D3x immer noch aktuell !?


svantevit

NF-F Premium Mitglied
Trotz aller Neuerscheinungen und zeitweiser Überlegungen die D3x
aus Sicht des nur finanziellen Werverlustes panikhaft zu verkaufen
komme ich immer wieder zu dem Entschluss,
diese weiterhin zu nutzen und einen Verkauf jetzt gänzlich abzuwenden.
Meine Ansprüche in der Natur und Produktfotografie erfüllt sie im Low ISO Bereich hervorragend.

Ich sehe also keinen Grund, da noch im Besitz einer D3,
auf ein aktuelles Modell umzusteigen.
Nun, das wird keinen von Euch interessieren aber es ist einfach
ein sehr beruhigendes und zufriedenstellendes Glücksgefühl
angekommen zu sein.
Jedenfalls für eine Zeit bis der "Hammer" erscheint.

Interessieren würde mich trotzdem Meinungen von Nutzern einer D3x.
Ihre Anwendungen und eventuell ihre skeptischen Kritiken.
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Kay

NF-F Platin Mitglied
Trotz aller Neuerscheinungen und zeitweiser Überlegungen die D ... es ist einfach
ein sehr beruhigendes und zufriedenstellendes Glücksgefühl
angekommen zu sein.
Jedenfalls für eine Zeit bis der "Hammer" erscheint.

Interessieren würde mich trotzdem Meinungen von Nutzern einer ...
Ohne erklärter Nutzer einer bestimmten Kamera zu sein, habe auch ich zur Zeit das Gefühl "angekommen" zu sein und hoffe, dass es noch anhält.

Für mich ist es nicht so sehr eine kommerzielle Überlegung, mehr ein innerer Vorgang und von daher hoffe ich, auch bei einem "Hammer" nicht wieder rastlos zu werden. (

Sicher - wer ist schon "sicher" ? - bin ich mir dabei aber auch nicht (leider).
 

gpox

Well-known member
Meine Ansprüche in der Natur und Produktfotografie erfüllt sie im Low ISO Bereich hervorragend.

Ich sehe also keinen Grund, da noch im Besitz einer D3,
auf ein aktuelles Modell umzusteigen.

Interessieren würde mich trotzdem Meinungen von Nutzern einer D3x.
Ihre Anwendungen und eventuell ihre skeptischen Kritiken.
Moin
das kann man getrost so stehenlassen :up:

eine "neu gebrauchte" D3 habe ich erst seit 2,5 Jahren (4000/ bei 2.400,-)
und die D3x fand ihren Weg zu mir erst vor 5 Monaten (8000/ bei 2.500,-)

als überwiegend Studiofotograf, gibt es bei mir kein Dauerfeuer....
und die Teile können genau das was sie sollen :up::up::up:

Neues wirds so schnell nicht geben....
Kunden stöhnen schon wenn sie "saubere 12MioPx" bekommen....

und die D3x ist sogar zur Qualitätsprüfung geeignet denn...
ein erster Job mit hochglanzlackierten Objekten zeigte bei 24 Mios,
und 100% am Moni>>> soviele Macken im Objekt,
das der Kunde ganz unruhig wurde und>>> mal ein ernstes Wort mit seinem Lackierer reden wollte :eek::p:up:

ich mag mir gar nicht vorstellen wie das mit einer D800/E ausgefallen wäre :D

Geld verbrannt...
haben leider die Erstkäufer mit oberhalb +6.900,-....
aber wer mit sabbernder Zunge vorm Schaufenster steht...hat schon verloren :cool:

immerhin gabs genug Warnmeldungen der einschlägigen Blogger...
(Ken Rockwell - Tom Hogan um nur zwei zu nennen)

Sicher scheint auch.....das Nikon sich weiterhin auf dem Höhenflug befindet...
und wirklich neues eben weiterhin soooo teuer anbietet :rolleyes:
da muss man ganz ruhig bleiben :cool:
Mfg gpo
 

Klinke

Registrierte Benutzer_B
Ich habe meine D3x aus Gewichtsgründen verkauft (lange Wanderungen-Rucksack-Rücken) und dafür dann eben die D800 angeschafft.

Ganz klare Aussage: (Für mich) bringen die Mehrpixel rein gar nichts. Nichts, was nicht auch mit 24MP möglich gewesen wäre. In den Bildecken 'schlappen' hier schon die meisten Objektive. Und die D3(x) ist auf jeden Fall eine andere Klasse. Nur eben größer und schwerer. Dafür hat sie einen perfekten Autofokus. :hehe:
 

Kurt Raabe

NF Team
Aktuell:)
für mich ist eine Kamera aktuell, wenn sie das abdeckt was in meinen fotografischen Ambitionen liegt..... unabhängig davon, was der Herstellen gerade an neuen Modellenauf den Markt wirft...:liturgy:

möchte mich den Worten von finepix anschließen
ich würde auch keine D3,D3s oder D3x verkaufen wenn ich dann eine der Karmeras hätte:heul:
 

gelenkpfanne

Well-known member
Die D3x ist ebenso aktuell wie die d700.
Genau! ;)
Ich habe auch "nur" eine D700 und keine D3x (schade eigentlich). Und oft erwische ich mich, dass ich mir einrede, ein aktuelleres Modell haben zu wollen. Und dann erwische ich mich, dass ich mich bei einem vernünftigem Gedanken erwische: Mit einer D800 (oder D4) mache ich ziemlich wahrscheinlich auch keine besseren Fotos. Und somit werde ich die gute (alte) D700 noch weiter benutzen (, was ich mit einer D3x ähnlich handhaben würde).

Aber wer weiß, vielleicht hebelt Nikon meine Vernunft mit einer eventuellen D700s oder D900 oder D5 ja aus... :rolleyes:
 

Sitar

New member
Dank EBay habe ich meiner D700 eine D3x zur Seite stellen können und bin und bleibe begeistert! Für mich war es ein schöner Weg, mir den Traum einer einstelligen Nikon zu erfüllen - die D3 war für mich nicht so interessant, weil in dieser Sensorart die D700 alles abdeckte, was mir wichtig ist. Die D3x wollte ich eigentlich nur für spezielle Ideen mit mehr MP nutzen, aber mittlerweile ist sie meist im Einsatz, weil mich Optik und Handling schon sehr faszinieren.
Beide Kameras mögen in einigen Punkten nicht mehr modernst sein, aber tolle Werkzeuge sind und bleiben sie - da bietet der Gebrauchtmarkt ja tolle Möglichkeiten...
Das hält mich aber nicht davon ab, gelegentlich die D4 anzuschmachten - seufz:D
 

forensurfer

New member
Das einzige, was mich bei solchen oder ähnlichen Threadtiteln ergreift ist ein leichtes, verschrecktes Zucken, da ich dann instinktiv das Gefühl habe, dass es ein letztes Aufbäumen ist bevor das Modell in der Wahrnehmung in die Versenkung verschwindet.

Ich denke da spontan an die hochgelobte und gepriesene S5 pro, die zwischenzeitlich fast verschenkt werden muss und ähnlich - bezogen auf den Neupreis - ist es auch mit der D3x... die hausinterne Konkurrenz in Bezug auf die Bildqualität (D600, D800, D800E) ist deutlich günstiger und nagt auch an der D3x.

Ich kenne die D3s aus eigener Nutzung und weiß um der Vorteile der Einstelligen. Wer es aber auf Touren kompakter und leichter unterwegs sein will/muss, der wird sich u.U. für die neueren Modelle entscheiden (die sind auch nicht so schlecht beim AF ;) ).
 

Nikmate

New member
Hi,

habe mich Anfang 2012 bewußt dafür entscheiden, meine D3 nicht gegen eine D800, sondern gegen eine D3x zu tauschen. Zu dem Zeitpunkt waren die Preise noch nicht so weit im Keller, wie jetzt. Meine war praktisch neu und kostete daher noch über €*4.000,00. Ich konnte aber meine D3 für knapp €*2.000,00 in Zahlung geben, so war da ganze finanzierbar. Nach einem Jahr Arbeit mit der D3x kann ich nur sagen, dass ich es nicht bereue, diese und nicht die D800 gekauft zu haben. Haptik und Handling ist einfach spitze! Ich werde sie weiter benutzen, bis eine D4x rauskommt. Eine andere Alternative gibts für mich im KB (= FX = Vollformat)-Bereich nicht. Mir würde reichen, wenn die D4x mit dem Sensor der D800E kommt, mehr braucht keiner.

Die D600 ist sehr schön und hat dieselbe Auflösung, aber das ist schon alles. Meine Frau liebt sie, da sie leichter ist und ihr Bedienkonzept mit den "U-Einstellungen" in manchen Bereichen schneller. So haben wir beide, was wir wollen ;)

Cheers, Nik
 

Wocket

Well-known member
Nun, das wird keinen von Euch interessieren aber es ist einfach
ein sehr beruhigendes und zufriedenstellendes Glücksgefühl
angekommen zu sein.
Ehrlich gesagt ist es für mich der interessanteste Aspekt an diesem Thred ;)
Ich denke, ich kann nachvollziehen, was du meinst. Ich bin mit meiner D700 und D300 zufrieden und kann nicht behaupten, dass ich derartigen Einschränkungen unterlegen bin, die mich zu einer moderneren Kamera drängen würden -- obwohl ich auch gerne mal ein Konzert in einem schlecht ausgeleuchteten Pub fotografiere.
Von angekommen würde ich bei mir nicht sprechen, dazu müsste ich recht definitiv wissen, wo genau ich eigentlich hin will :hehe:. Dabei gibt es fotografisch noch viel zu entdecken, auch wenn Zeit und Geld nicht immer mitspielen.
Ich würde vielleicht eher von Gelassenheit sprechen. Welchen Beitrag leisten die Verbesserungen modernerer Kameras wirklich für meine Fotos? Wenn es etwas rauscht dann rauscht es eben etwas, wenn mal ein helles Fenster im Hintergrund überstrahlt oder irgendwo ein Schatten nicht mehr perfekt durchgezeichnet ist, ok... ich frage mich dann, ob solche Unzulänglichkeiten dem Bild an sich schaden und komme für mich immer wieder zu dem Ergebnis, dass es vielfach nicht so ist.
Das soll nicht heißen, dass ich nicht schon hier und da mal Lust auf "besseres" Gerät hätte (bin ja auch so bei der D700 gelandet), aber die Vernunftsentscheidung bei der D700 zu bleiben fällt mir im momentan sehr leicht.

Im Moment entdecke ich für mich zunehmend die analoge Seite der Fotografie mit einer Pentax 67. Das selber Entwickeln macht Spaß und der Wunsch, die Bilder selber auf Papier zu bringen (ohne Scanner und Drucker) fasziniert mich derzeit einfach mehr als die Möglichkeiten einer D800, D4 usw.
 

shovelhead

Well-known member
Die D3x ist meiner Meinung nach komplett "has been".

Das sagt NICHTS über die Bilder, die sich damit machen lassen; es handelt sich immer noch um eine hochwertig verarbeitete Kamera, ein tolles Werkzeug. Ihr "Alleinstellungsmerkmal" war aber die - damals - extrem hohe Auflösung, die sich Nikon (anders als Sony) unverschämt teuer bezahlen liess.

Die Auflösung ist inzwischen Branchenstandard bei Anfänger DX-Kameras, die Serienbildgeschwindigkeit ist ebenfalls eher durchschnittlich, und 5 Jahre Fortschritt bei den Sensoren sieht man deutlich, wenn es dunkel wird. Wessen D3x sich nicht 2009/2010 bezahlt gemacht hat, der steht heute mit einer deutlich überteuerten Kamera da. Was sie kann, können heute Alle - und bei wenig Licht sind die Anderen vorn.
 

shovelhead

Well-known member
Nur da ist noch die Geschichte mit den Nägeln in die Wand hauen
Was kostet/bringt eine D3x heute? 2500.-€ für ein gebrauchtes Gehäuse? (also schon knapp fünf Riesen unter Neupreis!). Für zwofünf bekomme ich eine nagelneue D800 und eine ganze Kofferraumladung voller Hämmer um den neuen Nagel einzuschlagen. Eine D600 (gleiche Auflösung, bessere Hi-Iso, einfacherer AF) kostet neu nur etwas über die Hälfte - und da ist dann noch Geld für das ganze Hammerregal des Baumarkts übrig.

Nochmal: die D3x war eine einzigartige Kamera, und wer damals eine gekauft hat, kann damit noch eine kleine Ewigkeit lang tolle Photos machen. Ihre Qualität hat ja nicht gelitten - nur ihr Preis/Leistungsverhälnis ist unterirdisch.
 

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Eine Rolle Ducktape ist in dem Differenzbetrag auch noch drinnen und wenn man damit den Hammer unter die Kamera klebt, hat man wie bei der D3x alles in einem...

Gruß
Heiko
 

Molly_1

Well-known member
Wenn es eine Nikon-DX mit dem AF und den hohen ISO meiner D3 gäbe, würde ich meine verkaufen und die DX kaufen (D400?).

Mir ist der Cropfaktor wichtiger als das Vollformat! Ich nehme meine D3 nur zum Handball mit, alles andere macht die D300 für mich völlig ausreichend gut genug!

Frohe Ostern
Molly
 

gpox

Well-known member
Die D3x ist meiner Meinung nach komplett "has been".
Moin

in deinem Alter hätte ich mir bessere Argumente gewünscht :hehe:

ich bin ja bekennender Alkteisennutzer...
alleine der Fakt das sich meine D3 praktisch von nix zur D3x unterscheidet...
gleiche Cards, gleiche Akkus, gleiches Zubehör....gleiche Bedienung :up::cool::fahne:
könnte mich sogar dazu verleiten nochmal 3K für eine neuwertige D3x auszugeben :cool:

was aber alles auf den Kopp stellt....
wer hier braucht eigentlich die hohe Druckauflösung :rolleyes: der neueren Modelle....
wer wohnt denn in 200m Lofts mit vielen freien Wänden wo man Granatenposter aufhängen kann :rolleyes:

vor allem...wer druckt denn selbst Riesenprints aus und das dreimal im Monat :D

die(deine) Pro Argumente kommen bei den Herstellern bestimmt recht gut an....
die müssen weniger Werbung für diese Massen an Neuvorstellungen machen...
du lieferst denen Gründe....immer noch "bessere"(=teurere) Objektive zu bauen....:p

nüchtern bertachtet....kann ich immer noch den 12 Jahre alten Sensor der Kodak....
gegenüber den der D-Stellen....(hatte schon was dazu gezeigt!)

ach ja...ich hatte gerade eine Neuauflage eines maritimen A4/Katalogs fertigestellt....
kein einziges Bild hat in der Ausgabeauflösung...mehr wie 6MioPix :p
und das in Hochglanz :up:


ich kann mich also beruhig zurücklehnen...
schöne Ostern noch :up:
Mfg gpo
 
Oben