Was habt ihr meistens drauf auf der F4s?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Jo Hannes

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

nach langem Zögern zwischend der F4s und der F5 als Zweitbody zur D200 ist es nun eine F4s geworden. Obwohl ich überlege auch die F5 noch zu kaufen. Was habt ihr wirklich meistens im Einsatz auf eurer F4s? Ich habe mir zur F4s ein SB 24 gekauft (das SB 800 habe ich auf der D200) und wahrscheinlich mein Nikkor 28-85/3,5-4,5 als Immerdrauf. Eine gute Wahl? Oder doch besser mein 1,8/50?

Jo
 
Anzeigen

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hi Jo,

ehrlich gesagt....Schutzdeckel!

Wenn ich analog Fotografiere, dann nur noch Mittelformat. Nur das bringt noch einen analogen Vorteil gegenüber Digital.

Gruß

Peter
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Bei mir war's damals das 2.8/35-70er.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
foxmulder schrieb:
Bei mir war's damals das 2.8/35-70er.

Gruß
Dirk


...war auch mein Standardobjektiv, dazu noch MF 2.8/20, MF 2.5/105 und MF 2.8/180.

Aber, alles Geschichte!


Gruß

Peter
 
Kommentar

Jo Hannes

Unterstützendes Mitglied
Registriert
peterkdos schrieb:
...war auch mein Standardobjektiv, dazu noch MF 2.8/20, MF 2.5/105 und MF 2.8/180.

Aber, alles Geschichte!


Gruß

Peter

Irgendwie klingt das als müsse dir jemand über die Straße helfen. Wahrscheinlich bin ich aber älter als du.

Jo
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Jo Hannes schrieb:
Irgendwie klingt das als müsse dir jemand über die Straße helfen. Wahrscheinlich bin ich aber älter als du.

Jo


...Sorry, stehe aufm Schlauch?


Gruß

Peter
 
Kommentar
P

pdc.h

Guest
foxmulder schrieb:
Bei mir war's damals das 2.8/35-70er.

Gruß
Dirk

Hi Jo,

... bei mir auch - hab's immer noch und es ist auch an der D200 wirklich gut. :up:
... die F4s übrigens auch noch - ich mag sie einfach :D
 
Kommentar

Jo Hannes

Unterstützendes Mitglied
Registriert
peterkdos schrieb:
...Sorry, stehe aufm Schlauch?


Gruß

Peter

Weil es so klingt, als sei eure analoge Periode soooooooo lange her, dass ihr euch kaum noch erinnern könnt. Und das wird es wohl nicht sein. Zumindest bei mir ist es übrigens so, dass ich bewußt zu meiner digitalen Ausrüstung wieder eine analoge aufbaue, weil mir "der Film" feht.

Jo
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Jo Hannes schrieb:
hast du dich vollkommen von der analogen Zeit verabscheidet?

Jepp. Ich habe zu lange im dunklen Kämmerlein gehockt als das ich dem Film nachtrauern würde - im Moment zumindest, aber wer weiß schon was nächstes Jahr ist? ;)

Gruß
Dirk
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Jo Hannes schrieb:
Weil es so klingt, als sei eure analoge Periode soooooooo lange her, dass ihr euch kaum noch erinnern könnt. Und das wird es wohl nicht sein. Zumindest bei mir ist es übrigens so, dass ich bewußt zu meiner digitalen Ausrüstung wieder eine analoge aufbaue, weil mir "der Film" feht.

Jo

Nein Jo,

das ist es nicht, aber die Qualität des analoges KB-Filmes ist einfach der digitalen Qualität nicht gewachsen. Wie ich schrieb, ist einzig der MF-Format noch überlegen - wie lange noch?

Gruß

Peter
 
Kommentar

WolframO

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,
zu mein F4 gehören feine Festbrennweiten, besonders das 3,5/18, da ich dessen Qualität und Bildwinkel digital noch nicht erreiche.
Dann das 1,4/35 und das 1,4/85, da ich nur mit Film die Offenblende sinnvoll nutzen kann.
Darüber hinaus erreicht der Könner immer noch locker die Qualität von Chip-Kameras mit Film. Stichworte: Fuji Acros, Velvia und Provia 400.
Trotzdem nichts gegen meine D200 - its only another play.
Gruß WolframO
 
Kommentar

FrankF

Auszeit
Registriert
Ich habe mir zu meiner gebrauchten F4s damals ein funkelniegelnagelneues AFD1,8/85mm für 900DM gekauft. Damit habe ich dann etwa 90% der Bilder gemacht. Das AI1,4/50mm war dann auch noch recht häufig auf der Kiste.

Herzlich

Frank
 
Kommentar

pulsedriver

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich hab jetzt eine ganze Reihe Optiken getestet. Meine Standard Optiken sind nun:

Das Standard Zoom: 50-135mm/3,5 AiS. Qualitativ absolut überzeugend, extrem scharf, auch offen. Ist mein meist genutzer Brennweitenbereich. Ich hab's mit einem ISO 100 Film gegen Festbrennweiten verglichen, einen wirklichen Unterschied in der Bildqualität konnte ich nicht feststellen, bis auf ab und zu einer Neigung zum Vignettieren, grade mit Polfilter drauf.

Das Weitwinkel: AF-D 28-70mm/3,5-4,5. Bis ca. 60mm ebenfalls extrem scharf, bei 50mm sogar so, dass ich offen keinen unterschied zu f/8 sehe - auch an der D80! Auch zum 35-70mm/2.8 (dem Immerdrauf der D80) sehe ich bei 50mm keinen unterschied, bei 70mm ist das 35-70mm einiges besser (da hab ich aber analog dann schon lang das 50-135mm).

