Stative auch Komplett

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

FordPerfekt

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo erstmal..:hallo:

Dieses ist sozusagen mein 2. Beitrag überhaupt..

Habe mich nach langem hin und her, unter Würdigung diverser Meinungen und insbesondere unter Prüfung meiner Kontosituation zu einer D200 entschlossen und selbige nun auch gekauft:up:
Kammara superklasse spezial:D , Konto leer:heul: , so isses halt

Doch nun zur Frage:
Wollte mir für den Urlaub noch ein Stativ kaufen, da ich mich mal an Landschaftaufnahmen, auch bei Dämmerung versuchen wollte. Die Themensuche hat leider nicht viel gebracht ( hab nur die Hälfte verstanden, ich wusste gar nicht das Stativ und Kammerahalter zwei unterschiedliche Dinge sind....dachte immer gibts so komplett und in zusammengebaut.
Also jetzt: Ich suche ein gutes, billiges Komplettstativ, mit dem man auch mal einen Spaziergang machen kann. ( Vergoldet muss es nicht sein:) Da ich aber gerade die d200 ( Blitz brauchte ich dann natürlich auch ) gekauft habe ist das Familiensäckel relativ leer!!! Habt ihr da nen Tipp, vielleicht ja auch gebraucht über eBay???

Gespannt auf Eure Antworten:cool:
 
Anzeigen

3log1

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo FordPerfekt
wenn Du die diversen freds über Stative durchgelesen hast, ist die eindeutige Antwort:
Entweder gut, oder billig. Das eine schließt das andere aus. Sorry.
Wenn es dann auch noch leicht sein soll ... :rolleyes:
 
Kommentar

FordPerfekt

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
3log1 schrieb:
Hallo FordPerfekt
wenn Du die diversen freds über Stative durchgelesen hast, ist die eindeutige Antwort:
Entweder gut, oder billig. Das eine schließt das andere aus. Sorry.
Wenn es dann auch noch leicht sein soll ... :rolleyes:

Hab ich mir ja gedacht sone Antwort, aber es muß doch irgendwie nen Kompromiss geben, so quasie der VW unter den Stativen. Der Porsche ist halt nicht drin:D

In welchem Preissegment muss ich den suchen ohne gleich SCHROTT zu kaufen...sozusagen die unterste Grenze
 
Kommentar

Hans- Joachim Byrdeck

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich nutze das Manfrotto 055ProB mit einem etwas betagten RC141, ist zwar nicht gerade leicht aber dafür stabil.
Das 055ProB hab ich bei meinem Stammdealer für 120,-€ geschossen und den Neiger hab ich hier im Forum für 50,-€ bekommen.

Bis dann mal
HaJo
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

FordPerfekt schrieb:
In welchem Preissegment muss ich den suchen ohne gleich SCHROTT zu kaufen...sozusagen die unterste Grenze

So 150 Euronen wirst Du wohl einkalkulieren müssen.
Eventuell reicht für den Einstieg das Manfrotto 190.
Bei den Köpfen musst Du Dir überlegen, ob Du lieber mit Kugelkopf oder mit Neiger arbeitest.
 
Kommentar

3log1

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Was öfter als Einstieg empfohlen wird sind z.B.:

Manfrotto MA 190 PROB - ab 105,95 EUR lt. idealo.de
Manfrotto MA 055 Prob - ab 120,33 EUR lt. idealo.de

Dazu dann noch 3-Wege Neiger oder Kugelkopf. Je nach Vorliebe.
 
Kommentar

softrail

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo @FordPerfekt,

(hast du eigentlich auch einen Vornamen?). Dir geht es ähnlich wie mir - Kamera ist da und die Kasse leer...:mad:
Ich habe mir für's erste ein älteres Dreibein von Velbon bei Ebay geschossen. Ist aus Aluminium, hat einen hakeligen Dreiwege-Neiger und ist relativ schwer.
Aber: es war um die 30,- EUR teuer und es ist wesentlich besser als das alte, billige Hama Star 8, was ich vorher hatte.
Wenn du also erstmal einen Kompromiss eingehen kannst (willst), dann tut es auch ein älteres, stabiles Markenstativ von Ebay, mit fast keinem Verlustrisiko.

Grüße, Holger
 
Kommentar
D

Digiknipser

Guest
Wenn ich mich recht entsinne, gabs bei Foto Konijnenberg letztens ein Manfrotto 055 CLB plus Manfrotto 3-Wege-Neiger für 135,- Euro im Angebot.
 
Kommentar

FordPerfekt

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
So bin wieder zurück...

Schrecklich unhöflich von mir, aber die lieben Kleinen wollen einfach nicht schlafen!!! Also erstmal entschuldigung..

Einen Vornamen hab ich natürlich auch, ist übrigens Martin und ich komme aus Essen ( Erklärt vielleicht warum bisher wenig Erfahrung mit Naturphotographie )

Doch nun zu Euren Antworten..

Vielen herzlichen Dank für Eure Beiträge... Ich hatte so um die 100 Euronen veranschlagt, hatte ehrlich befürchtet, das hier Empfehlungen ab 300 aufwärts auf mich niedergehen, aber das scheint ja noch machbar.

Gint es eigentlich Unterschiede bei den Konektoren für die Kamera, ist das möglicherweise und zum allgemeinen Erstaunen genormt, oder muß ich da auch einiges beachten??
 
Kommentar

FordPerfekt

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Ich muß leider am Samstag bis 13:15 arbeiten, wenn Ihr länger bleibt komme ich vieleicht nach, kann aber noch nichts versprechen. Der Landschaftpark in Duisburg ist übrigens auch ganz toll ( mehr trash als das Kulturdenkmal ). vor allem in der Dämmerung bei Beleuchtung ....und dann noch die Fackeln vom Biergarten...unter anderem hierrfür brauche ich dann auch ein Stativ.

Falls das am Samstag nicht klappt wäre ich für Termine immer offen

Vielen lieben Dank

Martin
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
FordPerfekt schrieb:
Gint es eigentlich Unterschiede bei den Konektoren für die Kamera, ist das möglicherweise und zum allgemeinen Erstaunen genormt, oder muß ich da auch einiges beachten??
Ja, da gibt es Unterschiede. Die Kameras haben auf der Unterseite ein 1/4-Zoll-Gewinde. Da schraubt man dann eine sog. Schnellwechselplatte dran. Und dann geht das Elend los. Da kochen die meisten Hersteller ihr eigenes Süppchen. Es gibt z.B. Manfrotto mit eigenen Platten, eine Reihe von Platten und Köpfen bzw. Aufnahmen die zum sog. Arca-Swiss-System kompatibel sind (werden hier im Forum gerne genommen), dann gibt es Novoflex mit Mini-Connect u.a. - und nichts von dem paßt untereinander... :dizzy:

Gruß
Dirk
 
Kommentar

FordPerfekt

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Ist das nicht ein Elend......

Und wenze :D da praktisch keine Ahnung von am haben bist, dann kannste auch so in gar nichts bei ebay kaufen..... Denn es muß ja auch passen und zwar ohne das man mit Kaugummie nachhelfen muß:D
 
Kommentar

ollonois

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Mit 100 Euro wird es schwierig. Ein vernünftiges Stativ wirst Du schon bekommen, allerdings mit Kompromissen bei Größe, Packmaß und Gewicht. Aber ebensoviel müsstest Du auch nochmal für einen brauchbaren Kopf investieren. Also wird es wohl auf ca 200 Euro hinauslaufen.
Ich befasse mich selber seit Tagen mit dem Stativkauf und habe leider auch nur sehr begrenzte Mittel. Das Manfrotto 190 X Prob könnte ich Dir empfehen. Es kostet ca. 100 Euro.
Vorteile: Nicht all zu schwer, recht schwingungsfest.
Als Alternative habe ich noch das Giottos 9260 ins Auge gefasst.
Vorteil: Sehr stabil und extrem schwingungsfest
Nachteil: Etwas schwerer und großes Packmaß.

Ich bin mir aber auch noch nicht einig.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
FordPerfekt schrieb:
Denn es muß ja auch passen und zwar ohne das man mit Kaugummie nachhelfen muß:D
Du kannst schon die meisten Köpfe auf die meisten Stative schrauben, nur am Ende des Stativkopfes sitzt dann halt dieses Schnellwechselsystem - und da geht dann das Elend los.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

FordPerfekt

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo Christian....

Habe früher mal in Bochum gewohnt, in der Bronx von Bochum ( so hieß es früher), Stahlhausen, direkt am Gelände der Jahrhunderhalle. Habe dort ( noch vor der Domestizierung des Geländes ) viele Photos gemacht. Damals noch mit einer Canon AE1. Habe dann in Bochum für sehr wenig Geld in einem Photoladen, aber dort von einer Privatperson meine erste Nikon ( F90X) gekauft. Gibt es den Laden eigentlich nocht. Habe leider den Namen vergessen. Ist am Anfang vom Bermuda - Dreieck. Ich mein den großen, damals war schräg gegenüber noch ein kleiner Photoladen, der hatte aber fast nur die gehobene Preisklasse. Damals zwei F4 im Schaufenster.
Vieleicht kann ich mich ja mal in Bochum informieren??ß zu empfehlen?
 
Kommentar

ollonois

Sehr aktives Mitglied
Registriert
FordPerfekt schrieb:
Hallo Christian....

