Aufbewahrung eurer Kamera und Objektive?


Emi

NF Mitglied
Hi,

die Archivierung der Dateien hatten wir schon, aber wie bewahrt ihr Kamera und Objektive auf? Ich grübele seit Beginn. Von Fotokoffer bis Vitrine habe ich mir alles schon gedanklich durchgespielt. Bisher war aber noch keine Idee, die mich wirklich überzeugt hat.

Liegend? Stehend? Im Koffer? Sortiert und direkt griffbereit? Kameraschränke mit Luftentfeuchter gegen Glaspilz?

Wie bewahrt ihr eure Kamera nebst Zubehör auf?

LG
 

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Phototasche. Alles. Komplett. Immer gepackt, immer bereit, ich kann im Rausgehen danach greifen und weiss, dass ich auf jede mögliche Situation vorbereitet bin. Gerade heute Nachmittag habe ich danach gegriffen, als ich mit meiner Frau an die See gefahren bin. Jetzt steht die Tasche hier neben mir am Boden und ich habe keine Angst, morgen oder übermorgen zu denken "Mist, ich habe XYZ Zuhause gelassen".

Das mit der Tasche hat noch eine andere Bewandniss: ich habe mir - vor SEHR langer Zeit - eine sehr schöne, recht teure Tasche gekauft und meiner Frau versprochen, dass ich nie mehr Fotokram haben werde, als in diese Tasche reinpasst. Bis heute habe ich das Versprechen gehalten .... abgesehen von der Lichttechnik/Blitzen, Lichtformern und den dazugehörigen Stativen - die habe ich in einer 120 * 40 * 40 Rollbox.
 
2 Kommentare
SJ Münchfeld
SJ Münchfeld kommentierte
Und es gibt keine - geheime - zweite Fototasche, von der deine Frau nichts weiß ...? ;)
 
shovelhead
shovelhead kommentierte
Ich bin moralisch flexibel und es gibt möglicherweise eine Schublade, in der noch zwei Objektive und eine Hand voll Filter liegen, die ich eher selten brauche und die beim besten Willen keinen Platz mehr in der Tasche finden.
 

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Ich habe mittlerweile acht Fotokoffer bzw. Fototaschen in verschiedenen Größen - für jede Kamera plus passende Objektive ein Behältnis - so ist alles stets griffbereit und ich muss nicht lange suchen.
Sonstiges Zubehör liegt im Schrank bzw. in einer Vitrine.

Gruß
Hans
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
nach dem Chaosprinzip. z.Zt. liegt die D500 mit 50er im Wohnzimmer unter der Couch, 200-500 steht auf dem Fußboden zwischen zwei Schränke, ein Teil ist im Arbeitszimmer im Schrank, und auf dem Schreibtisch die Oly ist orderlich in einer Tasche, die Tasche ist in einer Schublade, usw. usw.

Und dieses System ändert sich ständig und ohne System. Und wenn ich etwas brauche beginnt die Suche.
 
2 Kommentare
häuschen
häuschen kommentierte
Ich gestehe, dass ich das eine, oder andere Objektiv schon nicht mehr wiederfinde.
 
dembi64
dembi64 kommentierte
ganz so schlimm ist es zum Glück nicht. Und wenn es mal wieder zu schlimm wird gibts da ja noch meine Frau.
 

Sparks

Sehr aktives Mitglied
Eine Tasche ist immer gepackt, darin 1-2 Kameras und 3-4 Objektive und der Blitz sowie Kleinteile.

Der Rest steht in der Vitrine (Kameras und Objektive getrennt, Objektive aus Platzgründen stehend (wobei manche (?) sagen, das muss so sein (also stehend, nicht liegend) - bei mir geht' gar nicht anders)). Objektive sind nach Marke und Brennweite sortiert.

Die OVPs, Objektiv-Beutel, Filter, etc. bewahre ich in einem Schrank extra auf.

Entfeuchter ist bei uns nicht notwendig, die Luft ist bei uns im Haus recht trocken.
 