Das Tele: AiS ED 180mm/2.8. Einfach traumhaft, sticht sogar das sehr gute 200mm/4 nochmal aus!

Dazu ein PK-13 Zwischenring, wenn ich auch mal nebenbei ein Makro machen will (vor allem Blumen). Das alles passt locker in mein Lowepro S&F, will nicht mehr rumschleppen (OK, das Gitzo auch noch)

Daneben hab ich z.B. noch ein Makro, oder Festbrennweiten wie das 50mm/1.4 oder 105mm/2.5. Die kommen nur mit, wenn ich vorher weiss, dass ich sie brauchen werde.



Grüsse,
Sebastian
 
Kommentar

pulsedriver

Sehr aktives Mitglied
Registriert
peterkdos schrieb:
Nein Jo,

das ist es nicht, aber die Qualität des analoges KB-Filmes ist einfach der digitalen Qualität nicht gewachsen. Wie ich schrieb, ist einzig der MF-Format noch überlegen - wie lange noch?

Gruß

Peter

Und Grossformat. Ich sag nur Gigapixel Projekt (1000 MP haben sie geschafft, jetzt peilen sie 4000 MP an, wohlgemekr mit einem einzigen Bild).

Ob Mittelformat wirklich digital überlegen ist? Einer Nikon DSLR schon. Der 17 MP Canon Mark1 mit einem niedrig empfindlichen Film auch noch so grade (schon mit 4x5x6). Aber wenn man ein hübsches Digiback für eine Hasselbald nimmt? Dann wird's auch da eng, die 39MP Modelle vermögen zumindest in Sachen Auflösung in der Praxis mit 6x7 und vermutlich auch 6x9 mithalten. Ja, die kosten so viel wie ein neuer VW Golf.....

Grüsse,
Sebastian
 
Kommentar
H

haraclicki

Guest
pulsedriver schrieb:
U

Ob Mittelformat wirklich digital überlegen ist? Einer Nikon DSLR schon. Der 17 MP Canon Mark1 mit einem niedrig empfindlichen Film auch noch so grade (schon mit 4x5x6). Aber wenn man ein hübsches Digiback für eine Hasselbald nimmt? Dann wird's auch da eng, die 39MP Modelle vermögen zumindest in Sachen Auflösung in der Praxis mit 6x7 und vermutlich auch 6x9 mithalten. Ja, die kosten so viel wie ein neuer VW Golf.....
Nun, ich denke, es geht um die bildliche Anmutung, den Wahnsinn im Abzug/Papier/Baryt-Bild. NO MONITOR Ich kann es nicht beschreiben, ich mag es bloß.
Auflösungsvermögen und weiche Knie, ich weiß es nicht.

Ich benutzte das 24/2, 50/1,8, und 105/2,5er, in den letzten Jahren nur noch das 50er. Auch gewerblich:)

Brauchte aber auch geraume Zeit, um mit dieser Brennweite und DIESER Kamera in Einklang zu geraten.

Der Sucher. Meiner und der der Kamera.
 
Kommentar

FunThomas

Aktives NF Mitglied
Registriert
Als Immerdrauf für die F4s ?

Nun, aus meiner F4e ist eine F4 geworden. Der Zusatzgriff der F4e hat
doch schon ein erhebliches Gewicht und muß des öfteren zu Hause bleiben.

Die Objektive für meine F4 beschränken sich eigentlich nur noch auf die
Festbrennweiten F1.4/50mm und F2.8/18mm sowie das F4/300mm mit dem
Teleconverter TC17.

Die restlichen Objektive sind schon in die digitale Welt übergewandert.

Gruß Thomas
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
haraclicki schrieb:
Nun, ich denke, es geht um die bildliche Anmutung, den Wahnsinn im Abzug/Papier/Baryt-Bild.


...ja, nur das es die ersten Baryt-Papiere für den Druck schon gibt, und glaubt man den Berichten in der Fachpresse, so ist auch diese Domäne gefallen. Setzt natürlich den professionellen Workflow vorraus.



Gruß

Peter
 
Kommentar

lispm

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Jo Hannes schrieb:
Hallo,

nach langem Zögern zwischend der F4s und der F5 als Zweitbody zur D200 ist es nun eine F4s geworden. Obwohl ich überlege auch die F5 noch zu kaufen. Was habt ihr wirklich meistens im Einsatz auf eurer F4s? Ich habe mir zur F4s ein SB 24 gekauft (das SB 800 habe ich auf der D200) und wahrscheinlich mein Nikkor 28-85/3,5-4,5 als Immerdrauf. Eine gute Wahl? Oder doch besser mein 1,8/50?

Jo

Bei mir haben sich die 2.8/20, PC3.5/28 und 1.4/35 auf die F4s gedrängelt. Die Telebrennweiten - auch das 1.4/50 - sind meistens auf der D200.
Immer wenn ich weiten Bildwinkel bei AL brauche ist die F4 erste Wahl. Jetzt gibts auch noch tolle 400'er Filme, die man pushen kann, da wird wol irgendwann ein Coolscan folgen und dann hab ich endlich "Best of Both Worlds". Als "Immerdrauf" ist bei mir wohl das 2.8/20 zu bezeichenen.
Die anderen Brennweiten werden meistens durch die D200 digital abgedeckt.

Aber ---- Alle Achtung für Deine Auswahl...tolle Wahl und guter Geschmack---- die F4s und D200 hab ich auch :hehe:

LG Jürgen
 
Kommentar
Oben Unten