleich von 4 verschiedenen eigenen accounts aus mitgeboten hat, und das immer wieder. :down:

Aber einmal war bis zum Schluß ein sehr viel niedrigeres Gebot zu sehen, und ich habe dann wenige Sekunden vor Schluß einen deutlich höheren Preis geboten. Gewonnen habe ich dann genau mit dem Preis, den ich eingegeben hatte (ungerade Euro und ungerade Cent!) und es waren außer meinem Gebot keine weiteren hinzugekommen. Hatte das Gefühl, daß irgendjemand getrickst hat, aber wie??? :eek: War mir vollkommen rätselhaft....
 

gpox

Sehr aktives Mitglied
Moin

ja gestrickst wir häufig....
man kann aber bestimmte Muster erkennen,
aber eben nur wenn man per Beobachten lange dabei ist :rolleyes:

aber gerade bei der D3x....
oute ich mich mal weil ich dabei nun schom zum zweiten male "ansheeten" wurde :motz:

beide male war dank PayPal die Sache relativ schnell über die Bühne gegangen
und ich hatte keinen Verlust :up:

1)
hier wurde mir der Zuschlag bei 4.200 erteilt für eine D3x mit 400 Acts(vor 3 J.!)
der Mailverkehr klappte anfang sehr gut aber....
nach drei Tagen war die Kamera angeblich verschickt...dafür hatte ich KEINE Transaktionnummern/Daten....

zufällig fand ich die Handynummer im PayPal...rief dort an...
eine ältere Frau wuste nicht was los war, wollte es aber weitersagen...
zweiter Anruf...eine männliche Person(tükisch) aus den Auto fing schon leicht genervt an die Dingen durcheinander zu bringen...
dann brach jegliche Kommunikation zusammen...

OK das PP gemeldet...man muss dann Fristen einhalten...da kam nix und ich hatte 1:1 mein Geld wieder auf dem Konto :up:

Fakt war...ein viertel Jahr danach rief die Biefelder Kripo an und wollte Daten...
ich konnte den dokumentierten Datenverkehr liefern...
es war ein geplanter Betrugsfall :rolleyes:

2)
hier D3x Neu für 1 Euro....(vor 2 J.)
weil ich nun gewarnt war, fragte ich per Mail nach>>> ja die Kamera gibt es aber,
er versendet erst nach 10 Tagen weil> er die Kamera beim Großhändler selbst einkauft :up:
also war die nicht in Riga aus dem Regal gefallen:D

mein Zuschlag war 4.100,- auch per PP......nur schon einen Tag später,
war mein Geld wieder komplett auf dem Konto....
die Auktion komplett gelöscht...OHNE Kommentar :mad:

Recherchen ergaben...
dieser Händler betriebt min 5x Onlineshops durchaus erfolgreich und mit allem aus dem Medienbereich....
er kauft die Ware erst ein...wenn eine Autkion erfolgreich war...hat also kein Lager :hehe:

dann die Mail vom Händler>> es gab eine einstweilige Verfügung gegen ihn weil...
er 1er Bodys von Canon und Nikon ab 1 Euro anbietet....
und das darf wohl nicht sein(Nikon/Canon Vorschrift???)...:frown1:

das kaufmännische Problem>>> wir hatten einen regulären Kaufvertrag nur konnte er nicht liefern :fahne:
und es gab keine weitere Aufklärung durch die Auktionshäuser oder Bezahldienste :edown:

Mfg gpo
 

Spontex

Unterstützendes Mitglied
Es gibt schon Merkwürdigkeiten bei Ebay! Einmal habe ich eine Händlerin enttarnt, die gleich von 4 verschiedenen eigenen accounts aus mitgeboten hat, und das immer wieder.
Das habe ich auch schon ein paar Mal beobachtet. Ein Berliner Händler, der bei höherwertigen Auktionen immer mal wieder etwas nachhalf. Habe das über ein paar Monate beobachtet und dokumentiert und an eBay gemeldet. Prompt kam die Standardantwort zurück, dass der Verkäufer abgemahnt werden würde. Es tat sich nichts, die Praxis lief munter weiter. Wieder 2 Monate später habe ich das nochmalan eBay gemeldet und es kam der gleiche Wortlaut zurück. Naja, die verdienen ja an hohen Preisen mit.

Ich biete jetzt ausschliesslich über Sniper. Kostet entweder einige Prozent oder festen Preis per gewonnene Auktion. Ich lege den für mich richtigen Preis fest und vergesse die Auktion, der Sniper bietet 3 Sekunden vor Ablauf der Auktion und fertig. Das Resultat gibts dann per Mail. Eine gute Maßnahme zur Selbstdisziplinierung und spart auch Geld.

Ich kann nicht verstehen, dass manche schon Tage oder Wochen vor Auktionsende bieten und damit nur den Preis treiben...
 

Pablito

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
....Habe das über ein paar Monate beobachtet und dokumentiert und an eBay gemeldet. Prompt kam die Standardantwort zurück, dass der Verkäufer abgemahnt werden würde. Es tat sich nichts, die Praxis lief munter weiter. Wieder 2 Monate später habe ich das nochmalan eBay gemeldet und es kam der gleiche Wortlaut zurück. Naja, die verdienen ja an hohen Preisen mit.
So isses! Die Mühe kannste Dir sparen. Ihhbähh ist ein kapitalistisches amerikanisches Unternehmen, dem es ausschließlich um hohe Provisionen geht. Das Verbot, selbst mitzubieten, ist reine Kosmetik für die Ahnungslosen und Gutgläubigen. Die großen Haie tun den kleinen Haien nichts. Ist ja die gleiche Art....;)

Am Sichersten kauft man ganz klar von Profi-Händlern, die ein großes Interesse an guten Bewertungen haben, da schlechte sofort ins Geld gehen (Gebühren).
 

Spontex

Unterstützendes Mitglied
Am Sichersten kauft man ganz klar von Profi-Händlern, die ein großes Interesse an guten Bewertungen haben, da schlechte sofort ins Geld gehen (Gebühren).
Sicher ja, aber mit der Qualität der angebotenen Ware stimmt das nicht unbedingt. Allein in den letzten 4 Monaten habe ich 3 Kameras an (Profi-) Händler (nur Foto und über 1000 positive Bewertungen) wieder zurück schicken müssen weil jedes Mal Fehler und Defekte verschwiegen wurden. Von Gravuren über lose Spiegel bis heftigem Fallschaden (Rückspulkurbel verbogen) war alles dabei. Alles auf den Fotos nicht zu sehen und im Text nirgends beschrieben.

Vom Privatleuten dagegen habe noch nie derart gravierende Mängel bekommen. Ich mach erstmal eine Pause von der Bucht...
 

Pablito

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Vom Privatleuten dagegen habe noch nie derart gravierende Mängel bekommen.
Reines Glück gehabt! Der Unterschied zu den Profis ist aber eben der, daß man die Ware zurückgeben kann! Kein seriöser Händler wird Dir das verweigern. Bei Privatleutchen ist das ganz anders: "Die Kamera war noch prima, als ich sie abgeschickt habe! Ich habe sie aber nur geerbt und verstehe nichts davon. Zurücknehmen tu' ich sie nicht!" :p Oder so ähnlich.... Und dann ist das Geld definitiv weg! :eek: Es gibt Ebayer, die sind so blöde, daß die noch nicht mal schnallen, daß sie dann eine negative Bewertung sehen werden. Und daß das schlecht für sie ist, auch nicht.....:lachen:
 

kumgang3

Unterstützendes Mitglied
Wenn man diese Beiträge liest,wird einem mal wieder so richtig deutlich klar,wieviel kriminelle Energie mansche Menschen aufwenden! :(
 

Spontex

Unterstützendes Mitglied
Wenn man diese Beiträge liest,wird einem mal wieder so richtig deutlich klar,wieviel kriminelle Energie mansche Menschen aufwenden! :(
Na ja, so schlimm ist es nun auch wieder nicht. In der Bucht muss man eben ein Bauchgefühl entwickeln, wie im Leben auch. In meinem norwegischen Forum gibt es auch eine Gebrauchtbörse mit Bewertungssystem. Hier habe ich schon Beträge um die 2000 Euro an Leute per Vorkasse gezahlt, die ich vorher noch nie gesehen oder gesprochen hatte und auch nicht ein einziges Mal ein Problem gehabt. Hier läuft alles auf Vertrauen und viele geben sogar als Privatperson beim Verkauf ein Rückgaberecht bei Nichtgefallen. So etwas wird auch nicht ausgenutzt und nur so kann das funktionieren. Kleine Länder haben in dieser Hinsicht klar ihre Vorteile.:)
 

kumgang3

Unterstützendes Mitglied
Das leuchtet auch völlig ein,-aber so groß ist ja Deutschland auch wieder nicht! ;)
Ich denke,das generelle Problem ist heute,mehr denn je,die irrige Annahme einiger Zeitgenossen,daß sie mit krimineller Energie soviel erwirtschaften,oder besser gesagt,erbeuten können,um ihre soziale Klasse endgültig verlassen zu können.
Das funktioniert in einigen Ländern,wie z.B. Russland,-aber in Deutschland nicht.
 
W

Whitesnake

Guest
kommt natürlich immer darauf an wie stark das" haben möchte" ist.
Wenn mir nach reiflicher überlegung der Artikel X YEuro Wert ist, dann ist er mir das Wert aber auch keinen Cent mehr.
Dann ist es mir auch egal wenn da einer sein Spielchen treibt und 1000 mal sein Angebot um einen Euro erhöht (dann hat er wenigstens eine sinnvolle Beschäftigung:lachen: )
Aber sorry wenn ich für ein Ding mehr biete als es Wert ist,muss ich mit dem
Risiko leben den Zuschlag zu erhalten.
Mit dem Risiko kann ich leben, allerdings nicht wenn kriminelle Energien dahinter stecken. Hier hört dann mein Verständnis auf.
 

Kurt Raabe

NF Team
Mit dem Risiko kann ich leben, allerdings nicht wenn kriminelle Energien dahinter stecken. Hier hört dann mein Verständnis auf.
stimme dir voll und ganz zu
wobei man natürlich klären müsste, was jetzt genau unter krimineller Energie
zu verstehen ist.
Nehme mal als Beispiel eine D2x.
Würde mal einen reellen Preis für eine gute mit 900Euro ansetzten.
Ich biete meine 900Euro. Für mich ist es ok wenn der Verkäufer versucht durch mitbieten seine 900Euro zu bekommen....
 

Spontex

Unterstützendes Mitglied
...hatte unter 10K Acts, guter Zustand und nur....2.733,- :p
Der Preis im Fachhandel liegt momentan nur geringfügig über dem genannten ebay Preis und das mit Gewährleistung :).
Tja, sollte das wirklich so sein... Versuch macht kluch und ich habe heute wieder eine D3x mit (angeblich) unter 10k Auslösungen und (angeblich) unter einem Jahr Alter besichtigt, es waren rund 2700 Euro angesetzt.

Berufsfotograf, Action und Sport. Wusste ich vorher nicht, sonst wäre ich gar nicht losgefahren. Schon das Auto von dem Kollegen sprach Bände und die Kamera sah etwa so aus, als hätte man sie hinter einem Auto über einen Feldweg gezogen. Das Display auch noch völlig mit Ausdünstungen von innen beschlagen.

Ich habe mir Testbilder und Preisverhandlung gespart. Er meinte nur noch etwas von "Arbeitswerkzeug" und daß er einer von 7 Fotografen im Land sei, welche das Equipment von Nikon als gratis Teststellung erhalten. D4 und D800 sind schon gut im Einsatz bei ihm. Letzteres Argument nur für den Fall, daß etwas mit der Kamera "nicht in Ordnung" sei.

Das Thema gebrauchte D3x ist jetzt durch. Wenn die Dinger auf 1000 Euro sind, kann man darüber nochmal nachdenken. Wahrscheinlich wird es dann nur noch völlig runtergerockte Exemplare geben.:frown1:
 

Pablito

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Das Display auch noch völlig mit Ausdünstungen von innen beschlagen.
Das hat vermutlich nichts mit einer exzessiven Benutzung zu tun. Hat meine auch, obwohl ich sie sehr wenig benutzt habe. Bisher ist aber bei Durchsicht noch nichts davon zu sehen. Ich weiß nicht, woher diese "Ausdünstungen" stammen, ob das einfach nur Schwitzwasser ist, und sich dann irgendwann der Kamerapilz drauf niederläßt, oder ob es eine Ausdünstung irgendeines Bauteils der Kamera ist. Gibt es dazu Aussagen von Nikon?

 

Mattes

Unterstützendes Mitglied
Hallo.

Die D3 hatte bekanntermaßen ein Problem mit beschlagenen Displays (nicht alle, aber viele). Nikon hat Anfang des Jahres bei meiner drei Jahre alten D3 das Display kostenlos gewechselt.

Ach ja, ich bin nur Hobbyknipser, also nix NPS oder so...

Grüße

Mattes
 

Spontex

Unterstützendes Mitglied
Dann scheint es doch noch so etwas wie Kulanz zu geben. Als bei meiner D3 von 2008 die Objektivverriegelung versagte, hieß es lapidar "Garantie abgelaufen" und ich durfte 145 Euro bezahlen. Das Problem ist im Web bei den D3 der ersten Serie dokumentiert, aber bei Nikon weiß nur niemand davon.

Die D3x scheint sensormäßig von der D600 deutlich überholt worden zu sein. Siehe Vergleich bei DXO. Wer jetzt für eine gebrauchte D3x das gleiche wie für eine neue D600 zahlt ist selber schuld. ;-)
 
Oben