Kommentar

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Ich denke jeder hat so seine Vorlieben. Ich bewahre meine Fotogeräte gut belüftet aber staubarm auf. Zubehör auch in Sideboardschubladen.
Fototaschen oder Rucksack entleere ich immer und räume alles an seinen bestimmten Platz, ich mag kein Chaos und weiss wo ich was finde.
 
Kommentar

Sightholder

Aktives NF Mitglied
Für das kleine Besteck einen kleinen Rucksack. Für das große Besteck den Lowepro Pro Trekker 450. Für die Lagerung Lowepro Pro Roller 300.
Für Stative und Beleuchtung separate Taschen/Koffer.
 
Kommentar

Emc2

Aktives NF Mitglied
Hi,

die Archivierung der Dateien hatten wir schon, aber wie bewahrt ihr Kamera und Objektive auf? Ich grübele seit Beginn. Von Fotokoffer bis Vitrine habe ich mir alles schon gedanklich durchgespielt. Bisher war aber noch keine Idee, die mich wirklich überzeugt hat.

Liegend? Stehend? Im Koffer? Sortiert und direkt griffbereit? Kameraschränke mit Luftentfeuchter gegen Glaspilz?

Wie bewahrt ihr eure Kamera nebst Zubehör auf?

LG
Moin,
wichtig bei der Aufbewahrung der kostbaren Optik: Luft! Also eine gute Belüftung, um dem Pilzbefall vorzubeugen. Meine optische Ausrüstung ist in einem IKEA-Regal mit selbst konzipierter und anmontierter "Glasklappe" gelagert. Der Temperatur- und Feuchtigkeitsausgleich ist gut sichergestellt. Seit 10 Jahren so aufbewahrt, hatte ich bis dato keine Probleme. Die Objektive stehen senkrecht, also auf dem Deckel der Frontlinsee. Die Camera ist an einem Stativ mit Schnellwechselkupplung "gelagert" - so ist sie für "häusliche Angelegenheiten" schnell griffbereit. Geschlossene Behälter sind m. E. nach nur etwas Vorübergehendes, für die Reise.
Gruß Emc2
 
Kommentar

Awi

NF-F Premium Mitglied
Ich habe extra einen Schrank für die Objektive und Kameras. Die Objektive stehen auch bei mir senkrecht auf den Deckeln der Frontline. Der Schrank steht trocken und es liegen noch ein paar Silikageelbeutel im Schrank. Koffer und Taschen sind der Aufbewahrungsort in Urlauben.
Gruß
Jörg
 
Kommentar

Bworld

Nikon-Clubmitglied
Moin,
wichtig bei der Aufbewahrung der kostbaren Optik: Luft! Also eine gute Belüftung, um dem Pilzbefall vorzubeugen. Meine optische Ausrüstung ist in einem IKEA-Regal mit selbst konzipierter und anmontierter "Glasklappe" gelagert. ..
Ikea-Regal: Vollholz oder Pressspan?
Bei letzterem hätte ich wegen Ausdünstungen eher so meine Bedenken.

Grüsse
Bernd
 
Kommentar

agn137

Unterstützendes Mitglied
Ich habe meine Sachen seit über 25 Jahren in Fototaschen. Ich hatte noch nie Probleme mit Pilzbefall. Meine Wohnung ist gut belüftet und trocken.
Viele Grüße
Alex
 
Kommentar

Kay

NF-F Platin Mitglied
Ich hatte meine Fotosachen bisher:

In diversen Schränken, teils von Ikea, teils antiquarisch ererbt, - teils mit Glastür, teils geschlossen, im Tresor sogar relativ luftdicht,
in diversen Kofferräumen in diversen Fahrzeugen, dort offen, oder in Taschen,
herumliegend auf Tischen, Sesseln und Sofas.

Die einzige Kamera, die mir geklaut wurde, ist die, die ich extra, damit sie nicht geklaut wird, in den Kofferraum gepackt habe.

Die einzige Kamera, die mit kaputt ging, ist die, die ich im Auto so gelegt hatte, dass sie griffbereit ist und nicht herunterfällt.
Die ist dann heruntergefallen.

Bei meinem schlampigen Gebrauch ohne Plan ist sonst nichts zu Schaden gekommen.
Ich knipse allerdings auch erst seit 50 Jahren und werde erneut berichten, wenn die nächsten 50 wieder um sind - bis danne !
 