Habe früher mal in Bochum gewohnt, in der Bronx von Bochum ( so hieß es früher), Stahlhausen, direkt am Gelände der Jahrhunderhalle. Habe dort ( noch vor der Domestizierung des Geländes ) viele Photos gemacht. Damals noch mit einer Canon AE1. Habe dann in Bochum für sehr wenig Geld in einem Photoladen, aber dort von einer Privatperson meine erste Nikon ( F90X) gekauft. Gibt es den Laden eigentlich nocht. Habe leider den Namen vergessen. Ist am Anfang vom Bermuda - Dreieck. Ich mein den großen, damals war schräg gegenüber noch ein kleiner Photoladen, der hatte aber fast nur die gehobene Preisklasse. Damals zwei F4 im Schaufenster.
Vieleicht kann ich mich ja mal in Bochum informieren??ß zu empfehlen?

Mh also da gibts nur Foto Hamer. Die sind in der Innenstadt mit 2 Filialen vertreten.
Mein Resümee der letzen Wochen ist eigentlich recht ernüchternt was Fotogeschäfte angeht. Bei Hama haben die zwar schon einiges da aber recht deutlich über dem Internetpreis. Von daher würde ich eher zum Onlinekauf raten. Anfassen und ausprobieren geht da natürlich nicht. Da böte sich dann auch eher ein Forentreffen an, zumal man da sicher kompetenter beraten wird. Das Manfrotto habe ich sogar mal bei Saturn gesehen. 50 Euro teurer als im Netz. Da vergeht einem schnell die Freude beim Einkaufsbummel.
 
Kommentar

FordPerfekt

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Ein letztes mal Ihr lieben

Nochmals herzlichen Dankfür Euro vielen Antworten. Sehr hilfriech fand ich auch, dass keine bösen Woret über meine Ignoranz bezüglich Stativen viel. :frown1: Hat ne D200 und denkt ein Stativ ist ein Drahtgestell:nixweiss:
So ist das halt wenn man sich nach längerer Pause wieder seinem Honny nähert.

Also ich muß jetzt dringend in Bett... habe morgen einen anstrengenden Tag vor mir

Euch wünsch ich noch eine tolle Woche und schöne Photos von unserem Kulturdenkmal am Samstag.
Allen Neuen, die diesen Beitarg lesen wünsche ich, dass Euch die Informationen der anderen auch weitergeholfen haben.

Viele liebe Grüße aus Essen
MArtin:fahne:
 
Kommentar

stefan.ro

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo FordPerfekt :hallo:

ich war vor der gleichen Frage gestanden wie Du jetzt:confused:. Ich habe mir nun das Manfrotto 055 Prob gekauft und bin sehr :up: zufrieden damit und der Preis ist auch in einem vertretbaren Rahmen.

Ich hab früher immer den Fehler gemacht und gedacht "naja so ein billiges Teil tut es auch" :D . Zum Schluß hab ich noch eins gekauft und im Endeffekt mehr Geld ausgegeben :motz: :heul:. Aber man lernt mit der Zeit ;)

Gruß
Stefan
 
Kommentar

Frithjof_B

Sehr aktives Mitglied
Registriert
FordPerfekt schrieb:
Vielen herzlichen Dank für Eure Beiträge... Ich hatte so um die 100 Euronen veranschlagt, hatte ehrlich befürchtet, das hier Empfehlungen ab 300 aufwärts auf mich niedergehen, aber das scheint ja noch machbar.

eine Übersicht über die Stative in deinem Preissegment findest Du im Nachbarforum: http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=121567

Wie die verschiedenen Stative aussehen könne und welche Optionen Du für die Köpfe hast, ist in Form von Bildern auf www.stativfreak.de zu sehen.

Mit einem Manfrotto 055 Pro B oder einen 055 CLB bist Du gut dabei. Ist ein bischen schwer aber grundsolide. Zu einem 190er würde ich Dir bei einer D200 nicht raten. Für eine leichte Kompakte sicherlich ideal.

Gint es eigentlich Unterschiede bei den Konektoren für die Kamera, ist das möglicherweise und zum allgemeinen Erstaunen genormt, oder muß ich da auch einiges beachten??

Die "Konektoren" verbinden die Kamera mit dem Stativkopf. Das sicherlich beste System ist das Arca-Swiss Schwalbenschwanz System. Es ist als einziges herstellerübergreifend und bieten bei Verwendung von geeigneten Kameraplatten die optimale verwindungssichere Verbindung von Kamera und Stativkopf.

Manfrotto hat drei verschieden Schnellwechselsysteme RC2, RC4, RC5 die alle nicht einmal untereinander kompatibel sind, was mich immer davon abgeschreckt hat.

Ich würde Dir als Einstieg zu einem Benro KS-1 Kugelkopf mit Friktionskontrolle raten. Es kommt sogar schon mit einer Platte zum Befestigen der Kamera. Ohne Fiktionskontrolle hast Du langfristig weniger Freude, da die Gefahr besteht, das die Kamera/Objektiv Kombination durch Fehlbedienung abkippt und das Objektiv nach unten mit den Stativbeinen kollidiert.

Gruss
Frithjof
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten