Umpolung?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Ando

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Neulich, beim Gebrauchthändler vor Ort, kam das Gespräch auf die Lebensdauer elektronischer Kameras. Diese solle man mit eingesetzter Batterie lagern, da sich die Elektronik sonst "umpolen" könne und dann sei das Ende der Lebensdauer unwiderruflich erreicht.

Stimmt das so?
 
Anzeigen

Fotomensch

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Um was für eine Kamera geht es?
Was modernes, oder analog elektronisch?

Mir wurde zugetragen, dass zum Beispiel bei der Canon T90 das Problem mit den hängenden Magneten durch stromfreie Lagerung ausgelöst werden könne.
Ist zwar keine Umpolung (glaube ich jedenfalls) aber ein ähnliches Problem.
 
Kommentar

Ando

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Eine meiner drei T90 hat das Magnetproblem, dh der Verschluss löst nicht mehr aus und es tickt bei Druck auf den Auslöser nur leise. Und das bei fortwährend eingelegten Batterien.
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
als jemand der in der Elektrotechnik tätig ist kann ich hierzu nur folgendes sagen:


Blödsinn :motz:

Ich kenne ein Problem bei dem man evtl. von "Umpolung" im weitesten Sinne sprechen könnte. Da ich allerding davon ausgehe dass in einer Kamera keine Drehstrommotoren verbaut sind kann auch dies ausgeschlossen werden. Magnekupplungen und Spulen lassen sich nicht einfach so umpolen. Auch nicht ohne Batterie/Accu.
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Eine meiner drei T90 hat das Magnetproblem, dh der Verschluss löst nicht mehr aus und es tickt bei Druck auf den Auslöser nur leise. Und das bei fortwährend eingelegten Batterien.

das kann durchaus sein. Auch ein Elektromagnet kann, wie jeder andere Magnet kaputt gehen.Dies hat aber nix mit einer "Umpolung" zu tun.
 
Kommentar

Ando

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Meine Erfahrung ist, dass die Elektronik in Kameras wie F3, XD7, X-700 (Kondensator ausgenommen) oder New F-1 haltbar ist. Einfach so ausgefallen ist mir bis auf die T90 noch keine. Wenn es keinen Strom gibt, dann wegen Oxydation in der Batteriekammer, was sich ja leicht beheben lässt.
 
Kommentar

Ando

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich glaube das sich sogar das Magnetfeld der Erde ab und zu mal umpolt. (Wer nimmt da eigentlich die Batterien heraus?)
Warum dann nicht die Elektronik einer Kamera, die ist ja sehr viel kleiner und da gehts bestimmt schneller. :fahne:

Das liest sich fast schon wie die Apokalypse im Kameraschrank!
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
[MENTION=62159]Pixelkarl[/MENTION]

:confused: was bitte hat das Magnetfeld der Erde mit einem Elektromagnet gemeinsam. Mir feht da die Vebindung.
 
Kommentar

Fotomensch

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Meine F5 zickt alle paar Filme mal, zeigt irgend ein Err an.
Batterien raus und wieder rein hilft bisher immer.
Man muss dazu sagen, dass die Kamera früher scheinbar im Profieinsatz war. Sie ist gepflegt, aber mit Abnutzungserscheinungen.

Bei meiner F3 musst mal der Verschluss justiert werden, der lief ungleichmäßig und der Kontaktring vom An-Ausschalter erneuert werden.

Totalausfälle gab es nur einen, Vatters Ricoh KR-10 hatte ein Verschlussproblem.
 
Kommentar

Kay

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
[MENTION=62159]Pixelkarl[/MENTION]

:confused: was bitte hat das Magnetfeld der Erde mit einem Elektromagnet gemeinsam. Mir feht da die Vebindung.

Der erste Satz war die Wahrnehmung dessen, was auf dieser (manchmal sehr merkwürdigen) Erde von Zeit zu Zeit passiert.

Der zweite Satz beinhaltet die scherzhafte Ableitung auf unser Thema und ist gekennzeichnet mit einem Smily mit Fahne.

.....................

Wenn man die gedankliche Verbindung nachvollziehen kann, kann man [MENTION=62159]Pixelkarl[/MENTION] loben
wegen seiner kreativen und humorigen Interpretation der gelegentlichen Schieflage "unserer" Erde.

Den Gedankensprung, zu fragen, was alles möglich ist, wenn alles möglich ist, finde ich sehr gelungen und Hugo meint, wir sollten Pixelkarl noch ein thumps up geben !
 
Kommentar

Kurt Raabe

NF Team
Teammitglied
Staff
Moin
wenn man da ein bisschen googlet findet man
das vor 786.000 Jahren das Magnetfeld der Erde seine Richtung gewechselt und die Umpolung ca hundert Jahre gedauert hat sollten wie uns bei der mittleren Lebenserwartung unserer Kamera keine Sorgen machen :hehe::hehe:
 
Kommentar

Fotomensch

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Und eben die gehen scheinbar schneller den Bach runter als moderne Kameras... :(
 
Kommentar

asaerdna

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Sobald der Photomic aufgesetzt ist, bist du wieder bei der Elektronik.

Seit dem Licht auch Teilchen-Eigenschaften zugeschrieben werden,
sollte doch ein mechanischer Belichtungsmesser möglich sein. ;).



 
Kommentar
Oben Unten