Von Moschusochsen, Elchen und Rentieren

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

M.E.C.Hammer

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Dieses Jahr zog es mich während meines einwöchigen und vom obersten Chef genehmigten Fotourlaubes wieder nach Norwegen. Mein Ziel war das Dovrefjell und die umliegenden Nationalparks. Ich wusste im Vorfeld schon, dass es mit Polarfüchsen wohl nichts werden sollte, aber die konnte ich 2020 genießen und ablichten. So konzentrierte ich mich auf die Moschusochsen, versuchte mich ein wenig an Elchen und hatte ein irres Erlebnis mit wilden Rentieren. Obwohl die Landschaft die herrlichste Herbstfärbung hatte und auch das Licht an vielen Tagen traumhaft für die Landschaftsfotografie gewesen wäre, habe ich das mitgenommene Weitwinkelobjektiv nicht einmal genutzt. Ich habe mich komplett auf die Tiere konzentriert.

Anfangs habe ich mich erstmal nur auf die Moschusochsen fokussiert. Eine Herde befand sich sehr nah der E6 und war daher meistens leicht zu erreichen. Dies hatte natürlich zur Folge, dass dort für meinen Geschmack einfach viel zu viele Fotografen waren. Ich machte ein paar Fotos und trat dann eine lange Wanderung tief ins Fjell an. Denn meine Späher :cool: berichteten mir von weiteren Herden oben im Fjell.

#1


#2
 
Anzeigen

M.E.C.Hammer

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Nachdem ich mich ein wenig von der langen Wanderung erholt hatte, machte ich mich zum Abend noch einmal auf den Weg zu den Moschusochsen nahe der E6. Erfreulicherweise waren bis auf einen Fotografen alle anderen verschwunden. Gut, das Wetter war jetzt nicht übermäßig viel versprechend für einen spektakulären Sonnenuntergang, aber man weiß ja nie. Am Ende wurden es auch noch ein paar Silhouetten, aber auch diese bereichern das Portfolio.

#10


#11


#12


Damit ging dann der erste Tag zu Ende.​
 
Kommentar

M.E.C.Hammer

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Der nächste Morgen sah recht viel versprechend aus und so machte ich mich 1 Stunde vor Sonnenaufgang auf den Weg Moschusochsen zu finden. Gott sei Dank waren die Horden der anderen Fotografen scheinbar Langschläfer, denn ich war alleine unterwegs. Erst als das Licht zu hart wurde und ich auf dem Rückweg war um endlich mal einen Kaffee und Frühstück einzunehmen, kamen mir die ersten Fotografen entgegen.

#13


#14


#15


#16


#17
 
Kommentar

M.E.C.Hammer

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Dieser Morgen war unglaublich intensiv und er war noch nicht zu Ende. Er sollte auch nicht der Beste gewesen sein. ;)
Ein junger Bulle war sehr neugierig und kam daher bis auf wenige Meter an mich heran. Der Puls geht schon hoch, aber ich habe mich zu keiner Zeit unsicher, oder unwohl gefühlt. Mit jeder Begegnung lernt man die Tier und die unterschiedlichen Charakter besser einzuschätzen.

#18


#19


#20


Damit will ich dann auch erstmal eine kleine Pause machen. Ich hoffe, ich erschlage euch nicht mit den ganzen Fotos der Moschusochsen. Weiter gehen wird es dann mit ein paar Elchfotos.​
 
2 Kommentare
Engagi
Engagi kommentierte
Also ich könnte noch ein paar ab...
 
artefakt
artefakt kommentierte
Ich auch! Und ehrlich gesagt hatte ich auf so einen Thread auch gehofft, nachdem du - ich glaube im 400/4.5er Thread - ein entsprechendes Bild gepostet hattest, Stefan.

GgK!
 

M.E.C.Hammer

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Na, dann mache ich mal mit ein paar Elchen weiter. Da Abends das Wetter nicht so überragend angekündigt war, macht ich mich also auf die Suche nach Elchen und ich wurde auch tatsächlich fündig. Leider meistens nur weit entfernt.

#21


#22


#23
 
Kommentar

M.E.C.Hammer

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Und dann kam dieser grandios Morgen. Nachts fielen die Temperatur auf -6° C, alles war mit gefrorenem Rauhreif überzogen und die kaum vorhandene Bewölkung versprach einen herrlichen Sonnenaufgang. Jetzt musste ich "nur" noch Moschusochsen an einem passenden Ort finden. Genau mit der aufgehenden Sonne, erreichte ich eine kleine Herde.

#24


#25


#26


#27


Zwischen Bild #26 und #27 liegen nur wenige Sekunden und das Einschwenken des Konverters. :biggrin:
 
Kommentar

M.E.C.Hammer

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Das Schauspiel mit diesem grandiosen Licht hat man nur etwa 10 Minuten, dann steht die Sonne bereits zu hoch. Es muss also wirklich alles passen.

#31


Wieder kam ein junges Tier sehr nah. Ich schätze 15 bis max. 20 m. Das Foto ist mit 400 mm und unbeschnitten aufgenommen worden.

#32


Bereits 30 Minuten nach Sonnenaufgang empfand ich das Licht schon als zu hart und habe die Kamera dann eingepackt und mich langsam auf den Rückweg gemacht.

#33


#34


Machen wir mal wieder eine kleine Pause. Denn ich habe während der Woche ca. 9000 Fotos geschossen und immerhin 896 Fotos sind davon noch auf der Festplatte geblieben. Auch wenn ich am nächsten Morgen wieder eine schöne zeit bei den Moschusochsen hatte, werde ich als nächste wohl der Abwechslungshalber ein paar Fotos von den Rentieren zeigen.​
 
1 Kommentar
Wölkchen
Wölkchen kommentierte
Das sind grandiose Bilder -das Licht ist traumhaft schön. (y)
(y) (y)
 

artefakt

NF-F Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Platin
Registriert
Danke Stefan für diese grandiosen Aufnahmen!

:f045:
 
Kommentar

Stefan M.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Beeindruckende und außergewöhnliche Aufnahmen! Die morgendlichen Lichtstimmungen finde ich sensationell, vielen Dank fürs Zeigen.
 
Kommentar

lommi

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Danke für deine großartigen Fotos! (y)(y)(y)(y)(y)

Ich liebe das Dovrefjell, konnte aber schon lange nicht mehr selbst hinfahren.
Umso mehr genieße ich deine Fotos hier und freue mich schon riesig auf Nachschub. :)
 
Kommentar

seamaster

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
So Stefan, meinen Kommentar zu den Bilder hast Du schon bekommen ... 👍🏼und💪🏼.
😉
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten