Technikfahrt mit der Cap San Diego


NF Adventskalender 2019

logware

NF-F Premium Mitglied
Moin,

die "Cap San Diego", das größte fahrtüchtige, zivile Museumsschiff der Welt, muss mal wieder bewegt werden.

Am Mittwoch, den 21. August 2019 war es dann soweit.
Die Fahrt ging von Hamburg nach Cuxhaven, geplante Fahrtzeit ca. 8 Stunden, daraus wurden aber 9 Stunden.

Die "Cap San Diego" lief 1961 bei der Deutschen Werft AG in Hamburg-Finkenwerder vom Stapel und
fuhr bis 1982 im regelmäßigen Liniendienst zwischen Europa und der Ostküste Südamerikas für die Reederei "Hamburg Süd".
Seit 1989 liegt sie an der Innenkante der Überseebrücke im Hamburger Hafen.

------------------------------------------------------

Aufgrund meiner Hinweise im Forum war ein weiterer NFF-Kollege auch dabei, "LandyMaddin", der seine Fotos hier auch zeigen wird.

Ab morgens um 9.00 Uhr begann das Check-In, um 10.00 Uhr soll es losgehen.

#1


#2


#3


#4


#5

Gruß
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


logware

NF-F Premium Mitglied
Moin,

die beiden Schlepper sind auch schon da und bereit das Schiff von der hinteren Seite der Überseebrücke in die Elbe zu ziehen.

#6


#7


Dann kann es ja, vorbei an Blohm & Voss, in Richtung Elbmündung losgehen.

#8

Gruß
Thomas
 

Jottel

Sehr aktives Mitglied
Moin Thomas,
das klingt richtig gut. Tolle Fotos. Wollte das auch machen; bin aber noch auf Madeira im Urlaub. Ich entnehme Deinen Worten, dass Ihr nicht noch einen Tag länger festgehalten worden seid. Ihr hättet ja vielleicht vor Wilhelmshaven "gute Opfer" abgegeben. Aber, das war ja am Do, 22.08.

Viele Grüße
Jürgen
 

LandyMaddin

NF-F Premium Mitglied
Moin,

wie von Thomas angekündigt auch ein paar Bilder von mir:





Nach Sonnenaufgang, 2 Stunden vor dem Ablegen........



Den Schlepper hatten wir ja schon:



Vorbei an Hamburgs höchster Erhebung:



Leuchtturm:



Gegenverkehr, Blick von der Brücke:



Hier wird gebaggert, oder gespült, ich weiß es nicht...…:



Wir werden überholt, aus demselben Stall, ein paar Generationen später. Das Begrüßungskonzert aus den Typhonen - Gänsehaut pur:



Ein Paar Impressionen aus dem Maschinenraum, knapp 12.000 PS:





Irgendwie muss man ja herausfinden ob noch alles rund läuft:



Die Welle im Wellentunnel. 52m lang, über 40cm Durchmesser, Verbindung von der Maschine zum Propeller. Das Teil dreht sich mit max. 118 Umdrehungen/Minute und besteht insgesamt aus 7 Einzelelementen - Ein großartiges Stück Maschinenbau!



Wir werden abgeholt:




Das war ein wunderbarer Tag mit vielen Eindrücken. Herzlichen Dank an Thomas für den Tipp!

Grüße aus dem hohen Norden

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

logware

NF-F Premium Mitglied
Moin,

vielen Dank Martin, ich mach mal da weiter, wo ich vorher aufgehört habe.

Um 10:00 Uhr ging es dann los.

#9 - Vorbei an der Rickmer Rickmers



#10 - ...an den Landungsbrücken



#11 - ...am Nordeingang vom alten Elbtunnel



#12 - ... und den bunten Häusern an der Hafenstraße



Gruß
Thomas
 

logware

NF-F Premium Mitglied
Moin,

und weiter geht's.

Mittlerweile haben uns die Schlepper wieder verlassen
und wir fahren mit eigener Kraft weiter.

