70-300 / Tamron durch Nikon ersetzen?


sun-man

Aktives NF Mitglied
Hi,

Nikon D7500
vorhanden ist ein: Tamron AF SP 70-300mm 4-5.6 Di VC USD

Im Fokus:
Nikon AF-P Nikkor 70-300mm 1:4.5-5.6E ED VR Objektiv

Soll ein Geschenk werden. Macht das irgendwie Sinn? Das Nikon soll ja so schlecht nicjt sein. Für das Tamron/Sigma 70-200 f2.8 reicht es leider nicht :)

VG
 

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Nein, das ist eher nicht sinnvoll. -> Kaum Vorteile, aber doppelt Geld ausgegeben (wenn das reicht).
Manche Stimmen halten sogar das Tamron für das bessere. Wenn das stimmt, ist es sogar doppelt
bis dreifach sinnlos.

Grüße, Christian

Tip noch, von wegen Geschenk: Vielleicht fehlt dem / der zu Beglückendem/n ja noch "untenrum"
etwas, also ein Weitwinkelobjektiv? - Oder eine Festbrennweite zum Zoom dazu?

"Sinn macht" es eh nicht, denn Sinn kann nicht gemacht werden, der ist vorhanden oder auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

sun-man

Aktives NF Mitglied
Naja, das AF-P (FX) ist ja gemeint.

Unnerum gehts ;). Sigma 17-70 mm f2,8-4,0
Gedacht für Indoor, Tanzen und Sport. Das Tamron hat so seine Probleme am langen Ende und mehr als ISO2000 finden wir halt auch nicht so doll.
Vermutlich wäre das Sigma oder Tamron 70-200 f2.8 die bessere Wahl?
 
Kommentar

haribee

Nikon-Clubmitglied
Also das FX AF-P ist dem Tamron jedenfalls überlegen, was BQ und AF angeht.
Und falls es mal an einer Z mit dem FTZ betrieben werden soll, dann funktionierts perfekt, was man vom Tamron nicht sagen kann.
 
Kommentar

sun-man

Aktives NF Mitglied
Also könnte es doch ein wenig Sinn machen. Das Tamron kann man ja verkaufen. Mal sehen ob es Mal im Angebot ist
 
Kommentar

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Kommentar

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Tom.S

Sehr aktives Mitglied
Also könnte es doch ein wenig Sinn machen.

Ja aber nur sehr wenig. An den ISO wird sich sicher nichts ändern weil ja kein Zugewinn an Lichtstärke entsteht. Und der AF mag vieleicht etwas schneller sein aber das wird wenig Relevanz haben weil für Tanzen das Tamron bei weitem reicht.
 
Kommentar

Metalhead

Sehr aktives Mitglied
Ich habe den Wechsel vor kurzem vollzogen. Aber noch im kurzzeitigen Besitz beider ein pasr Bildqualitäts- und Schärfe- Vergleichstests mit beiden unternommen, und dabei sogar noch das Tamron 70-200 F2.8 G2 bei 70, 135, und 200mm dazugenommen. Ich weiss nicht mehr genau die einzelnen Ergebnisse, aber ich habe mir zumindest gemerkt, dass das Tamron 70-300 zwar gut mithalten konnte, am Ende aber doch stark gecroppt das schlechteste aller 3 war und über 200mm dem Nikon sogar noch etwas deutlicher unterlegen war.

Dieses wiederum war bis 200mm erstaunlicherweise kaum schlechter als das hochgelobte G2 von Tamron und bei 135mm diesem in Punkto Schärfe sogar etwas überlegen. Unter rein subjektiven Gesichtspunkten.

Wie dem auch sei, der Stabi des Tamrons ist gewöhnungsbedürftig, weil er das Bild im Sucher quasi festnagelt. Hat mich zwar nicht gestört, aber der VR des Nikons ist im Nachhinein dann doch etwas besser weil er dieses Verhalten nicht zeigt und wohl auch insgesamt etwas längere Belichtungszeiten zulässt sowie quasi lautlos ist.

Und der AF gehört zu dem schnellsten was gerade auf dem Markt ist und dürfte damit ebenfalls besser sein. Beim Fussball meines Sohnes war es jedenfalls mit dem Tamron 70-300 VC schon grenzwertig wiewohl ich selber mit meinem Nikon noch nix diesbezüglich probiert habe. Aber div. Youtube Videos mit diesem Objektiv auch an der Profikamera D850 bescheinigen dem Objektiv, daran pfeilschnell zu sein und auch bildqualitativ der hohen Auflösung ohne Abstriche gerecht zu werden.

Von daher, man verbessert sich schon ein wenig mit dem AF-P Nikon gegenüber dem Tamron. Ob es aber die Preisdifferenz rechtfertigen kann bleibt dahingestellt. Erst recht an einer nicht so herausfordernden Kamera wie der D7500.
 
