Verzeichnung 4/12-24 und 2,8/17-55


Erwin

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

kann mir jemand etwas zur Abbildungsleistung der Nikon Optiken 12-24 und 17-55 sagen? Ich benötige ein Weitwinkel für Architektur Dokumentationen, welches möglichst wenig oder nicht Tonnen- oder Kissenförmig verzeichnet. Das Setobjektiv 18-80 ist hierfür eher nicht geeignet. Ich arbeite mit einer d70.

Viele Grüße

Erwin
 

Nobody

Auszeit
perfekt korregierte optiken gibt es nur fuer fachkameras (schneider-kreuznach, rodenstock, nikon etc.). selbst einst so hochgelobte festbrennweiten wie 18/2.8 oder 20/2.8 entsprechen nicht dem anforderungsprofil. allerdings ist eine recht brauchbare beseitigung besagter fehler mittels andromeda lensdoc ( ) moeglich. unterm strich ist das 17-55 einfacher zu korregieren, da lediglich eine lineare tonnen- bzw kissenfoermige verzeichnung auf der kurzen bzw der langen seite vorliegt
 
Kommentar

Holmes

NF Mitglied
Vielleicht wäre das 14mm f2,8 eine Alternative, ist schon bei offener Blende knackscharf und verzeichnet bei dieser Brennweite eher gering.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software