#13 - Bugsier 18 will noch ein Rennen und überholt uns an Steuerbord



#14 - U434 liegt am Steg und taucht nicht



#15 - vorbei an der Seemanns Mission und der Haifischbar



#16 - ...und am Museumshafen Övelgönne



#17 - Der Schiffs-Ein- bzw.-Ausweiser wartet auch schon auf uns.



Gruß
Thomas
 

logware

NF-F Premium Mitglied
Moin,

an Steuerbord taucht Blankenese auf.

#28


#29 - Der Süllberg




#30 - Leuchtturm Blankenese




#31 - Das Wrack des Binnenschiffs „Uwe“:



Das Motorschiff wurde 1975 auf der Elbe gerammt und vor Blankenese an den Strand geschleppt.​

Gruß
Thomas
 

logware

NF-F Premium Mitglied
Moin,

weiter geht's in Richtung Elbmündung

#36 - Leuchtturm Rissen (kurz danach ist die Landesgrenze Hamburg/Schleswig-Holstein)




#37 - Das Schulauer Fährhaus mit dem Willkomm-Höft, der Schiffsbegrüßungsanlage




#38 - Die Elbekreuzung 2, mit den höchsten Hochspannungsmasten Europas (227 Meter)




#39 - Ab und zu kommt uns ein Schiff entgegen, hier der Oil-/Chemical-Tanker USICHEM



Gruß
Thomas
 

Bremenfrosch

NF-F Premium Mitglied
Hallo Thomas, war gerade so vertieft in die tollen Reisefotos auf der Elbe, auf einmal ist mittendrin Schluss. Ich hoffe, da kommt noch ein bisschen was nach ... :oops:

VG Holger
 

logware

NF-F Premium Mitglied
Moin,

keine Angst, es geht weiter, bis Cuxhaven:

Als nächstes besuchen wir das Passagierdeck, denn neben dem Ladegut wurden auch Passagiere mit auf die Reise genommen.
In den Kabinen kann man noch heute übernachten (Übernachten auf der Cap San Diego)


#54 - Treppe zum Passagierdeck



#55


#56 - Speisesaal - im Schick der frühen 60er




#57 - Der Salon



#58



#59 - Die Bar




#60 - Der Pool mit Außenbar



Diese Räumlichkeiten können auch für Veranstaltungen gebucht werden.
(Ich selber hatte dort meinen 50sten Geburtstag mit 40 Gästen gefeiert)​

Gruß
Thomas
 

logware

NF-F Premium Mitglied
Moin,

Kielwasser in verschiedenen Ansichten

#61 - Kielwasser, das die Schiffsschraube erzeugt




#62 - Kielwasser durch die Klüse (verstärkte Öffnung in der Bordwand um Seile, Trossen oder Ketten durchzuführen)




#63 - Das gleiche mit Fisheye




#64 - Die Erde ist rund



Gruß
Thomas
 

logware

NF-F Premium Mitglied
Moin,

es kam uns wieder ein Schiff, mit dem Ziel Hamburg, entgegen.
Die "CMA CGM Corneille", ein älteres Containerschiff (Bj. 2009), mit ca. 6.500 TEU Fassungsvermögen und 300 Meter Länge)
(die heutigen modernen Containerschiffe fassen das 3-fache, bis zu 20.500 TEU und sind 400 Meter lang)

#65


#66


#67

Gruß
Thomas
 

logware

NF-F Premium Mitglied
Moin,

Beflaggung der Cap San Diego

#68 - am Bug, mit der Bugwache (das ja keiner die Titanic-Bugszene nachstellt)




#69 - in der Mitte über dem Pooldeck (oben die Flagge der Hamburg-Süd-Reederei)




#70 - und achtern, am Heck



Gruß
Thomas
 

logware

NF-F Premium Mitglied
Moin,

...und runter geht es zur Maschine
(hier ist es heiß und laut)

#71


#72


#73 - Blick nach oben - Der Maschinenraum erstreckt sich wie eine riesige, dröhnende Kathedrale


#74


#75


#76


#77


#78


#79 - weiter runter geht es in den Wellentunnel (den hatte Martin in seinem Beitrag gezeigt)


Gruß
Thomas
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben