Sensorreinigung Nikon d7200 nicht gelungen

Wölkchen

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
.......das war meine dritte Sensorreinigung, von denen die erste und zweite einwandfrei waren.
Keine Rückstände und der Sensor war blizblank. Heute ging es völlig daneben, wie ihr an den
folgenden Bildern sehen könnt -gibt es dafür eine Erklärung?

Blende 8
full



Blende 16
full


Das war nach der zweiten Reinigung -heute-, nach der ersten Reinigung sahen die Bilder genauso aus. Einen
Swabs hatte ich noch, also noch mal gereinigt und das Ergebnis seht ihr an den Bildern.

Gereinigt habe ich mit Green MXD-100 Vswabs (2) -die ersten Reinigungen klappten damit super -wie oben
beschrieben.

Hat jemand eine Idee, warum der Sensor heute nach der Reinigung so aussah?
 
Anzeigen

Kjaomu

Sehr aktives Mitglied
Registriert
In diesem Video wird recht anschaulich gezeigt, wie man die Oberflächen der Linsen sorgfältig und vorsichtig reinigen kann.

Ich mache es ebenso, also zuerst mit dem Blasebalg den Staub entfernen, dann mit dem LensPen nacharbeiten.
Eine Feuchtreinigung (mit dafür gedachten speziellen Mitteln) vermeide ich normalerweise, sie kommt nur in Frage, wenn sie unbedingt notwendig ist.

Zusätzlich empfehle ich, bei Fotospaziergängen, insbesondere in Feuchtgebieten (bei schlechtem Wetter, am Fluß, am Meer...) oder staubigen Gebieten mit Wind, den Objektivdeckel auf dem Objektiv zu lassen, und ihn nur zum Fotografieren kurz abzunehmen.


Gruß
Hans
Der zeigt es ganz gut. Nur die kimtech nutzen wir nur für Mechaniken und nicht für Optiken, nicht nur weil wir schlechte Erfahrungen gemacht haben, sondern will es die Empfehlung von Hersteller ist. Eine zu empfehlende Marke ist Sticklers clean wipes, weil sie weich sind und eine gute Größe haben.
 
Kommentar

marshaj

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
.... Das war nach der zweiten Reinigung -heute-, nach der ersten Reinigung sahen die Bilder genauso aus....

Mich verwundert, dass die Partikel bei Blende 8 und Bl. 16 gleich aussehen. Nach meiner bisherigen Erfahrung tritt der Schmutz mit weiter geschlossener Blende auch deutlicher hervor.
Wer weiss wo der Dreck wirklich sitzt ....!
 
2 Kommentare
Gianni33
Gianni33 kommentierte
Ein Blick in die Galerie lässt mich vermuten, dass Wölkchen sowohl das erste als auch das zweite Foto (#1) mit Blende 8 gemacht hat - es scheint sich also um ein- und dasselbe Foto zu handeln.

Erst das dritte Foto (#5) wurde mit Blende 16 gemacht. Hier treten die Flecken auch deutlicher hervor.

Vielleicht kann die TE die Sache klären.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beuteltier
Beuteltier kommentierte
Lieber Hans-Jürgen,
die Partikel bzw. Flecken müssen gleich aussehen, lediglich die Schärfe und der Kontrast ihrer Abbildung ist bei geschlosseneren Blenden höher.
 

Emi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nachdem sich ein Bekannter einen Kratzer in den Sensor "gereinigt" (Zitat: Ist nicht so schlimm.. sieht man erst ab Blende 11) hat die Frage: Worauf muss ich denn achten mit so einem Renigungsset?
 
2 Kommentare
lesitzki
lesitzki kommentierte
Für diese Reinigungssets war ich immer zu geizig. Seit 20 Jahren fotografiere ich digital. Meine D2x habe ich 10 Jahre genutzt. Nur mit Festbrennweiten - also ich habe sehr oft die Objektive gewechselt. Den Sensor habe ich drei mal sauber gemacht. Meine Df habe ich ca. 6-7 Jahre und den Sensor habe ich noch nie sauber gemacht. Ebenso meine Leica M, die ich seit 5 Jahren nutze.

Den Sensor an der D2x habe ich wie folgt gereinigt:
Material:
Microfaser-Brillentuch von Feelmann - das sind die besten
100% Äthanol - er ist zwar teuer aber er ist 100% rein und hinterlässt keine Putzstreifen. Der ist teurer wegen der Vergnügungssteuer.
alte Kreditkarte oder ähnliches
Glasscheibe

Die Kreditkarte wird auf die passende Breite zum Sensor geschnitten - ruhig ein wenig schmaler als der Sensor.
Das Microfasertuch wird ein wenig breiter geschnitten als die zugeschnittene Kreditkarte.
Das Microfasertuch wird um die Kreditkarte gelegt und mit Klebeband fixiert damit das Tuch nicht verrutschen kann.
Nun beginnt die Testphase mit den Alkohol. Das Microfasertuch wird mit den Alkohol angefeuchtet - nicht pitschnass gemacht. An der Glasscheibe testest du aus wie feucht das Tuch sein muss das genug Alkohol vorhanden ist zum säubern aber nicht zu viel das doch Streifen bleiben. Hast du das raus mit der passenden Feuchtigkeit, das ist auch Wetterabhängig, geht es an den Sensor, indem du immer in eine Richtung über den Sensor fährst 3-5 mal. Dann dein selbstgebautes Reinigungswerkzeug wenden und in die andere Richtung reinigen. Testfotos. Manchmal ist eine zweite Runde nötig. Also neues Microfasertuch zuschneiden und alles von vorn.
 
shovelhead
shovelhead kommentierte
So zwischen 96,4% und 98% je nach Wetter, Temperatur und Luftfeuchigkeit - 100% reiner Alkohol exstiert praktisch nicht und auch 99%iger Sprit ist stark hygroskopisch und hat Sekunden nach Öffnung der Flasche noch etwa 96,4% Reinheit
 

rollertilly

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Zum Abschluss ein kleines Update -mein Sensor ist sauber.

Insgesamt habe vier neue Swabs verbraucht und danach war der
Sensor sauber.

Vielen Dank für eure nette Hilfe.(y)

Hi Angela,
verrätst du der Vollständigkeit halber noch, welche Swabs du verwendest hast? Meine D7200 hat es dringend nötig, siehe (schlechtes) Urlaubsbild links und Testbild rechts. Danke dir.


51478090658_93800bc89b_b.jpg
 
2 Kommentare
Wölkchen
Wölkchen kommentierte
Moin Stefan,

Dein Sensor sieht ja so aus, wie meiner vor der Reinigung. ;)

Die Swabs mit der Flüssigkeit, habe ich hier bestellt. Die Lieferung ging
sehr schnell -16mm ist die richtige Größe für die Kamera.
Vorher hatte ich die 19mm und die Reinigung -siehe obigen Text-
ging voll daneben.

Viel Spaß beim Putzen.
 
rollertilly
rollertilly kommentierte
Der ist halt viel mit mir unterwegs :cool:

Hab mir das Set gerade beim großen Fluss bestellt. 1) weil wir dort keine Versandgebühren bezahlen und 2) weil die Bestellung von der Lensaid-Seite auch über Amazon geht. Ich bin gespannt ....
 
Oben Unten