Kommentar

Einhorn

NF-F Premium Mitglied
Meine Bodies und Objektivkram habe ich in einen Stahlschrank im Keller, Alles griffbereit, nehme nur raus was ich denke für die Fototour zu benötigen. Im Winter ist der Kellerraum beheizt, für den Sommer trocknet Silicatpackung den Schrank. Alles andere wie Blitz und Zubehör ist in Klarsichtdosen verpackt. Ach ja die Stative stehen in einem Lattenbox, wie in einer Flaschenkiste, fallen nicht um.

Gruß Warner
 
Kommentar

Fiesta1

Sehr aktives Mitglied
Ich habe extra einen Schrank für die Objektive und Kameras. Die Objektive stehen auch bei mir senkrecht auf den Deckeln der Frontline. Der Schrank steht trocken und es liegen noch ein paar Silikageelbeutel im Schrank. Koffer und Taschen sind der Aufbewahrungsort in Urlauben.
Gruß
Jörg
Hatte ich damals auch so gehandhabt.(y)

Nur , da ging es um Grossformat Optiken für 10.000,-€ de:rolleyes:


Nix passiert die ganzen 40 Jahre

Jetzt steh der "Nikonschrott" so im Regal, und in Taschen und in Koffern und in Rucksäcken...:ROFLMAO:
 
  • Like
Reaktionen: Awi
Kommentar

Metalhead

Sehr aktives Mitglied
Ich hatte meine ersten Teile alles in einem Kata 3-n-1 20 Rucksack. Der wurde bei meinen Neuanschaffungen irgendwann zu klein, also kaufte ich als sehr zufriedener Kunde den nächstgrößeren Kata Rucksack, den 3-n-1 30. Der nach relativ kurzer Zeit dann ebenfalls wieder knapp wurde. Dann erwarb ich einen Fotokoffer bzw. eher das Inlet eines stabilen Hartschalenkoffers, welches aber auch separat genutzt werden kann mit Tragegriff und allem, den Vanguard Divider Bag in der Größe 46.

Ihr werdet es ahnen, auch dieser war irgendwann aufgrund meines GAS Syndroms nicht mehr ausreichend und ich kaufte einen beleuchteten Vitrinenschrank, welcher sich nun im Schlafzimmer befindet (ebenfalls mit reichlich von diesen Silikon-Beutelchen ausgestattet). Da ist jetzt das allermeiste des Fotoequipments drin ausser die Stative (welche in ihren Taschen daneben angelehnt stehen). Und die am häufigsten genutzte Kamera incl. angebrachtem Objektiv ist in meiner neuen Kameratasche von Peak Design griffbereit im Wohnzimmer gelagert.
 
1 Kommentar
horstnet
horstnet kommentierte
Schlafzimmer ist per se eher weniger gut geeignet, da man nachts doch einiges an Flüssigkeit von sich gibt. Silika Gel hilft zwar, aber besser ist ein anderer Raum.
 

horstnet

Nikon-Clubmitglied
Ich habe Kameras und Objektive im Innenteil eines Vanguard Supreme 53D in einem Vollholzschrank (antik) im Arbeitszimmer stehen. In den Rucksack (Lowepro flipside 400 aw) packe ich, was ich gerade mitnehmen möchte.
Nachdem ich meine Ausrüstung gerade massiv verkleinert habe, ist der Rucksack immer gepackt mit Z7, 14-30, 24-70 und 70-200.
Im Schrank verbleiben dann noch das 105er Makro und das 1,8-85er sowie Blitz und Kleinzubehör. Der Koffer (Innenteil) ist jetzt eigentlich zu groß, aber die Roadmap der Z-Objektive ist ja auch noch lange nicht abgearbeitet ;).
 
Kommentar

Emi

NF Mitglied
Ok, dann also konkret (anders versteht's keiner): Bitte auch Produktbezeichnungen mit anhand geben mit ungefährer Angabe, was reinpasst. Dann habe ich auch einen Anhaltspunkt, was für mich passt und was es kostet.

Es geht mir hier nur um die Aufbewahrung in den eigenen vier Wänden.
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software