sigma 70-300 oder tamron 70-300 ?


steirer

Unterstützendes Mitglied
hallo allerseits!
obschon ich natürlich intensivst die suchfunktion bemüht habe, konnte ich noch immer nicht wirklich herausfinden welches der beiden günstigen 70-300er objektive für eine d40 besser geeignet scheint. natürlich würde ich ein nikkor mit vr bei dieser brennweitenklasse bevorzugen, kann es mir aber beim besten willen nicht leisten;). besitze zur zeit nur das 18-55 kitobjektiv, würde aber gerne motive (tiere,mond,etc.) sehr nahe "heranholen" können.
dazu folgende fragen an die werte gemeinde:
würde ein nikkor 55-200 vr für diese bedürfnisse ausreichen?
wäre eine fehlende brennweite von 55-70 ein wirkliches manko?
gibt es internetseiten wo man brennweiten von 200 und 300mm (gleiches objekt vom gleichen standpunkt aus fotografiert) sehen kann, da es mir in diesem bereich noch etwas an vorstellungskraft mangelt?:fahne: (ja ich habe google bemüht...;))
im günstigen segment sigma oder tamron bei 70-300?
hoffe ich nerve nicht zu sehr mit dem leidigen objektivthema..:D
danke,
steirer
 

HardyHH

Unterstützendes Mitglied
Hallo!

Bei Sigma auf der Website gibt's nen Brennweitenvergleich, das sollte genau das sein was Du brauchst :)

Ich kenne die beiden genannten Objektive nicht, kann Dir aber sagen dass die Lücke zwischen 55 und 70 mm meines Erachtens in der Praxis nicht so dramatisch ist. Ich habe z.B. das Tamron 17-50 und das Nikon 70-300 VR, also sogar Lücke zwischen 50 und 70, und kein Problem damit.

Das 55-200 VR wäre allerdings denke ich wegen der Stabilisierung den beiden anderen Kandidaten vorzuziehen, auch wenn es natürlich deutlich weniger Brennweite hat.

Ob Dir 200mm reichen werden kann man natürlich nicht pauschal sagen, am besten mal beim Händler ausprobieren (beim guten alten fotogeschäft kanst Du sicherlich auch mal raus mit der Linse und Dir ein Bild verschaffen, ob Dir die Brennweite ausreicht).
 
Kommentar

oldie 62

Unterstützendes Mitglied
ich warte auf dieses - preiß ist noch nicht bekannt -
bin aber auch mit dem 70-300 von tamron sehr zufrieden
 
Kommentar

MiTi

Unterstützendes Mitglied
Hallo!

Also mir waren die 55-200 etwas zu kurz damals - darum kaufte ich mir das Sigma 70-300 APO (!)
Das 55-200 nehm ich jetzt primär als Reise-Tele mit, weil es wesentlich leichter ist.

Die Abbildleistung ist ganz ok für diesen Preis - zumindest vom damaligen Modell (ohne Motor)...

hier ein Foto als Beispiel

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

Vor 2 Wochen aufgenommen in Graz - wie gesagt: mit Sigma 70-300 APO (ohne Motor)
Kamera: Nikon D50
 
Kommentar

Filehammer

Unterstützendes Mitglied
ich warte auf dieses - preiß ist noch nicht bekannt -
bin aber auch mit dem 70-300 von tamron sehr zufrieden
Auf das warte ich auch.:D
Habe mir für die Übergangszeit erst mal das 18-200 von Tamron geholt und das 70-300 hab ich auch, ist ok..
:cool:
 
Kommentar

Kleinbild

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich habe auch das Sigma 70-300APO und bin recht zufrieden.
Einen Bildstabilisator vermisse ich in der Praxis relativ selten, da ich es meistens sowieso nur bei Tageslicht einstze, und zur not auch ein Stativ dabei habe.
Ein weiterer Vorteil des Sigmas ist, dass du damit Makros bis 1:2 aufnehem kannst.
Wenn du glaubst, auf VR verzichten zu können, solltest du das Sigma nehmen, denn 300mm ist schon eine Ecke mehr als 200, und Preis/Leistung ist wirklich super!
 
Kommentar

steirer

Unterstützendes Mitglied
danke erstmal an alle für eure ersten stellungnahmen.:up:

@ oldie: wow, das klingt ja alles fantastisch bei diesem neuen tamron, wenn es das dann auch noch so halbwegs günstig geben würde ist es gekauft.;) werde dann mal warten bis das rauskommt.
@ miti: tja unser kunsthaus vom schloßberg aus ist doch immer ein tolles motiv, gelle? :D hab gestern meine ersten nachtaufnahmen gemacht, von der murinsel und bin sehr zufrieden mit den bildern von dem blauleuchtenden ding...;)

so dann werden wir mal warten auf diesen neuen tamron-allrounder....:wecker:

edit(h): naja wenn das 28-300 von tamron schon 500€ kostet wirds das neue wohl auch nicht billiger geben. da könnt ich ja gleich das nikkor 70-300vr kaufen...
 
Kommentar

MiTi

Unterstützendes Mitglied
Ich war "leider" nur am Tag dort... dafür AM Schlossberg, IM Schlossberg, AUF der Mur, IN der Mur, ÜBER der Stadt, IN der Stadt... und dann war der Tag auch schon vorüber ;)

Aber sehr schöne Stadt... einzig die Baustelle vor Ort ist für einen ortsunkundigen Wiener Autofahrer die reinste Hölle... durfte dann eine Ehrenrunde um den Berg drehen um wieder dort hinzukommen, wo ich gestartet bin :D
 
Kommentar

canislupus

Unterstützendes Mitglied
Tamron 18-270: Hat natürlich den "Nachteil" dass es nur für APS-C geeignet ist. Wer also mit dem Gedanken spielt sich eine D700 o. ä. zu kaufen .....
 
Kommentar

Horschtl

Aktives NF Mitglied
Wer also mit dem Gedanken spielt sich eine D700 o. ä. zu kaufen .....

... wird den "Verlust" des Tamrons sicher verschmerzen können,
auch D3 Eigner empfinden es sicher nicht als Nachteil, daß Tamrons
Superzooms nicht fürs Vollformat geeignet sind.

Aber um auf deine Frage zurückzukommen, ich bin mit dem Tamron ganz
zufrieden, die Makrofunktion hat schon gute Dienste geleistet, um Schäden
an Waren zur Garantieabwicklung zu Dokumentieren, ist aber eher
eine nette Spielerei. Die 300mm sind mit etwas Licht auch ohne VR ab 1/320sec
"aus der Hand" nutzbar und immer etwas Abblenden.


Viele Grüße


gerhard
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software