Corona im Forum

Frage Sigma 50-150mm 1:2.8 APO EX DC OS HSM Erfahrungen?


Metalhead

Sehr aktives Mitglied
Habe mein Schätzchen heute von Sigma wiederbekommen. Erstmal ein Lob für diese Firma. Hatte Montag bereits mit einem Mitarbeiter telefoniert der mir sagte, dass er wie von mir nachgefragt die aktuellste Firmware aufgespielt hätte und er fragte weiterhin, was er denn nun noch machen solle. Ich hatte auf dem Reparaturschein ja angegeben, dass das Objektiv auch bei Bedarf justiert werden solle. Er beschrieb mir, dass er an der Referenz-Kamera einen minimalen Backfokus festgestellt habe bei diesem Glas. Aber wir waren uns beide einig, da ich selber ja diesbezüglich nichts feststellen konnte (ohne jetzt bis ins Detail getestet zu haben mit meinem selbstgebastelten Testchart), das dies erstmal nicht nötig sei und sowas ja auch am meisten Sinn machen würde, wenn dafür dann die dazugehörige Kamera für den Test eingesetzt würde. Die hatte ich aber natürlich nicht mitgeschickt. Ansonsten hat er nichts feststellen können, alles soweit ok. Dementsprechend haben sie mir das Objektiv dann halt so zurückgeschickt und aus Kulanz sogar kostenfrei. Hatte also bis auf die Versandkosten zu denen keinerlei weitere Unkosten. Finde ich toll. Schließlich hatte ich weder Garantie noch sonstige Unterlagen bezüglich des Kaufes o.ä..Eine erste Kontrolle an meiner D7200 heute zeigte mir letztlich, dass nun der OS auf Anhieb funktioniert. Man hört ihn jetzt jedenfalls beim Fokussieren, was vorher nur wie beschrieben der Fall war, wenn ich den LiveView mal kurz angemacht hatte.

Hier habe ich übrigens exemplarisch 2 weitere Links zu Tests von diesem klasse Objektiv für Euch. In dem einem sind die Tester sogar im Resümee so euphorisch zu erwähnen, dass sie total überrascht wären, weil sie fast noch nie eine solch scharfe Linse zum Testen in ihrem Labor gehabt hätten. Sie würde erstaunlicherweise die bis dato dort getesteten Festbrennweiten diesbezüglich übertrumpfen. Aber lest es selber:



Das Objektiv schneidet in fast allen Belangen gut bis hervorragend ab und das einzige aber auch nicht zu verhehlende Manko ist halt die Göße und das Gewicht. Kommt scheinbar tatsächlich daher, dass man kostengünstigerweise den Korpus des 70-200 F2.8 OS dafür verwendet hat, weshalb man die beiden Linsen nebeneinandergestellt nicht unterscheiden kann. Die älteren Varianten ohne OS waren halt praktischer in der Handhabung, schmieren leistungstechnisch aber eben auch deutlich ab.

Jetzt warte ich sehnsüchtig auf gute Gelegenheiten die Linse ausprobieren zu können. Leider fehlt mir in den nächsten Tagen und Wochen zumeist die Zeit dafür und das Wetter ist ja auch selten passend. Muß ich wohl Geduld haben. Warum kaufe ich mir aber auch immer im Herbst (wenn die Bäume aber schon kahl sind) und Winter neue Linsen wie zuletzt auch mein UWW (erst das Tamron 10-24 im November, dann im Februar gegen das Tokina 11-16 ausgetauscht). Selber Schuld...;)
 

glueckauf

Aktives NF Mitglied
Super! Dann hat sich der ganze Aufwand ja zum Glück voll gelohnt! Das mit dem Wetter und der Jahreszeit war bei meinem gebrauchten Schätzchen 50-150/2.8 II aus dem Hause Sigma vor einem Jahr genauso. Aber lass' Dir gesagt sein: der nächste Frühling kommt bestimmt, ganz sicher! ;) Viel Freude mit dem Teil zukünftig! :)
Schöne Grüße sendet *glueckauf* P.S.: Bei mir hatte Sigma das Objektiv an einer Referenz-Kamera erfolgreich justiert! Kann dazu ggf. nur raten - falls eine Justage grds. Sinn macht.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software