Corona im Forum

SIGMA Art 18-35 mm f/1.8 DC HSM


!Andreas!

Unterstützendes Mitglied
...nur mal eine Frage vorweg: gibt es tatsächlich noch keinen Fred zu diesem Objektiv?

ich bin seit kurzem stolzer und sehr froher Besitzer dieses Teils und werde bestimmt bald mal ein gelungenes Bild machen, was ich Euch zeigen möchte...

Natürlich ist auch jeder eingeladen, Bilder einzustellen - von diesem tollen Objektiv müsste es doch schon einige vorzeigbare Ergebnisse geben...
 

Frank S

Unterstützendes Mitglied

maikm

Unterstützendes Mitglied
Das ist eines der besten Objektive, die ich je hatte. Eine Offenblendleistung, welche die meisten Festbrennweiten nicht mal erreichen, eine sagenhafte Lichtstärke, eine 1a Verarbeitung, ein Genuss in der Bedienung von Fokus- und Zoomring, einfach perfekt. Ich habe alle Festbrennweiten in dem Bereich 18-35 jetzt verkauft, es gibt keinen Grund mehr die zu benutzen. Gut, das Gewicht, aber ich greife dann doch sowieso immer zur besseren Optik.

Es steht etwas wackelig, wenn man es auf der Streulichtblende hinstellt, aber das ist auch alles, was ich negatives finden kann an dem Objektiv.

Chapeau, Sigma, weiter so!
 

maikm

Unterstützendes Mitglied
Ich hatte nur einen Textbeitrag. Das andere Forum ist doch nur für Beispielbilder, dachte ich.
 

Iguana

Unterstützendes Mitglied
Es ist auch mein Lieblingsobjektiv und eigentlich auch mein "Immerdrauf".
Leider ist es an meiner D7100 auch eine kleine Diva was den Autofokus angeht.
Meins hat starken Frontfokus, vor allem im Nahbereich und das auch immer sehr brennweitenabhängig.
Dank Dock und Focal bzw Dot Tune konnte ich es aber halbwegs hinbiegen. Bin aber noch nicht ganz zufrieden, aber zuversichtlich dass ich es noch hinbekomme.

Über Live View alleine zeigt es ja, wie toll es ist.
Ich kann es nur jedem empfehlen, es zumindest mal auszuprobieren.

lg Martin
 

mhensche

Nikon-Clubmitglied
Hi,

es hat mich schon eine geraume Zeit gekostet, aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Was ist ein "starker" Frontfokus? Bei mir war es weniger als ein cm bei 28 cm Motivabstand. Aber gerade bei nahen Distanzen und Offenblende ist das natürlich ein Problem.
Ich habe mich gewundert, dass Sigma so nah zusammenliegende Bereiche vorgibt (28, 30, 60 cm und dann Unendlich, hier sind das 50 m).
Kann das jemand erklären?
Mehr als +/- 2 (auf einer Skala bis 15 oder so) musste ich aber nicht korrigieren.
(Die Zahlen sind gerade alle aus der Erinnerung.)
 

Iguana

Unterstützendes Mitglied
Ja die beiden sehr nahen Abstände sind etwas irritierend. Bei mir liegt es je nach Brennweite zwischen +5 und +14 im Sigma Dock (geht bis +-20).
Ich benutze es sehr häufig auch auf sehr kurze Entfernung nahe der Mindesteinstellgrenze und da fällt jede kleinste Abweichung, gerade bei offener Blende, natürlich stark ins Gewicht.
In ganz kritischen Fällen benutze ich den Liveview, dann ist es auf jedenfall superscharf.

Ich finde gerade die Einstellung auf unendlich ist bei meinem noch nicht optimal, zumal man ja dann alles zwischen 50 cm und unendlich beeinflusst.
Naja, wozu gibt es ein langes Wochende ;)

lg Martin
 

grammar

Unterstützendes Mitglied
Hi. Das Sigma 18-35mm HSM ist super! Als WW Allrounder ist er preisgünstig und super in scharfen Abbildungen ohne zu schwer zu sein. Sehr zu empfehlen! :)
 

Jogi_1968

Sehr aktives Mitglied
hab das Sigma 18-35mm jetzt auch seit gut ner Woche , bin auch sehr zufrieden, allerdings musste ich auch viel korrigieren per USB Dock, hab auch das Sigma 50mm 1.4 jetzt noch dazu genommen, das soll ja auch mega-scharf sein, aber habs per USB-Dock nicht hinbekommen, es richtig scharf zu bekommen, bei Sigma angerufen, sie müssen eine neue Firmware drauf machen ! (wieso haben die bei sich eine neuere Version die man selbst per USB-Dock und dem Programm net selbst drauf machen kann ?

Deswegen habe ich jetzt beide Objektive nebst Body zu denen gesandt, hoffe es geht alles gut ! :)
 

Metalhead

Sehr aktives Mitglied
Alle Besitzer sollten Ihres mal darauf prüfen, ob die Bereiche auf den Bildern noch scharf sind, die man mit den ganz äußeren Fokus-Messfeldern fokussiert hat. Das ist bei diesem Objektiv nämlich leider zumindest bei den neueren APS-C Kameras mit vielen Messfeldern wie der D7200 und der D500 nicht der Fall. Liest man quasi überall. Ich habe meins deshalb jetzt mitsamt Kamera zu Sigma geschickt für eine Kalibrierung. Wobei nicht klar ist, ob die das überhaupt hinbekommen. Gibt dazu wiedersprüchliche Aussagen im DSLR-Forum. Einige meinen, Sigma hätte es bei Ihnen tatsächlich hinbekommen, bei anderen aber nicht. Einer hatte es sogar insgesamt 3x dort und am Ende hätte sogar der Chef der Service-Abteilung in Rödermark telefonisch bestätigt, mehr wäre nicht drin an Justage, das Objektiv könne bauartbedingt ganz aussen nicht gut genug fokussiert werden. Bin gespannt, was bei mir rauskommt.
 

Metalhead

Sehr aktives Mitglied
So, habe meins inzwischen wieder. Kann nun sagen, sie scheinen es nicht hinzubekommen. Habe recht viele Testshots unternommen (auf Stativ, 35mm, F1.8, AF-S Single-Fokusfeld), in der Mitte fokussiert ist es traumhaft scharf und der Fokus sitzt augenscheinlich. Mit dem linken äußeren Fokusfeld brauche ich im AF Feintuning nahezu den Wert +20 um es dann auch genau dort scharf zu bekommen, auf der rechten Seite um die +10. Habe hin und her probiert, mit der Einstellung +10 ist auf das mittlere Fokusfeld fokussiert auch dort mein Testobjekt so gerade noch scharf, so daß ich es vorerst so eingestellt belasse und schaue, ob ich im Alltag damit zurecht komme. Im Grunde wird man ja eher selten solche Szenarien im Normalfall ausüben. Und wenn, dann kann man es zur Not auch im Live-View tun, da passt alles (denke ich mal:rolleyes:).
 

riddance77

Sehr aktives Mitglied
Ich möchte auch mal meine Erfahrung los werden.

Ich habe das Objektiv jetzt seit einer Woche an der D7100.
Der Fokus passt auf allen Brennweiten, nur, wie schon Bernd beschreibt, die äußeren AF Punkte machen Probleme. Diese Problem gibt es scheinbar auch mit neueren Canons.
Dies stört mich aber weniger, da ich sie fast nie benötige, zur Not gibt es noch den Liveview, da funktioniert es.
Die Schärfe des Objektives ist einfach überwältigend.
Das Objektiv für Alltagsfotografie unbedingt einen Stabi benötigt, da verhältnismäßig schwer und groß. Aber irgendwo müssen ja die Massen an Glas für die extreme Schärfe untergebracht werden.
Bei Aufnahmen mit KB Regel Brennweite = Belichtungszeit für verwacklungsfreie Bilder habe ich schon 50-60% Ausschuß. Das liegt sicher auch am hochauflösenden Sensor plus Gewicht des Sigmas. Bei 12 MP wäre es sicher besser.
Auch bei Stativ Aufnahmen bekommt man dies zu spüren.
Hier ist die Spiegelvorauslösung Pflicht um die maximale Schärfe herauszukitzeln.

Fazit ist, das Sigma ist optisch der APS-C Hammer! Mir ein paar wenigen Einschränkungen. Wenn man diese kennt wird man mit ihm auch glücklich.
Das Objektiv ist definitv nix für Anfänger vor allem nicht an der D3xxx und D5xxx Serie.
 

Kjaomu

Unterstützendes Mitglied
Ich dachte gerade für die d5xxx ist das objektiv ideal. Weil die Kamera keine interne Feinjustage besitzt. In meinem fall ist das die d5500 , welche den gleichen sensor wie die d7200 hat. Also wieso ist das für die d5xxx deiner Meinung ungeeignet?
 

riddance77

Sehr aktives Mitglied
Ich dachte gerade für die d5xxx ist das objektiv ideal. Weil die Kamera keine interne Feinjustage besitzt. In meinem fall ist das die d5500 , welche den gleichen sensor wie die d7200 hat. Also wieso ist das für die d5xxx deiner Meinung ungeeignet?
Gewichtverhältnis zur Kamera ist meiner Meinung zu unausgewogen, gerade bei Arbeit auf dem Stativ. Sicher es gibt Benutzer für die das Objektiv auch an der D5xxx geeignet ist. Aber der Großteil der D3xxx und D5xxx Nutzer haben m.M.n nicht die ausreichende Erfahrung um das was das Objektiv verspricht am Ende zu bekommen, was zu Enttäuschungen führen kann. Wenn ich mir die Kommantare im Netz dazu durchlese, bestätigt dies meine Meinung. Das Sigma ist nunmal speziell und es steht nicht umsonst Art drauf.
 

Ozzy

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Gewichtverhältnis zur Kamera ist meiner Meinung zu unausgewogen, gerade bei Arbeit auf dem Stativ. Sicher es gibt Benutzer für die das Objektiv auch an der D5xxx geeignet ist. Aber der Großteil der D3xxx und D5xxx Nutzer haben m.M.n nicht die ausreichende Erfahrung um das was das Objektiv verspricht am Ende zu bekommen, was zu Enttäuschungen führen kann. Wenn ich mir die Kommantare im Netz dazu durchlese, bestätigt dies meine Meinung. Das Sigma ist nunmal speziell und es steht nicht umsonst Art drauf.
Ich denke, das sich die Kommentare auch auf das AF Verhalten der nichtmittigen AF Punkte des Objektivs bezieht. Und da kann man Erfahrung oder professionellere Kameras haben oder nicht.Dieses Problem ist vorhanden und sehr ärgerlich. Ich hatte das Objektiv auch und kann zumindest dies AF Geschichten bestätigen.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software