Frage Tokina 11-16mm 2.8 vs. Walimex 10mm 2.8

eraser

Unterstützendes Mitglied
Hallo

Habe mir für meine D7200 eine Tokina AT-X Pro SD 11-16 F2,8 (IF) DX II gekauft.
Nach den ersten Fotos stellte ich eine starke Überbelichtung fest.
Bei Blende 2,8 passt es noch ganz gut, aber…
bei Blende 22 muss ich dann -3,00eV korrigieren.
Im LiveView sieht da ganze bei -3,00eV dann jedoch völlig unterbelichtet aus,
was am Foto jedoch nicht der Fall ist.

Bei meine alten D80 habe ich das selbe Verhalten.

Mit meinem Sigma DC 17-50 F2,8 EX HSM habe ich dieses Problem nicht.

Woran liegt das?
Hat jemand ähnliche Probleme?
(getestet habe ich das Ganze mit der Programmautomatik "Landschaft" bei 11mm und ISO100)

Besten Dank.
sG Robert
 
Bild

eraser

Unterstützendes Mitglied
Die Springblende deines Objektivs scheint zu klemmen, ein nicht unbekanntes Problem des Herstellers...
Besten Dank für den Tipp.
Kann ich da selber was machen, bzw. wie kann ich prüfen,
ob es tatsächlich an der Springblende liegt.

Das Objektiv ist neu, ca. 4 Wochen alt,
hat also auch noch Garantie.

sg Robert
 

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Das 10mm/2,8 von Samyang finde ich ganz interessant, ich meine, es bleibt die alte DX-Krux im WW-Bereich, nach wie vor gibt es keine netten Festbrennweiten, kein 12-er (entsprechend KB-18), kein 16-er (entspechend KB-24), nix.

Im FX-Segment hat man die Wahl, alleine bei den 24-ern gibt's etliche Modelle. Da ist ein 10-er ja ganz erfrischend. Sans Ear grüßt
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben