Von Nikon D3 zu Nikon D810 wechseln, eine Verständnisfrage


NF Adventskalender 2019

Bernhard_r

Unterstützendes Mitglied
Hallo, ich fotografiere beruflich seit einigen Jahren mit der Nikon D3. Jetzt bin ich der Meinung, dass es Zeit ist eine neue Kamera zu kaufen. Da dachte ich an die D810.

Jetzt wollte ich mal schauen was die alte D3 von 2007 noch so wert ist.
Und da kam für mich etwas unverständliches.

Eine alte D3 wird im Hebrst 2014 Gebraucht im Internet für etwa 1500 Euro angeboten.
Eine gebrauchte Nikon D810 ist Gebraucht auch für etwa 1500 Euro zu haben.

What?

Wie kommt denn dieser Preis zustande? - Ist die gute alte D3 wirklich noch so viel Wert, bzw. warum wird für die fast neuen D810's nur noch so wenig bezahlt?

Kann mir da jemand ein paar Ideen dazu geben? - Es ist für mich klar, dass sich der wechseln von D3 auf D810 lohnt oder?

Ich komm nicht ganz mit was den Preis betrifft.

LG Bernhard
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Hanner B.

Administrator
Teammitglied
1500 für eine d3 ist im oberen bereich dessen, was erlösbar ist, wohl nur in sehr gutem zustand und mit händlergewährleistung möglich. 1500 für eine d810 ist verdächtig günstig, da kommt mir zunächst irrtum oder betrugsversuch in den sinn (wenn die kamera nicht als defekt o. ä. angeboten wird).
 

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Wie Hanner schon schreibt: D3 bringt eher 1200.-, D800 kostet gern um/unter 2000.-. Für starke Abweichungen gibt es eigentlich immer starke Gründe
 

Stefan M.

NF Team
Wenn es um den aktuell realistischen VK (nicht den Händlerankaufspreis...) einer gebrauchten Kamera mit Gewährleistung geht, sind die Gebrauchtpreislisten von überregionalen Fachgeschäften wie z.B. Calumet recht aussagekräftig und allemal realistischer, als die Wunschkonzerte auf diversen Plattformen für Privatverkäufer.
 

Coco2

Unterstützendes Mitglied
Hallo Bernhard,

Ich besitze die D4 und die D810. Beide Kameras schätze ich sehr und möchte weder die eine noch die andere hergeben.

Die D4 ist eine grosse, robuste und professionelle Kamera. Das Sucherbild ist besser, die Dunkelpause bei der Auslösung kürzer, der temporäre Speicher ist grösser. Die Bilder wirken nach meinem Dafürhalten natürlicher, und insbesondere bei hohen ISO liefert sie die besseren Resultate. Die D4 hat noch eine ganze Reihe von weiteren Annehmlichkeiten, welche die D810 nicht aufweist.

Die D810 bietet eine überragende Auflösung. Dies ist ein Fluch und ein Segen, der temporäre Speicher ist rasch "am Anschlag", und dann läuft garnichts mehr. Die Kamera ist klein, leise, liegt gut in der Hand, und ein paar Elemente sind besser zu bedienen als bei der D4.

Viele Grüsse,

Felix
 

digital_eye

Unterstützendes Mitglied
Gebraucht bekommst Du keine D810 für 1500 Euro. Wie Hanner schrieb, entweder ist da etwas faul, oder vielleicht auch nur ein Tipfehler.

Die D800 habe ich gebraucht schon in diesem Bereich (meist aber schon noch mal etwas drüber) gesehen.
 

Malepartus

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Hallo,

ich habe meine D3 und meine D800 verkauft und eine D4s gekauft. Der Erlös lag bei 3Kb. Der Anteil der D800 lag etwas höher als der der D3. Damit hätten wir annähernd die Preise, der vom Themenstarter eingebracht wurden. Eine D810 zum Preis von 1500 € ist m.E. nicht realistisch. Ich würde sie sofort kaufen. Damit wäre ich auch bei meinem Kernpunkt.

Ich vermisse die D800. Sie war irgendwie handlicher, umgänglicher und sie war einfach eine verdammte "Pixelwutz".

Lieber Berhard_r, behalte die D3 und kaufe dir einen D810 dazu wenn der Preis auf 1500 € gefallen ist. :cool:

HaWe
 

Bernhard_r

Unterstützendes Mitglied
Hallo, danke für die vielen, schnellen Antworten. Ich dachte mir eh das da etwas komisch ist. Ich bin dann mal vorsichtig bei dem 1500 Euro Angebot...

Danke euch allen, ich kann mir eh genug Zeit lassen beim Kamera-Wechsel daher hab ich Zeit die Preise etwas zu beobachten.

Liebe Grüsse aus Österreich!
 

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Hallo, danke für die vielen, schnellen Antworten. Ich dachte mir eh das da etwas komisch ist. Ich bin dann mal vorsichtig bei dem 1500 Euro Angebot...
Über kalaydo.de gibt es häufig solche Angebote. Wenn man nachfragt, ist der Anbieter zufällig ins Ausland verzogen, man könne aber das Geld via Westerndings überweisen, dann werde das dolle Angebot sofort verschickt. Sans Ear grüßt
 

checkmate

Unterstützendes Mitglied
Die D810 hat die Preise für D800 und D800e auf dem Gebrauchtmarkt kräftig
nach unten gedrückt. Fraglos sind in der 810 Details weiterentwickelt worden,
in der Summe bietet sie aber im Vergleich zur 800(e) nix bahnbrechend
neues. Mit einer 800e ist man auch bestens gerüstet, allerdings ist diese Serie
nicht mit einer D3 zu vergleichen. :D Deshalb sollte man sich über Einsatzge-
biete im klaren sein!

Gruß

Karl
 

philippmitt

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

bin auch gerade am überlegen meine D3 abzugeben, und mir eine D810 zu holen, jedoch habe ich schon gesehen das die D800 um den selben Preis angeboten wird wie eine D3. (Unterschied bei den Kameras fast 5 Jahre)

LG
 

forensurfer

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Über kalaydo.de gibt es häufig solche Angebote. Wenn man nachfragt, ist der Anbieter zufällig ins Ausland verzogen, man könne aber das Geld via Westerndings überweisen, dann werde das dolle Angebot sofort verschickt. Sans Ear grüßt
und von dem Empfänger weltweit in bar abgeholt werden, egal an welche WU Station adressiert...

Wer Kalaydo und WU nutzt, kann sein Geld auch gleich verbrennen.
 

forensurfer

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo,

bin auch gerade am überlegen meine D3 abzugeben, und mir eine D810 zu holen, jedoch habe ich schon gesehen das die D800 um den selben Preis angeboten wird wie eine D3. (Unterschied bei den Kameras fast 5 Jahre)

LG

Bei mir ist maximal relevant, was in der Bucht tatsächlich verkauft wurde.

Da liegt eine D3 um 1000 -1200 EUR - oft auch darunter.

D3s komplett überholt NSP 1600 EUR bis 2200 EUR (wenig genutzt)

D3x 1500 - 2000 EUR

D800 zwischen 1200 und 1500 EUR - Händler auch mal drüber

D800 E so um 1550 - 1800 EUR

D810 2300 - 2700 EUR je nach Zeit und Zustand.

- Sehe gerade das ist ein Altthread gewesen - würde in diesem Zusammenhang vorschlagen, das wir die Zeitbalken in Beiträgen jahrgangsweise in unterschiedlichen Farben machen - ähnlich TÜV Plaketten. Wäre dann auffälliger.
 

Randle P. McMurphy

Unterstützendes Mitglied
- Sehe gerade das ist ein Altthread gewesen - würde in diesem Zusammenhang vorschlagen, das wir die Zeitbalken in Beiträgen jahrgangsweise in unterschiedlichen Farben machen - ähnlich TÜV Plaketten. Wäre dann auffälliger.
Old but Gold - würde ich sagen den das Thema beschäftig mich gerade
anders herum !

Da die digitalen "Schätze" durch neue Kameras und Weiterentwickungen
im Preis fallen werden sie "erschwinglich" sprich "bezahlbar" und das halte
ich für einen Anreiz mal drüber nachzudenken statt sein Geld in eine neuere
Amateurkamera zu investieren sich für den selben Preis ein einstiges Profimodell zu leisten.

Analog mache ich das schon seit Jahren so - warum also nicht auch digital ?
Macht es wirklich ein gravierenden Unterschied ob ich 24 statt 12 Megapixel
habe ?
 

2ndreality

Unterstützendes Mitglied
Old but Gold - würde ich sagen den das Thema beschäftig mich gerade
anders herum !

.....
Analog mache ich das schon seit Jahren so - warum also nicht auch digital ?
Macht es wirklich ein gravierenden Unterschied ob ich 24 statt 12 Megapixel
habe ?
Nein, aber es macht einen Unterschied, ob der Sensor aus 2005 oder 2015 stammt - unabhängig von den Pixeln.
 

gpox

Sehr aktives Mitglied
Nein, aber es macht einen Unterschied, ob der Sensor aus 2005 oder 2015 stammt - unabhängig von den Pixeln.
Nein...das macht keinen wesentlichen Unterschied....
es ist aber immer schön wenn Amateure durch solche Aussagen den Herstellern ein gutes Argument liefern...
die nächste Charge gleich mal 30% teurer zu machen :p

wohlbemerkt....natürlich kann ein professioneller Labortest(DxO)
da differenzierter sein...

macht man aber echte Praxisteste...kommt man ganz schnell auf den Boden der Realität zurück :eek:

Beispiel....
ich hatte mal für die Sonys solche Vergleiche gemacht, als die 900 rauskam...

# es wurde ein typische Grundaufbau im Studio gemacht...
# Licht Briese so wie meine Kunden es liebten...
# Position immer gleich und immer gleiche Brennweiten

beteiligt waren> Kodak DCS Pro SLRn, Fuji S3Pro, D3, A900

# alles gleich durch RAW und PS geleitet...und...
#faktisch waren alle Bilder gleich...bist auf die Größe der A900...

### der Sensorunterschied war damals schon satte 10 Jahre :hehe::p:heul:

letztlich hatte das dazu geführt das ich bis heute mit der Kodak SLRn fotografiere :cool:

der Haken ist>>>
die Geräte werden durch die Hersteller "alt gemacht"...
man kann keine neuere USB Technik oder Cards nachrüsten....
ebenso wie Speicher erhöhen/erweitern....

und oft genug passiert es wie bei Kodak das die durch ihre Pleite,
dann auch keine Reparatur oder Service anbieten

....da freut sich dann das [MENTION=52101]Beuteltier[/MENTION] :up:

Preise Nikon....
sind auch reine Kunstpreise....Beispiel

vor Jahren lag der Kurs der fast neuen D3 bei 3.500,-
einige wenige um 3.000...:rolleyes:

dann tauchte eine fast neue (4.000Acts) D3 für 2.400 auf....
und wurde eine Woche von Bietern ignoriert...was war da los :eek:

der Grund...die Kamera hatte "nur ein polnisches Handbuch" dabei....
das könnte den Schlußfolgern lassen das die in Litauen aus dem Regal gefallen war
und auch Schleichwegen nach Polen gelangete....:fahne:

nur Nachfragen ergaben...
es war eine EU-Nikon gekauft im Wahrschauer Nikon Shop mit allen Papieren...
der Anbieter arbeitet wochenweise ein Polen und fand heraus,
das dort alle Preise 100-200 Piepen unter dem D-Preis lagen...
und zack war es meine :p

Mfg gpo
 
Oben