Kommentar

sun-man

Aktives NF Mitglied
Du hast zum G2 gewechselt meinst du? Der auf ist dem Tamron stark überlegen? Hab ich das richtig verstanden?

Vg
 
Kommentar

Metalhead

Sehr aktives Mitglied
Les meinen Text richtig durch, dann sollte klar sein was ich gemacht habe. Ich habe das Nikon AF-P 70-300 für FX gekauft und das Tamron 70-300 VC danach verkauft, bin also quasi gewechselt bei diesem Brennweitenbereich, genau das, wonach Du ursprünglich gefragt hattest. Das Tamron 70-200 G2 habe ich ebenfalls und habe es nur mitgetestet bis 200mm. Jetzt verstanden?
 
Kommentar

sun-man

Aktives NF Mitglied
Jain. Ich hab am Handy keine Signatur gesehen. Vielleicht steh ich heute auch auf dem Schlauch, keine Ahnung.
Tamron 70-300 - OK, aber kein Überflieger
Nikon 70-300 AF-P FX, besser aber evtl den Preis nicht wert im Vergleich zum Tamron. Besser VR angenehmer
PS: Stimmt. Das Tamron nagelt das Bild quasi fest
Zum Vergleich das G2 von Tamron dazu.

Ich denke, jetzt am PC; hab ich es verstanden :D. Du würdest nicht dazu raten, aber es auch nicht als sinnfrei abtun. Das ist doch mal was. Gerade Indoor mit besser sitzendem AF kann sich hier lohnen. DAs G2 ist halt nochmal doppelt so teuer.
Mal sehen ob es die Tage mal in de Black Friday geht.

Danke !!!
 
Kommentar

sun-man

Aktives NF Mitglied
Ich hab das "P", also FX, mal bestellt. Vielleicht reicht der kleine Vorsprung ja. Immerhin ist das Tamron ja aus 2013 und kennt weder Update noch sonstiges. Das Nikon dürfte da vielleicht die Spur besser passen/arbeiten und es wird nicht 4 stellig.
Vielleicht fahr ich morgen auch mal zu Calumet hier in FFM und bestelle das Online ab (wird erst nächste Woche geliefert).

Das Sigma 17-70 2.8-4 ist einfach zu gut um es zu ersetzen.
 
Kommentar

sun-man

Aktives NF Mitglied
Also. Ich hab, für meine Verhältnisse, genau das richtige gemacht. Das ist sicherlich kein brauchbarer Test. 300mm, D7500....hier sind die Nefs.

Entweder ist das Tamron kaputt oder das Nikon ist wirklich so viel besser. Ich hab nur draussen gestanden und hab gewechselt. Vermutlich gibts wieder genug Kommentare was ich alles falsch gemacht habe, aber damit muss ich leben. Wenn ich das nutze habe ich keine Zeit mich um den Kram zu kümmern. Klar, mit DXOptics holt man verdammt viel wieder raus. Gut, 300 hab ich auch nicht so oft genutzt.

AF: Das des Nikon ist dramatisch besser als das Tamron. DAs ist nicht nur ein Fitzelchen, das sind Welten.
 
Kommentar

sun-man

Aktives NF Mitglied
Update. Ich kann es mir wirklich nicht erklären und muss morgen neu Anfangen.

Das Tamron stand bei der AF Justierung auf +6. Dafür gibt es keine einzige Erklärung. In alten Fotos war das auch ab und zu so. Das ändert NICHTS am langsamen AF. Ich hab das jedenfalls nicht gemacht
 
Kommentar

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Update. Ich kann es mir wirklich nicht erklären und muss morgen neu Anfangen.

Das Tamron stand bei der AF Justierung auf +6.
Dafür daß die Fokuskorrektur auf 6 stand (plus oder minus ist ja egal), sehen die Fotos noch
ziemlich scharf aus.
Das soll heißen: mit dem Korrekturwert Null werden die Fotos voraussichtlich deutlich unschärfer
werden, bei diesem Objektiv wirst Du voraussichtlich korrigieren müssen. Vielleicht +2, vielleicht
+8 oder +9.

Grüße, Christian
 
Kommentar

sun-man

Aktives NF Mitglied
Also beim Tamron war +6. Das Nikon hatte 0. Ist mir in NXD aufgefallen und ich hab das nicht verstanden. Da stand "AF (0)" beim Nikon und "AF (+6)" beim Tamron. Ich kann das echt nicht erklären.

Aber: Das Nikon bleibt. Alleine schon wegen dem, im Vergleich, wahnsinnig schnellen AF. Jajajaja :D, ich kenne keine Profigeräte :ROFLMAO:
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software